Profilbild von kielfeder

kielfeder

Lesejury Profi
offline

kielfeder ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kielfeder über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.02.2021

Eine Überraschung!

Lebe, als gäbe es kein Morgen
0

Nachdem ich Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen von Sarah Saxx gelesen habe, war ich sehr neugierig auf Lebe, als gäbe es kein Morgen von Charlotte Taylor.
Thematisch hängen beide Bücher zusammen. ...

Nachdem ich Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen von Sarah Saxx gelesen habe, war ich sehr neugierig auf Lebe, als gäbe es kein Morgen von Charlotte Taylor.
Thematisch hängen beide Bücher zusammen. Aber ihr könnt sie auch unabhängig voneinander lesen.
Das ist gar kein Problem.

Ich gebe zu, der Einstieg war für mich etwas chaotisch.
So viele Namen, die für mich erst mal wieder nicht so gut in einen Zusammenhang gebracht werden konnten. Dadurch, dass ich den ersten Band von Sarah Saxx ein paar Wochen eher gelesen hatte, waren mir einige Figurenkonstellationen schon wieder entfallen.
So richtig habe ich ich zu Beginn auch keinen Draht zu den Protagonisten gefunden.
Irgendwie war ich ein wenig enttäuscht, dass gefühlt nichts passierte.

Aber dann kam ein Wendepunkt und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen!
Kiona bekam Ecken und Kanten, eine Vergangenheit, Leidenschaften und ein richtiges Thema.
Reed hat mehr Farbe bekommen und wurde mehr, als nur der verantwortungsbewusste Vater mit einer pubertierenden Tochter.

Allein die Wale und die Begegnungen mit ihnen haben mich unglaublich fasziniert.
Da habe ich mich beim Lesen mehrfach gefragt, ob Charlotte Taylor wohl ähnliche Begegnungen hatte, denn das ist einfach sehr emotional beschrieben.

Ich muss sagen, je mehr Seiten ich umgeblättert habe, desto größer und runder und greifbarer wurde die Geschichte.
Die Autorin hat Themen wie Rassismus und Nachhaltigkeit in Lebe, als gäbe es kein Morgen eingebunden. Aber nicht so, dass es mahnend wirkt, oder als würde sie ihren Leser*innen Vorschriften machen wollen. Es gehört einfach dazu, ist ein wichtiger und tragender Teil der Geschichte.

Lebe, als gäbe es kein Morgen von Charlotte Taylor hat mich sehr positiv überrascht und überzeugt.
Am Anfang hatte ich ein paar Zweifel, ob ich mich mit dem Buch wirklich anfreunden würde, aber das änderte sich glücklicherweise rasch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2021

Eine niedliche Geschichte!

Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen
0

Nach mittlerweile so einigen gelesenen Büchern von Sarah Saxx (zum Beispiel Dirty Neighbor und EXTENDED trust: Charlotte & Trenton) muss ich einfach immer zu den neuen Büchern der Autorin greifen.
So kam ...

Nach mittlerweile so einigen gelesenen Büchern von Sarah Saxx (zum Beispiel Dirty Neighbor und EXTENDED trust: Charlotte & Trenton) muss ich einfach immer zu den neuen Büchern der Autorin greifen.
So kam ich dann natürlich auch um Liebe, als wäre dein Herz nicht gebrochen nicht herum.

Ich habe die Geschichte rund um Leanne und Archer innerhalb von zwei Tagen inhaliert.
Die Geschichte ließ sich flüssig weglesen und der Humor hat mich an vielen Stellen zum Lachen gebracht.

Allerdings muss ich sagen, ging mir die ganze Sache zwischen den Protagonisten viel zu schnell.
Klar, sie haben eine gemeinsame Vergangenheit. Aber nach jahrelangem Schweigen brauchte es gefühlt nur Minuten und alles ist vergeben und vergessen.
Das wirkte für mich unglaubwürdig.
Andererseits war die Stimmung zwischen Leanne und Archer an anderen Stellen wieder sehr prickelnd. Ich könnte die Spannung förmlich auf meiner eigenen Haut fühlen.

Insbesondere aber das Setting hat mich sehr verzaubert.
Die Beschreibungen der Landschaft, der Stimmung, des Schnees – damit hat Sarah Saxx mich wirklich komplett überzeugt!
Ich liebe generell auch so die winterliche Atmosphäre und hätte noch stundenlang weiter darin versinken können.

Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen von Sarah Saxx ist eine niedliche Geschichte über eine zweite Chance für die Liebe, die sich gut an ein paar Nachmittagen weglesen lässt.
Manche Entwicklungen gingen mir definitiv zu schnell, aber die Chemie zwischen den Protagonisten ist spürbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Sehr spannendes Setting!

Water Rising - Flucht in die Tiefe
0

Auf Water Rising. Flucht in die Tiefe von London Shah wurde ich vorrangig durch das tolle Cover aufmerksam!
Das hat mich auf Anhieb begeistert, da musste ich noch gar nicht wissen, worum es genau geht.

Das ...

Auf Water Rising. Flucht in die Tiefe von London Shah wurde ich vorrangig durch das tolle Cover aufmerksam!
Das hat mich auf Anhieb begeistert, da musste ich noch gar nicht wissen, worum es genau geht.

Das Setting ist sehr gut gemacht.
London Shah hat eine sehr bildgewaltige Sprache und ich hatte schnell Bilder vor Augen. Bilder vom versunkenen London. Bilder eines Ortes, der irgendwie noch an die Alte Welt erinnert und doch so komplett anders ist.

Allerdings hat Water Rising doch ein paar Kapitel gebraucht, um wirklich spannend zu werden.
Nachdem ich mich als Leserin in der fremden Welt zurechtgefunden hatte, da wartete ich darauf, dass irgendwas beginnt.
Das ließ ein wenig auf sich warten.
So etwa ab der Hälfte hat mich die Geschichte dann aber richtig gepackt.
Es wurde absolut spannend und ab da habe ich die Geschichte nur noch eigeamtet. Ich konnte mich kaum vom Buch trennen…

Die britisch-muslimische Protagonistin Leyla war für mich nicht an allen Stellen greifbar.
Zeitweise erschien sie mir sehr ängstlich und naiv. Dann wieder unerwartet mutig.
So richtig hat sie ihren Platz im Leben noch nicht gefunden, aber ich meine, das ist ein zu erwartender Stand bei einer 16-Jährigen.
Was mir aber sehr gefallen hat: Wie die Autorin Leylas Religion eingebunden hat. Es war einfach ein ganz selbstverständlicher Teil der Geschichte.

Ari ist recht geheimnisvoll, aber manche Dinge habe ich mir schon fast gedacht.
Dennoch freue ich mich darauf, wenn wir hoffentlich bald auch noch etwas mehr über ihn erfahren!
Aber ich mochte ihn sehr gerne. Er ist (aus guten Gründen) recht misstrauisch, aber hat ein gutes Herz.

Wie gesagt, London Shah hat ein sehr spannendes und stellenweise beängstigendes Szenario in Water Rising. Flucht in die Tiefe geschaffen.
Viele Fragen bleiben offen, weshalb ich nun sehr gespannt auf den zweiten Teil warte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2021

Sehr besonders

Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch
0

Wie soll ich meine Gefühle zum ersten Teil von Wie die Stille vor dem Fall von Brittainy C. Cherry bloß angemessen in Worte fassen?
Ich habe das Buch gerade zur Seite gelegt und mein Kopf ist leer.
Komplett ...

Wie soll ich meine Gefühle zum ersten Teil von Wie die Stille vor dem Fall von Brittainy C. Cherry bloß angemessen in Worte fassen?
Ich habe das Buch gerade zur Seite gelegt und mein Kopf ist leer.
Komplett leergefegt.
In meinem Herzen und in meiner Seele dagegen toben die Emotionen.
Manche sind spitz und unangenehm, manche sind fröhlich, manche sind verloren.
Es ist so viel.

Ich habe mich in so vielen Zeilen erkannt gefühlt.
Schmerzhaft erkannt.
Die Autorin hat mir direkt in mein Innerstes geschaut.

Shay und Landon sind Protagonisten, die sich absolut nicht leiden können. Also auf den ersten Blick.
Die beide eine Maske tragen.
Die beide wahnsinnig viel Schmerz und Dunkelheit mit sich herumtragen.
Wie kann da Zuneigung, sogar Liebe entstehen?

Ich kann ja selbst kaum fassen, mit wie viel Sarkasmus und Fingerspitzengefühl sich beide aus ihren Schneckenhäusern gelockt haben.
Es ist teilweise fast schon zu viel.
Zu viel Sehnsucht, zu viel Leere, zu viel Gefühl.

Ich habe das Buch zugeklappt und bin getroffen. Ich möchte weinen, mein Hals brennt total unangenehm und meine Brust spannt. Ich denke, die meisten wissen mittlerweile, dass Brittainy C. Cherry außergewöhnliche Geschichten schreibt. Außergewöhnlich emotional, außergewöhnlich fesselnd und außergewöhnlich dramatisch.
Und dennoch reicht das für mich nicht aus, um das erste Buch von Wie die Stille vor dem Fall zu beschreiben.
Ich möchte gleich das zweite Buch lesen und zum Glück liegt es schon hier.

Entschuldigt, dass ich euch keine strukturierte Rezension bieten kann.
Aber ich kann hier einfach nicht den Schreibstil analysieren und etwas über den Lesefluss schreiben. Das ist so wahnsinnig emotionslos und wird diesem Buch nicht gerecht.
Ich weiß gar nicht, ob man der Poesie und dem Schmerz von Brittainy C. Cherry je mit einer schnöden Buchbewertung Anerkennung zu zollen vermag.

Wenn ich dennoch noch eins sagen kann: Lest Wie die Stille vor dem Fall von Brittainy C. Cherry! Es wird euch zerreißen und mit Gefühlen fluten.
Und Bücher sollen doch wirken. Genau das tut dieses hier!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Sehr spannend!

CO2 - Welt ohne Morgen
0

Ich habe hier nur kurz den Klappentext überflogen und dann wusste ich: Dieses Buch interessiert mich. CO2. Welt ohne Morgen von Tom Roth möchte ich unbedingt lesen. Und schon zog der Titel bei mir ein.

Ich ...

Ich habe hier nur kurz den Klappentext überflogen und dann wusste ich: Dieses Buch interessiert mich. CO2. Welt ohne Morgen von Tom Roth möchte ich unbedingt lesen. Und schon zog der Titel bei mir ein.

Ich muss gestehen, zu Beginn haben mich die Perspektivwechsel und die vielen Namen ein wenig verwirrt.
Aber die Idee war interessant und hat mich angezogen, weshalb ich einfach weitergelesen habe. Ich habe einfach gehofft, dass ich die Personen irgendwann doch noch auseinanderhalten können würde.
Zum Glück ist genau das passiert, denn natürlich begegnet man die unterschiedlichen Figuren immer mal wieder.

Die Geschichte ist temporeich und von den verschiedensten Teilen der Welt aus erzählt.
Es geht um das Klima, um den Klimaschutz, um Jugendliche, die sich für Veränderungen einsetzen. Und um eine Entführung, die die Welt verändern könnte.
CO2. Welt ohne Morgen ist mitreißend und ich habe sogar ein paar neue Dinge gelernt, weil ich bisher in das Thema nicht so tief eingestiegen bin. Natürlich merkt der Autor an, dass er manche Sachen nur verkürzt darstellt, aber so sind sie auf jeden Fall auch leichter verdaulich.
Die Thematik ist an Brisanz und Aktualität kaum zu überbieten.
Ich finde es großartig, mit welcher Raffinesse der Autor darum diesen superspannenden Thriller erschaffen hat.

Die unterschiedlichen Figuren sind sehr individuell ausgearbeitet und haben mich gut mitgenommen.
CO2. Welt ohne Morgen von Tom Roth ist spannend, mitreißend erzählt und die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin.
Ihr bekommt hier einen sehr schlüssig konstruierten Thriller, den ich euch sehr gerne empfehle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere