Profilbild von fullmoonchanie

fullmoonchanie

Lesejury Star
offline

fullmoonchanie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fullmoonchanie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2017

Interessante Vegigerichte

Green Bonanza
0

Das Cover allein ist schon so , dass man gleich Hunger bekommt.
Klar..ist ja auch ein Kochbuch, aber da gabs schon schlimmere.

Eigentlich bin ich nicht unbedingt der Fan von vegetarischen Gerichten, aber ...

Das Cover allein ist schon so , dass man gleich Hunger bekommt.
Klar..ist ja auch ein Kochbuch, aber da gabs schon schlimmere.

Eigentlich bin ich nicht unbedingt der Fan von vegetarischen Gerichten, aber man soll ja alles mal versuchen.
Also auch hier habe ich mich heran gewagt und die Rezepte klingen sehr lecker und sind auch relativ einfach zu verstehen und nachzukochen.
Die Bilder sind apetitlich und machen Apetit auf mehr.
Gerade die Kartoffelpizza ist wirklich lecker.
Ich versuche nach und nach einige der Rezepte auszuprobieren und mich durchzutesten.

Als Hobbyköchin kann ich das Kochbuch jedenfalls ruhig allen empfehlen, die gerne mal die vegetarische Küche ausprobieren wollen und leckere Ideen brauchen.

Veröffentlicht am 01.10.2017

Muss man nicht haben, kann man aber..

Arinas Sammelsurium
0

Keine Geschichte an sich , sondern kleine gezeichnte Anekdoten von Arina Tanemura und ihrem Leben.
Ich musste viel Schmunzeln.
Wer nicht viel erwartet, wird nicht enttäuscht und kann so mal einen kleinen ...

Keine Geschichte an sich , sondern kleine gezeichnte Anekdoten von Arina Tanemura und ihrem Leben.
Ich musste viel Schmunzeln.
Wer nicht viel erwartet, wird nicht enttäuscht und kann so mal einen kleinen Blick ins Leben einer Mangaka werfen.

Veröffentlicht am 30.09.2017

Faszinierend

10 Dance! 1
0

Eigentlich mag ich den zeichenstil der Zeichnerin nicht ganz so, allerdings hat mich die Geschichte gefesselt.
Ein Standarttänzer und ein Lateintänzer, die sich gegenseiten anfangs garnicht wirklich ausstehen ...

Eigentlich mag ich den zeichenstil der Zeichnerin nicht ganz so, allerdings hat mich die Geschichte gefesselt.
Ein Standarttänzer und ein Lateintänzer, die sich gegenseiten anfangs garnicht wirklich ausstehen können, aber viel voneinander lernen können.

Endlich mal etwas andere, als die tyische 0815 Story.

Veröffentlicht am 12.05.2021

Leider nicht ganz überzeugend....

Trust in Us - Nur du und ich
0

Ich hatte mich richtig auf das Buch gefreut, weil ich den Klappentext total spannend fand und auch die Leseprobe mich eigentlich überzeugt hatte.

Das Cover finde ich persönlich richtig schön. Ich mag ...

Ich hatte mich richtig auf das Buch gefreut, weil ich den Klappentext total spannend fand und auch die Leseprobe mich eigentlich überzeugt hatte.

Das Cover finde ich persönlich richtig schön. Ich mag den romantischen Touch und die Stimmung, die es vermittelt. Auch die Farbgebung ist genau meins.

Die Geschichte um Caroline und Jeff, die Journalistik Studentin und den Footballspieler, fand ich als Grundidee eigentlich richtig gut.
Leider konnte mich aber die Erzählweise nicht überzeugen.
Caroline ist mir nie richtig sympathisch geworden und ich hatte anfangs sogar Probleme in die Geschichte reinzukommen.
Ich war irritiert, was anfangs alles passierte, was normalerweise erst im Laufe eines Buches kommt. Der erste Sex und gleich das auflösen von Jeff's Geheimnis, war mir schlichtweg zuviel und zu früh.
Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, worauf hin das Buch eigentlich zusteuert, wenn wir doch praktisch alles gleich auf den Tisch geworfen bekommen.

Vielleicht bin ich etwas altmodisch, aber die erste Sex, praktisch in den ersten 20 Seiten, hat mich irgendwie total gestört.
Ich hab da irgendwie keine Anziehungskraft gespürt, nur das sie praktisch gleich im Bett gelandet sind und ich mich gewundert hatte, was ich verpasst hab und was da gerade passiert ist.

Jeff selbst war für mich die sympathischste Person. Er ist nicht der übliche Superstar und wirkte mit der Situation, irgendwie ein bisschen überfordert.
Auch seine Geschichte, die dunkle Vergangenheit tut mur Leid und wie das ganze dann mit Caroline abläuft.

Die Geschichte, die nichtmal 300 Seiten hat, wirkt für mich ein bisschen durcheinander gewürfelt und übereilt. Ich hätte mir gerne mehr Zeit für die Figuren gewünscht und einige Abläufe anders getimed.
Ich mag die Grundidee immernoch total gerne, nur mit der Umsetzung komm ich nicht wirklich klar.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.11.2020

Eigentlich solide Story mit Schwächen...

Breakaway
3

Für mich war dieses Buch ein kleines Experiment.
Ich bin eigentlich nicht unbedingt der Fan von Büchern, die in Deutschland spielen. Da gibts nur ein paar seltene Ausnahmen.
Bei Breakaway hat mich allerdings ...

Für mich war dieses Buch ein kleines Experiment.
Ich bin eigentlich nicht unbedingt der Fan von Büchern, die in Deutschland spielen. Da gibts nur ein paar seltene Ausnahmen.
Bei Breakaway hat mich allerdings die Story total interessiert.
Lias Geheimnis hat mich neugierig gemacht und ich wollte unbedingt wissen, wieso sie so fluchtartig verschwunden ist.

Das Cover persönlich finde ich wunderschön.
Die Farben und dieses krakelierte der Oberfläche passt zu dem Thema des Buches.

Lias Geschichte beginnt mit einer Flucht. Sie nimmt den nächsten Bus nach Berlin und reist ohne Planung dorthin.
Etwas ratlos strandet sie in Berlin und landet bei Phuong im Cafe, wo sie eigentlich nur das Wlan nutzen möchte, um sich eine Unterkunft zu suchen.
Dort trifft sie auch auf Noah, den sie ohne es zu bemerken, den Kopf verdreht.
In den nächsten Tagen treffen sie immer wieder aufeinander und kommen sich näher, während Lia versucht ihre Zukunft neu auszurichten und mit der Gegenwart klar zu kommen.
Doch dann holt sie ihre Vergangenheit ein, vor der sie geflohen ist und Noah findet heraus, dass sie ihm nicht die ganze Wahrheit über sich gesagt hat....

Ich bin ehrlich gesagt etwas zwiegespalten, was das Buch betrifft. Die Story selbst fand ich eigentlich richtig gut. Es ist ein modernes Thema und Cybermobbing und sexueller Missbrauch sind mehr den je wichtige Themen, die nicht totgeschwiegen werden sollten.
Trotzdem hatte ich einige Probleme mit dem Buch. Nicht nur, dass es sich anfangs für mich extrem gezogen hat, bis mal etwas passiert ist und man etwas mehr über die Figuren erfahren hat, auch dieses ewige Schweigen, was Lia den nun passiert ist, hat mich genervt. Genauso Noahs hin und her, wegen Lia und das Vorhalten ihrer Fehler. Genauso dieser Wirrwarr um seine Familie, wo man auch bis zum Schluß braucht, um zu erfahren, was wirklich passiert ist.
Was mich am meisten gestört hat und meiner Meinung nach der größte Fehler im Buch ist ist, dass Lia ihre Peiniger vollkommen ungeschoren davon kommen lässt und alles Böse was ihr geschehen ist, einfach vergessen will.
Das ist ein falsches Zeichen an Opfer solcher Verbrechen und sollte so auf keinen Fall gehandhabt werden.
Täter müssen bestraft werden, damit sie verstehen, was sie getan haben.
Das ist der Punkt, der wirklich bei mir den Abzug bringt.
Da hätte man definitiv anders Handeln können.

Ansonsten ist die Geschichte modern und flüssig geschrieben. Aich wenn ich nicht gleich gut reingekommen bin, fand ichs dennoch gut lesbar und auch die Figuren, sympathisch. Gerade Phuong und Kyra waren meine liebsten Figuren.
Ich bin schon auf die nächsten Bücher gespannt und hoffe, dass sie etwas anderes mit Kyras Vergangenheit umgehen.

Alles in allem eine solide Geschichte mit ein paar Schwächen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl