Profilbild von ilay99

ilay99

Lesejury Star
offline

ilay99 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ilay99 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2018

Einfach wundervoll, Tiefgründig & Herzzereissend

All In - Tausend Augenblicke
2

Inhalt: Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück ...

Inhalt: Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren.

Mir hat dieses Buch von der ersten Seite an super gut gefallen. Es war das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe und es wird definitiv nicht das Letztes gewesen sein, denn ich bin absolut begeistert von ihrem Schreibstil! Ich bin durch die Kapitel regelrecht geflogen, musste aber immer wieder aufhören weil der Leseabschnitt zu Ende war.
Beide Protagonisten waren mir von Anfang an total sympathisch. Von ihrer ersten Begegnung an bis hin zum Ende hat für mich einfach alles gestimmt.

Dass Kacey und Johnah auf einer Wellenlänge sind, hat man sofort gespürt, ebenso wie die passende Chemie zwischen ihnen. Beide haben in der Vergangenheit etwas erlebt, dass sie geprägt hat.Wie diese Probleme und der Kampf beider damit beschrieben worden ist, ebenso wie die Gefühle waren grandios und vollkommen authentisch. Die Entwicklung der Beziehung zwischen den Beiden, war nicht zu schnell oder zu langsam. Die Anziehung zwischen den Beiden war von Anfang an da, man durfte aber auch miterleben wie sich die beiden immer besser kennenlernen und dieser Aspekt, ist einfach für mich sehr wichtig gewesen.
Es war dennoch nicht langatmig, es gab kaum Füllszenen in dem Buch und wenn dann haben sie mich nicht gestört.
Was ich außerdem noch sehr toll fand war, dass es diesmal einen weiblichen „Badboy“ am Anfang gab und nicht wie in anderen Büchern immer der Typ die typischen „Badboy“ Merkmale hatte.

Das Cover hatte direkt mein Intresse geweckt und ich finde es einfach sehr schön. Das Feuer spielt meiner Meinung nach eine große Rolle. Ein Streichholz verkohlt nach geringer Zeit und es ist von vornherein klar, dass die Beziehung eventuell zwischen Jonah und Kacey nicht lange andauern wird. Sie haben nur eine kurze Zeit miteinander, aber geben all ihre Gefühle und ihre Liebe in diese Beziehung, daher finde ich auch, dass der Titel zum Buch passt.

Ich will es kurz halten, denn das Buch ist einfach nur grandios und ihr müsst es einfach lesen.
Ich kann nur sagen, dass dieses Buch definitiv zu meinen Jahreshighlights gehört.
Am Ende hat mich das Buch zum weinen gebracht und das schafft nicht jedes Buch.
Das Buch ist einfach wundervoll, Tiefgründig & Herzzereissend genauso wie ich diese Renzension benannt habe.

Veröffentlicht am 16.07.2019

Hervorragendes Ende?

Immerwelt - Das Erbe
0

Klappentext:
Während Immerwelt in Krieg und Dunkelheit versinkt, wird eines immer klarer: Die beiden Sphären Troika und Myriad müssen sich vereinen, sonst sind sie dem Untergang geweiht. Um die ewige Feindschaft ...

Klappentext:
Während Immerwelt in Krieg und Dunkelheit versinkt, wird eines immer klarer: Die beiden Sphären Troika und Myriad müssen sich vereinen, sonst sind sie dem Untergang geweiht. Um die ewige Feindschaft zu überwinden, wollen die junge Ten und ihr Freund Killian den mächtigen Prince of Ravens vernichten. Dafür wollen sie, die Troikanerin, und er, der Myriader, ihre Liebe besiegeln und den Bund eingehen. Aber nichts läuft wie geplant, und plötzlich müssen Ten und Killian einander neu vertrauen lernen. Ihr Ziel scheint unerreichbar. Wie weit werden sie gehen, um Immerwelt zu retten?

Meinung:
Ich liebe die Welt die Gena Showalter hier erschaffen hat, es ist einfach einzigartig. Sie beschreibt diese auch immer sehr detailliert und bildhaft, dass ich mich während des Lesens manchmal vollkommen verliere.
Aber was mich fast bei jedem Buch bis jetzt gestört hat in dieser Reihe ist der Anfang. Man kommt jedes mal sehr schlecht in die Geschichte rein, die ganzen E-Mails verwirren mich immer, aber vielleicht bin ich die Einzige, die das so empfindet.
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und war richtig gespannt wie die Trilogie enden wird. Und ich wurde nicht enttäuscht, ich bin sehr zufrieden mit diesem Ende.
Der Schreibstil war wieder einmal sehr flüssig und ich habe das Buch innerhalb von ein paar Tagen durch gelesen, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Es gab ein paar Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte, aber ein paar waren wirklich leider voraussehbar und das ist auch leider mein zweiter Kritikpunkt.
Ten hat sich in den Büchern wirklich weiter entwickelt was ich sehr gut finde, sie nimmt die Sachen in die Hand und weiß was sie machen will.
In den anderen Bändern war sie immer sehr unschlüssig, aber auch wenn sie falsche Entscheidungen fällt, setzt sie alles daran sie wieder gut zu machen. Sie macht alles wegen der Liebe und mit einer Leidenschaft wie ich sie schon lange nicht mehr gelesen habe. In diesem Buch war sie am stärksten bis jetzt und ihre Sichtweise auf Dinge ist echt mal eine andere Art und hat mich auch ein wenig beeindruckt.
Was mir an diesen Büchern am meisten gefällt ist, dass die Liebesgeschichte zwischen Ten und Killian zwar schon eine sehr wichtige Rolle spielt, aber nicht der Mittelpunkt ist. Trotzdem ist die Liebe zu Killian das bedeutungsvollste für Ten und man spürt das auch total beim Lesen. Egal was sie durchmachen müssen, die beiden halten zueinander und ich kann euch sagen, dass die Liebesgeschichte wirklich keiner anderen ähnelt.
Ich will nicht zu viel verraten, damit ich euch nicht spoilere, aber ich kann euch die Reihe wirklich empfehlen und finde es schade, das sie nicht so bekannt ist. Die Protagonisten sind etwas jünger, aber wenn ihr keine Probleme damit habt, dann ist das etwas für euch.
Ich gebe dem Buch 4,5 Sterne.

Veröffentlicht am 16.07.2019

Sehnsüchtig erwartet

Dark Elements 4 - Glühende Gefühle
0

Klappentext:
Zayne hat viel durchgemacht: Der attraktive Gargoyle-Wächter mit den eisblauen Augen hat seine große Liebe Layla an den Dämonenprinzen Roth verloren, und sein Vater ist im Kampf gefallen. ...

Klappentext:
Zayne hat viel durchgemacht: Der attraktive Gargoyle-Wächter mit den eisblauen Augen hat seine große Liebe Layla an den Dämonenprinzen Roth verloren, und sein Vater ist im Kampf gefallen. Doch Zayne kann sich nicht länger in seinem Schmerz vergraben, denn ein unbekanntes Wesen macht Jagd auf die Wächter. Um diese Bedrohung aufzuhalten, wendet er sich an einen anderen Gargoyle-Clan. Zu seiner Überraschung lebt dort eine Sterbliche – Trinity, bei der sein Herz wieder etwas fühlt. Aber sie umgibt ein Geheimnis. Hängt es womöglich mit den Angriffen auf die Gargoyles zusammen?

Meinung:
Ich habe die ersten drei Teile von Dark Elements geliebt und deshalb habe ich mich umso mehr auf den vierten Teil gefreut.
Auch wenn ich eher Team Roth war, fand ich Zayne auch richtig toll und ganz ehrlich er hat mir schon etwas leid getan. Deshalb war ich sehr auf die Geschichte von Trinity und Zayne gespannt.
Ich kann euch jetzt schon sagen, dass es mir sehr gefallen hat und ich wieder total begeistert war.
Der Schreibstil ist wie immer richtig toll, einfach angenehm und flüssig typisch Jennifer L.Armentrout.
Ich wollte eigentlich am Abend nur etwas rein lesen und konnte dann einfach nicht aufhören zu lesen. Ich habe bis zwei Uhr Nachts 300 Kapitel gelesen und die letzten 140 Seiten am nächsten Tag. Ich wollte eigentlich in der ersten nacht weiter lesen, aber ich musste ja auch schlafen :)
Der vierte Band spielt ca. sechs Monate nach dem Dritten, es ist also nicht sehr viel Zeit vergangen.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Trinity erzählt, ich mochte sie schon nach dem ersten Kapitel und habe sie direkt ins Herz geschlossen. Sie ist etwas Badass hat, aber auch ihre kindischen Momente. In den ersten Kapitel kam sie mir, auch sehr egoistisch vor. Mit der Zeit hat sich das gelegt, am Anfang hat mich das schon ziemlich genervt.
Zayne hingegen war die ganze Zeit fast perfekt, aber auch wirklich nur fast. Ich fand ihn schon in den ersten drei Teilen richtig toll und super süß, auch in diesem Teil war er wirklich sehr süß.
Wenn ihr die ersten drei Teile gelesen habt, dann wisst ihr das er zwei wichtige Personen verloren hat auf die ein oder andere Weise.
Deshalb hat er Bindungsängste und versucht Trinity eine Armeslänge von sich zu halten. Den auch er spürt das Kinstern und die Funken die zwischen den beiden sprühen, wenn sie sich anfassen. Die Dialoge zwischen ihnen sind ziemlich lustig und humorvoll.
Die Schlagabtäusche sind einfach sensationell.
Mit „Dark Elements – Glühende Gefühle“ ist Jennifer L.Armentrout ein großartiger Einstieg in das Spin-Off gelungen. Die Story geht in eine ganz andere, aber auch ähnliche Richtung und mit diesem Ende hatte ich nicht gerechnet. Klar nach einer bestimmten Zeit hatte ich eine Vermutung, die auch später bestätigt wurden ist. Aber etwas anderes wurde aufgedeckt womit ich nie gerechnet hätte und das gefällt mir an Jennifer L.Armentrouts Büchern am meisten.
Trinity leidet unter einer Krankheit die ich hier, aber nicht verraten will, damit ihr es selber rausfindet. Ich habe zuvor noch nie etwas von dieser Krankheit gehört. Nachdem ich das Buch beendet hatte, habe ich mich mehr mit diesem Thema auseinandergesetzt.
In der Danksagung erzählt Jennifer das sie auch unter dieser Krankheit leidet. Mein Respekt für diese Frau ist nur gewachsen und ich würde mein Hut für sie abnehmen, hätte ich einen Hut auf dem Kopf :)
Es ist einfach nur bewunderndswert wie sie selber mit ihrer Krankheit umgeht.
Ich kann dem Buch nur wohlverdiente fünf Sterne geben.

Veröffentlicht am 09.07.2019

Ein sinnliches Buch ?

Lotus House - Sinnliches Verlangen
0

Klappentext:

Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen ...

Klappentext:

Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ...

Meinung:

Mir hat der erste Teil der Reihe nicht ganz gefallen, es war für mich ein 2,5 aber aufgerundet 3 Sterne Buch.
Aber ich kann euch schon sagen das dieser Teil mir etwas mehr gefallen hat. Der Schreibstil ist wie immer einfach wunderbar und flüssig, typisch Audrey Carlan.
Entweder liebe ich die Bücher von Audrey Carlan oder ich mag sie gar nicht wie es bei „Dream maker“ der Fall war.
Können wir kurz, aber dieses wunderschöne Cover huldigen !
Kommen wir, aber jetzt zu dem Inhalt.
Mila ist mir direkt ans Herz gewachsen, sie ist sehr mutig und ist auch nicht auf den Mund gefallen.
Sie hat ein sehr feuriges Temperament, was beim lesen richtig viel Spaß gemacht hat.
Sie ist eine Yogalehrerin im Lotus House, ihre Passion ist aber das Malen. Sie ist eine sehr talentierte Künstlerin und wartet auf ihren Durchbruch.
Atlas wartet auch schon seit Jahren auf seinen Durchbruch als Sänger, beide versuchen ihren Traum zu erfüllen. Die beiden passen einfach zueinander, sie nerven sich immer gegenseitig, aber genau das ist ihr Ding. Es ist aber keine Hassliebe, also habt keine Angst.
Beide haben eine nicht so tolle Vergangenheit hinter sich, die sie sehr geprägt hat. Milas Vater sitzt im Gefängnis und ihre Mutter hat eine neue Familie gegründet.
Der Vater von Atlas hat seine Familie verlassen, als Atlas gerade mal acht war. Ihr seht also die beiden haben mehr gemeinsam als gedacht.
Beide fühlen sich, seit dem sie sich das erste mal gesehen haben zueinander hingezogen, Atlas macht daraus kein Geheimnis aber Mila versucht sich noch dagegen zu wehren. Sie will keine Beziehung und hatte auch noch nie eine Beziehung, sondern nur One Night Stands. Als Atlas endlich begreift das er in sie verliebt ist, versucht er sie auch direkt für sich zu gewinnen. Ich fand ihn auf der einen Seite total süß, aber wenn er sich mit seinen Freunden unterhalten hat, hatte ich das Gefühl das er den Matcho raus hängen gelassen hat. Natürlich ist die Sprache die Audrey Carlan hier verwendet hat, etwas vulgär, wenn man mit so einer Sprache nicht klar kommt, wird euch das Buch jemandem nicht sonderlich gefallen. Außerdem hat er mich zum Ende etwas schockiert und das was er von sich gegeben hat, hat ihm gefühlt 1000 Minuspunkte eingebracht er war mir echt unsympathisch. Aber ganz zum Schluss hat er wieder etwas richtig süßes gemacht und war wirklich richtig toll. Ich weiß immer noch nicht was ich von ihm halten soll. Mein nächster Bookboyfriend wird er aber ganz bestimmt nicht.
Ich kann euch das Buch empfehlen, wenn ihr etwas für zwischen durch mit Erotik und Humor haben wollt. Ihr solltet nichts emotionales oder gefühlvolles erwarten.
Ich gebe dem Buch 3,5 Sterne.

Veröffentlicht am 08.07.2019

Ein gefühlvoller Roman?

Die Welt durch deine Augen
0

Klappentext:
Enyas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden, doch die Realität sieht ganz anders aus. Sie kassiert nur Absagen von Verlagen, hält sich als Kellnerin mühsam über Wasser und fühlt ...

Klappentext:
Enyas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden, doch die Realität sieht ganz anders aus. Sie kassiert nur Absagen von Verlagen, hält sich als Kellnerin mühsam über Wasser und fühlt sich von ihrem Freund Carlo unverstanden. Bis plötzlich Janosch vor ihr steht. Ein Blick in seine unergründlich blauen Augen, und für Enya eröffnet sich eine vollkommen neue Welt. An seiner Seite erscheint ihr das Leben leicht und alle Hürden mühelos überwindbar. Was Enya nicht weiß: Janosch verbirgt ein Geheimnis - vor ihr und der ganzen Welt …

Meinung:

Ich habe mich sehr auf „Die Welt durch deine Augen“ gefreut, weil ich es in der Vorschau gesehen hatte und der Klappentext mich schon damals einfach total angesprochen hat.
Außerdem muss ich hier auch kurz anmerken, dass die Autorin einfach super lieb und sympathisch ist.
Sarahs Schreibstil ist sehr leicht und flüssig, so das ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Die Geschichte ist außerdem sehr bewegend und tiefgründig geschrieben, vor allem die Texte die Enya geschrieben hat waren einfach nur wundervoll und haben mich sehr berührt. Ich habe zwar eine Liebesgeschichte erwartet aber nicht eine so ergreifende.
Obwohl es nicht sehr spannend war im originellen Sinne, musste ich immer weiter lesen und konnte kaum aufhören und wollte die ganze Zeit wissen wie es mit Janosch und Enya weiter geht.
Enya ist mir direkt ans Herz gewachsen, ich fand sie von Anfang an richtig sympathisch. Mit der Zeit hat sie ein paar falsche Entscheidungen getroffen, aber diese konnte ich auch irgendwie nachvollziehen.
Was ich auch sehr gut fand ist, dass sie wirklich nie aufgegeben hat auch wenn sie dafür etwas Motivation gebraucht hat. Diese Motivation gibt leider nicht ihr Freund Carlo, er versteht sie nicht ganz und hört ihr auch nicht richtig zu. Er selber hat seinen Traum erfüllt und hat mit seiner Musik richtig Erfolg. Die beiden sind schon seit sieben Jahren ein paar und haben sich eigentlich mittlerweile auseinander gelebt.

„Ich ringe mir ein Nicken ab. Eins, mit dem ich mich selbst belüge. Andere Möglichkeiten.... Es gibt schon längst keine andere Möglichkeit mehr. Aber Carlo versteht das einfach nicht. Er sieht nur mich und die makellose weiße Haut. Die bläulich schimmernden Venen, aber er weiß nicht, dass in ihnen schon lang kein Blut mehr fließt. Sondern Tinte.“

Janosch hat mir auch von Anfang an sehr gut gefallen, er hat mich sehr oft zum Schmunzeln gebracht oder sogar zum Lachen. Aber auch er hat sein Päckchen zu tragen. Ich hatte schon zwar eine Ahnung, aber ich war mir nicht sicher ob es stimmt oder nicht. Sein Geheimnis wird ca. in der Mitte gelüftet, es ist deshalb nicht die typische Liebesgeschichte, wo erst die Geheimnisse am Ende gelüftet werden.
Die Beziehung zwischen Enya und Janosch ging mir etwas zu schnell, ich weiß nicht wieso, aber mir kam es schnell vor. Wer nicht auf Instalove steht wird das auch vielleicht etwas bemängeln. Aber es ist nicht nur das Aussehen, dass die beiden anziehend finden an dem jeweiligen anderen.
Ich kann euch das Buch nur empfehlen, es ist zwar kein Highlight aber fast.
Ich gebe dem Buch 4,5 Sterne.