Profilbild von lialuna

lialuna

Lesejury Profi
offline

lialuna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lialuna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2020

Fleischarmer Genuss

Sila's Orientküche
0

Ich kenne Sila Sahin nicht und hatte so einige Vorurteile.... Wenn eine Schauspielerin ein Kochbuch schreibt wird das bestenfalls mittelmäßig, dachte ich. Aber weit gefehlt. Ich mag dieses Buch sehr. Über ...

Ich kenne Sila Sahin nicht und hatte so einige Vorurteile.... Wenn eine Schauspielerin ein Kochbuch schreibt wird das bestenfalls mittelmäßig, dachte ich. Aber weit gefehlt. Ich mag dieses Buch sehr. Über 60 orientalische Rezepte werden hier ansprechend präsentiert. Alles was ich bisher ausprobiert habe, hat sehr gut geschmeckt: Möhrensuppe, gefüllte Datteln, Gemüseköfte, Mokka Panna Cotta... lecker!
Was mir weniger gefällt ist die Unterteilung des Inhalts. "Rezepte meiner Mutter", "Working Mum", "Kochen für den Liebsten", "Love Dinner" "Healthy Weak" ... das ist mir alles zu unklar abgegrenzt und bei vielen Rezepten ist die Zuordnung beliebig.
Die einzelnen Rezepte und Fotos gefallen mir aber sehr gut, daher gibt es auch keinen Stern Abzug. Zu jedem gibt es ein ansprechendem Foto, eine übersichtliche Zutatenliste und Anleitung. An einigen Stellen sind zwar kleine Fehler, z.B. mm statt cm bei den Gemüse-Köfte oder bei den gefüllten Auberginen fehlt die Angabe zur Gradzahl für den Backofen, aber das sind Kleinigkeiten.
Das wichtigste bei einem Kochbuch ist, dass es mir Lust aufs Kochen macht und das die Ergebnisse überzeugen. Das ist hier definitiv der Fall. Es gefällt mir sehr gut, dass die meisten Rezepte vegetarisch sind. Auch meinem Mann und den Kindern schmeckt es.
Ein tolles Kochbuch für die ganze Familie.

Veröffentlicht am 20.09.2020

Sehr schöne Geschichte für Leseanfänger

Die Jagd nach dem magischen Detektivkoffer, Band 1: Die Jagd beginnt!
0

Meine Tochter (7) geht seit kurzer Zeit in die zweite Klasse. Dieses Buch hat sie an einem Nachmittag gelesen. Sie hat es nur einmal kurz zum essen aus der Hand gelegt. Es war sehr spannend und auch die ...

Meine Tochter (7) geht seit kurzer Zeit in die zweite Klasse. Dieses Buch hat sie an einem Nachmittag gelesen. Sie hat es nur einmal kurz zum essen aus der Hand gelegt. Es war sehr spannend und auch die kleinen Rätsel die immer wieder die Geschichte auflockern haben ihr großen Spaß gemacht.

Weil es ihr so gut gefallen hat, liest sie es jetzt nochmal ihrer kleinen Schwester (5) vor. Und auch die hört begeistert zu, wenn die Zwillinge Marie und Lukas das Rätsel um den geheimnisvollen Koffer ihrer Tante lösen.

Vom Leseniveau würde ich das Buch ähnlich wie die Bücherhelden Bücher für die zweite Klasse einordnen. Die Schrift ist groß und jede Seite ist illustriert. Ein tolles Buch für Mädchen und Jungs!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2020

Ein beeindruckender Roman über eine beeindruckende Frau

Madame Curie und die Kraft zu träumen
0

Auf die Frage, mit welcher Frau aus der Vergangenheit ich mich gerne mal unterhalten würde, war meine Antwort schon immer Marie Curie. Schon seit langem bin ich fasziniert von dieser starken Frau und ihrem ...

Auf die Frage, mit welcher Frau aus der Vergangenheit ich mich gerne mal unterhalten würde, war meine Antwort schon immer Marie Curie. Schon seit langem bin ich fasziniert von dieser starken Frau und ihrem Leben. Dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an den Roman.

Ich wurde nicht enttäuscht. Marie Curie erzählt ihre Geschichte selbst. Allerdings nicht in der Ich-Form. Sie spricht von sich selbst als Mania und später als Madame Curie. Susanna Leonards sehr bildhafter, eindringliche Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die ganze Zeit beim lesen hatte ich das Gefühl mit dabei zu sein. Ich war mit der kleinen Mania in der Schule, stand dem Tod und ihrer ersten großen Liebe gegenüber. Ich habe erlebt, wie viel diese Frau für die Wissenschaft gegeben hat und wie sie mit vielen tragischen Schicksalsschlägen klar kommen musste.
Marie Curie steht für Mut und die Kraft zu träumen und die eigenen Träume zu leben. Ein wunderbares Buch, das mir im Gedächtnis bleiben wird.

Veröffentlicht am 09.09.2020

Waffenhandel und Korruption in Schweden

Geburtstagskind
0

Der rasante Prolog erzählt vom Massaker an einer Familie. Nur die kleine Zana kann sich verstecken und überlebt. Siebzehn Jahre ist das schon her und doch hat der Fall Kommissar Ewert Grens nie losgelassen. ...

Der rasante Prolog erzählt vom Massaker an einer Familie. Nur die kleine Zana kann sich verstecken und überlebt. Siebzehn Jahre ist das schon her und doch hat der Fall Kommissar Ewert Grens nie losgelassen. Als in die Wohnung von damals eingebrochen wird, wird Grens schnell klar, dass jemand auf der Suche nach Zana ist. Er muss sie zuerst finden.
"Geburtstagskind" war mein erstes Buch von Anders Roslund. Weder der Kommissar Ewert Grens noch der verdeckte Ermittler Piet Hoffmann waren mir vorher ein Begriff. Mit beiden gibt es bereits zahlreiche weitere Thriller. Ich hatte bei der Lektüre von "Geburtstagskind" trotz vieler Anspielungen auf die Vergangenheit aber nie das Gefühl, dass mir Vorwissen fehlt.
Nach dem Klappentext und Prolog hatte ich hauptsächlich die Aufklärung der Morde am Geburtstag des kleinen Mädchens erwartet. Tatsächlich war es mehr eine rasante Geschichte über Waffenhandel und Korruption mit Schauplätzen von Schweden bis zum Balkan. Die Auflösung hat mich überrascht.
Spannend, actionreich und überraschend - mir hat "Geburtstagskind" sehr gut gefallen.

Veröffentlicht am 02.09.2020

Vier Frauen - vier Leben in den Fünfzigern - ein wunderbares Buch

Die Wunderfrauen
0

Der erste Band der Wunderfrauen-Trilogie beginnt in den Wirtschaftswunderjahren Mitte der 1950er. Luise, Annabel, Helga und Marie haben den Traum glücklich zu sein. Für jede bedeutet Glück etwas anderes: ...

Der erste Band der Wunderfrauen-Trilogie beginnt in den Wirtschaftswunderjahren Mitte der 1950er. Luise, Annabel, Helga und Marie haben den Traum glücklich zu sein. Für jede bedeutet Glück etwas anderes: Luise würde gerne ein kleines Lebensmittelgeschäft eröffnen. Annabel hätte gerne noch ein Kind und will aber auch mehr sein als nur Chefarztgattin und Mutter. Helga beginnt eine Ausbildung als Krankenschwester und Marie möchte nach ihrer Flucht aus Schlesien mit Pferden arbeiten.

Die Geschichte wird wunderbar erzählt. Ich bin beim Lesen eingetaucht in die Fünfziger und habe die Zeit vergessen. Der Autorin ist es gelungen, gleich vier Charaktere zu erschaffen, die mir alle auf ihre Art sympathisch sind, vier Frauen, für die vieles was für uns heute selbstverständlich ist, nur schwer zu erreichen war. Ein facettenreiches Buch, dass ich sehr gerne weiterempfehle.
Ich freue mich darauf, die Freundinnen nächstes Jahr noch ein weiteres Stück in ihrem Leben zu begleiten. Band 2 und 3 erscheinen voraussichtlich im Frühjahr bzw. Herbst 2021.