Profilbild von herzblattbuecher

herzblattbuecher

Lesejury Profi
offline

herzblattbuecher ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit herzblattbuecher über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.07.2020

Eine fesselnde Geschichte mit spannenden Thriller-Elementen

Der Sommer, in dem es zu schneien begann
0

Mein erstes Buch von Lucy Clarke hat mir gut gefallen! Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Der Prolog war vielversprechend und spannend. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und ...

Mein erstes Buch von Lucy Clarke hat mir gut gefallen! Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Der Prolog war vielversprechend und spannend. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und sehr bildhaft. Die Naturbeschreibungen waren wunderschön und man hatte das Gefühl, den Ort genau vor Augen zu sehen. Die Geschichte wurde aus der 3. Perspektive erzählt, wodurch man die Perspektive aller dargestellten Figuren gut nachvollziehen kann. Meiner Meinung nach eignet sich das Buch sehr gut als leichte Strandlektüre für Zwischendurch. Die Charaktere wurden sehr detailliert und tiefgründig dargestellt. Insbesondere die weibliche Protagonistin Eva war mir sehr sympathisch, auch wenn ich mich nicht immer so wie sie entschieden hätte. Die Handlung war durchgehend spannend, jedoch etwas vorhersehbar. Die Liebesgeschichte stand meiner Meinung nach nicht im Vordergrund, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass diese etwas tiefgründiger beschrieben worden wäre. Das Ende ist eher offen gestaltet und lässt dem Leser viel Interpretations-Spielraum. Ich kann das Buch jedem empfehlen und freue mich sehr auf die weiteren Bücher der Autorin!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2020

Eine süße und einzigartige Liebesgeschichte

It was always you
0

"It was always you" konnte mich durch seine besondere und erfrischend einzigartige Geschichte überzeugen. Die Protagonisten Ivy und Asher waren mir auf Anhieb sympathisch. Insbesondere Ivy habe ich gleich ...

"It was always you" konnte mich durch seine besondere und erfrischend einzigartige Geschichte überzeugen. Die Protagonisten Ivy und Asher waren mir auf Anhieb sympathisch. Insbesondere Ivy habe ich gleich in mein Herz geschlossen, da ich mich gut in sie hineinversetzen und mich gut mit ihr identifizieren konnte. Auch Asher fand ich als Figur sehr interessant. Gerne hätte ich etwas mehr über ihn und seine Vergangenheit erfahren. Außerdem finde ich das Innenleben und die Gestaltung des Buches super süß, da es sehr gut zu dem Hobby von Ivy passt. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und humorvoll. Gegen Ende des Buches zieht sich das Buch etwas, doch den Großteil ist die Geschichte spannend, sodass ich das Buch am liebsten nicht aus der Hand gelegt hätte. Auch die Nebencharaktere waren mir sofort sympathisch! Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung des Buches und auf die Geschichte von Noah! Alles in Allem kann ich das Buch jedem empfehlen, der eine süße und besondere New-Adult-Geschichte sucht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2020

Leider kein überzeugender New-Adult-Roman

Game on - Mein Herz will dich
0

"Game on" konnte mich leider nicht wirklich von sich überzeugen. Der Schreibstil der Autorin war in Ordnung, da er flüssig und leicht verständlich war. Leider waren mir die Charaktere nicht wirklich sympathisch ...

"Game on" konnte mich leider nicht wirklich von sich überzeugen. Der Schreibstil der Autorin war in Ordnung, da er flüssig und leicht verständlich war. Leider waren mir die Charaktere nicht wirklich sympathisch und auch die Nebencharaktere hat man nicht wirklich kennengelernt. Insbesondere die weibliche Protagonistin Anna konnte mich nicht von sich überzeugen und hat mich mit ihrer launischen und widersprüchlichen Art oft auf die Palme gebracht. Ich konnte sie in ihren Gedanken und Handlungen einfach nicht nachvollziehen. Zudem hat sie sich einige Male sexistisch geäußert. Auf den ersten 300 Seiten des Buches habe ich nach einem Problem gesucht. Die Storyline habe ich daher nicht wirklich verstanden und das Buch ging für mich erst so richtig ab der 400. Seite los. Der Geschichte hat es an Spannung gefehlt. Meiner Meinung nach hätte man die Handlung auf 200 Seiten runterbrechen können. Leider bedient sich das Buch einigen Klischees. Alles in Allem kann ich das Buch leider nicht weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2020

Klischeehafte New Adult Story

Truly
0

Aufgrund des großen Hypes um dieses Buch habe ich sehr hohe Erwartungen an die Geschichte gehabt, welche jedoch nicht erfüllt werden konnten.
Der Einstieg in das Buch fiel mir schwer, da die Sätze meiner ...

Aufgrund des großen Hypes um dieses Buch habe ich sehr hohe Erwartungen an die Geschichte gehabt, welche jedoch nicht erfüllt werden konnten.
Der Einstieg in das Buch fiel mir schwer, da die Sätze meiner Meinung nach kompliziert und lang gestaltet wurden. Zwar wurden die Charaktere sehr ausführlich beschrieben und als Leser erhielt man einen Einblick sowohl in die Gedanken- und Gefühlswelt von Andie und von Cooper, dennoch bin ich nicht mit ihnen warm geworden, da ich sie in ihren Handlungen und Aussagen nur sehr schwer nachvollziehen konnte. Die wenigen Dialoge, die es zwischen den Protagonisten gab, waren meines Erachtens nach sehr oberflächlich. Auch wenn es in dem Buch eigentlich hauptsächlich um die Beziehung zwischen Andie und Cooper ging, lag der Fokus meines Erachtens nach nicht vollständig auf den beiden Protagonisten. Als Leserin interessierten mich die Figuren June und Mason mehr. Auch das Ende des Buches konnte mich leider nicht umstimmen. Allerdings möchte ich nochmal erwähnen, dass es sich hierbei nur um meine persönliche Meinung handelt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Fantasy Roman mit viel ungenutztem Potenzial

Rabenprinz
0

"Rabenprinz" von Margaret Rogerson ist ein Fantasy-Roman, welcher vielversprechend beginnt. Mir gefällt die Idee hinter dem Buch und auch der Schreibstil der Autorin hat mir aufgrund der bildhaften Darstellungen ...

"Rabenprinz" von Margaret Rogerson ist ein Fantasy-Roman, welcher vielversprechend beginnt. Mir gefällt die Idee hinter dem Buch und auch der Schreibstil der Autorin hat mir aufgrund der bildhaften Darstellungen gut gefallen. Meiner Meinung nach hat die Geschichte von Isobel und Rook viel Potenzial, welches jedoch leider im Verlauf der Handlung nicht genutzt wird. Mit den beiden Protagonisten und der Welt bin ich während des Lesens leider nicht warm geworden. Es fehlte mir an Tiefgründigkeit. Die Liebesgeschichte zwischen Isobel und Rook konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Ich hätte mir gewünscht, mehr über Rook und seine Vergangenheit zu erfahren. Generell gab es viele Stellen im Buch, welche angeklungen, jedoch daraufhin nicht weiter erwähnt wurden. Der Handlungsverlauf ergab für mich oftmals keinen Sinn. Außerdem fehlte es der Geschichte an Spannung und aufregenden Wendepunkten. Auch das Ende des Buches konnte ich nur wenig nachvollziehen. Die Autorin ließ mich ratlos und mit einigen Fragezeichen im Kopf zurück.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere