Profilbild von katrin297

katrin297

aktives Lesejury-Mitglied
offline

katrin297 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit katrin297 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.07.2017

Emotional und fesselnd

Wildblumensommer
1 0

Das bunte und blumige Cover verspricht bereits eine romantische Geschichte. Doch dieses Geschichte bietet nicht nur Romantik sondern auch sehr viele Emotionen,Spannung und Auseinandersetzung mit der Vergangenheit.

Zoe ...

Das bunte und blumige Cover verspricht bereits eine romantische Geschichte. Doch dieses Geschichte bietet nicht nur Romantik sondern auch sehr viele Emotionen,Spannung und Auseinandersetzung mit der Vergangenheit.

Zoe stürzt sich seit dem Tod ihres Bruders in Arbeit. Sie hat sich nie so wirklich damit auseinadergesetzt und es verarbeitet. Als sie erfährt, dass ihre Zukunft ungewiss ist, beschließt sie nach Cornwall zu fahren und sich endlich der Vergangenheit zu stellen und raus zu fidnen was damals wirklich geschehen ist. Dort stellt sie sich nicht nur dem Tod ihres Bruders gegenüber sondern auch ihrer eigenen Vergangeheit und Liebe. Während Zoe in Cornwall ist, ist ihre Freundin Rose in ihrem Haus in London und gönnt sich eine kleine Auszeit von ihrer Familie.

Der Schreibstil fesselt den Leser sofort von der ersten Seite an und sorgt dafür, dass man alles stehen uns liegen lässt. Die Geschichte ist sehr emotional und ergreifend. Es ist keine Sekunde langweilig, ganz im Gegenteil, es ist verdammt spannend. Wenn man nciht gerade mit Zoe mitfiebert, dann fühlt man mit ihrer Freundin Rose. Die Charaktere sind alle sehr authentisch und realistisch dargestellt.

Darüberhinaus werden ein paar wichtige Themen behandelt, die in unserer Gesellschaft zu häufig ignoriert werden.

Ich kann diesen tollen Roman jedem empfehlen!

Veröffentlicht am 28.01.2017

Ein Leseerlebnis voller Gefühle

Erzähl mir was von Liebe ...
1 0

"Erzähl mir was von Liebe" ist ein Roman, der einen von der ersten Sekunde fesselt und sich in einem Atemzug lesen lässt.
Rachel und Liam sind beste Freunde seit sie denken können, doch dass sie mehr als ...

"Erzähl mir was von Liebe" ist ein Roman, der einen von der ersten Sekunde fesselt und sich in einem Atemzug lesen lässt.
Rachel und Liam sind beste Freunde seit sie denken können, doch dass sie mehr als nur Freunde sind, merken sie ein paar Tage bevor Rachel aufbricht in ihr großes Abenteuer nach New York. Angst und Sehnsucht steht den beiden im Weg gemeinsam glücklich zu werden.
Rachel schreibt leidenschaftlich gerne und träumt davon ihre Geschichten zu veröffentlichen. Und wo wenn nicht in New York. Rachel träumte schon immer von dieser großen Stadt und Abenteuern, da sie immer alles mit ihren Geschwistern teilen musste, blieb nie viel übrig für sie. Sie wächst in Irland auf umringt von toller Landschaft und Schafen, doch das reicht ihr nicht, sie träumt von der großen Welt und wünscht sich das alles ein mal vermissen zu können.
Ihre New York Reise verläuft anders als gedacht und führt dazu , dass sie sich für eine lange Zeit von Irland träumt, das sie sehr häufig vermisst, vor allem Liam lässt sie nie wirklich los.
Nach langen 20 Jahren und vielem erlebtem, das sie gerne ungeschehen machen würde, kehrt sie wieder zurück nach Irland um Frieden zu finden.
Alle Charaktäre sind hervorragen ausgearbeitetn und beschrieben, man kann sich wunderbar in jeden einzelnen Charakter hinein versetzen und mit ihnen fühlen. Es ist wunderschön geschrieben, ich konnte das Buch nicht aus den Händen nehmen bis ich es zu Ende gelesen habe.
Bereits das sehr passende, wunderschöne und schlichte Cover verspricht eine sehr schöne und traurige Liebesgeschichte.
Es ist eins der besten Romane, die ich gelesen habe. Ich habe gelacht,geschmunzelt und geweint. Ein echtes Leseerlebnis.

Veröffentlicht am 08.10.2017

Eine Reise in tausandundeine Nacht und ihre Geschmäcke

Der Meisterkoch
0 0

Ab der ersten Seite wird man in eine Welt wie in "1001 Nacht" entführt.

Wir schreiben das jahr 1600 in Istanbul. Der Meisterkoch kocht in der Palastküche und verzaubert jeden mit seinen Köstlichkeiten, ...

Ab der ersten Seite wird man in eine Welt wie in "1001 Nacht" entführt.

Wir schreiben das jahr 1600 in Istanbul. Der Meisterkoch kocht in der Palastküche und verzaubert jeden mit seinen Köstlichkeiten, auch den Leser. man hat das Gefühl alles riechen und schmecken zu können. Der Meisterkoch birgt ein Geheimnis, auch seinen Namen erfährt man nciht, und er hat eine geheime Mission. Mit der Zeit erfährt man immer mehr über seine Vergangenheit und seinen Werdegang.

Der Schreibstil ist sensationell, fesselt einen gleich ab der ersten Seite und spielt dem Leser einen Streich, man hat die Illusion alles riechen, fühlen und schmecken zu können, weil die Beschreibungen so gut und detailliert sind.

An Spannugn fehlt es nicht, man kann das Buch kaum aus der Hadn legen und begleitet den Meisterkoch auf seiner Reise und seiner Mission.

Wenn man einen historischen Roman erwartet, wird man eher enttäuscht, es ist eher ein Märchen.

Intrigen, Rache, orientalisches Feeling pur. Das orientalische Feeling wird hervorragend verkörpert und dargestellt, man hat das Gefühl man macht selbst eine Kurzreise in den Orient.

Man sollte dieses Buch nicht hungrig lesen.

Veröffentlicht am 30.09.2017

Schöne Lektüre für Zwischendurch

Irish Players - Keine Zeit für Spielchen
0 0

Wenn man einen leichten, romantischen und lockeren Roman zum Entspannen und Seele baumeln lassen, sucht, dann ist dieses Buch genau das Richtige!

Die Geschichte ist aus zwei Perspektiven geschrieben. ...

Wenn man einen leichten, romantischen und lockeren Roman zum Entspannen und Seele baumeln lassen, sucht, dann ist dieses Buch genau das Richtige!

Die Geschichte ist aus zwei Perspektiven geschrieben. Einmal aus der Perspektive vond er jungen Eilish, die eigentlich stark und lässig ist, doch all ihre Sinne verliert wenn es um Bryan geht. Das erste Mla als sie sich begegnen ist Bryan nciht der selbe, der er ein paar Jahre später ist. Aus seiner Perspektive erfährt man wie er früher war und wie sehr ihn das jetzt belastet.

Durch den Perspektivenwechsel erfährt man wie beide denken und fühlen und wie sie in bestimmten Situationen reagieren. Beide haben viel durchgemacht. Diese Geschichte zeigt, dass jeder eine zweite chance verdient hat und wie zwei Menschen zueinander finden. Vertrauen ist etwas schwieriges, doch manchmal lohnt es sich etwas zu riskieren.

Der Schreibstil ist flüssig, locker und fesselt einen sofort. Die Sexszenen sind genau richtig dosiert, es ist nicht zu viel, aber sie kommen auch nicht zu kurz. Die Seiten verfliegen wie im Flug.

Nach einem stressigem Tag ist dieses Buch für mich wie Balsam für die Seele und besser als jede Yoga Übung.

Veröffentlicht am 15.09.2017

Dritter Teil der neopolitanischen Saga

Die Geschichte der getrennten Wege
0 0

Die neopolitanische Saga geht weiter.

Dieses Buch kann man wunderbar unabhängig von den anderen zwei Teilen lesen. Man kann der geschichte problemlos folgen ohne die vorherigen Teile gelesen zu haben.

Elena ...

Die neopolitanische Saga geht weiter.

Dieses Buch kann man wunderbar unabhängig von den anderen zwei Teilen lesen. Man kann der geschichte problemlos folgen ohne die vorherigen Teile gelesen zu haben.

Elena schreibt die Geschichte von Lila auf, die ihr das eigentlich streng untersagt hat. Hier geht man der Freundschaft von Elena und Lila auf den Grund und wie komplex Freundschaft und Liebe doch in Wirklichkeit ist. Man taucht in die Vergangenheit der zwei Frauen ein und beginnt zu verstehenwas sie verbindet und was sie trennte. Elena bescheftigt sich viel mit der Vergangheit und nach ihrer zweiten Schwangerschaft findet sie endlich den Mut den Kontakt zu Lila wieder aufzubauen.

der fabelhafte, spezielle und besondere Schreibstil macht die Geschichte zu einem reinem Lesevergnügen. Die detaillierten Beschreibungen der Umgebung und der Menschen hilft dem Leser die protagonistin, Elena, besser zu verstehen. Ihre Wahrnehmungen werden konkret und passend dargestellt und erklärt bzw. gezeigt wie dese auf Elena wirken.

Dieses Buch bietet sich fantastisch an für eine Lese- und Diskussionsrunde. Es werden unterschiedliche Themen behandelt wie Freundschaft, Liebe, Politik, Feminismius ,aber auch allein die Komplexität der Person Elena liefert genug Diskussionmaterial.