Profilbild von eherz

eherz

aktives Lesejury-Mitglied
offline

eherz ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit eherz über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2019

Ein Jahreswechsel auf Juist

Bratapfel am Meer
0

Dieser herzerwärmende Roman von Anne Barns ist Lesegenuss pur, egal ob gerade Winter ist oder man im Hochsommer am Strand liegt.

Die Intensivkrankenschwester Caro ist gerade dabei ihr Leben wieder in ...

Dieser herzerwärmende Roman von Anne Barns ist Lesegenuss pur, egal ob gerade Winter ist oder man im Hochsommer am Strand liegt.

Die Intensivkrankenschwester Caro ist gerade dabei ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu bringen, nachdem sich ihr Ehemann, wegen einer anderen Frau, getrennt hat und Caro aus der gemeinsamen Eigentumswohnung ausgezogen ist. Caros neue Wohnung ist eingerichtet und da Weihnachten vor der Tür steht, backt sie auch schon wieder diverse Leckereien. Da eine Kollegin über die Weihnachtsfeiertage erkrankt ist, springt Caro für sie ein und übernimmt den Dienst auf der Intensivstation für sie. Dabei trifft sie auf eine nett, ältere Patientin. Am Anfang sieht noch alles gut aus, aber plötzlich verstirbt diese Dame und hinterlässt Caro eine Kette mit der Bitte diese nach Juist zu ihrer großen Liebe Joringel zu bringen. Da Caro eine Woche Urlaub hat und sich vorgenommen hat spontaner zu werden, reist sie nach Juist. Dort wird sie herzlich von der Vermieterin aufgenommen und sofort in die Inselgemeinschaft integriert. Zusammen suchen sie Joringel und decken ein liebevolles Familiengeheimnis auf. Und Caro lernt am Ende, dass eine Woche Juist sehr viel verändern kann.
Der Roman ist mit sehr viel Liebe zum Detail geschrieben. Man fühlt sich sofort nach Juist versetzt und spürt fast den Küstenwind einem um die Nase pusten. Das Buch ist voll mit Handlung und zu keiner Zeit gibt es Längen oder wird es langweilig. Dieser Roman hat alle Zutaten, die zu einer guten Geschichte gehören, toller Handlungsort, klare handelnde Personen, viel Handlung, ein bisschen Krimi (aber ohne Leiche ), was für’s Herz und ein bisschen Dramatik. Also unbedingte Leseempfehlung.
Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde auf Loveleybooks kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hat aber in keinster Weise meine ehrliche Meinung beeinflusst.

Veröffentlicht am 17.09.2019

Auch ein Lottoladenbitzer ist nicht gefeid vor der Spielsucht

Guglhupfgeschwader
0

In Niederkaltenkirchen bahnt sich ein neuer Fall für den jubilierenden Franz Eberhofer an. Der Sohn der Lottoladenbesitzerin Nicole bitte Franz an einem schönen Samstagabend um Hilfe. Er hat sich durch ...

In Niederkaltenkirchen bahnt sich ein neuer Fall für den jubilierenden Franz Eberhofer an. Der Sohn der Lottoladenbesitzerin Nicole bitte Franz an einem schönen Samstagabend um Hilfe. Er hat sich durch Spielschulden in eine missliche Lage manöviert, aus der er ohne Hilfe nicht mehr herauskommt. Und als dann plötzlich auch noch eine Leiche im Lottoladen gefunden wird, laufen Franz und sein Kumpane Rudi zu Höchstform mit allen ermittlerischen Finessen auf.


Das Hörbuch wird von einem brillanten Christian Tramitz gelesen, der jeder spielenden Person durch Stimmlage/-farbe und auch diverser Dialekte und Tempi, den ihr eigenen Charakter einhaucht. Er ist das absolute Highlight dieses Hörbuchs. Die Geschichte an sich hat teilweise einige Längen, ist im Großen und Ganzen aber trotzdem spannen.

Das Hörbuch ist mir im Rahmen einer Hörnacht von Lovelybooks kostenfrei zur Verfügung gestellt worden, dies hat aber nicht meine ehrliche Meinung beeinflusst.

Veröffentlicht am 20.08.2019

Wenn plötzlich nichts mehr so ist wie vorher

An einem Sonntag im August
0

Suse und Niki sind beste Freundinnen und führen gemeinsam ein florierenden Haarsalon in Berlin. Suse ist allein erziehende Mutter von einem kleinen Sohn (Benny) und einer pubertierenden Tochter (Mel). ...

Suse und Niki sind beste Freundinnen und führen gemeinsam ein florierenden Haarsalon in Berlin. Suse ist allein erziehende Mutter von einem kleinen Sohn (Benny) und einer pubertierenden Tochter (Mel). Durch einen tragischen Unfall verlieren die beiden Kinder ihre Mutter, die verfügt hatte, dass Niki ihre Rolle übernehmen soll. D.h. Übernahme des Salons (inkl. aller Probleme) und die beiden Kinder, die natürlich gezeichnet sind von den Ereignissen.

Niki versucht so gut es geht, alle Fäden in der Hand zu halten und die hereinbrechenden Katastrophen zu meistern.

"An einem Sonntag im August" schildert auf sehr einfühlsame Weise das Leben nach einem großen Verlust und beleuchtet die Situation der Hinterbliebenen. Es zeigt auf, dass das Leben weitergeht, wie sich die Menschen durch den Verlust verändern und wie sie mit den Herausforderungen wachsen. Aber auch das Herz kommt in dieser Geschichte nicht zu kurz und am Ende gibt es ein neues Liebespaar...

Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks kostenfrei zur Verfügung gestellt, das hat aber meine ehrliche Meinung in keinster Weise beeinflusst.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Mit dem Bike zum Gardasee

Sommerträume am Gardasee
0

In Neles Leben klemmt es an allen Ecken und Enden. Ihre Karriere bei einer Zeitung stockt und auch ihr Lebenspartner ist nicht das Gelbe vom Ei. Als sich die beiden auf den Weg nach Südfrankreich, ihrem ...

In Neles Leben klemmt es an allen Ecken und Enden. Ihre Karriere bei einer Zeitung stockt und auch ihr Lebenspartner ist nicht das Gelbe vom Ei. Als sich die beiden auf den Weg nach Südfrankreich, ihrem alljährlichen Sommerreiseziel, machen, platzt Nele der Kragen, ständig muss sie sich Beschimpfungen von ihrem Partner Holger gefallen lassen und er bevormundet sie ständig. Kurzer Hand steigt sie zu einem völlig fremden Mann (Ron) an einer Tankstelle auf's Motorrad. Für beide ist diese Situation neu und beide fangen an ihr bisheriges Leben zu hinterfragen.

Dieser Roman ist sehr schön bildhaft geschrieben und es fehlt nicht an schönen Spielkulissen. Die Handlung wird auf jeder Seite stark vorangetrieben, so dass nie Langeweile aufkommt oder man einzeln Seiten überblättern möchte.
Alles in allem eine schöne Urlaubslektüre ohne viel Tiefgang, also perfekt zum Abschalten und entspannen ... und natürlich mit Happy End-Garantie.

Mir wurde dieses Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks kostenfrei zur Verfügung gestellt, das hatte aber keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Veröffentlicht am 15.07.2019

Holpriger Einstieg und dann Wohlfühlatmosphäre

Das Licht der Toskana
0

In dem Roman "Das Licht der Toskana" lernt der Leser 2 ältere Damen kennen, die sich im Alltag verfangen haben und sich selbst sowie ihre Talente verloren haben. Da die 3 Damen sich sympathisch sind und ...

In dem Roman "Das Licht der Toskana" lernt der Leser 2 ältere Damen kennen, die sich im Alltag verfangen haben und sich selbst sowie ihre Talente verloren haben. Da die 3 Damen sich sympathisch sind und sie einen Neuanfang wagen wollen beschließen sie in die Toskana zu reisen und somit ihren tristen Leben zu entfliehen.

Der Leser wird auf eine schöne Reise mitgenommen und kann förmlich den ganz speziellen Duft der Toskana riechen und sich in die tolle Landschaft Italiens hineinträumen.

Ich hatte so mein Schwierigkeiten ins Lesen zu kommen, da am Anfang die Perspektiven wechseln und das nicht mit Überschriften, Schriftarten oder ähnlichem abgesetzt ist. Als ein ganz schönes Durcheinander am Anfang. Sicherlich wird es besser, wenn man das Buch ein 2. Mal liest, dann sind einem die Charaktere vielleicht bekannt und man kann eher die Gedanken den einzelnen handelden Personen zu ordnen.

Alles in allem ein Wohlfühlroman vor einer Urlaubskulisse.