Profilbild von gwensleszeiten

gwensleszeiten

aktives Lesejury-Mitglied
offline

gwensleszeiten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit gwensleszeiten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.01.2018

Ein wirklich spannender Roman

Das göttliche Mädchen
1 0

Ich liebe die griechische Mythologie, daher war ich auch sofort offen für dieses Buch. Doch leider war ausgerechnet das meiner Meinung nach die größte Schwachstellung in diesem Buch. Ansonsten hat mir ...

Ich liebe die griechische Mythologie, daher war ich auch sofort offen für dieses Buch. Doch leider war ausgerechnet das meiner Meinung nach die größte Schwachstellung in diesem Buch. Ansonsten hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, er ist flüssig, locker und hat etwas fesselndes, auch das Cover sieht ganz gut aus. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die Story so gut wie nicht langatmig war.

In diesem Buch geht es darum, dass Kate und ihre Mutter nach Eden ziehen, da ihre Mutter die letzten Wochen ihres Lebens in ihrem Heimatsort verbringen möchte. Daher fährt Kate, ihre sterbenskranke Mutter, an ihrem Geburtstag nach Eden. Als sie auf Henry trifft verändert sich alles. Henry behauptet er sei Hades, der Gott der Unterwelt, welcher ihr ein unausschlagbares Angebot macht: Kate bekommt mehr Zeit mit ihrer Mutter, wenn sie im Gegenzug Henrys Wintermädchen wird. Das bedeutet auch das Kate sich sieben Prüfungen unterziehen muss, die bis jetzt kein einziges Mädchen überlebt hat.

Die Hauptprotagonistin ist Kate, die einem von Anfang an sympathisch erscheint. In den letzten Jahren hat Kate sich hautsächlich um ihr sterbenskranke Mutter gekümmert, denn sie ist selbstlos und mutig. Des Weitern kommt sie ganz gut mit Henrys Enthüllung klar, als so manch andere.
Henry ist ein spannender Protagonist, der durch seine Vergangenheit und Grund seiner Suche nach einem Wintermädchen umso interessanter erscheint. Während der Handlung bleibt Henry oftmals distanziert und öffnet sich im Vergleich zu Kate sehr wenig.
Des Weitern passiert zwischen Kate und Henry recht wenig, dennoch bleibt das Buch spannend und interessant.

Fazit:
Ein spannender und interessanter Roman, mit einem wirklich tollen Schreibstil. Leser die eine richtige Lovestory erwarten werden eher enttäuscht von dem Buch sein, doch allen anderen empfehle ich es auf jeden Fall. Einen Stern muss ich jedoch abziehen, da mir die griechische Mythologie etwas gefehlt hat.

Veröffentlicht am 04.01.2018

Einfach nur unglaublich

Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5
1 0

Ich liebe Celaena. Ich liebe und bin süchtig nach Sarah. J Maas Schreibstil und nach all ihren Büchern. Aufgrund dessen das Throne of Glass zu meinen Lieblingsreihen zählt, musste ich auch sofort Celaenas ...

Ich liebe Celaena. Ich liebe und bin süchtig nach Sarah. J Maas Schreibstil und nach all ihren Büchern. Aufgrund dessen das Throne of Glass zu meinen Lieblingsreihen zählt, musste ich auch sofort Celaenas Geschichte lesen und das Buch war fantastisch, einzigartig und unglaublich spannend. Ich hatte es regelrecht verschlungen. Auch das Cover ist einfach nur der Hammer.
Das Buch beinhaltet fünf Kurzgeschichten, die über Celaenas Leben berichten, bevor sie zu der Assassin des Königs wurde.
Der Schreibstil von Sarah J. Maas ist wie immer hervorragend flüssig und locker. Sie schafft es den Leser durch ihren unvergesslichen Stil zu fesseln.

Die Story beginnt mit der sechzehnjährigen Celaena, Arobynn Hamels Protegé, Ardalans Assassin und die Rivalin von Sam Cortland, der ewige Zweite und immer in ihrem Schatten stehen muss.
Auch wenn Sam und Celaena Rivalen sind erlebt man wie sie innerhalb der Novellen zusammen gegen Unterdrückung und Ungerechtigkeit und für ihre Freiheit kämpfen, so merken beide das sie nicht ganz so unterschiedlich sind wie sie anfangs dachten. Wer bereits den ersten Teil von Throne of Glass gelesen hat, weiß wie dieses Buch rund um Celaena und Sam enden wird.

Durch dieses Buch konnte man Celaena auf jeden Fall mehr lieben und noch besser verstehen, denn all das schreckliche was Celaena durchleben musste, hätten andere nicht mal überlebt. Des Weiteren lernen wir den einzigartigen Sam Cortland kennen ?. Durch dieses Buch versteht man auch besser, wie das schlechte Verhältnis zwischen Celaena und Arobynn entstanden ist.

Fazit:
Dieses Buch ist unglaublich. So viele Dinge werden einem immer klarer, die einen anfangs in den Throne of Glass Büchern verwirrten. Auch liebe ich den unvergesslichen Humor von Celaena Sardothien, der mich jedes Mal zum Lachen bringt. Celaena ist und bleibt für mich die Beste Protagonistin, die es je gab und ist die Königin der Assassinen.

Veröffentlicht am 03.08.2018

Eine Liebesgeschichte zwischen Glanz, Glamour und Täuschung

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles
0 0

Meine Meinung:
Vor einiger Zeit habe ich die Paper Princess Reihe von Erin Watt gelesen, da diese mir richtig gut gefallen hat, musste ich auch „When it`s real“ lesen. Ein Pluspunkt für die Story ist, ...

Meine Meinung:
Vor einiger Zeit habe ich die Paper Princess Reihe von Erin Watt gelesen, da diese mir richtig gut gefallen hat, musste ich auch „When it`s real“ lesen. Ein Pluspunkt für die Story ist, dass diese Geschichte in einem Band zusammengefasst ist, so muss man nicht lange auf weitere Folgebände, wie bei Paper Princess warten ?. Die Story beinhaltet viele Klischees, dennoch ist sie gut gemacht. Auch ist sie sehr vorhersehbar, dennoch schafft Erin Watt es einen auf eine wundervolle Reise mitzunehmen.

Cover und Schreibstil
Das Cover ist einfach traumhaft schön, es ist verträumt, farbenfroh und macht sich richtig gut in meinem Bücherregal. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, es ist flüssig und locker. So fesselt Erin Watt den Leser an das Buch , sodass man es regelrecht verschlingt und nicht mehr aus den Händen legen kann. Durch die tolle Schreibweise konnte man mit den Charakteren mitfiebern und leiden. Des Weiteren wird das Buch abwechselnd aus Vaughns und Oakleys Sicht erzählt.

Protagonisten
Die Hauptprotagonistin Vaughn ist mir von Beginn an sympathisch. Denn sie ist sehr pflichtbewusst, bodenständig und unterstützt ihre Familie so gut sie kann. Letzteres ist auch der Grund, weshalb sie sich dazu entschließt die Fake Freundin eines berühmten Sängers zu werden. Durch diesen Vertrag verdient sie genug Geld für ihre Familie. Denn ihre Familie steht für sie an erster Stelle.
So es fällt einem sehr leicht sie ins Herz zu schließen.
Bei Oakley fällt es einem etwas schwerer, denn er ist arrogant, überheblich und großspurig. Daher war er am Anfang nicht nur Vaughn unsympathisch. Im Verlauf der Story erhält man immer mehr Einblicke in Oakleys Leben, sodass man hinter seine Fassade blicken kann und sein wahres Ich entdeckt.

Hier handelt es sich um zwei Charaktere, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Doch bald fängt es zwischen den beiden an zu knistern. Auch wenn Vaughns und Oakleys Leben größtenteils im Rampenlicht spielt, bietet die Geschichte tolle Momente im Alltag, sowie mit Freunden und Familie. Vor allem die Szenen mit Vaughns Familie haben mir richtig gut gefallen.

Fazit:
Vaughns und Oakleys Geschichte ist leidenschaftlich, voller Herz und Liebe. Eine Story, die man innerhalb weniger Stunden verschlingt und einem Charaktere zum Schwärmen bietet. Denn von Seite zu Seite schließt man Oak und Vaughn immer mehr ins Herz. Das Duo Erin Watt hat mal wieder einen einzigartigen Roman geschaffen. Auch wenn ich nichts zu bemängeln habe, kann ich dem Buch nur 4,5 Sterne geben, da mir noch das Gewisse etwas gefehlt hat.

Veröffentlicht am 03.08.2018

Ein einzigartiger Fantasy Roman

Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten
0 0

Meine Meinung:
Auf Instagram habe ich so viel positives über „Sturmtochter“ von Bianca Iosivoni erfahren, wodurch mir klar wurde das ich das Buch auch lesen musste, um mir ein eigenes Bild machen zu können. ...

Meine Meinung:
Auf Instagram habe ich so viel positives über „Sturmtochter“ von Bianca Iosivoni erfahren, wodurch mir klar wurde das ich das Buch auch lesen musste, um mir ein eigenes Bild machen zu können.
Die Autorin erzählt uns die Geschichte größtenteils aus Avas Sicht. Die Hauptprotagonistin Ava führt ein Doppelleben, tagsüber geht sie wie jedes andere Mädchen in die Schule und nachts geht sie mit dem gutaussehenden Lance auf die Jagd nach Elementaren. Elementare sind schreckliche und seltsame Kreaturen.

Cover und Schreibstil
Tolles Cover, passt perfekt zu der beschriebenen Protagonistin. Dennoch gilt das Cover meiner Meinung nach nicht zu den schönsten, auch wenn es ein Hingucker ist. Der Schreibstil von Bianca Iosivoni gefällt mir wie immer richtig gut, denn er ist locker und flüssig. Auch schafft sie es gekonnt Spannung aufzubauen. Die Autorin hat eine einzigartige Welt erschaffen, in der man sich sofort wohlfühlt und man das Gefühl hat mitten im Geschehen steckt. Durch die detaillierte Schreibweise, lässt es sich leicht mit den Protagonisten mitfiebern und mitleiden. Ab und zu gab es jedoch Stellen die sehr langatmig waren.

Protagonisten
Ava ist eine einzigartige Protagonistin. Ich fand sie von Anfang an sehr sympathisch, auch ihre Entwicklung innerhalb der Story hat mir richtig gut gefallen. Für mich persönlich ist sie auch eine sehr starke, unabhängige, selbstbewusste und mutige Protagonistin, da sie jede Nacht auf die gefährliche Jagd nach Elementaren geht.
Neben Ava lernt man auch noch viele weitere Nebencharaktere kennen und lieben.
Wie zum Beispiel der gutaussehende und geheimnisvolle Lance, der Ava jede Nacht auf die Jagd begleitet. Auf einigen Seiten beginnt es zwischen den beiden sogar zu knistern. Dennoch spielt die Liebesgeschichte eine sehr nebensächliche Rolle.
Dann wäre noch Avas beste Freundin Brianna und der von sich selbsteingenommene Reid. Während ich das Buch gelesen habe, bewunderte ich wie Bianca Iosivoni es nur schafft, die ganzen Protagonisten authentisch zu beschreiben. Auch gibt es zwischen den Charakteren einige Schlagabtausche, die einen zum Lachen und Schmunzeln bringen.

Fazit:
Bianca Iosivoni hat mal wieder einen einzigartigen Fantasy Roman geschaffen. Mit viel Liebe hat sie tolle Charaktere gezaubert, die man sich durch ihren detaillierten Schreibstil gut vorstellen kann. Ein weiterer Pluspunkt ist das wunderbare Setting, denn die Story spielt in dem einzigartigen Schottland. Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, habe ich mir nicht nur vorgenommen gespannt auf den nächsten Teil zu warten, sondern auch ganz bald Schottland zu besuchen. Einen Stern muss ich jedoch abziehen, da es ab und zu Stellen gab die sehr langatmig waren.

Veröffentlicht am 28.06.2018

Ein unglaublicher Roman

After Work
0 0

Meine Meinung:
Das ist das erste Buch seit langem, welches definitiv fünf Sterne verdient hat.

In diesem Roman steht zwar eine Lovestory im Vordergrund, dennoch hat es viel mehr zu bieten als das. Denn ...

Meine Meinung:
Das ist das erste Buch seit langem, welches definitiv fünf Sterne verdient hat.

In diesem Roman steht zwar eine Lovestory im Vordergrund, dennoch hat es viel mehr zu bieten als das. Denn hier geht es auch darum, dass Frauen lernen sollen mit ihrem Körper zufrieden und glücklich zu sein, egal ob dick oder dünn, groß oder klein, denn jede ist auf ihre ganz eigene Art bewundernswert. Leider vermittelt die Werbebranche ein ganz anderes Bild, von perfekten Models mit perfekten Kleidergrößen. In dieser Story erfährt man so viel über dieses Thema und ist oftmals auch emotional mitgenommen, denn es gibt viele Kritiker die nicht akzeptieren können das Frauen die nicht eine Modelfigur besitzen auch besonders oder schön sein können.

Cover und Schreibstil
Das Cover ist einfach nur wunderschön, ebenso der Schreibstil. Durch ihre lockere und flüssige Art erschafft die Autorin einen Roman den man nicht mehr aus den Händen legen kann. Auch die Charaktere sind unglaublich gut in Szene gesetzt und die ganze Handlung ist unglaublich gut gelungen.

Protagonisten
Die Story wird abwechselnd aus Lexias und Adams Sicht erklärt.
Die erste Hauptprotagonistin ist die 28-jährige Lexia. Sie ist eine unglaublich starke und mutige junge Frau. Aufgrund ihrer Vergangenheit hat sie oft mit ihrem Selbstwertgefühl zu kämpfen. Doch im Laufe des Buches legt sie eine wunderbare Wandlung hin für die man sie nur bewundern kann. Auch wenn das Buch nicht in der Ich-Perspektive geschrieben ist, kann man sich wunderbar in sie hineinversetzten, wodurch man ihre Handlungen und Gefühle besser nachvollziehen kann.
Der zweite Hauptprotagonist ist der attraktive, unnahbare und erfolgreiche 36-jährige Adam. Ebenso wie Lexia hat auch er mit einer schlimmen Vergangenheit zu kämpfen.
Für ihn war nie etwas wichtiger als die Firma von Roy, seinem Chef zu übernehmen. Als er dann jedoch die freigewordene Arbeitsstelle in der Firm, wo auch Lexia arbeitet bekommt wird er zu ihrem Chef. Schnell beginnt es zwischen den beiden zu knistern.
Und Adam muss entscheiden was ihm wichtiger ist die Firma oder eine Beziehung…

Fazit:
Das Buch konnte in jeder Hinsicht glänzen, durch seinen Schreibstil, das Cover, die süße Liebesgeschichte, die unglaublich wichtigen Themen die hier diskutiert werden und vieles mehr. Daher kann ich jedem dieses Buch ans Herz legen und sagen, das jeder auf seine ganz eigene Art wunderbar ist.