Profilbild von cecesbuchpalast

cecesbuchpalast

aktives Lesejury-Mitglied
offline

cecesbuchpalast ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit cecesbuchpalast über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.05.2022

Wie würde eine Welt aussehen, in der Worte Narben hinterlassen?

DAS BRENNEN DER STILLE - Goldenes Schweigen (Band 1)
0

Das Konzept hinter der Geschichte hat mich von Anfang an fasziniert. Vor allem die Passagen, die den Kapiteln vorangestellt werden, geben einen interessanten Einblick in die Entwicklung der Ereignisse ...

Das Konzept hinter der Geschichte hat mich von Anfang an fasziniert. Vor allem die Passagen, die den Kapiteln vorangestellt werden, geben einen interessanten Einblick in die Entwicklung der Ereignisse und wie der neue Umstand, dass gesprochene Worte sich auf der Haut abzeichnen, von den Menschen erklärt wird.

Die Figuren waren mir von Anfang an sympathisch. Ich fand es gut, dass man als Leser nicht gleich alles über Olive und Kyle erfahren hat, sondern die beiden nach und nach kennenlernen konnte. So wollte ich anfangs unbedingt wissen, was Kyles Gabe ist und welches Wort auf Olives Rücken steht. Generell konnte ich mich gut in die Gefühlswelt und die Gedankengänge der beiden hineinversetzen und ihre Handlungen und Entscheidungen nachvollziehen.

Der Sprachstil war sehr angenehm, wobei ich sagen muss, dass es meiner Meinung nach zu viele Vergleiche gab. Oft waren diese gar nicht notwendig, um mir ein Bild von der Szene, dem Handlungsort oder dem Gefühl zu verschaffen.
Die Aufmachung von dem Paperback ist übrigens so schön. Olive tanzt über die Seiten hinweg und die Wörter auf dem Cover sind teilweise reingeritzt. Da hat der Vajona Verlag sich wirklich etwas Tolles überlegt!

Alles in allem ist Das Brennen der Stille ein wirklich tolles Buch, dass ich jedem empfehlen kann. Ich bin schon sehr auf den zweiten Band gespannt! Von mir gibt es 4,5 von 5 ⭐️.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2022

Eine interessante Interpretation der griechischen Mythologie

ORACULUM - Fall der Götter (Band 1)
0

Seit der Vajona Verlag dieses Buch angekündigt hat, habe ich mich auf die Geschichte gefreut. Umso glücklicher bin ich, dass ich sie vorab lesen durfte!

Anfangs fiel es mir sehr schwer, in die Handlung ...

Seit der Vajona Verlag dieses Buch angekündigt hat, habe ich mich auf die Geschichte gefreut. Umso glücklicher bin ich, dass ich sie vorab lesen durfte!

Anfangs fiel es mir sehr schwer, in die Handlung einzusteigen. Träume in Büchern sind etwas, das ich sehr selten mag. Auch wenn sehr schnell klar wird, was es damit auf sich hat, haben sie mir den Zugang zu der Protagonistin und der Geschichte doch erschwert. Aber gerade der philosophische Aspekt der Geschichte, den ich hier wegen des Spoilers nicht genauer erläutere, hat mir die Protagonistin näher gebracht.

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten hat mich die Story jedoch gepackt und ich konnte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie viele Bücher, in denen die griechische Mythologie eine Rolle spielt, ich gelesen habe, aber dieses fand ich sehr originell. Die Enthüllung am Ende war nicht überraschend, da ich sehr früh schon wusste, was da auf mich zukommt. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich recht hatte.

Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, gab es natürlich einen riesigen Cliffhanger, sodass ich schon super gespannt auf den zweiten Teil bin! (Kann jetzt bitte schon September sein?) Insgesamt bekommt Oraculum 4 ⭐️ von mir und eine Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2022

Konnte mich nicht mitreißen wie die ersten Bände

Paper Paradise
0

Puh, nach Ewigkeiten habe ich auch endlich mal Paper Passion beendet (baue momentan meinen SuB ab). Ich muss sagen, dass ich die ersten drei Teile aus der Reihe echt mochte, auch wenn manches Verhalten ...

Puh, nach Ewigkeiten habe ich auch endlich mal Paper Passion beendet (baue momentan meinen SuB ab). Ich muss sagen, dass ich die ersten drei Teile aus der Reihe echt mochte, auch wenn manches Verhalten der Charaktere eher fragwürdig war. Aber es hatte dennoch einen Suchtfaktor. Und dann kamen die anderen drei Bücher.

Paper Paradise habe ich jetzt als Hörbuch gehört. Dafür brauche ich meist nicht einmal einen Tag, aber in diesem Fall konnte ich immer nur stückweise zuhören, weil ich die Handlung zum Teil ziemlich unangenehm fand. Noch überspitzter als die anderen Teile.
Können wir mal kurz über den Konsum von Alkohol in diesen Büchern reden? Wie zur Hölle lebt Easton noch? Das ist es, was am unrealistischsten ist.

Das Ende war Kitsch pur. Ich dachte nur so: „Nicht wirklich, oder?“ Ich bin ganz froh, die Reihe jetzt beendet zu haben und dass keine weiteren Teile folgen, wobei ich mir vorstellen kann, dass irgendwann noch etwas zu den Zwillingen kommen könnte. Das würde ich im Leben nicht lesen.

Die ersten Teile der Reihe fand ich super. Nach Band 3 müsste man dann aber auch nicht mehr weiter lesen. Für Paper Paradise gibt es 3 ⭐️, weil es doch irgendwie in Ordnung war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2022

Eine interessante Idee

Warrior Cats. In die Wildnis
0

Wie ergeht es den Tieren, in diesem Fall Katzen, wenn sie aus dem Nest der Zweibeiner fortlaufen und nicht wieder zurückkehren? Das Autorenduo mit dem Namen Erin Hunter hat sich dazu eine sehr schöne Geschichte ...

Wie ergeht es den Tieren, in diesem Fall Katzen, wenn sie aus dem Nest der Zweibeiner fortlaufen und nicht wieder zurückkehren? Das Autorenduo mit dem Namen Erin Hunter hat sich dazu eine sehr schöne Geschichte ausgedacht. Kater Sammy, später Feuerpfote und zum Schluss Feuerherz erlebt eine ganz andere Welt außerhalb seiner gewohnten Umgebung.

Ich finde die Figuren sehr gut konzipiert und sehr individuell. Sie alle haben eine Aufgabe und ein Ziel. Sehr schnell wird klar, wer der Antagonist der Geschichte ist. Doch inwieweit seine Figur in die Geschehnisse eingreift, wird erst nach und nach deutlich. Die Handlung bricht gen Ende abrupt ab, sodass man mit sehr vielen Fragen zurückbleibt. Obwohl ein Krieger in ihm schlummert, hilft er gern anderen Katzen, die nicht einmal zu seinem Clan gehören und setzt sich für diese ein.

Auch wenn sich die Reihe eher an jüngere Leser richtet, fand ich die Handlung und die Entwicklung der Figuren sehr spannend. Ich werde definitiv auch den nächsten Band lesen! Von mir gibt es 5 ⭐️ und eine Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2022

Eine wundervolle Geschichte

Farbenasche & Seelentinte
0

Ich weiß wirklich nicht, wo ich anfangen soll. Vielleicht mit dem, was einem auf der ersten Seite bereits ins Auge fällt: Mit dem Schreibstil. Jeder Satz ist ein Gedicht an sich. Gefühle, Kämpfe und auch ...

Ich weiß wirklich nicht, wo ich anfangen soll. Vielleicht mit dem, was einem auf der ersten Seite bereits ins Auge fällt: Mit dem Schreibstil. Jeder Satz ist ein Gedicht an sich. Gefühle, Kämpfe und auch alles andere werden auf eine Art und Weise erzählt, wie ich sie noch nie gesehen habe. Es passt einfach zu der Geschichte und Feja.

Coryn und Asten sind zwei der Protagonisten (und auch meine Favoriten), wobei Erstere durch den Ich-Erzähler als eigentliche Hauptfigur heraussticht. Sie ist es auch, deren Schicksal mich am Ende am meisten berührt, am meisten bewegt hat. Als ich das letzte Kapitel gelesen habe, wollte ich mehr. Wollte wissen, wie es weitergeht. Wie sich ihr Leben entwickelt. Astens Entwicklung war neben Coryns die interessanteste. Ganz konnte er seine Ansichten nicht ablegen, aber so etwas ändert sich auch nicht von heut auf morgen.
Auch die Entwicklung der Freundschaft zwischen Coryn und Eduard war authentisch und sehr gut dargestellt!
Das Worldbuilding ist einfach großartig. Hyalen, Flusshusel, Lurixe und noch so viel mehr gibt es zu erkunden. Die Städte, die Reiche, alles für sich einfach einzigartig!

Anfangs war ich etwas über die Chronologie der Handlung verwirrt, doch als ich mehr auf die Zeitangaben geachtet habe, hat sich das sehr schnell gelegt. Der Anfang bildet einen Kontrast zum Ende. Nicht auf Handlungsebene, sondern auf der Strukturebene. Es fließen sehr viele Informationen auf einen ein, die zwar etwas aus dem Leben der Figuren zeigen, aber später nicht wieder aufgegriffen werden. Ab dem Übertreten nach Feja legt sich dies jedoch.

Alles in allem ist Farbenasche und Seelentinte ein wundervolles Buch, das ich jedem nur ans Herz legen kann. Die wunderbaren Figuren, mit denen man mitleiden und die man anfeuern kann. Die einzigartige Sprache. Das Worldbuilding. Einfach alles. 5 ⭐️ und eine riesengroße Leseempfehlung von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere