Profilbild von kielfeder

kielfeder

Lesejury Profi
offline

kielfeder ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kielfeder über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.09.2021

Herzzerreißend!

Free like the Wind
0

Ich habe kürzlich ganz spontan mal wieder nach einem Buch von Kira Mohn gegriffen, was schon viel zu lange ungelesen auf mich gewartet hat. Kira Mohn ist eine dieser Autorinnen, die sich in mein Herz geschlichen ...

Ich habe kürzlich ganz spontan mal wieder nach einem Buch von Kira Mohn gegriffen, was schon viel zu lange ungelesen auf mich gewartet hat. Kira Mohn ist eine dieser Autorinnen, die sich in mein Herz geschlichen haben, weshalb ich sehr neugierig auf Free like the Wind war. Zumal mich der Vorgänger-Band Wild like a River schon neugierig auf die Geschichte dieser Protagonisten gemacht hat.

Kanada ist für mich ein echter Sehnsuchtsort. Und es war schön, von der Autorin wieder dorthin entführt zu werden. Vor allem in die Natur. Ihre Worte haben wieder atemberaubende Bilder vor meinen Augen erschaffen. Ich traue mich gar nicht, das zu googeln, weil es dem Fernweh sicher nicht guttun würde…

Auch Free like the Wind ist wieder voller Emotionen. Vor allem Emotionen, die nicht nach außen getragen werden, sondern die bloß im Innern wüten. Kira Mohn hat wieder viele große Themen eingebracht. Verlust, Missbrauch, Schuldgefühle. All diese Themen stehen aber für sich, ohne, dass es kitschig wirkt. Es ist einfach ein Teil der Geschichte, der die Herzen der Leser
innen berührt und teilweise aber auch ganz schön zerreißt.

Die Beziehung zwischen Rae und Cayden entwickelt sich sehr, sehr vorsichtig und langsam. Ich fand, das hat zu beiden Charakteren gepasst und ihnen die Zeit und den Raum gegeben, den sie beide brauchten. Besonders aber die Dialoge zwischen beiden Protagonisten fand ich sehr gelungen. Wie sie sich gegenseitig Kontra geben, das mochte ich sehr gerne.

Allerdings hatte ich manchmal das Gefühl, dass Rae und Cayden doch einen Tick zu verschlossen sind. So richtig konnte auch ich als Leserin nicht hinter die Fassade gucken. Ja, es gibt Gründe für ihr Verhalten, aber das löst sich teilweise erst recht spät auf. Da hätte ich mir manchmal noch etwas mehr Inneneinsicht gewünscht.

Auch wenn die Leidenschaft hier eher auf leisen Sohlen daherkommt, so hat die Geschichte doch ganz still und heimlich mein Herz erobert. Kira Mohn hat mit Free like the Wind eine sehr vorsichtige Liebesgeschichte erzählt, die sich genau ihr Tempo zur Entfaltung nehmen durfte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2021

So traurig nach der letzten Seite...

Kate in Waiting
0

Ich mag die Geschichten von Becky Albertalli. Man verliebt sich einfach in ihre Bücher. Von Kate in Waiting wusste ich nicht viel. Vor allem nur, dass ich es unbedingt lesen wollte.

Ich muss gestehen, ...

Ich mag die Geschichten von Becky Albertalli. Man verliebt sich einfach in ihre Bücher. Von Kate in Waiting wusste ich nicht viel. Vor allem nur, dass ich es unbedingt lesen wollte.

Ich muss gestehen, zu Beginn war ich etwas überfordert, von all den Eindrücken. Die vielen Menschen, die Dynamiken, die unterschiedlichen Beziehungen. Das war ganz schön viel.

Aber dann war es schön, ein Teil der großen Gruppe rund um Kate und Anderson zu sein. Die Freundschaft ist in diesem Buch wahnsinnig wichtig und vordergründig. Noch viel wichtiger, als die Liebe. Freundschaft und das Bewahren dieser auch in stürmischen Zeiten, das ist das wichtigste und das gefiel mir sehr gut.

Nicht nur, dass Becky Albertalli in Kate in Waiting einen sehr diversen Kreis aus Freundinnen geschaffen hat. Es ist auch einfach sehr altersgerecht mit all den Gefühlen und Empfindungen. Es ist stürmisch und dramatisch. Ich denke, gerade auch jüngere Leserinnen können sich hier sehr gut identifizieren.

Nachdem ich mich mit der Zeit immer mehr in der Geschichte verloren habe, war ich sehr, sehr traurig, als es zu Ende ging. Vor allem, als die letzte Seite dann gelesen war. Ja, es war ein richtig schönes Ende. Für die Freundschaft und auch für die Liebe. Aber die Autorin hätte ruhig noch 10 Seiten an Kate in Waiting dranhängen können. Oder 50…

Kate in Waiting von Becky Albertalli ist süß, humorvoll, witzig, queer, turbulent und dramatisch. Einfach eine niedliche Geschichte rund um die Freundschaft und die Liebe für alle Menschen, egal welchen Alters.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2021

Keine leichte Kost...

A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1
0

A Reason to Stay von Jennifer Benkau ist mir durch das hübsche Cover aufgefallen und weil es zum Genre New Adult Romance gehört. Das lese ich ja wahnsinnig gerne. Und dann habe ich mich einfach auf die ...

A Reason to Stay von Jennifer Benkau ist mir durch das hübsche Cover aufgefallen und weil es zum Genre New Adult Romance gehört. Das lese ich ja wahnsinnig gerne. Und dann habe ich mich einfach auf die Geschichte von Cedric und Billy gefreut.

Tatsächlich holt die Autorin ganz schnell die wirklich schwierigen Themen auf den Tisch. Ich möchte euch nicht zu arg spoilern, aber ohne wenigstens eins dieser Themen zu erwähnen, kann ich diese Rezension nicht ordentlich schreiben und vor allem auch meine Gefühle nicht erklären.

Das Thema Depressionen steht im Fokus.

Da ich von dieser Krankheit selbst auch betroffen bin, ging mir das teilweise ganz schön an die Nieren. Das, was Jennifer Benkau beschreibt und vor allem, wie sie es beschreibt, das kam mir sehr bekannt vor. Das hat mich sehr ergriffen.

Aber in A Reason to Stay geht es ja vor allem darum, eine Beziehung zu führen und dabei mit einer psychischen Krankheit zu tun zu haben. Ich kenne das von mir selbst: Das ist definitiv nicht einfach!

Mit der psychischen Erkrankung kommen natürlich auch noch einige andere Themen auf den Plan. Da hat die Autorin es sich auf jeden Fall nicht leicht gemacht. Sie ging mit mir als Leserin durch die guten und auch durch die schlechten Tage.

Billy ist eine Frau, die sich das nimmt, was sie will. Und sie weiß, was sie will. Aber hinter der Fassade steckt auch eine große Portion Unsicherheit und sie möchte die Menschen, die sie liebt, beschützen. Dabei handelt sie manchmal überstürzt und kopflos, aber ich konnte es nachvollziehen.

Cedric ist eine absolut ehrliche Haut und hat ein ganz schön großes Päckchen zu tragen. Das wirkt aber an keiner Stelle kitschig, oder aufgesetzt.

A Reason to Stay von Jennifer Benkau ist definitiv keine leichte Kost. Trotz all der traurigen Dinge hat die Geschichte viel Humor, eine Portion Sexyness und insgesamt einfach kleine, sonnige Momente. Ich hatte beim Lesen stellenweise einen Kloß im Hals und musste aufschauen, um einen gedanklichen Abstand zum Buch zu bekommen. Und dann musste ich weiterlesen. Immer wieder weiterlesen, bis die Geschichte dann schon viel zu schnell vorbei war.

Ich empfehle euch diese bewegende New Adult Romance von Jennifer Benkau. Aber bitte achtet auf euch und legt das Buch zur Seite, wenn ihr merkt, dass ihr die Grenze zwischen Fiktion und Realität nicht weiter ziehen könnt und es euch nicht gut geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2021

Buchtipp für den Sommer

Parted Hearts
0

Parted Hearts von Sylvia Klinzmann war für mich ein unbeschriebenes Blatt. Ich hatte von dem Buch vorher noch gar nichts gehört und deshalb auch gar keine Erwartungen an die Geschichte. Allerdings war ...

Parted Hearts von Sylvia Klinzmann war für mich ein unbeschriebenes Blatt. Ich hatte von dem Buch vorher noch gar nichts gehört und deshalb auch gar keine Erwartungen an die Geschichte. Allerdings war mein erster Eindruck, dass die Kurzbeschreibung doch schon recht viel von der Geschichte verrät. Aber ich wollte mich überraschen lassen.

Was mir von der Geschichte rund um Parted Hearts von Sylvia Klinzmann ganz besonders im Gedächtnis geblieben ist, ist das italienische Sommergefühl. Die Autorin hat es geschafft, dass ich mich wie im Urlaub gefühlt habe. Mit der Wärme, dem Gefühl, aber vor allem mit dem Geschmack. Ich hatte schon während des Lesens SO einen Appetit, aber nach dem Zuklappen wäre ich am liebsten sofort in ein italienisches Restaurant gegangen. Für jede Menge Pasta und Pizza! Gerade wenn man aktuell nicht in den Urlaub fährt, ist dieses Buch ein absoluter Buchtipp für den Sommer und Balkonien.

Stella und ihr Büchercafé habe ich schnell ins Herz geschlossen. Ich mochte auch die Figuren um sie herum.

Allerdings muss ich sagen, dass mir einige Entwicklungen in den jeweiligen Beziehungen definitiv einen Schritt zu schnell gingen. Da hätte ich mir mehr Zeit und mehr Kennenlernen gewünscht.

Die einzelnen Kapitel wechseln immer zwischen Vergangenheit und Gegenwart. So lernt man als Leser*in mehrere Perspektiven kennen, was ich wirklich schön fand. So habe ich mehrere Entscheidungen und Verhaltensweisen natürlich auch viel besser nachvollziehen können. Außerdem waren die Kapitelenden so gestaltet, dass ich einfach immer weiterlesen wollte, um ganz schnell zu erfahren, wie es mit der jeweiligen Figur denn weitergeht.

Wie gesagt, Sylvia Klinzmann hat in Parted Hearts ganz wunderbar den italienischen Sommer eingefangen. Hat mich gedanklich ein wenig auf die Reise geschickt. Es war ein kurzweiliges Buch voller Liebe und Drama und hat mich an einem Nachmittag auf der Couch wirklich sehr gut unterhalten.

Veröffentlicht am 09.08.2021

Glück mit vielen Stolperstellen...

Kissing in the Rain
0

Endlich ist mit Kissing in the Rain von Kelly Moran ein weiterer Titel von ihr bei Endlich Kyss erschienen!

Im Gegensatz zu ihren vielen vorigen Büchern, ist dies hier ein Einzelband.

Es geht um Camryn ...

Endlich ist mit Kissing in the Rain von Kelly Moran ein weiterer Titel von ihr bei Endlich Kyss erschienen!

Im Gegensatz zu ihren vielen vorigen Büchern, ist dies hier ein Einzelband.

Es geht um Camryn und Troy und beide Protagonisten haben jeweils ziemlich große Päckchen zu tragen. Camryns Selbstbewusstsein ist richtig im Keller und Troy fällt es sehr schwer, Vertrauen zu fassen. Beide reden sie nicht gerne offen und natürlich schon gar nicht miteinander. Das sorgt für so einige Konflikte, kleinere und größere Probleme.

An vielen Stellen tat mir Camryn schon ein bisschen leid. Irgendwie sieht niemand sie richtig. Nicht mal ihre Familie. Und sie ist mittlerweile schon so von dem Bild überzeugt, das andere Menschen von ihr haben, dass sie sich selbst so sieht. Troy ist der einzige, der einen Blick hinter die Fassade werfen kann.

Ich habe an vielen Stellen von Kissing in the Rain gelächelt. Troy und Camryn haben Humor, es ist sexy und die ganze Spannung zwischen den beiden hat mir gut gefallen. Sie sind ein schönes Pärchen, auch, wenn sie das selbst nicht immer sehen können.

Kissing in the Rain ist eine niedliche Geschichte, mit recht vielen Stolperstellen auf dem Weg zum großen Glück. Teilweise war mir das Hin und Her aber gerade am Ende dann doch etwas zu stressig… Dennoch ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert, wenn ihr gerne Kelly Moran lest, oder einfach Fans von unterhaltsamen und sexy Liebesgeschichten seid.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere