Cover-Bild A single night

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 18.05.2020
  • ISBN: 9783734108556
Ivy Andrews

A single night

Roman
Eine einzige Nacht kann dein Leben für immer verändern … Ausgezeichnet mit dem LovelyBooks Leserpreis 2020!

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. Das erste Wiedersehen verläuft jedoch alles andere als magisch, und Libby muss sich fragen, wieso sie in den letzten Monaten immer wieder an Jasper denken musste, denn dem ist der Starruhm offensichtlich völlig zu Kopf gestiegen. Jasper allerdings hat Libby keineswegs vergessen – genauso wenig dessen bester Freund Ian, dem die talentierte Amerikanerin ein gewaltiger Dorn im Auge ist …

Die L.O.V.E.-Reihe bei Blanvalet:
Band 1: A single night (Libby & Jasper) Ausgezeichnet mit dem LovelyBooks Leserpreis 2020!
Band 2: A single word (Oxy & Henri)
Band 3: A single touch (Val & Parker)
Band 4: A single kiss (Ella & Callum)
Bonuskapitel: A single day

Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Die Autorin schreibt auch unter den Pseudonymen Ava Innings und Violet Truelove.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.05.2020

Neues Jahreshighlight

2

Worum geht es?

Eine einzige Nacht kann dein Leben für immer verändern …

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt ...

Worum geht es?

Eine einzige Nacht kann dein Leben für immer verändern …

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. Das erste Wiedersehen verläuft jedoch alles andere als magisch, und Libby muss sich fragen, wieso sie in den letzten Monaten immer wieder an Jasper denken musste, denn dem ist der Starruhm offensichtlich völlig zu Kopf gestiegen. Jasper allerdings hat Libby keineswegs vergessen – genauso wenig dessen bester Freund Ian, dem die talentierte Amerikanerin ein gewaltiger Dorn im Auge ist …

Infos
Titel: A single Night von Ivy Andrew
Seiten: 480
Verlag: Blanvalet
Preis:
Buch: € 13,40
E-Book: € 4,99

Meinung
Ich habe mit vielen gerechnet, aber nicht mit so einem unfassbar gutem Buch! Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig. Aber auch sehr emotional und dynamisch. Ich bin hellauf begeistert von dem Schreibstil. Auch die beiden Sichten haben mir sehr gut gefallen und sind gut ausgewogen. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat, sind die langen Kapiteln... Mind 30 Seiten, da kann man nicht schnell noch ein Kapitel lesen.
Die Charaktere habe ich auch der ersten Seite schon in mein Herz geschlossen. Libby ist so unfassbar gutmütig, eigenwillig und warmherzig. Hilfsbereit und gutmütig.
Jasper hat zwei Seiten. Am Anfang lernt man ihn als Typ Harte Schale, weicher Kern kennen. Verletzlich, aber auch selbstbewusst. Wie der Klappentext schon verrät, gibt es einen Zeitsprung und in dieser Zeit passiert in Jaspers Leben viel und verändert ihn. Er wird zum Bad Boy, der reihenweisen den Frauen das Herz bricht. Aber eines hat er nicht verlernt, loyal, treu und hilfsbereit zu sein.
Und nun komme ich zur Handlung. Das Buch ist in 2 Teile eingeteilt und die Idee dahinter fand ich sehr gut. Es war ein guter Cut und gut eingeteilt. Ich war sofort im Buch drinnen und wollte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Die Vorgeschichte von Libby und Jasper im ersten Teil ist wirklich gut beschrieben und man baut sofort eine Verbindung zu ihnen auf. Und leidet mit ihnen.
Mir hat der Übergang zum zweiten Teil sehr gut gefallen und es hat mich nicht aus der Handlung geworfen. Man fiebert mit den Charakteren mit, wie es weiter geht. Die Dynamik stimmt vollkommen überein.
Jasper hätte ich ein paar Mal gerne den Hals umgedreht, wie dumm er sich benimmt. Dafür bewundere ich Libby, dass sie da so ruhig bleibt und darüber hinweg sehen kann.
Es gibt auch ein paar echt lustige Stellen, wo man sich einfach totlacht. Aber auch erste, traurige und wunderschöne Momente, die man am Liebsten für immer festhalten möchte.
Auch die Nebencharaktere habe ich sehr gemocht und bin sehr gespannt auf ihre Geschichten, kann es kaum erwarten.
Ian hat mich ein bisschen geschockt, was für eine Show er abzieht. Man lernt ihn ganz anders kennen und plötzlich... Am Ende tat er mir ein wenig leid, aber es rechtfertig nicht seine Taten.
Das Ende hat mir wirklich gut gefallen. Man spürt einfach wie stark ihre Liebe ist und wie sie zueinander halten, durch dick und dünn gehen und sich bedingungslos vertrauen. Es war nicht gekünstelt, übertrieben oder schnell abgeschlossen. Es ist einfach perfekt getroffen.

Cover
Rosa muss man einfach lieben. Ich finde das Cover wirklich sehr schön und bin begeistert von dem Design. Es sieht wirklich unfassbar gut aus.

Fazit
Ein Muss im Bücherregal! Mit so einem tollen Buch hätte ich niemals gerechnet. Ich liebe Libby und Jasper! Und diese Handlung erst, die hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Definitiv ein Jahreshighlight von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2020

Schöne Liebesgeschichte, die ein wenig mehr Tiefe vertragen hätte

1

Das Buch “A single night” von Viola Plötz unter dem Synonym Ivy Andrews fand ich von Anfang an spannend, da Mode eine große Rolle in dem Buch spielt und ich so etwas noch nicht gelesen habe. Ich hatte ...

Das Buch “A single night” von Viola Plötz unter dem Synonym Ivy Andrews fand ich von Anfang an spannend, da Mode eine große Rolle in dem Buch spielt und ich so etwas noch nicht gelesen habe. Ich hatte ein wenig Sorge, dass man vielleicht Vorkenntnisse bräuchte, aber das war Gott sei Dank nicht der Fall. Libby ist eine tolle Protagonistin, ich mochte sie sehr gerne. Ihre Gedanken und Gefühle waren nachvollziehbar und nicht völlig unmöglich. Auch ihre Freundinnen Oxy, Val und Emma mochte ich gerne, wobei ich Oxy am liebsten mochte. Aber ich freue mich auf die nächsten Bände total, da die drei dort die Protagonistinnen sein werden und ich mich freue, noch mehr über sie zu erfahren.
Generell war das Buch aber sehr angenehm zu lesen. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und man fliegt nur so durch die Seiten. Libbys und Jaspers Beziehung fand ich wirklich süß, ab und zu hat sie mir aber auch den letzten Nerv geraubt, da ich Jaspers und Libbys Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen konnte. Wie kann man so stur sein? :D Leider muss ich auch anmerken, dass mir der Anfang ein bisschen zu schnell ging und ich Jaspers besten Freund Ian am Ende überhaupt nicht mehr mochte. Das Buch bekommt von mir dennoch 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2021

Eine großartige Geschichte in Plymouth, in der man mit offenen Augen träumen kann

0

Eine großartige Geschichte in Plymouth, in der man mit offenen Augen träumen kann. Eine Liebesgeschichte, die so stark ist, dass sie jedes (Mode-) Problem überwinden kann und eine Freundschaft zwischen ...

Eine großartige Geschichte in Plymouth, in der man mit offenen Augen träumen kann. Eine Liebesgeschichte, die so stark ist, dass sie jedes (Mode-) Problem überwinden kann und eine Freundschaft zwischen vier Mädchen die für immer andauern wird.

Libby trifft Jasper zum ersten Mal auf der New York Fashion Week. Sie verbringen eine unvergessliche Nacht zusammen und eineinhalb Jahre später treffen sie sich wieder am Plymouth College of Arts. Aber statt dort weiterzumachen, wo sie aufgehört haben, scheint Jasper Libby vergessen zu haben. Kann er ihr beweisen, dass er sie nie vergessen konnte und täglich an sie denkt? Und wie sollen sie um ihre Liebe kämpfen, wenn alles um sie herum dagegen zu sein scheint?

SCHREIBSTIL
Ivy Andrews Schreibstil ist großartig. Einfach leicht und flockig und toll zu lesen. Aufgrund ihrer großartigen Beschreibungen war es für mich sehr einfach, mir die verschiedenen Momente und Orte vorzustellen. Die sich ändernden Perspektiven wurden sehr gut umgesetzt. Das einzige, was mich ein wenig störte, war, dass es von Zeit zu Zeit sehr lange Gedankenzüge gab, persönlich hätte es mir nichts ausgemacht, wenn sie kürzer gewesen wären.

FIGUREN
Oh, ich liebe Libby einfach. Sie ist so ein bescheidenes, süßes Mädchen, mit dem ich mich sehr leicht identifizieren konnte. Gleichzeitig kämpft sie für das, was sie will und gibt nicht auf, wenn es schwierig wird. Mir gefällt, wie sie sich von alltäglichen Momenten inspirieren lässt.

Jasper ist ein perfekter Book Boyfriend. Offensichtlich hat er seine Fehler, aber das macht ihn noch greifbarer und offensichtlich menschlicher. Der wichtige Teil ist, wie er mit seinen Problemen umgeht und versucht, sie zu überwinden oder mit ihnen zu wachsen.

Libbys Mitbewohner sind einfach ein wahr gewordener Traum. Wer möchte nicht mit lustigen, nachdenklichen Mädchen zusammenleben?

HANDLUNG
Ich mochte die Geschichte und alles, was darin passiert ist. Ich habe die Konflikte genossen, die die Autorin kreiert hat. Ich fand auch die Tatsache interessant, dass Ivy Andrews das College durch wöchentliche Aufgaben mit einbezogen hat. Dadurch war man auch mittendrin im Geschehen der Modekreation der Mädels. Ich fand daran außerdem schön, dass das College nicht nur zu einer nebensächlichen Sache wurde, sondern auch tatsächlich Auswirkungen auf die Freizeit und das Leben der Mädels hatte. Der Einbezug des College Lebens durch Hausaufgaben und Problemen mit den Dozenten kommt mir manchmal zu kurz in den Büchern, in denen es ja eigentlich um ein Studentenleben geht.

SETTING
Ivy schuf eine sehr gemütliche College-Atmosphäre. Besonders gefallen haben mir die Hintergrundinformationen zu den Pilgern und deren Geschichte.

FAZIT
Ich habe dieses Buch wirklich genossen. Ich konnte es nicht ablegen und versuchte so oft wie möglich zu lesen. Ich wollte einfach nur wissen, wie sich die Geschichte zwischen Libby und Jasper entwickeln würde. Ich mochte die Modeaspekte in der Geschichte und wie die Autorin eine so starke und besondere Verbindung zwischen Libby und ihren drei Mitbewohnerinnen geschaffen hat. Kurz nachdem ich die ersten Seiten des Buches gelesen hatte, habe ich mir direkt die nächsten zwei Bücher bestellt. Ich freue mich sehr darauf sie zu lesen und die anderen drei Mädels besser kennenzulernen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2021

Toller Auftakt der Reihe

0

Darum geht es:

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche ...

Darum geht es:

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. Das erste Wiedersehen verläuft jedoch alles andere als magisch, und Libby muss sich fragen, wieso sie in den letzten Monaten immer wieder an Jasper denken musste, denn dem ist der Starruhm offensichtlich völlig zu Kopf gestiegen. Jasper allerdings hat Libby keineswegs vergessen – genauso wenig dessen bester Freund Ian, dem die talentierte Amerikanerin ein gewaltiger Dorn im Auge ist …

Meine Meinung:

Dies ist der L.O.V.E- Reihe. Die Teile der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen, da er sehr leicht und humorvoll ist aber gleichzeitig auch detailliert ist ohne übertrieben zu sein.
Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Libby und Jasper beschrieben, was mir sehr gefallen hat. Ich habe so die beiden viel näher kennenlernen können und auch gleichzeitig ihre Ängste und Träume besser nachempfinden konnte.

