Cover-Bild When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 03.04.2018
  • ISBN: 9783492061087
Erin Watt

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Roman
Lene Kubis (Übersetzer)

Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Rockstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2018

viel MEHR als ich erwartet habe, eine "Traum"-Welt beschrieben in einer fantastischen Geschichte

1 0

Wenn man jetzt denkt, noch ein Roman mit einem arroganten heißen Popstar und dem nette, aber doch sexy, Mädchen von neben an, hat man an sich zwar recht, aber dieser Roman hat irgendwie seine Einzigartigkeit.


In ...

Wenn man jetzt denkt, noch ein Roman mit einem arroganten heißen Popstar und dem nette, aber doch sexy, Mädchen von neben an, hat man an sich zwar recht, aber dieser Roman hat irgendwie seine Einzigartigkeit.


In dem Buch geht es darum, dass Vaughn Geld braucht um, zusammen mit ihrer Schwester, die Rechnungen bezahlen und um das college ihrer jüngern Bürder finanzieren zu können.
Oakley ist berühmter Musiker, aber mit seinem Erfolg steht es nicht zum besten, denn er hat seit zwei Jahren kein neues Album rausgebracht und liefert zuviele schlechte Schlagzeilen.
Die Idee von Oakleys PR-Team: ein normales bodenständiges Mädchen als Fake-Freundin um sein Image zu verbessern.
Vaughn bekommt zwar viel Geld, aber will sie dafür wirklich ein Jahr lang eine Lüge leben und was ist mit ihrem Freund?

Vaughn ist 17 und ihre Eltern sind vor zwei Jahren gestorben. Sie hat eine Schwester (Paisley,24) und Zwillingsbrüder (Shane, Spencer, 12). Sie hat die Schule ein Jahr früher beendet um ein Jahr Geld für die Familie zu verdienen.

Oakley ist 19 und Popstar seit er 14 ist. Grad läuft es nicht mehr wirklich. Außerdem ist er recht einsam (auch was die Familie angeht)

Das Buch hat einfach einen rundum perfekten Aufbau und die perfekte Geschichte (gute Bücher will man ja immer ausführlicher so auch hier, aber, es war trotzdem außreichend.
Als ich gemerkt habe dass das Buch dem Ende zugeht, dachte ich nur, nein ich will noch soo viel mehr, ich will die Geschichte noch nicht verlassen!!!).
Hintergrund und die Geschichte an sich sind berührend, lustig, streitig, spannend bzw. eher aufregend, romantisch, dramatisch und süß.


Was ich ja sehr liebe und hier perfekt umgesetzt Umgesetzt wurde sind die Perspektiven aus der weiblichen und männlichen Protagonisten Sicht. Meistens zwei Kapitel von ihr und eins von ihm im Wechsel. cool ist dabei auch, dass immer über dem Text dann das Kapitel angegeben ist und ob die sicht vom ihm oder ihr ist steht dann blasser über der Kapitel und den ersten beiden Zeilen vom Text.

Zusätzlich sind auch die Namen der Hammer, vorallem Vaughn, Oakley, Tyrese und Paisley.

Der Schreibstill hat mir richtig richtig gut gefallen, denn er war passend zur Geschichte und richtig locker. Man konnte fließend lesen und somit noch mehr in die Gescichte eintauchen. Auch Ausdrücke wie chick, usw., die eher weniger in Bücher stehen sind vorhanden. Dadurch kriegt man nochmal einen kleinen Kick.
Ein kleines Highlight sind die Seitenzahlen, denn diese stehen nicht allein am Seitenende, nein davor bzw. danach steht jeweils noch @-Zeichen (Hat was mit der Geschichte zu tun, findet raus was)

Richtig geil sind die Streiterein der beiden Protagonisten. Sie kontern sich immer Gegenseitig und man hat richtig viel Spaß den Beiden "zuzuhören".
Den es ist nicht bösartig sondern streitlustig, genervt und auch flirty. (Ein Beispiel ist als Oakley Vaughn Baby nennt und sie ihn dann daraufhin frägt ob er auf Kinder stünde)

Was in so einem Buch natürlich nicht Fehlen darf sind die bösen Manager und PR-Leute. Was die da alles so verlangen und vorschreiben ist zum lachen und ärgern.

Auch Bodyguards sind vorhanden und ich finde es gut, dass diese auch als Personen wahrgenommen werden.


Oben hatte ich ja schon genannt, dass dieser Popstar-normalesMädchen-Roman anders ist. Dies kommt auch viel davon dass der Schreibstill, die Geschichte, usw. der Hammer ist.
Aber auch davon dass dieses Buch nicht gleich die Klischee-Eifersucht rausholt (Ist ja oft das Mädchen und/oder ihre Freundinnen)
(, aber diese könnte auch gar nicht oft vorkommen, denn leider wird gar nicht viel über das "Starleben" erzählt, mir hätte es gefallen wenn die Tour mehr in die Handlung einbezogen wird. Sehr Schade)
und dass immer aneinader vorbei "geredet" wird, wenn überhaupt geredet wird. Also dieses Buch legt schneller die Tatsachen auf den Tisch (sehr gut!!!)


Achtung SPOILER:



Witzig war es als Oakley sein Twitter-Account-Passwort wollte.

Zum totlachen fand ich es als nicht Oakley sondern sein Bodyguard Tyrese beim Fondueessen erkannt wurde.

Die gepostete Biler waren mir zu wenig beschrieben.

Richtig süß war dass trösten von Oakley als Vaughns Freund W den Kommentar vom Stapel gelassen hat. Und dass er meine Süße gedacht hat.

Ich hätte gerne mehr Szenen von der Tour gehabt.

Veröffentlicht am 20.02.2019

Rockstar trifft good Girl

0 0

Es geht um Vaughn die denn berühmten Rockstar Oakley Ford trifft. Sie sollen eine Schein Beziehung führen. Vaughn ist einverstanden denn sie braucht das geld . Aber schnell merkt sie das Oakley kein Abgehobenrr ...

Es geht um Vaughn die denn berühmten Rockstar Oakley Ford trifft. Sie sollen eine Schein Beziehung führen. Vaughn ist einverstanden denn sie braucht das geld . Aber schnell merkt sie das Oakley kein Abgehobenrr Typ ist und es wird es vlleicht mehr als nur einen Schein Beziehung ?

Das Cover ist schön schlicht gehalten das vielleicht nicht jeden anspricht aber das Buch ist sehr gut geschrieben

Veröffentlicht am 07.01.2019

Oak´s und Vaughn´s Geschichte ist besonders

0 0

Eigentlich hat Vaughn diesen Job nur wegen des Geldes angenommen, doch dummerweise ist Oak Ford nicht nur super heiß, sondern hat Köpfchen, ist liebenswürdig und steht zu 100% auf sie. Die Geschichte ...

Eigentlich hat Vaughn diesen Job nur wegen des Geldes angenommen, doch dummerweise ist Oak Ford nicht nur super heiß, sondern hat Köpfchen, ist liebenswürdig und steht zu 100% auf sie. Die Geschichte ist denke ich, nicht diese klassiche ''Star verliebt sich in armes Mädchen'' Geschichte, sondern von Grund auf doch anders. Sie soll seine Fake-Freundin sein, doch bei Fake bleibt es nicht sehr lange, denn die beiden entwickeln Gefühle für den jeweils anderen und das auf eine ganz süße Art und Weise. Vaughn versucht alles um sich dagegen zu wehren, denn eigentlich hat sie einen festen Freund, der allerdings alles andere als verständnisvoll mit ihr umgeht und sich schließlich von ihr trennt. Oak ist zuckersüß, versucht sie mit allem was geht für sich zu gewinnen und findet auch wieder Inspiration für sich selbst.

Erin Watt kennt man ja bereits durch ihre Paper-Reihe, die mir allerdings nur bis zum dritten Band gefallen hat. Dieses Buch ist wieder etwas besonders, aht mich zum lachen gebracht und ich konnte auch in den schwierigen Phasen mitfühlen. Vaughn ist bestimmt keine einfache Person, aber durch ihr Mitgefühl dennoch sehr liebenswert.

Man fliegt regelrecht durch die Seiten und es bleibt durchwegs spannend. Etwas enttäuschend fand ich allerdings ihr erstes Mal. Da hätte ich mir ein wenig mehr Gefühl erhofft, das ist eigentlich mein einziger Minuspunkt.

Veröffentlicht am 09.12.2018

Schwaches Leseerlebnis

0 0

Nachdem ich die Royal-Serie gelesen habe, war ich sehr auf den neuen Roman des Autoren Duos Erin Watt gespannt. Leider wurde ich diesmal von ihnen enttäuscht.

Aus Geldnot stimmt die 17-jährige Vaugh Bennet ...

Nachdem ich die Royal-Serie gelesen habe, war ich sehr auf den neuen Roman des Autoren Duos Erin Watt gespannt. Leider wurde ich diesmal von ihnen enttäuscht.

Aus Geldnot stimmt die 17-jährige Vaugh Bennet zu, die fake Freundin von dem berühmten Sänger Oakley Ford zu spielen. Gleichzeitig versucht Vaught die Beziehung mit ihrem echten Freund W aufrechtzuerhalten, was sich als schwierig herausstellt. Mit der Zeit kommen sich Vaugh und Oakley immer näher.

Der Schreibstil von dem Autoren Duo Erin Watt war wie erwartet sehr gut.

Leider fand ich die Geschichte ab der Mitte des Romans ziemlich langweilig und fad. Es ist zu viel auf einmal passiert und ich habe keine wirkliche Entwicklung gesehen.

Zu Beginn der Geschichte fand ich Vaugh sehr sympathisch. Sie ist nicht auf den Kopfgefallen und schlagfertig.

Oakley hingegen mochte ich gar nicht. Er ist arrogant, ein bisschen rücksichtslos gegenüber Vaugh. Gegen Ende des Romans ist mir Oakley sympathischer als Vaugh. Er weiß, was er fühlt und öffnet sich Vaugh und ihrer Familie. Vaugh ist mir am Ende zu blind und naive gewesen. Sie hat für mich eher eine Rückentwicklung vollzogen.

Fazit

„When ist real“ konnte mich leider weder mit seiner Geschichte noch mit seinen Charakteren wirklich überzeugen.

Veröffentlicht am 06.12.2018

Sooo toll!

0 0

INHALT:
Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben ...

INHALT:
Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Rockstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?

MEINUNG:
Erin Watt ist ein Autorinnen-Duo, von dem u.a. meine Lieblingsautorin Elle Kennedy Teil ist. Paper Princess ist wohl ihr berühmtestes und bekanntes Buch, welches auf Deutsch erschienen ist. When it’s real ist ein Einzelband.

Die Geschichte wechselt zwischen ER und SIE, Oakley und Vaughn. Oakley ist 19 Jahre und schon seit er 14 ist ein absoluter Rockstar. Vaughn ist 17 und ein ganz normales Mädchen, welches leider seine Eltern verloren hat und nun zusammen mit ihren Geschwistern lebt. Beide leben in völlig verschiedenen Welten und könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch Vaughn soll genau die richtige sein, um Oakleys Image aufzubessern.

Ich fand es völlig faszinierend, auf gute und schlechte Weise, wie man so eine PR-Strategie entwickelt. Twitter spielt als Social Media Instrument auch eine tragende Rolle. Es werden am Anfang der Kapitel immer wieder Texte eingestreut, um die Wirkung von Oakley und Vaughn als Fake-Paar und den geplanten (und auch ungeplanten) „Pärchenaktionen“ zu verdeutlichen. Ich kann mir gut vorstellen, dass sowas genau so auch in der Realität passiert.

Erin Watt zeigt auch auf, was es für Oakley bedeutet so ein Leben zu führen. Denn er hat zwar alles und bekommt auch alles, aber der Preis dafür ist wirklich hoch, denn sein Privatleben wird in komplett in den Medien ausgebreitet. Ich würde nicht mit ihm tauschen wollen. Ihm ist das aber voll und ganz bewusst. Mit seinen 19 Jahren wirkt er recht reif, was sicher auch an seinem Weg liegt, den er gegangen ist, aber er entwickelt sich in diesem Buch auch und gewinnt noch mehr an Reife dazu. Im Gegensatz zu Vaughn weiß er aber ganz genau, was er will. Vaughn hat das Herz am rechten Fleck, keine Frage, aber in vielem ist sie deutlich unsicherer als Oakley, was aber auch ok ist für ihr Alter.

Ihre Liebesgeschichte entwickelt sich genau im richtigen Tempo. Mit fast 500 Seiten erschien mir das Buch für einen Young Adult Roman recht umfangreich, aber tatsächlich ist hier keine Seite zu viel. Mich hat die Geschichte sofort in ihren Bann gezogen. Ich mochte das Hickhack zwischen den beiden am Anfang, dass mehr von Gleichgültigkeit geprägt war, vor allem von Vaughns Seite, da es nur ein Job für sie ist am Anfang. Ich mochte es, dass er nicht der absolute Bad Boy war. Wenn er sich schlecht benommen hat, blieb das für mich im Rahmen und sie ist auch nicht völlig unschuldige Mädchen. Sie waren mir beide einfach die ganze Zeit sehr sympathisch. Schade, dass es hier keinen zweiten Teil oder ein Spin-Off gibt, denn die Liebesgeschichte ihrer Schwester ist auch sehr interessant.

FAZIT:
When It’s real mochte ich wahnsinnig gerne. Die beiden Protagonisten, obwohl noch sehr jung, waren einfach die absoluten Sympathieträger. Man bekommt einen richtig guten Einblick in das Leben eines berühmten Sängers samt all seiner Licht- und Schattenseiten. Besonders gefiel mir auch das Tempo, in dem sich die Liebesgeschichte entwickelt hat. Absolutes Lese-Highlight für mich!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.