Profilbild von kielfeder

kielfeder

Lesejury-Mitglied
offline

kielfeder ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kielfeder über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.01.2019

So spannend!

Totenweg
0

Kurzbeschreibung:
In einer Herbstnacht wird der Vater der Polizistin Frida brutal niedergeschlagen und liegt seither im Koma. Ein
Mordversuch? Sie kehrt in ihr Heimatdorf in der Elbmarsch zurück, auf ...

Kurzbeschreibung:
In einer Herbstnacht wird der Vater der Polizistin Frida brutal niedergeschlagen und liegt seither im Koma. Ein
Mordversuch? Sie kehrt in ihr Heimatdorf in der Elbmarsch zurück, auf den Obsthof ihrer Eltern, wo sie auf Kriminalhauptkommissar Haverkorn trifft. Beinahe zwanzig Jahre sind seit ihrer letzten Begegnung vergangen, seit dem Mord an Fridas bester Freundin Marit, der bis heute nicht aufgeklärt werden konnte. Frida fällt die Rückkehr ins Dorf schwer: die Herbststürme, die Abgeschiedenheit, das Landleben zwischen Deichen, Marsch und Reetdachhäusern. Ihre alte Schuld scheint sie hier zu erdrücken: dass sie Marits Mörder kennt, aber niemandem davon erzählte …


So spannend!

Bei Krimis bin ich mittlerweile schon etwas vorsichtiger geworden.
Gefühlt funktionieren sie alle gleich, die Ermittler sind gleich, die Fälle ähneln sich.
Aber über Totenweg von Romy Fölck habe ich schon viel gehört.
Deshalb war ich jetzt doch neugierig und habe mir ihren ersten Krimi auf der Frankfurter Buchmesse mitgenommen.

Ich muss sagen, ich habe Totenweg weggesuchtet!
Und zwar in sehr kurzer Zeit. Abends haben meine Augen schon gebrannt, weil ich einfach nicht aufhören wollte. Musste ich dann aber, ich war einfach zu müde. Aber morgens war ich kaum wach, schon steckte meine Nase wieder in diesem Krimi.

Die Story ist sehr gut konstruiert.
Sogar mich konnte die Autorin an einigen Stellen überraschen, obwohl ich sonst echt ein Problem damit habe, die meisten Wendungen vorhersehen zu können.
Die Stimmung ist düster, die Atmosphäre packend und mitreißend.

Romy Fölck konnte mich mit ihrem Krimi überraschen und abholen.
Ich bin froh, dass ich mein erstes Buch von ihr gelesen habe und kann euch bei akuter Lust auf einen Krimi nur wärmstens Totenweg ans Herz legen.

Veröffentlicht am 20.12.2018

Potenzial nach oben

17, Das erste Buch der Erinnerung
0

Kurzbeschreibung:
Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden ...

Kurzbeschreibung:
Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden sollen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen.
Bis sie in ihrer neuen Schule zwei gutaussehenden Jungs begegnet, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Adrian, der Jo bewusst auf Distanz hält, und Louis, der sich offensichtlich für sie interessiert. Die zwei Jungs verbindet eine geheimnisvolle Rivalität, die Jo nicht zu deuten weiß – aber noch weniger versteht sie, was gerade mit ihr selbst los ist. Was für Bilder tauchen plötzlich in ihrem Kopf auf? Hat sie Halluzinationen? Oder sind das tatsächlich fremde Erinnerungen, in die sie kurz vor ihrem 17. Geburtstag auf einmal blicken kann?


Potenzial nach oben

Von Rose Snow habe ich zwar schon jede Menge gehört, aber 17. Das erste Buch der Erinnerung ist tatsächlich mein erstes Buch des Autorenduos.
Die Cover sind mir als erstes ins Auge gefallen. Die Reihe ist einfach nur wunderschön gestaltet. Allein das ist schon ein Grund, um zu den Büchern zu greifen.

Die Story wird aus der Perspektive von Jo erzählt. Sie wird oft von den Erwachsenen übergangen, aber manchmal war sie mir trotzdem einen Tick zu kindisch. Aber gut, wahrscheinlich ist das für das Alter auch sehr realitätsnah..
Die beiden Jungen, Adrian und Louis, haben nicht wirklich mein Interesse geweckt. Der eine wird übertrieben freundlich und gut dargestellt, der andere sehr düster und geh-da-bloß-nicht-hin. Sympathie empfand ich für keinen von ihnen und auch eine Liebesgeschichte hat sich in Band 1 noch nicht ergeben.
Aber es folgen ja noch 3 Teile. Bestimmt kommt dann auch die Liebe stärker zum Vorschein.

Die Sache mit den fremden Gedanken, in die Jo so plötzlich hineingerät, die fand ich interessant, das war mir aber noch zu wenig. Da hoffe ich, in den Folgebänden noch mehr zu erleben.

Insgesamt ließ sich Teil 1 17. Das erste Buch der Erinnerung gut weglesen, aber die Story hat noch viel Potenzial nach oben. Ich werde die Geschichte weiterlesen, denn ich bin schon gespannt, wie sich die einzelnen Erzählstränge entwickeln.

Veröffentlicht am 04.12.2018

So schön!

Cinder & Ella
0

Kurzbeschreibung:
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. ...

Kurzbeschreibung:
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.


So schön!

Es gibt so Geschichten, die verschlingt man und die sind einfach schön.
Solche eine Geschichte ist Cinder & Ella von Kelly Oram!
Das Buch ist mir echt unzählige Male vor der Nase rumgehüpft und irgendwie konnte ich damit nichts anfangen. Ich weiß nicht, was ich dachte. Vielleicht, dass man bei Hypes doch besser erst mal vorsichtig sein sollte.

Und dann hab ich ein Buch bestellt und Cinder & Ella mogelte sich irgendwie noch dazu.
Dann hatte ich es daheim und ich hab mit einer Freundin einfach mal reingelesen. Was sollte schon schiefgehen?
Und was soll ich sagen? Ich habe mich festgelesen.
Innerhalb weniger Stunden bin ich durch die Seiten geflogen! Ich kam einfach nicht los.

Kelly Oram hat eine Art zu schreiben, an der man sich festsaugt.
Man klebt völlig gebannt an den Seiten, will wissen, wie es weitergeht.

Was habe ich Ellas Umfeld zu Beginn gehasst. Diese „Familie“, die kann man so ja eigentlich gar nicht nennen. Was für unsensible Schreckgestalten. Ich habe Ella wirklich bewundert, wie stark sie sich trotzdem immer aufrecht gehalten hat. Egal, was sie durchmachen musste.
Ihr Kontakt zu Cinder ist wirklich süß. Viele Neckereien, viel Booknerd-Content. Kurzgesagt: Eine wahre Lesefreude.

Mich haben Cinder & Ella nicht losgelassen. Die Geschichte war schön. Eine richtig schöne Liebesgeschichte und ich wäre gerne noch so viel länger bei den Figuren geblieben.
Ich hab gesehen, dass es auf englisch schon einen 2. Teil gibt. Kann der bitte ganz, ganz schnell übersetzt werden?

Veröffentlicht am 12.11.2018

Zum Dahinschmelzen!

Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht
0

Kurzbeschreibung:
Tierarzt Drake O‘Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines ...

Kurzbeschreibung:
Tierarzt Drake O‘Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines Lebens gemacht. Zoe Hornsby stand ihm dabei immer zur Seite. Sie ist die wichtigste Person in seinem Leben, auch wenn sie ihn öfter zur Weißglut bringt, als er zählen kann. Sie raubt ihm einfach den Verstand. Sodass er etwas vollkommen Verrücktes tut. Wie Zoe zu küssen …


Zum Dahinschmelzen!

Redwood Love ist die perfekte Lektüre für den Herbst!
Vielleicht habt ihr das ja schon mitbekommen, aber in die ersten beiden Teile Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick und Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss habe ich so unendlich geliebt!
Was für perfekte Bücher!

Auf den dritten Teil Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht habe ich schon total hingefiebert. Zum Glück lag das Buch dann wenige Tage vor der Frankfurter Buchmesse in meinem Briefkasten. Ich habe es dann auf der Fahrt von Hamburg nach Frankfurt inhaliert. Ich konnte nicht anders.
Die Seiten flogen wieder nur so dahin und ich war komplett gefangen in der Geschichte.
Und am Ende so unendlich traurig, dass ich mich schon wieder von Redwood verabschieden musste…

Beim Eintauchen in die Geschichte von Drake und Zoe habe ich zeitweise echt mit den Tränen gekämpft.
Mir ging das alles sehr nahe. Und der Umgang der beiden miteinander war zum Dahinschmelzen.
Ich kann es gar nicht richtig in Worte fassen. Das müsst ihr tatsächlich selbst lesen…

Für die kühlen und windigen Herbsttage ist Redwood Love die perfekte Trilogie.
Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht ist da keine Ausnahme. Ich habe es geliebt!

Veröffentlicht am 29.10.2018

So ein wunderschönes Cover!

ASH PRINCESS
0

Kurzbeschreibung:
Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und ...

Kurzbeschreibung:
Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen …


So ein wunderschönes Cover!

Auf Ash Princess von Laura Sebastian habe ich mich sehr gefreut. Das Cover fand ich schon im Vorfeld total cool und die Geschichte klang auch sehr spannend.

Ich muss zugeben, das Buch greift viele der gängigen Ideen für eine typische Fantasy-Geschichte für Jugendliche auf: Gepeinigte Protagonistin, Dreiecks-Geschichte, Magie-Element, Krieg.
Da ich gerade zuvor etwas ähnliches gelesen hatte, zogen sich da schnell Parallelen.

Allerdings fand ich die Geschichte von der Autorin sehr gut erzählt.
Sie hat viele Elemente eingefügt, die auch einfach grausam sind. Sie zeigt Theo auf einer sehr verletzte und gebrochene Art und Weise. Die Autorin erklärt aber auch, wie Theo so geworden ist. Welche Mechanismen sie anwendet, um möglichst unbehelligt durch einen Tag zu kommen. Wie es kam, dass sie eigentlich Tag für Tag ihr Volk verrät. Und man kann es nachvollziehen, möchte aber so oft eingreifen und endlich Partei für diese junge Frau ergreifen, der schon viel Leid im Leben widerfahren ist.

Ich fand auch Theos Wandlung spannend. Wie gesagt, von der Gefangenen, die irgendwie in den Mauern des Feindes überleben will. Hin zur Rebellin, die endlich Partei für ihr Volk ergreift.

Ich finde, Ash Princess hat noch ganz viel Potenzial.
Der erste Teil hat mir gut gefallen und ich habe ihn gerne gelesen, aber da ist noch Luft nach oben. Vielleicht auch noch die Chance, ein paar neue Ideen einzubringen. Oder „alte Ideen“ neu zu verpacken.
Auf Teil 2 freue ich mich auf jeden Fall schon sehr!