Profilbild von lialuna

lialuna

Lesejury Profi
offline

lialuna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lialuna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.03.2021

Die Krähe ermittelt wieder

Vergessene Gräber
0

Mit "Vergessene Gräber" ist nun Band 5 in der Reihe um die Frankfurter Ermittlerin Mara Billinsky erschienen.
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen aber um auch die persönliche Geschichte von Mara Billinsky ...

Mit "Vergessene Gräber" ist nun Band 5 in der Reihe um die Frankfurter Ermittlerin Mara Billinsky erschienen.
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen aber um auch die persönliche Geschichte von Mara Billinsky ohne Spoiler verfolgen zu können, empfiehlt es sich die Bände der Reihe nach zu lesen. Außerdem ist jeder davon spannend und absolut lesenswert.
Dieses Mal werden scheinbar willkürlich junge, erfolgreiche Menschen ermordet. Am Anfang des Falls steht jede Menge Schreibtischarbeit und Mara hat keine Ahnung, dass sie mitten in einem tödlichen Rachefeldzug steckt.
Wie immer gefällt mir Leo Borns Schreibstil sehr gut. Die unterschiedlichen Erzählperspektiven sorgen für zusätzliche Spannung und auch ohne allzu blutige, detailreiche Opferbeschreibungen, hat mich der Thriller schnell gepackt.
Ich hoffe in Frankfurt treiben noch mehr Bösewichte ihr Unwesen und wir müssen nicht allzu lange auf Band 6 warten.

Veröffentlicht am 03.03.2021

Frauen in Südkorea

Kim Jiyoung, geboren 1982
0

Über das Leben von Frauen in Südkorea wusste ich vor diesem Buch praktisch nichts. Es hat mich sehr nachdenklich gemacht.
Kim Jiyoung hat gerade ihr erstes Kind geboren und ihren Job aufgegeben um sich ...

Über das Leben von Frauen in Südkorea wusste ich vor diesem Buch praktisch nichts. Es hat mich sehr nachdenklich gemacht.
Kim Jiyoung hat gerade ihr erstes Kind geboren und ihren Job aufgegeben um sich ganz um die Familie zu kümmern. Doch sie entwickelt eine Psychose und ihr Mann schickt sie zum Psychiater. Dort erzählt sie von ihrem Leben.

Sie erzählt von allen großen und kleinen Ungerechtigkeiten, die sie erlebt hat.
Auch von ihrer Mutter, die gerne Lehrerin geworden wäre, aber dann Geld verdienen musste um ihren Bruder bei seiner Ausbildung zu unterstützen. Kim Jiyoung war in Schule, Studium und Beruf Tag für Tag Vorurteilen, Schuldzuweisungen und Belästigungen ausgesetzt. Nüchtern beschreibt die Autorin an ihren Beispiel den Alltag koreanischer Frauen.
Das Cover mit der Frau ohne Gesicht passt sehr gut.

Das Buch ist kein richtiger Roman, manchmal wirkt es mehr wie eine Aneinanderreihung von Zeitungsartikel. Auch wenn ich etwas anderes erwartet habe, hat mich die Lektüre sehr bewegt. Lesenswert!

Veröffentlicht am 28.02.2021

Äußerst unterhaltsame Kriminalkomödie

Kein Feuer kann brennen so heiß
0

Altenpflegerin Lorina betreut eine alte Dame in deren Zuhause. Doch das ist keine eintönige Arbeit, wie man vielleicht meinen könnte. Techtelmechtel mit Masseuren, ein Pudel, ein Baby und ein geldgieriger ...

Altenpflegerin Lorina betreut eine alte Dame in deren Zuhause. Doch das ist keine eintönige Arbeit, wie man vielleicht meinen könnte. Techtelmechtel mit Masseuren, ein Pudel, ein Baby und ein geldgieriger Großneffe sorgen dafür, dass es in der Villa Alsfelder nie langweilig wird.

Aber seien wir mal ehrlich, Langeweile kommt bei dieser Autorin nie auf.
Als ich alt genug war, die Bücher meiner Mutter zu lesen war eines der ersten, dass sie mir gab "Die Häupter meiner Lieben" von Ingrid Noll. Schon damals war ich fasziniert, von ihrer ganz besonderen Art Geschichten zu erzählen. Das ist schon über 20 Jahre her und um es kurz zu fassen: Sie kann es immer noch.
Mit ihrem Humor und den skurrilen Figuren schafft Ingrid Noll es, dass man auch ohne offensichtliche Spannung, das Buch nur ungern aus der Hand legt. Ich habe die Geschichte sehr genossen und hoffe auf viele weitere

Veröffentlicht am 22.02.2021

Unerwartet, unterhaltsam und liebenswert

Die Erfindung des Dosenöffners
0

Um ehrlich zu sein, das Cover das Buches hätte mich fast vom Lesen abgehalten. Viel zu rosa pastell... das hatte ich auch von der Geschichte erwartet. Die war dann aber zum Glück mehr bunt und kräftig.
Timur ...

Um ehrlich zu sein, das Cover das Buches hätte mich fast vom Lesen abgehalten. Viel zu rosa pastell... das hatte ich auch von der Geschichte erwartet. Die war dann aber zum Glück mehr bunt und kräftig.
Timur Aslan will raus aus der Lokalredaktion, rein in die große Welt. Endlich ein echter Journalist sein, der über spannendere Themen als Hühnerzüchter und Kegelclubs berichtet. Alle seine Freunde scheinen schon weiter gekommen zu sein im Leben, nur er steckt fest in der Kleinstadt. Ein Volontariat bei einer größerer Zeitung könnte der Ausweg zu sein, doch für seine Bewerbung fehlt Timur noch ein guter Artikel. Auf der Suche nach der richtigen Story, lernt er die 70-jährige Anette kennen, die behauptet, den Dosenöffner erfunden zu haben. Zwischen den beiden entsteht eine Freundschaft und Timur lernt so einiges über sich selbst und das Leben.
Das Buch hat mir überraschend gut gefallen. Der Autor hat sympatische, glaubwürdige Charaktere erschaffen und erzählt seine Geschichte humorvoll und in einem wunderbar flüssigen Schreibstil . Die 250 Seiten vergehen wie im Flug. Am Ende bleibt beim Leser ein angenehmes Gefühl zurück. Gerne mehr davon.

Veröffentlicht am 20.02.2021

Toller Block mit Aufgaben im Zahlenraum 1-10 - unpassender Titel

Malen nach Zahlen, Vorschule: Erste Zahlen
0

Bei meinem ersten Blick aufs Cover dachte ich, im Block wären nur klassische Aufgaben zum "Malen nach Zahlen". Auch meine Kinder dachten das und waren zunächst enttäuscht. Zum Glück stimmt das nicht.

Enthalten ...

Bei meinem ersten Blick aufs Cover dachte ich, im Block wären nur klassische Aufgaben zum "Malen nach Zahlen". Auch meine Kinder dachten das und waren zunächst enttäuscht. Zum Glück stimmt das nicht.

Enthalten sind abwechslungsreiche Aufgaben im Zahlenraum bis 10 : Muster ergänzen, die richtige Anzahl einkreisen, Würfelbilder zuordnen, einfache Rechenaufgaben etc. Nach dem Lösen der Aufgabe wird der untere Rand umgeklappt und es folgt die Malaufgabe. Es müssen dann z.B. die 4 Fische blau angemalt werde, die 3 Fische rot usw.

Die Aufgabentypen wiederholen sich und sind größtenteils selbsterklärend. Perfekt um kleine Geschwister während dem Homeschooling der Großen zu beschäftigen. Zumindest wenn die Kinder auch gerne ausmalen. Man kann auch nur die Zahlenaufgaben lösen und das Malen weglassen. Dann ist der Block allerdings recht schnell erledigt. Meiner Tochter hat er sehr gut gefallen und ich empfehle ihn auf jeden Fall weiter.