Profilbild von kielfeder

kielfeder

Lesejury Profi
offline

kielfeder ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kielfeder über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.02.2021

Bewegend!

Die Brautflüsterin
0

Die VOX-Sendung Zwischen Tüll und Tränen ist mir ein Begriff, aber es ist wirklich schon ewig her, dass ich da mal eine Folge geguckt habe.
Nichtsdestotrotz finde ich das Thema Heiraten an sich total schön ...

Die VOX-Sendung Zwischen Tüll und Tränen ist mir ein Begriff, aber es ist wirklich schon ewig her, dass ich da mal eine Folge geguckt habe.
Nichtsdestotrotz finde ich das Thema Heiraten an sich total schön und heule sowieso immer, wenn ich da über emotionale Videos im Internet stolpere. Deshalb fand ich Die Brautflüsterin von Sanna Lindström sehr interessant und wollte gerne in die Geschichte von ihr eintauchen.

Sanna Lindström hat nicht nur über ihre Auswanderung von Schweden nach Deutschland geschrieben.
Sie nimmt uns auch mit in ihre ganz privaten Gedanken.
Sehr bewegt hat mich, dass sie unter einer schweren depressiven Erkrankung gelitten hat.
Dieser Abschnitt ist eingehend, authentisch und ich fühlte absolut mit.

Auch wusste die Autorin zum Beispiel nicht schon immer, dass sie Brautmodendesignerin werden möchte. Sie hat länger gebraucht, um genau ihren Weg zu finden. Sicherlich war dieser Weg steinig, holprig und von Zweifeln geprägt, aber es laß sich mit Hoffnung. Hoffnung darauf, dass man seine persönlichen Leidenschaften nicht immer auf dem geraden Weg entdeckt.

Der Weg von Sanna Lindström, ihre Tiefschläge und ihre großen Momente haben mich nachhaltig beeindruckt.
Ihr Buch Die Brautflüsterin offenbart den beeindruckenden Weg einer Frau, die ihr Glück und ihre Passion gefunden hat. Und die dennoch nie aufgehört hat, sich neue Ziele und Herausforderungen zu suchen.
Wie gesagt, ich bin sehr beeindruckt, was Sanna Lindström geschaffen, erreicht und an Erkenntnissen gewonnen hat.
Die Brautflüsterin ist nicht nur empfehlenswert, wenn ihr Fans von Zwischen Tüll und Tränen seid. Ich kann es euch auch nur sehr ans Herz legen, wenn ihr den Weg einer sehr erfolgreichen Unternehmerin nachverfolgen möchtet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2021

Sehr besonders

Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch
0

Wie soll ich meine Gefühle zum ersten Teil von Wie die Stille vor dem Fall von Brittainy C. Cherry bloß angemessen in Worte fassen?
Ich habe das Buch gerade zur Seite gelegt und mein Kopf ist leer.
Komplett ...

Wie soll ich meine Gefühle zum ersten Teil von Wie die Stille vor dem Fall von Brittainy C. Cherry bloß angemessen in Worte fassen?
Ich habe das Buch gerade zur Seite gelegt und mein Kopf ist leer.
Komplett leergefegt.
In meinem Herzen und in meiner Seele dagegen toben die Emotionen.
Manche sind spitz und unangenehm, manche sind fröhlich, manche sind verloren.
Es ist so viel.

Ich habe mich in so vielen Zeilen erkannt gefühlt.
Schmerzhaft erkannt.
Die Autorin hat mir direkt in mein Innerstes geschaut.

Shay und Landon sind Protagonisten, die sich absolut nicht leiden können. Also auf den ersten Blick.
Die beide eine Maske tragen.
Die beide wahnsinnig viel Schmerz und Dunkelheit mit sich herumtragen.
Wie kann da Zuneigung, sogar Liebe entstehen?

Ich kann ja selbst kaum fassen, mit wie viel Sarkasmus und Fingerspitzengefühl sich beide aus ihren Schneckenhäusern gelockt haben.
Es ist teilweise fast schon zu viel.
Zu viel Sehnsucht, zu viel Leere, zu viel Gefühl.

Ich habe das Buch zugeklappt und bin getroffen. Ich möchte weinen, mein Hals brennt total unangenehm und meine Brust spannt. Ich denke, die meisten wissen mittlerweile, dass Brittainy C. Cherry außergewöhnliche Geschichten schreibt. Außergewöhnlich emotional, außergewöhnlich fesselnd und außergewöhnlich dramatisch.
Und dennoch reicht das für mich nicht aus, um das erste Buch von Wie die Stille vor dem Fall zu beschreiben.
Ich möchte gleich das zweite Buch lesen und zum Glück liegt es schon hier.

Entschuldigt, dass ich euch keine strukturierte Rezension bieten kann.
Aber ich kann hier einfach nicht den Schreibstil analysieren und etwas über den Lesefluss schreiben. Das ist so wahnsinnig emotionslos und wird diesem Buch nicht gerecht.
Ich weiß gar nicht, ob man der Poesie und dem Schmerz von Brittainy C. Cherry je mit einer schnöden Buchbewertung Anerkennung zu zollen vermag.

Wenn ich dennoch noch eins sagen kann: Lest Wie die Stille vor dem Fall von Brittainy C. Cherry! Es wird euch zerreißen und mit Gefühlen fluten.
Und Bücher sollen doch wirken. Genau das tut dieses hier!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2020

Ein absolut herzerwärmendes Buch!

Der Weihnachtosaurus
0

Lange stand Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher auf meiner Wunschliste.
Dann habe ich es zur Weihnachtszeit endlich gelesen.
Und was soll ich sagen? Ich bin absolut verliebt in dieses rundum bezaubernde ...

Lange stand Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher auf meiner Wunschliste.
Dann habe ich es zur Weihnachtszeit endlich gelesen.
Und was soll ich sagen? Ich bin absolut verliebt in dieses rundum bezaubernde Buch!

Natürlich ist Der Weihnachtosaurus ein Kinderbuch.
Die Schrift ist sehr kreativ gesetzt. Immer wieder sind einzelne Wörter im Text hervorgehoben durch die Größe und eine andere Schriftart. Viele Wörter sind neu erdacht.
Worin ich mich ganz besonders verliebt habe? Die grandiosen Illustrationen! Sie bringen so viel Leben in das Buch und haben mich sehr oft sehr glücklich gemacht.

Durch die Geschichte bin ich förmlich geflogen. Es war spannend und ich konnte mich kaum von den Seiten lösen.
Tom Fletcher hat wirklich viel Einfallsreichtum bewiesen.

Ich möchte gar nicht zu viel sagen, denn ich möchte euch nicht im Vorhinein schon den Spaß an der Geschichte nehmen.
Mit Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher bekommt ihr wirklich die perfekte Geschichte für die Vorweihnachtszeit.
Liebevoll illustriert, unterhaltsam und insgesamt einfach nur wunderbar.
Wartet nicht mehr, lest dieses Buch. Es ist eine große Herzensempfehlung von mir.
Das sollte eigentlich alles sagen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Megaspannend!

The Loop. Das Ende der Menschlichkeit (The Loop 1)
0

The Loop. Das Ende der Menschlichkeit von Ben Oliver hatte ich gar nicht richtig auf dem Schirm.
Wie gut, dass das Buch dann durch Zufall trotzdem bei mir gelandet ist.
Die tolle Gestaltung (blauer Buchschnitt!) ...

The Loop. Das Ende der Menschlichkeit von Ben Oliver hatte ich gar nicht richtig auf dem Schirm.
Wie gut, dass das Buch dann durch Zufall trotzdem bei mir gelandet ist.
Die tolle Gestaltung (blauer Buchschnitt!) und die Kurzbeschreibung haben mich dann so neugierig gemacht, dass es nicht lange ungelesen blieb.

Also wenn ihr in diesem Jahr noch einen spannenden dystopischen Thriller lesen wollt, dann greift unbedingt zu The Loop! Aber seid euch sicher, dass ihr nicht zu zart besaitet seid…
Ben Oliver hat eine interessante Situation geschaffen. Ein Hochsicherheitsgefängnis und quasi komplett fehlender menschlicher Kontakt. Doch was zu Beginn nach einer sehr eintönigen Folter klingt, bekommt schon bald Abwechslung.
Ich war schon nach den ersten Seiten wie gefangen in der Geschichte rund um Luka.
Es war wie ein Sog, dem ich mich nicht entziehen konnte, denn ich wollte immer wissen, wie es weitergeht.

Auf jeden Fall ist der Autor nicht zimperlich, wenn es um Beschreibungen geht. Denn die Welt außerhalb vom Loop hat sich in eine absolut nicht einzuschätzende Gefahr verwandelt. Menschen, die sich in Killermaschinen verwandelt haben, viel Blut und Tod. Teilweise war das schon wirklich gruselig und beängstigend und mein Puls schoss ganz schön in die Höhe.

The Loop hat mich komplett gefesselt und ich wollte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Jetzt bin ich so gespannt, wie es in Band zwei wohl weitergeht und würde am liebsten gar nicht länger warten…
Wenn ihr gerne dystopische und so richtig spannende Thriller lest, dann lasst euch The Loop auf keinen Fall entgehen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

Fernweh-Garantie!

Wild like a River
0

Kira Mohn ist für mich eine echte Entdeckung. Seit sie bei Endlich Kyss mit Show me the Stars ihr Debüt veröffentlicht hat, bin ich eine begeisterte Leserin.
Wild like a River entführt uns nun nach Kanada. ...

Kira Mohn ist für mich eine echte Entdeckung. Seit sie bei Endlich Kyss mit Show me the Stars ihr Debüt veröffentlicht hat, bin ich eine begeisterte Leserin.
Wild like a River entführt uns nun nach Kanada. Neues Setting, neues Glück…?!

Haven ist eine sehr zurückgezogene und fast schon scheue Protagonistin.
In vielen ihrer Gedankengänge konnte ich mich wiederfinden, habe mich erkannt. Klar, ich bin nicht irgendwo im Wald aufgewachsen, aber Kira Mohn hat aus ihr auch keine verwirrte Einsiedlerin gemacht.
Haven ist noch jung und beginnt die Welt zu entdecken, als sie Jackson kennenlernt.
Ich fand es wunderbar, dass sie immer mehr aus sich herausgekommen ist. Dass sie innerlich gewachsen ist. Diesen Prozess zu beobachten hat mich teilweise wirklich sehr berührt.

Dadurch, dass Haven so isoliert großgeworden ist, sind ihr viele Verhaltensmuster anderer Jugendlicher auch nicht vertraut. Sie hat keine Ahnung, was angesagt ist, oder warum ihre Kleidung „falsch“ sein soll. Manchmal tat sie mir leid, aber sie weiß sich durchzubeißen. Da hat Kira Mohn wirklich die perfekte Protagonistin für Wild like a River erfunden.

In Jackson habe ich mich zeitweise ja selbst etwas verliebt. Er ist ein toller Gegenpart zu Haven. Auch er muss auf seine Weise den Ausbruch wagen. Er ist kein Bad Boy. Er ist umsichtig und (meistens) sehr einfühlsam.

Ganz besonders haben mir vor allem auch wieder die Beschreibungen der Landschaft gefallen. Ich war noch nie in Kanada, aber hatte beim Lesen teilweise doch sehr starkes Fernweh.
Nicht nur die Landschaft hat die Autorin sehr lebendig eingefangen, auch die einzelnen Begegnungen mit Wildtieren haben mich stark beeindruckt. Es ist, als wäre man als Leser*in dabei.

Kira Mohn hat mit Wild like a River wieder ein Buch geschrieben, dessen Intensität mich sehr berührt und was unglaublich viel Seele hat! Es ist sehr emotional und ich kann es euch wirklich nur wärmstens ans Herz legen!
Ich bin schon so gespannt auf den nächsten Band!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere