Profilbild von lialuna

lialuna

Lesejury Profi
offline

lialuna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lialuna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2020

Ran an den Fisch

Uri Buri - meine Küche
0

"Mein Küche" besteht zu 50 Seiten aus "Uris Welt", gut 50 Seiten "Küchenpraxis" und 160 Seiten Rezepten.
Als erstes habe ich mich auf die Rezepte gestürzt. Besonders gelungen finde ich die erste Seite ...

"Mein Küche" besteht zu 50 Seiten aus "Uris Welt", gut 50 Seiten "Küchenpraxis" und 160 Seiten Rezepten.
Als erstes habe ich mich auf die Rezepte gestürzt. Besonders gelungen finde ich die erste Seite zum Umgang mit den Rezepten. Hier wird z.B. erklärt, welche Fische man problemlos gegeneinander austauschen kann.
Und dann geht es auch schon los: gebeizter Fisch, marinierter Fisch, gebratener Fisch, Fischküchlein, Jacobsmuscheln, frittierte Calamaris aber auch zahlreiche Beilagen und Salate findet man in diesem Buch. Meine Favoriten bisher sind das Blumenkohl-Taboulé und die Reisnudeln mit Artischocken, beides so lecker.
Nach den ersten positiven Kocherfahrungen habe ich dann auch die ersten Seiten im Buch über die Geschichte des Menschen Uri Jeremias und des Restaurants Uri Buri gelesen. Israel ist mir fremd und ich fand es spannend, die Lebensphilosophie des Kochs kennen zu lernen.
Die Seiten über Küchenpraxis habe ich bisher ehrlich gesagt nur überflogen. Es sind sehr umfangreiche Tipps zum Einkauf und zu diversen Zubereitungsarten von Fisch: ein perfektes Nachschlagewerk.
"Meine Küche" ist ein tolles Buch für alle, die sich bisher noch nicht so richtig an Fisch ran trauen und überhaupt alle, die ihre (Fisch-)Küche mit einfachen, leckeren Rezepten erweitern wollen.

Veröffentlicht am 11.11.2020

Zauberhafter Wunschalarm mit Edda

Wunschbüro Edda - Wunschalarm im Klassenzimmer
0

Zum vierten Mal erzählt Suza Kolb eine Geschichte über Edda und ihr Wunschbüro. Dieses Mal hat der fiese Max dafür gesorgt, dass der Briefkasten überquillt und Edda sich vor Herzenswünschen nicht mehr ...

Zum vierten Mal erzählt Suza Kolb eine Geschichte über Edda und ihr Wunschbüro. Dieses Mal hat der fiese Max dafür gesorgt, dass der Briefkasten überquillt und Edda sich vor Herzenswünschen nicht mehr retten kann. Sie nimmt die Herausforderung an und ganz ohne übernatürliche Kräfte versucht sie, die unmöglichsten Wünschen wahr werden zu lassen.
"Wunschalarm im Klassenzimmer" war unserer erstes Buch über Edda und ihr Wunschbüro. Nach kurzer Aufwärmphase, sind wir gut in die Geschichte reingekommen. Ich würde trotzdem empfehlen, mit Band 1 anzufangen. Mit ein bisschen Hintergrundwissen über das Wunschbüro, machen die Geschichten bestimmt noch mehr Spaß. Wir haben die ersten Bände jedenfalls schon auf den Wunschzettel gepackt.
Edda ist ganz nah an der Lebenswelt von Grundschülern und meine Töchter (5+7 Jahre alt) konnten sich super mit ihr identifizieren. Ein tolles Buch zum vorlesen oder selber lesen ab Klasse 2 / 3.

Veröffentlicht am 26.10.2020

Identitäten in schwarz und weiß

Die verschwindende Hälfte
0

Dieses Buch lag nun einige Wochen auf meinen Stapel mit ungelesen Büchern. Ich hätte es schon früher lesen soll, ich fand es großartig.

Britt Bennett erzählt die Geschichte der Zwillinge Stella und Desiree. ...

Dieses Buch lag nun einige Wochen auf meinen Stapel mit ungelesen Büchern. Ich hätte es schon früher lesen soll, ich fand es großartig.

Britt Bennett erzählt die Geschichte der Zwillinge Stella und Desiree. Die beiden wachsen in einer amerikanischen Kleinstadt mit hellhäutigen Schwarzen auf. Hautfarbe sagt dort viel über den Status der Menschen: "Je weißer, desto besser", scheint das Motto zu sein. Als Teenager trennen sich die Wege der Schwestern. Jede rebelliert auf ihre Weise. Sie heiraten und bekommen Kinder: Stellas blond mit blauen Augen, Desirees tiefschwarz. Nach Jahrzehnten kommt es zu einem Wiedersehen.

Wie beeinflusst Rassismus die Identität der Menschen? Das war für mich ein der spannendsten Fragen des Buches. Die Geschichte der Schwestern, ihrer Vorfahren und Kinder hat mich von Anfang an gefesselt. Wichtige Themen, spannend erzählt, nicht beschönigt... von mir eine ganz klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 25.10.2020

Außergewöhnliche Vorlesegeschichten für jedes Alter

Flo, der Flummi und das Schnack
0

"Flo, der Flummi und das Schnuck" ist der Buchtitel und der Titel einer der 31 interessanten Geschichten, die in diesem Buch versammelt sind.
Zunächst zu den Äußerlichkeiten: Zu jedem Märchen gibt es eine ...

"Flo, der Flummi und das Schnuck" ist der Buchtitel und der Titel einer der 31 interessanten Geschichten, die in diesem Buch versammelt sind.
Zunächst zu den Äußerlichkeiten: Zu jedem Märchen gibt es eine Angabe zum empfohlenen Vorlesealter und zur Lesedauer, außerdem jeweils eine Seite mit Bild. Wie die Geschichten, sind auch die Bilder außergewöhnlich kunstvoll. Es macht Spaß sie zu betrachten, besonders auch nachdem man die zugehörige Geschichte gelesen hat.

Mittlerweile haben mein Mann und ich unseren Töchtern fast alle Geschichten ein- oder mehrmals vorgelesen. Bei einer Mischung von so viel unterschiedlichen Autoren finde ich es normal, dass einem manche Geschichten mehr gefallen als andere aber bisher war nur eine dabei, die uns so gar nicht angesprochen hat.
Wer auf der Suche nach schönen Geschichten fernab vom Feen-Piraten-Prinzessin-Einheitsbrei ist, der sollte hier zugreifen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Vegetarisch und Vegan - gesund und lecker

Silvis Wohlfühlküche
0

Beim ersten Anschauen dieses Kochbuches lief mir das Wasser im Mund zusammen. Und trotzdem war ich zunächst skeptisch
Selbstliebe, Nachhaltigkeit, cleaneating, vegetarisch, regional... das sind nur einige ...

Beim ersten Anschauen dieses Kochbuches lief mir das Wasser im Mund zusammen. Und trotzdem war ich zunächst skeptisch
Selbstliebe, Nachhaltigkeit, cleaneating, vegetarisch, regional... das sind nur einige der Stichworte, die im Klappentext genannt werden. Um ehrlich zu sein, hatte ich befürchtet, dass mir insbesondere der Einleitungsteil entweder mit einem erhobenen Zeigefinger oder spirituellem Gequatsche auf die Nerven gehen würde. Zum Glück hab ich ihn nach einer Weile doch noch gelesen. Sylvia Gasser erzählt nämlich sehr sympathisch über sich, Selbstliebe und gesunde Ernährung.
Aber nun zum wichtigsten bei einem Kochbuch: den Rezepten. Frühstück, gesunde Snacks, Mittag und sonstige Rezepte findet man im Inhaltsverzeichnis. Es gibt nicht nur vieles zum kochen, auch das backen kommt nicht zu kurz: Brote, Brownies, Cookies, Grissini ...Alles sehr übersichtlich gegliedert, schön fotografiert und dazu auch noch gesund und lecker. Was mir besonders gut gefällt, ist die farbliche Kennzeichnung von glutenfreien, veganen und vegetarischen Gerichten
Unser Favorit ist das selbst gebackene Toastbrot und auch die Zebratörtchen und die Schlutzer (gefüllte Teigtaschen) gab es schon mehr als einmal.
Beim Durchblättern finde ich noch vieles, was wir bald ausprobieren werden. Genau so muss ein Kochbuch sein.