Libby und Jasper haben mich komplett überzeugen können, da sie sehr authentisch sind.
Libby ist sehr ambitioniert und man merkt, dass sie alles dafür tun würde um ihren Traum näher zu kommen. Auf der anderen Seite ist sie aber sehr freundlich und allgemein ein herzensguter Mensch. Sie würde alles für die Menschen tun, die ihr am Herzen liegen.
Jasper war zu Beginn ein kleiner Bad Boy, so wollte er jedenfalls wirken aber man merkt sehr schnell, dass er ein hilfsbereiter loyaler Mensch ist, der das Wohl der anderen über sein eigenes stellt. Gleichzeitig ist er aber auch sehr impulsiv und lässt sich von seinen Gefühlen leiten, eben ganz ein Künstler.
Die Nebencharaktere, insbesondere die Clique rund um Libby, fand ich sehr interessant, da man merkt wie sich die Freundschaft der Mädchen im Verlaufe der Handlung immer stärker entwickelt. Ich bin schon sehr gespannt auf ihre Geschichten.

Die Handlung der Geschichte hat mir extrem gut gefallen, da sie nicht so aufgebaut war, wie es für die Art Geschichten typisch ist.
Die Liebesgeschichte der beiden hat mich berührt, gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich habe die Chemie zwischen den beiden geliebt.
Schön fand ich aber auch, dass sich die Geschichte nicht nur um die beiden gedreht hat, sondern auch um Freundschaft, das Studium, Modedesign aber auch um Ängste und Probleme. Der Humor der Autorin hat mir wahnsinnig gut gefallen und mich häufig schmunzeln lassen.

Mein Fazit:

Ein toller Auftakt der Reihe mit sehr sympathischen Charakteren und einer berührenden Liebesgeschichte.

Für mich 5 von 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

A Single night

0

Achtung Spoiler! :) 

In dem ersten Teil der L.O.V.E Reihe „A Single Night“ geht es um Libby, eine Modebloggerin die auf einer Preisverleihung den begabten Jungdesigner Jasper Chase kennenlernt. Jasper ...

Achtung Spoiler! :) 

In dem ersten Teil der L.O.V.E Reihe „A Single Night“ geht es um Libby, eine Modebloggerin die auf einer Preisverleihung den begabten Jungdesigner Jasper Chase kennenlernt. Jasper und sein Freund und Geschäftspartner Ian starten mometan mit One Fleek richtig durch. 
Ian trägt Libby, der für ihn unbekannten Libby, an diesem Abend auf sich um Jasper zu kümmern, da dieser gerade eine Nachricht bekommen hat, die ihn ziemlich aus der Bahn wirft. Wie der Zufall so will kommen sich Libby und Jasper an diesem Abend sehr nahe, doch am nächsten morgen ist ein Zettel das einzige was Libby von Jasper vorfindet.

Zwei Jahre später treffen sich die beiden an der Universität in Plymouth wieder. Beide haben in den vergangenen zwei Jahren viel über den jeweils anderen nachgedacht.. aber doch scheint es als könnte sich Jasper nicht mehr an Libby erinnern. Zwischen den beiden herrscht eine gewaltige Spannung. Noch dazu kommt, dass Ian Libby aus nicht erklärlichen Gründen überhaupt nicht leiden kann.. 

Ich bin richtig gut in die Geschichte, die im Wechsel aus Libbys und Jaspers Sicht geschrieben ist reingekommen. Ich konnte mich ziemlich gut in die junge Protagonisten hineinversetzen und habe das ein oder andere mal mit ihr gelitten und mich mit ihr aufgeregt.
Das Buch gekauft habe ich mir tatsächlich des Covers wegen :) finde es einfach wunderschön :)
Die Geschichte der beiden konnte mich am Abende auch vollkommen überzeugen und ich kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen :) An manchen Stellen konnte ich es echt kaum aus der Hand legen :) 
Den einzigen Minuspunkt geben die für mich zu langen Kapitel, da bin ich einfach gar kein Fan von, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache :) 

Teil zwei wurde direkt bestellt und ich bin gespannt auf die anderen Charaktere der L.O.V.E. Reihe :) 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere