Profilbild von lele_kimmi

lele_kimmi

Lesejury-Mitglied
offline

lele_kimmi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lele_kimmi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.11.2020

Schöne Fortsetzung! Oxana&Henri

A single word
0

Worum geht es?
Oxana lebt in einer WG mit Ella, Libby und Valerie(um sie geht es in den anderen Büchern). Aufgrund der anstehenden Halloweenparty kommt Ellas Bruder Henri, vordessen Charm Ella alle gewarnt ...

Worum geht es?
Oxana lebt in einer WG mit Ella, Libby und Valerie(um sie geht es in den anderen Büchern). Aufgrund der anstehenden Halloweenparty kommt Ellas Bruder Henri, vordessen Charm Ella alle gewarnt hat und auch Henri befohlen hat nicht ihre Freundinnen mit ins Bett zu nehmen. Doch bei der ersten Begegnung ist Henri ein totaler Trottel und Oxana beschließt obwohl sie eine Anziehung spürt diese zu ignorieren, weil Henri außerdem den Ruf hat ein Frauenheld zu sein. Als sie und Ella zusammen nach Paris zu Ellas Familie fahren klärt sich einiges und sie kommen sich näher. Aber Henri hat ein trauriges Geheimnis und will keinen zu nahe an sich ranlassen. Aber auch er fühlt sich stark zu Oxana hingezogen. Aber hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Chance?

Schreibstil:
Der Schreibstil war wie auch schon im ersten Teil total angenehm und flüssig zu lesen.

Protagonisten:
Oxana kämpft hart für ihre Ziele und ist sehr ehrgeizig. Ich finde es schlimm was sie aus ihrer Kindheit erzählt und dass sie trotzdem nicht aufgibt ist einfach nur toll. Sie ist ein großes Vorbild
Henri ist ein total liebevoller Mann zu seiner Familie und zu seinen Freunden. Er liebt seine Schwester Ella aus vollem Herzen.Er hat etwas sehr schlimmes erlebt was ihn sehr geprägt hat. Im Bezug auf Oxy hätte ich ihm gerne mal meine Meinung gesagt weil manche Aktionen waren echt nicht okay. Ich meine klar ich kann es wegen seiner Vergangenheit schon verstehen aber Oxy wusste ja davon nichts.
Ich mochte die WG wieder sehr gerne und würde am liebsten mit einziehen.

Cover:
Das Cover ist sehr schön und ich mag das Orange sehr gerne.

Meinung:
Also ich bin echt schwer in das Buch reingekommen und bis ca. S. 100 fand ich es echt langweilig als dann etwas mehr Handlung ins Spiel kam und man zum ersten Kennenlernen kam wurde es immer besser und irgendwann war ich so im Buch drinnen, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Mir persönlich hat der erste Teil besser gefallen aber es war trotzdem ein sehr gelungenes Buch und ich kann es euch echt empfehlen
Ich fand es aber echt toll, dass ein so wichtiges Thema aufgegriffen wurde mit dem Anschlag auf Bataclan. Den wenn man so etwas überlebt hat man ziemlich schlimme Folgen und mit dem Buch wurde gezeigt dass es nicht schlimm ist es zuzugeben und man scih nicht für Hilfe schämen muss

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

Wunderschönes Buch!

Save Me
0

"Während sie ihr Leben in die Hand nimmt, werde ich wie eine Spielfigur hin und her gerückt.
Während sie lebt , existiere ich nur. Wir passen nicht zusammen." (S.295)

Worum geht es?
Ruby Bell, die Protagonistin, ...

"Während sie ihr Leben in die Hand nimmt, werde ich wie eine Spielfigur hin und her gerückt.
Während sie lebt , existiere ich nur. Wir passen nicht zusammen." (S.295)

Worum geht es?
Ruby Bell, die Protagonistin, hat ein Stipendium für das renomierte Maxton Hall College erhalten. Ruby versucht möglichst unbekannt zu bleiben und konzentriert sich auf die Schule. Doch dann erfährt sie zufällig etwas was der Familie Beaufort(James Familie) schaden könnte und ab dem Zeitpunkt weiß James genau wer sie ist und beobachtet sie und ihre Handlungen genau. James und Ruby lernen sich darauf hin besser kennen und verlieben sich ineinander. Obwohl sie nie in die Welt des Reichtums und des Luxus wollte lässt ihr Herz ihr bald keine andere Wahl mehr.

Schreibstil:
Der Schreibstil von Mona Kasten ist total angenehm und flüssig zu lesen.
Die Geschichte ist so toll geschrieben, dass ich immer wissen wollte wie es weitergeht und das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich bin auch sehr schnell in die Handlung reingekommen und hab mich schnell wie ein Teil des Buches gefühlt.
Protgonisten:
Ruby ist eine tolle und gleich sympathische Protagonistin. Ich fand ihr Bullet Journal total cool sie ist einfach so strukturiert.Ich mag sie sehr gerne
Zu James zuerst wirkt er wie ein Bad Boy für mich aber eigentlich ist er der Typ Harte Schale weicher Kern. Ich finde es toll, dass er alles für seine Schwester tut und so sich so nahe stehen. Manchmal war ich echt wütend auf ihn aber er ist echt ein lieber Kerl.
Zu den Nebenprotagonisten ich mochte Lydia, Ember und Rubys Eltern sehr gerne.
Ember war echt eine tolle Schwester und ich fand auch toll, dass sie einen Modeblog hat obwohl sie nicht unbedingt Modelmaße hat.
Lydia mchte ich auch sehr gerne und ich konnte sie immer voll verstehen.
Rubys Eltern haben ihre Kinder einfach immer unterstützt und waren immer so liebevoll zu Ihnen.

Cover:
Das Cover ist wunderschön mit dem Goldglitzer.
Ich fand auch toll, dass sich das Cover immer an den Kapitelanfängen wiedergespiegelt hat. So kleine Details können viel ausmachen.

Das Buch spricht auch ernste Themen wie Leistungsdruck und Erwartungen in der Familie an. Und das Geld einen nicht immer glücklich macht. Wie sagt man so schön "Nicht alles was glänzt ist gold"

Meinung:
Ich kann euch dieses Buch voll empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2020

Eines meiner Jahreshighlights

A single night
0

Worum geht es?

Die modebegeisterte Libby ist auf der New Yorker Fashion Week und trifft dort Jasper Case den talentierten Jungdesigner. Sie hilft ihm und die beiden verbringen ein paar Stunden später ...

Worum geht es?

Die modebegeisterte Libby ist auf der New Yorker Fashion Week und trifft dort Jasper Case den talentierten Jungdesigner. Sie hilft ihm und die beiden verbringen ein paar Stunden später eine unvergessliche Nacht zusammen. Anderthalb Jahre später treffen sie sich wieder, weil Libby sich für ein Studium an der Plymouth College of Art eingeschrieben hat aber das erste Wiedersehen verläuft nicht gut und Libby versteht nicht warum sie Jasper nicht einfach vergessen kann, da dieser sie anscheinend schon längst vergessen hat. Jasper hat Libby aber auch nicht vergessen genauso wenig wie Ian Jaspers bester Freund und Geschäftspartner.
Meinung:
Ich habe mich soo lange auf dieses Buch gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen.
Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig und angenehm zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Das die Perspektive wechselt ist auch voll cool,weil man so besser die Gefühle verstehen konnte und somit auch die Handlung. Der Zeitsprung war auch echt toll.
Libby war eine echt tolle Protagonistin ich mochte sie so gerne. Ich konnte sie voll verstehen .Sie ist total nett,fürsorglich,hilfsbereit und vieles mehr
Zu Jasper er ist total hilfsbereit, dass merkt man daran, dass er seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellt um seinem besten Freund Ian zu helfen und ihm zur Seite zu stehen. Im zweiten Teil merkt man wie unglücklich er eigentlich ist und was er alles für Ian tut. Ihm ist einfach alles zu viel.
Manchmal verhält sich Jasper echt dumm und dan ist er einfach wieder total witzig. Ich denke würden beide miteinander mehr reden hätte es beiden sehr geholfen.
Ich war total in der Handlung drinnen und wollte immer wissen wie es weitergeht.
Ich mochte auch die Nebencharaktere total gerne.Ich meine wer würde nicht in so einer Mädels-WG wohnen wollen. Sie haben sich einfach immer unterstützt und waren immer für einander da.
Ian mochte ich am Anfang er wurde mir aber immer unsympathischer und ich mochte Ihn garnicht mehr. Klar man könnte Ihn schon verstehen das erlaubt ihm aber trotzdem nicht seine Handlungen. Er war so gemein zu Libby und hat Jasper sein Glück mit Libby einfach nicht gegönnt und das sollte ein bester Freund schön können meiner Meinung nach.

Das Cover ist einfach nur WOW. Diese Tüll Optik mit dem Pink. Ein totaler Eye-Catcher.

Fazit:
Man muss das Buch unbedingt lesen! Es ist bei mir ein Jahreshighlight geworden und auch in meinem Bücherregal sieht es toll aus.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Game On- Mein Herz will dich

Game on - Mein Herz will dich
0

Könnte Spoiler enthalten!
Inhalt:
Anna Jones will vor allem eins:einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt ihr dabei ganz und gar nicht in den Kram. ...

Könnte Spoiler enthalten!
Inhalt:
Anna Jones will vor allem eins:einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt ihr dabei ganz und gar nicht in den Kram. Drew ist sexy, charmant und selbstbewusst und sonnt sich gerne im Licht der Öffentlichkeit. Auch nach einer heißen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sache nicht werden.Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eins gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.
Cover:
Das Cover fand ich okay. Ich finde grunsätzlich aber Cover ohne Menschen besser, weil man sich dann die Protagonisten besser vorstellen kann. Außerdem finde ich das Cover nicht ganz passend, da sie sich darauf küssen und eigentlich bis zur Hälfte des Buches ca. haben sie sich nicht geküsst, weil Anna das nicht wollte.
Schreibstil:
Der Schreibstil ist total angenehm zu lesen und man fliegt nur so durch die Seiten und will immer wissen wie es weitergeht. Teiweise lacht man mit und dann bangt man und hofft, dass alles gut ausgeht. Besonders witzig fand ich die Wortgefechte zwischen Anna und Drew. Man konnte sich total in den Protagonisten hineinversetzen. Ich fand es auch total cool, dass es Perspektivenwechsel gegeben hat.
Hauptprotagonisten:
Anna: Anna ist mir echt sehr sympatisch mit ihrer toughen, klugen und wortgewandten Art.Umso besser man sie kennen lernt merkt man, dass das nur ihr Selbstschutz ist und dass sie ihre Probleme von früher noch nicht ganz verarbeitet hat.
Drew: Drew mochte ich auch sehr gerne. Er hat eine sehr schwere Vergangenheit hinter sich. Auch Drew lernt man im Laufe des Buches immer besser kennen. Er mag es gar nicht, dass er immer nur auf sein Talent beim Football reduziert wird und dass er auch teilweise bevorzugt wird. Aber er liebt Football trotzdem.
Meinung:
Ich fand das Buch echt gut, da es eine tolle Geschichte ist mit viel Hintergrund.Ich fand es auch toll, dass es am Schluss einen Zeitsprung enthalten hat und man so noch mehr erfahren hat. Ich fand es auch toll wie Drew um Anna gekämpft hat und sie immer von ihm überzeugen wollte. Die beiden können einfach nicht ohne einander leben, das wurde klar deutlich.

Allem in Allem ist das Buch echt toll und man muss es unbedingt gelesen haben.
Es bekommt von mit 4,5/5 den halben Stern ziehe ich fürs Cover ab aber mittlerweile gibts ja schon ein neues Cover.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere