Profilbild von celinakunze

celinakunze

Lesejury Profi
offline

celinakunze ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit celinakunze über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2021

eine Reihe mit viel Potenzial

Zorngeboren - Die Empirium-Trilogie
0

Das Buch ist aus zwei verschieden Sichten geschrieben, einmal der von Eliana und Rielle. Beide haben etwas mit einander zutun, aber sie leben tausende von Jahren auseinander, doch eine Prophezeiung verbindet ...

Das Buch ist aus zwei verschieden Sichten geschrieben, einmal der von Eliana und Rielle. Beide haben etwas mit einander zutun, aber sie leben tausende von Jahren auseinander, doch eine Prophezeiung verbindet sie.

Ich muss sagen, dass ich die Idee echt wirklich total gut fand, mir haben die magischen Aspekte und auch die politischen sehr gefallen, aber ich finde beispielsweise während Rielles Prüfungen war es ein bisschen zu viel Info, wodurch ich ein bisschen überfordert war und es sich zwischen durch ein bisschen gezogen hat.

Durch den flüssigen Schreibstill haben aber diese Stellen zum Glück nicht allzu lange gedauert und vor allem Richtung Ende wurde es noch einmal richtig spannend. Ich hätte mir an der ein oder anderen Stelle noch ein bisschen mehr Beschreibung gewünscht, aber durch die Geschehnis war das nicht so schlimm, dass es etwas gefehlt hat.

Vor allem die Charaktere fand ich total gut und ich habe manche echt in mein Herz geschlossen, wie zum Beispiel Remy Elianas Bruder. Es gab aber auch einen Charakter, der finde ich Richtung Ende eine komplett andere Persönlichkeit hatte und es auch keine wirkliche Erklärung für für diesen Wechsel gab.

Die Welt in der die Geschichte spielt ist sehr politisch angehaucht, was dazu führt, dass man häufig etwas verwirrt ist. Es gibt leider auch vor allem in der Mitte stellen, die sich meiner Meinung nach etwa ziehen, wodurch die Spannung verloren geht.

Fazit:
Der Anfang und das Ende waren meiner Meinung nach die spannendsten Teile des Buches, da es sich in der Mitte in der Mitte etwas gezogen hat. Ein paar Charaktere waren mir etwa zu sprunghaft und nicht immer ganz authentisch, aber es gab auch Charaktere die ich einfach nur geliebt habe. Zwischendurch war es ein bisschen zu viel Information, aber sobald man einen Durchblick hatte war es echt spannend.
Ich gebe Zorngeboren 3.5/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

Tausend mal besser als Twilight

Crave
0

In Crave geht es um Grace, die zu ihrem Onkel und ihrer Cousine, welche ein Internat besitzen, nach Alaska zieht, da ihre Eltern bei einem Unfall gestorben sind.
Dort trifft sie auf Jaxon, der ihr wie ...

In Crave geht es um Grace, die zu ihrem Onkel und ihrer Cousine, welche ein Internat besitzen, nach Alaska zieht, da ihre Eltern bei einem Unfall gestorben sind.
Dort trifft sie auf Jaxon, der ihr wie auch viele andere der Schüler und Lehrer sehr komisch vorkommt.
Ständig passieren Grace Unfall, aber sind es überhaupt Unfälle oder ist jemand anderes Schuld daran.
Was für Geheimnisse verbirgt dieses Internat in der Wildnis von Alaska?

Das Buch wurde ja durch den Verlag mit Twilight promotet und verglichen, aber ganz ehrlich es ist tausend mal besser als Twilight.
Grace als Protagonistin ist komplett anders als Bella aus Twilight und auch die Handlung gleicht sich nicht wirklich mit Twilight.

Ich habe jede Seite des Buches geliebt.
Mir hat das Setting gefallen, da ich dieses Winterliche total liebe. Und diese Beschreibungen waren wirklich unfassbar gut. Ich hatte jedes Mal ein Bild vor Augen, beispielsweise bei der Szene mit den Nordlichter, die Jennifer die es Gelsen haben wissen bestimmt wovon ich rede. Es war einfach so wunderschön Beschreiben, dass ich einfach wirklich das Gefühl hatte dort zu seinen und zwischen den Nordlichtern zu schweben.

Auch die Charaktere waren so genial gemacht. Ich habe mich in Grace, Macy und Jaxon verliebt, weil man einfach diese Echtheit spürt, man merkt das die Autorin weiß was sie macht und weiß wie sie einen fühlen lässt.

Auch der Schreibstill war einfach nur traumhaft. Durch die Kapitel Überschriften und die Konversationen und Gedanken der Charaktere hat man wirklich gemerkt, dass die Autorin Humor hat. Ich musste so oft schmunzeln und lachen.
Und dann kam das Ende und uff Plottwist über Plottwist.
Ich bin manchmal ein bisschen verwirrt gewesen, weil so viel passiert ist, aber es hat irgendwie alles Sinn ergeben.
Aber einen Kritikpunkt habe ich tatsächlich und zwar spielt sich die ganz Handlung in fasst nur einer Woche ab.
Ich meine das ist ein bisschen kurz für das was da alles passiert.

Aber Leute lest es, es ist genial und wirklich tausendmal besser als Twilight.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

Absolutes Wohlfühlbuch

Keeping Dreams
0

Keeping Dreams war wirklich ein Buch, welches mich emotional echt mitgenommen hat.
Jede einzelne Seite war voller Emotionen und Liebe, dass man einfach nicht aufhören konnte darin zu versinken. Alleine ...

Keeping Dreams war wirklich ein Buch, welches mich emotional echt mitgenommen hat.
Jede einzelne Seite war voller Emotionen und Liebe, dass man einfach nicht aufhören konnte darin zu versinken. Alleine daran, dass ich es innerhalb eines Tages durchgesuchten habe, sollte zeigen, wie sehr ich dieses Buch und seine Charaktere geliebt habe.

Julian und Lily waren beide zwei Charaktere, die mich mit ihren Geschichten sehr berührt haben und beide waren so unfassbar genial geschrieben, dass man sich einfach in beide verlieben musste.

Genau so wie Band ein Keeping Secrets ist Band zwei einfach nur wahnsinnig gut und ich liebe auch hier in Band zwei die Charakter aus Band eins.
Julian kannte man ja auch schon auch Band eins, aber mit diesem Teil habe ich ihn einfach noch einmal mehr in mein Herz geschlossen.

Und auch Lily, welche in Teil zwei neu dazu gekommen ist hat ein ganz besonderen Platz in meinem Herzen bekommen.

Ich liebe das Setting in dem die Story spielt und einfach auch nur dieses Feeling und diese Vibes, die mir diese Reihe gibt.

Eine Sache, die mich nur ein bisschen gestört hat sind die letzten 100
Seiten, wo finde ich der letzte Konflikt sich ein bisschen an den Haaren herbei gezerrt gefühlt hat. Klar ich versteh, dass Julian sich in einer emotional schwierigen Lage befunden hat und viel in bestimmte Dinge hinein interpretieren kann, aber das hat zum Schluss nicht so ganz authentisch gewirkt, wie einfach davor.

Fazit:
Keeping Dreams ist ein total geniales Buch mit 100% wohlfühlen Faktor und ich könnte es wirklich einfach nur jedem in die Hand drücken.
Auch wenn mich die letzten 100 Seiten ein bisschen gestört haben war es wirklich ein absolut gelungenes Buch.
Von mir bekommt es 4,5/5⭐️
Und ich weiß es hat nicht 5/5⭐️, aber ich habe es wirklich so sehr geliebt, dass es doch irgendwie ein Highlight geworden ist 😅

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2021

Einfach nur wow!!!

Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen
0

Erst einmal ganz große Liebe für dieses Buch. Ich habe wirklich jede einzelne Seite geliebt. Und jetzt mal im Ernst was war das denn für ein gemeines Ende?!?!

Aber fangen wir mal ganz von vorne an. Ich ...

Erst einmal ganz große Liebe für dieses Buch. Ich habe wirklich jede einzelne Seite geliebt. Und jetzt mal im Ernst was war das denn für ein gemeines Ende?!?!

Aber fangen wir mal ganz von vorne an. Ich liebe diese Charakterei ich meine Poppy ist, auch wenn der Name anfangs etwas Gewöhnungs bedürftig war, eine wirklich starke und liebenswerte Protagonistin. Sie ist mutig und einfach nur genial.

Auch Hawke habe ich und Herz geschlossen, obwohl ich ihn anfangs etwas merkwürdig fand. Generell sind alle Charaktere so toll gestaltet und man kann wirklich mitfühlen, so dass bei mir auch die ein oder andere Träne geflossen ist.

Wie auch in jedem anderen Buch von Jennifer L. Armentrout ist auch hier der Schreibstill total angenehm und lässt sich total flüssig und leicht lesen.
Ich liebe vor allem die Beschreibungen und wer mich kennt weiß, dass ich auf so etwas sehr viel Wert lege.

Die Geschichte war durchgehend spannend, obwohl es mich ein bisschen genervt hat, dass man so wenig erfahren hat, warum Poppy so wichtig ist und was genau ihre Rolle ist. Aber es hat ja auch einen guten Grund, warum man es nicht weiß, denn Poppy weiß es ja selber auch nicht.

Und ganz ehrlich warum dieser letzte Satz, ich meine hatte sie diesen Satz weggelassen hatte ich locker bis nächstes Jahr auf die deutsche Übersetzung warten können, aber dann kam dieser Satz und jetzt habe ich die Englische Ausgabe Zuhause und will sie jetzt sofort unbedingt lesen.

Dieses Buch kann ich jedem nur ans Herz legen und mich persönlich konnte es zu 100% abholen. From Blood and ash ist definitiv ein Jahreshighlight für mich und bekommt 5+++/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2021

eine total süße Geschichte mit viel Liebe

Long Distance Playlist
0

Long Distance Playlist ist eine total süße Friends to Lovers Geschichte.
Ich habe wirklich jede einzelne Seite dieser total süßen Geschichte genossen.

Tara Egligton hat einen wirklich unfassbar guten ...

Long Distance Playlist ist eine total süße Friends to Lovers Geschichte.
Ich habe wirklich jede einzelne Seite dieser total süßen Geschichte genossen.

Tara Egligton hat einen wirklich unfassbar guten Schreibstill, wodurch man wirklich einfach nur durch die Seiten geflogen ist.
Durch diese wirklich angenehme Mischung aus Beschreibung, Monolog und Dialog fällt es einem sehr leicht mitzukommen und sich in die Charaktere reinzuversetzen.

Und wo ich gerade bei den Charakteren bin, die waren auch echt total süß geschrieben.
Ich habe Taylor und Isolde echt ins Herz geschlossen. Mit den Playlist und all den Erinnerungen ist die Freundschaft und die Liebe zwischen den beiden echt süß und genial geschrieben.

Ich lieb das Setting, vor allem bei Taylor, mit all dem Schnee und den Bergen. Und auch die Themen Snowboarden und Ballet waren total gut umgesetzt.

Fazit:
Ich habe die Geschichte echt geliebt, aber muss leider sagen, dass es mir zu öffentlich, was passieren wird. Es war einfach nichts wirklich Neues, aber die Geschichte war wirklich süß und ich kann es jedem empfehlen, der etwas für zwischen durch möchte.
Insgesamt gebe ich den Buch 3.5/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere