Profilbild von gwensleszeiten

gwensleszeiten

Lesejury Profi
offline

gwensleszeiten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit gwensleszeiten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2019

Eine gelungene Fortsetzung

Fire & Frost, Band 2: Vom Feuer geküsst
0

Ich habe mich so gefreut, als ich erfahren habe, dass der zweite Teil von Fire and Frost erscheinen wird. Hier an der Stelle vielen Dank an den Ravensburger Verlag, dass ihr mir ermöglicht habt den zweiten ...

Ich habe mich so gefreut, als ich erfahren habe, dass der zweite Teil von Fire and Frost erscheinen wird. Hier an der Stelle vielen Dank an den Ravensburger Verlag, dass ihr mir ermöglicht habt den zweiten Teil einer meiner Lieblingsreihen zu lesen <3.
„Fire and Frost: Vom Feuer geküsst“, beginnt genauso spannend wie der erste Band.
In diesem Roman erfährt man mehr über die Welt der Fire and Frostbloods, ihre Gaben und wie die Minaxe vor langer Zeit entstanden sind. Spannend ist, dass man hier Sudesien, die Heimat der Firebloods und andere Fireblood kennenlernt. In Sudesien lernt Ruby den Umgang mit ihren Fähigkeiten und findet einiges über ihre wahre Herkunft heraus.
Sehr interessant sind die Meisterprüfungen an denen Ruby teilnehmen muss um ein Fireblood Meister zu werden.
Leider gibt es in dem Buch keiner Karte von der Welt der Fire und Fostblood um sich alles besser vorstellen zu können.

Cover und Schreibstil
Das Cover ist genauso schön wie das des ersten Bandes, jedoch muss ich ehrlich sagen das mir das Cover der englischen Version besser gefällt. Der Schreibstil von Erin Watt ist unglaublich flüssig und locker. Auch schafft sie es gekonnt an den passenden Stellen Spannung aufzubauen. Die Protagonisten sind sehr authentisch und fast alle sympathisch geschrieben. Gerade Kai hat mir unglaublich gut gefallen und es bahnt sich hier eine interessante Dreiecksgeschichte zwischen Ruby, Kai und Arcus an. Die Geschichte bietet viele neue Überraschungen, unerwartete Wendungen, Orte und viele Facettenreiche Personen.

Protagonisten
Neben der starken Hauptprotagonistin Ruby, lernt man auch den Draufgänger und Pirat Kai. Er ist ein Fireblood der einst bei der Königin in Ungnade gefallen ist und durch Rubys Hilfe auf Widergutmachung hofft. Kai ist ein positiver, gut gelaunter und witziger Charakter, der auch ganz gekonnt im Flirten ist.
Die Königin Nalani, der Firebloods ist eine wahre, edle und mächtige Herrscherin, die mit Leidenschaft und Härte ihr Land Sudesien regiert.
Ruby stellt sich oft die Fragen, was hinter der harten Fassade der Königin steckt und was ist mit dem zweiten Minax geschehen, der ja angeblich im Land der Firebloods ist?

Fazit:
Das Buch ist eine gelungene Fortsetzung zum ersten Band. Leider dauert es noch einige Monate bis der letzte und dritte Band der Reihe erscheint. Einen halben Stern muss ich jedoch abziehen, da es für mich schöner und besser gewesen wäre, wenn vorne noch eine Landkarte von Rubys Welt wäre. Jedoch freue mich schon sehr wie es mit Ruby, Arcus und Kai und ihren Kampf gegen die dunklen Mächte weitergehen wird.

Veröffentlicht am 09.12.2018

Ein wunderschöner und tiefgründiger Roman

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe
0


Seit ich die Paper- Reihe gelesen habe, bin ich ein großer Fan von Erin Watt. Die Bücher von Erin Watt bedeuten für mich, Unterhaltung, Entspannung und einfach nur abschalten und Lesen. Deshalb habe ich ...


Seit ich die Paper- Reihe gelesen habe, bin ich ein großer Fan von Erin Watt. Die Bücher von Erin Watt bedeuten für mich, Unterhaltung, Entspannung und einfach nur abschalten und Lesen. Deshalb habe ich mich riesig gefreut, als „One small Thing“ erscheinen ist.
Der Klappentext hat auch sehr vielversprechend geklungen, eine Mischung aus Drama und ganz viel Emotion.
Dieses Buch beinhaltet viel mehr als man glaubt, neben Drama auch Mobbing und Schuld. Typisch Erin Watt ist es ein sehr tiefgreifender Roman geworden, denn dieses Buch regt definitiv zum Nachdenken auf. Auch hat man sich oft gefragt wie man in dieser Situation reagieren würde?

Cover und Schreibstil
Das Cover ist wunderschön und hat Regentropfen, die tastbar sind. Es erinnert an ein Fenster, auf das Regentropfen gefallen sind. Der Schreibstil, des Autoren Duo ist wie auch schon in den anderen Büchern locker und luftig, in Kombination mit liebenswerten und einzigartigen Charakteren. Die Story ist nicht Klischeehaft geschrieben, sondern wirkt unglaublich realistisch.

Protagonisten
Die Hauptprotagonistin ist Lizzie, die sich aber in Beth um genannt hat. Seit ihre Schwester bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen ist, wird sie von ihren Eltern überbehütet. Man erkennt schnell wie hart das Leben für Beth geworden ist.
Beth hat in mir gespaltene Gefühle ausgelöst, einerseits hatte ich unglaubliches Mitleid mit ihr, aber andererseits wollte ich sie einfach nur schütteln. Denn durch ihr Verhalten ist sie für einige Situation und Dinge selber verantwortlich, denn Beth fühlt sich nicht gerecht behandelt, schlägt aber oft den falschen Weg ein um dies zu ändern.
Eine wichtige Rolle in diesem Buch spielen auch ihre Freunde. Man merkt schnell das jeder Beth beschützen möchte, jedoch erwarten sie so einiges von ihr und nehmen vieles was sie sagt gar nicht ernst. Auch sind sie nicht immer nett zu ihr. So ist man wütend auf ihre Freunde und hat Mitleid für Beth.
Und dann gibt es noch Chase. Er ist mein Lieblingscharakter im Buch. Er versucht stark zu bleiben und alles Negative um ihn herum zu ignorieren. Auch versucht er Beth auf Abstand zu halten, was ihm nicht so ganz gelingen mag… (wenn ihr mehr erfahren wollt, müsst ihr das Buch selber lesen ?)

Fazit:
Mit „One Small Thing“ haben die Autoren einen weiteren fesselnden Roman geschaffen, den man nicht mehr aus den Händen legen kann.

Veröffentlicht am 09.12.2018

Ein unglaublich, wunderschöner und weinachtlicher Roman

Merry Mary Christmas
0

Eigentlich bin ich kein großer Fan von weihnachtlichen Romanen, was größtenteils daran liegen mag, dass ich bis jetzt noch keinen Spannenden gelesen habe. Daher war ich anfangs etwas skeptisch als die ...

Eigentlich bin ich kein großer Fan von weihnachtlichen Romanen, was größtenteils daran liegen mag, dass ich bis jetzt noch keinen Spannenden gelesen habe. Daher war ich anfangs etwas skeptisch als die liebe Mirka mir ihren Roman zugeschickt hat. Die Idee hinter dem Buch gefällt mir unglaublich gut ebenso die Umsetzung. Durch einige großartigen Spannungsmoment konnte die Autorin mich richtig überraschen und hebt sich so von anderen Autoren deutlich ab. Dieses Buch ist eine perfekte Kombination aus Romantik, Humor und Spannung. Des Weiteren wird hier eine süße und einzigartige Liebesgeschichte, geschickt mit einigen Krimi-Elementen verknüpft.

Cover und Schreibstil
Das Cover passt perfekt zu Weihnachten und sieht mit den blauen Tönen sehr ansprechend aus. Des Weiteren passt es auch richtig gut zur Story. Der Schreibstil von Mirka Mai ist unglaublich flüssig und locker, da sie sehr fesselnd und spannend schreibt, konnte ich das Buch innerhalb eines Tages verschlingen.

Protagonisten
Mit dieser einzigartigen und stimmungsvollen Geschichte, schafft es die liebe Mirka die Protagonisten sehr lebhaft zu beschreiben. Man kann sich richtig gut in Mary hineinversetzten und mit ihr mitfiebern. Sie ist wirklich ein Schatz und mein Lieblingscharakter aus der Story. Ein weiteres Highlight war der gutaussehende James, in dem man sich schon von Anfang an verliebte ?.
Des Weiteren gibt es in diesem Roman natürlich viel mehr Charaktere zum Kennenlernen.

Fazit:
Es handelt sich hier um einen humorvollen und unglaublich spannenden Roman, der ein perfekter Begleiter für die kalte Jahreszeit ist.
Liebe Mirka, es sollte mehr weihnachtliche Romane geben wie deine und ein großes Lob an deinen Buchtitel der einfach nur perfekt ist!!

Veröffentlicht am 09.12.2018

Sein spannender und tiefgründiger Roman

Never Let You Go
0

Ich habe so viele negative Bewertungen und Worte über „Never let you go“ gefunden, jedoch habe ich mich nicht davon abschrecken lassen und mir ein eigenes Bild vom Roman gemacht.
Und ganz ehrlich, ich ...

Ich habe so viele negative Bewertungen und Worte über „Never let you go“ gefunden, jedoch habe ich mich nicht davon abschrecken lassen und mir ein eigenes Bild vom Roman gemacht.
Und ganz ehrlich, ich verstehe wieso viele Leser sich negativ äußern, denn hier wird ein sehr ernstes und schwieriges Thema behandelt. Jedoch finde ich das die Autorin das schwierige Thema richtig angegangen ist und nichts beschönigt hat, idem sie sehr authentisch und realistisch darüber erzählt hat.
Seit dem ersten Band hat mich die Geschichte um Will und Katie bewegt, wie beide um ihre Liebe und die damit resultierenden Probleme zu kämpfen haben. Mir hat es gut gefallen, dass die Geschichte im zweiten Band nicht nur aus Katies und Wills Perspektive geschrieben ist, sondern auch aus der Sicht des Täters. So hat man erfahren was für eine schreckliche und verabscheuende Person er ist.

Cover und Schreibstil
Das Cover ist schon wie beim vorherigen Band ein richtiger Hingucker und sieht fantastisch im Bücherregal aus. Der Schreibstil ist unglaublich flüssig und locker, durch ihre fesselnde und spannende Art kann man das Buch nicht mehr aus den Händen legen.

Protagonisten
Ebenso wie im ersten Band ist Katie eine toughe und starke junge Frau, die versucht trotz der schrecklichen Ereignisse ein normales Leben zu führen. Seit des ersten Bandes bin ich ein großer Fan von der Beziehung zwischen Katie und Ethan. In dieser Fortsetzung erfahren wie nicht nur wie sie wieder zusammenkommen, sondern auch wie sie versuchen ihre Beziehung zu halten. Dies ist mit ganz viel Emotion verbunden. Ich habe mich jedes Mal riesig über ihr Glück gefreut, da beide es wirklich verdient haben ein ruhiges und friedliches Leben zu führen. Neben den ganzen süßen und verführerischen Szenen kommen auch brutale hinzu. Mit denen ich nicht gerechnet habe. Jedoch wird Ethan/Will immer Katies Held bleiben…

Fazit:
Dieses Buch wird genauso zu meinem Favoriten, wie der erste Band. Denn es ist spannend, fesselnd und berichtet meiner Meinung nach richtig über dieses ernste Thema. Am besten hat mir jedoch das Ende gefallen, da ich nie damit gerechnet habe. Eine Sache die ich durch dieses Buch gelernt habe ist, dass man nicht immer auf die negativen Bewertungen hören muss, sondern sich einfach mal ein eigenes Bild vom Roman machen muss.

Veröffentlicht am 03.08.2018

Eine Liebesgeschichte zwischen Glanz, Glamour und Täuschung

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles
0

Meine Meinung:
Vor einiger Zeit habe ich die Paper Princess Reihe von Erin Watt gelesen, da diese mir richtig gut gefallen hat, musste ich auch „When it`s real“ lesen. Ein Pluspunkt für die Story ist, ...

Meine Meinung:
Vor einiger Zeit habe ich die Paper Princess Reihe von Erin Watt gelesen, da diese mir richtig gut gefallen hat, musste ich auch „When it`s real“ lesen. Ein Pluspunkt für die Story ist, dass diese Geschichte in einem Band zusammengefasst ist, so muss man nicht lange auf weitere Folgebände, wie bei Paper Princess warten ?. Die Story beinhaltet viele Klischees, dennoch ist sie gut gemacht. Auch ist sie sehr vorhersehbar, dennoch schafft Erin Watt es einen auf eine wundervolle Reise mitzunehmen.

Cover und Schreibstil
Das Cover ist einfach traumhaft schön, es ist verträumt, farbenfroh und macht sich richtig gut in meinem Bücherregal. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, es ist flüssig und locker. So fesselt Erin Watt den Leser an das Buch , sodass man es regelrecht verschlingt und nicht mehr aus den Händen legen kann. Durch die tolle Schreibweise konnte man mit den Charakteren mitfiebern und leiden. Des Weiteren wird das Buch abwechselnd aus Vaughns und Oakleys Sicht erzählt.

Protagonisten
Die Hauptprotagonistin Vaughn ist mir von Beginn an sympathisch. Denn sie ist sehr pflichtbewusst, bodenständig und unterstützt ihre Familie so gut sie kann. Letzteres ist auch der Grund, weshalb sie sich dazu entschließt die Fake Freundin eines berühmten Sängers zu werden. Durch diesen Vertrag verdient sie genug Geld für ihre Familie. Denn ihre Familie steht für sie an erster Stelle.
So es fällt einem sehr leicht sie ins Herz zu schließen.
Bei Oakley fällt es einem etwas schwerer, denn er ist arrogant, überheblich und großspurig. Daher war er am Anfang nicht nur Vaughn unsympathisch. Im Verlauf der Story erhält man immer mehr Einblicke in Oakleys Leben, sodass man hinter seine Fassade blicken kann und sein wahres Ich entdeckt.

Hier handelt es sich um zwei Charaktere, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Doch bald fängt es zwischen den beiden an zu knistern. Auch wenn Vaughns und Oakleys Leben größtenteils im Rampenlicht spielt, bietet die Geschichte tolle Momente im Alltag, sowie mit Freunden und Familie. Vor allem die Szenen mit Vaughns Familie haben mir richtig gut gefallen.

Fazit:
Vaughns und Oakleys Geschichte ist leidenschaftlich, voller Herz und Liebe. Eine Story, die man innerhalb weniger Stunden verschlingt und einem Charaktere zum Schwärmen bietet. Denn von Seite zu Seite schließt man Oak und Vaughn immer mehr ins Herz. Das Duo Erin Watt hat mal wieder einen einzigartigen Roman geschaffen. Auch wenn ich nichts zu bemängeln habe, kann ich dem Buch nur 4,5 Sterne geben, da mir noch das Gewisse etwas gefehlt hat.