Profilbild von lilith_loves_books

lilith_loves_books

Lesejury-Mitglied
offline

lilith_loves_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lilith_loves_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.01.2021

Wolfszeit- Der zerbrochene Kreis

Wolfszeit
0

Nach dem Kaya und ihre Gefährten aus den Fängen Lord Eisens entkommen sind, machen sie sich auf den Weg nach Westen um die Elfen vor Lord Eisens Armee zu warnen. Es ist Elais Wunsch trotz ihrer Verbannung ...

Nach dem Kaya und ihre Gefährten aus den Fängen Lord Eisens entkommen sind, machen sie sich auf den Weg nach Westen um die Elfen vor Lord Eisens Armee zu warnen. Es ist Elais Wunsch trotz ihrer Verbannung und allem was passiert ist, ihre Heimat und die Elfen zu schützen. Doch eine weitere Gefahr droht, ein mächtiger Magier hat seine Fäden bereits über den gesamten Kontinent ausgesteckt. Auf ihrem Weg begegnen den Gefährten vielen Gefahren und sie müssen mehr denn je zusammenhalten.

Der zweite Band hat mir genauso gut gefallen wie der erste. Auf Anhieb hab ich mich wieder in diese Geschichte herein gefunden, da sie nahtlos an den ersten Band anschließt. Thea, die Diebin begleitet die Gefährten nun und wir lernen die Protagonisten alle noch viel besser kennen.

Kaya scheint etwas sehr besonderes zu sein. Elais hat viel durchgemacht und sehr mit sich zu kämpfen aber sie ist stark und lernt im laufe der Zeit immer mehr dazu. Haku und Nikito sind mir sehr sympathisch und beide mögen Kaya sehr und Tkemen fügt sich immer besser in die Gruppe ein.

Die abenteuerliche Reise birgt wieder viele Gefahren und deswegen ist der Spannungsbogen enorm. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen, dazu haben auch die verschiedenen Illustrationen beigetragen, denn so hatte man alles bildlicher vor den Augen.

„Wolfszeit - Der zerbrochene Kreis“ hat mich wieder einmal völlig in seinen Bann gezogen. Wer Elfen, Magier und Drachen liebt, sollte die Reihe unbedingt lesen. Ich freue mich sehr das es noch weitere Teile geben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.12.2020

Millenia Magika- Der Schleier von Arken

Millenia Magika - Der Schleier von Arken
0

Als der dreizehnjährige Adrian von Zuhause abhaut, ahnt er noch nicht, was alles an diesem Tag auf ihn zu kommen wird. Denn er macht sich auf den Weg zu seiner Tante Lia. Die ausgerechnet in Arken wohnen ...

Als der dreizehnjährige Adrian von Zuhause abhaut, ahnt er noch nicht, was alles an diesem Tag auf ihn zu kommen wird. Denn er macht sich auf den Weg zu seiner Tante Lia. Die ausgerechnet in Arken wohnen muss. Der langweiligsten Stadt der Welt: kein Internet, kein Handynetz, kein Einkaufszentrum. Dennoch eine wunderschöne altertümliche Stadt mit Fachwerkhäusern, Gaslaternen und einer Telefonzelle. Und noch mehr scheint an diesem Ort vorzugehen, denn mit dem neuen Jahrtausend ist die Magie zurückgekehrt. Arken ist ein Ort, an dem sich Hexen, Ghule und magische Wesen vor dem Rest der Welt verstecken. Und was noch schockierender für Adrian ist, dass er manchmal Dinge sieht, die nicht da sein sollten und anscheinend zu Ihnen gehört. Auf dem Weg zu seiner Tante, hat er mysteriöse Dinge gesehen, doch ihm bleibt keine Zeit sich zu wundern, denn seine Tante verschwindet spurlos und plötzlich liegt das Schicksal Arkens in seinen Händen. Gemeinsam mit dem Dorftroll Juri und der Hexe Jazz macht er sich auf die abenteuerliche Suche nach seiner Tante, in einer Welt die er vorher nur aus Märchen kannte.

Dieses Schmuckstück hat ein wunderschönes Hardcover, die Jazz, Adrian und Juri auf ihrer Suche in Arken zeigt. Anhand der liebevoll ausgearbeiteten, zauberhaften Illustrationen von @zapf_zeichnet wird man beim Lesen tiefer in die Welt gezogen, sodass Arken und ihre Charaktere vor dem inneren Auge zum Leben Erwachen.

Der bildliche Schreibstil ist angenehmen und flüssig zu lesen, sodass die Seiten nur so dahin flogen. Die Kapitel werden aus verschieden Sichtweisen und von verschiedenen Charakteren beschrieben. Die wunderschönen Zeichnung dazu, lassen einen noch tiefer in die Welt von Arken sinken.

„Millenia Magika - Der Schleier von Arken“, ist der erste Band einer fantastischen Trilogie, voller Magie, Spannung und mit einem Protagonisten, deren Welt sich von heute auf morgen komplett auf den Kopf stellt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2020

Federn über London (Band 1) - Erwachen

Federn über London 1
0

Cleare erwacht in einer Wanne mit blauem Wasser und kann sich an nichts erinnern. Sie weis nicht wie sie dorthin kam und was passiert ist. Als sie erfährt, dass sie gestorben ist und nun als Todesengel ...

Cleare erwacht in einer Wanne mit blauem Wasser und kann sich an nichts erinnern. Sie weis nicht wie sie dorthin kam und was passiert ist. Als sie erfährt, dass sie gestorben ist und nun als Todesengel in London Seelen sammeln soll, kann sie es kaum glauben, doch die Schwingen an ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit. Eine völlig neue Welt eröffnet sich ihr und zusammen mit den anderen Todesengeln und ihrem Teamleiter Ease sorgen sie dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Doch das Gleichgewicht zwischen Ober- und Unterwelt scheint aus den Fugen geraten zu sein. Denn das dunkle Nichts breitet sich immer mehr aus.

Als Cleare erwacht, fühlt man so richtig mit ihr mit und ist ab da an völlig in den Bann der Geschichte gezogen. Ich konnte es einfach nicht mehr weg legen. Es war so spannend alle Charaktere kennenzulernen. Ease und Wet sind meine Lieblinge, es gibt noch so viele weitere, doch ich will nicht Zuviel verraten. Doch eines weis ich Cleare scheint besonders zu sein.

Der bildliche Schreibstil lässt sich angenehm und flüssig lesen, reißt einen völlig mit und lässt sich die Charaktere und die Welt förmlich vor Augen halten.
Jedes Kapitel wird aus einer anderen Sicht erzählt, was es umso aufregender macht alles aus verschieden Sichtweisen zu sehen. Auch die tollen Abbildung im Buch haben mir richtig gut gefallen, denn so fühlt man sich der Geschichte verbundener.

Das wunderschöne rosa Cover zeigt London und Cleare mit ihren bezaubernden schwarzen Flügeln und die Federn über London.

Ein absolut gelungener Auftakt, der einen ab der ersten Seite an in seinen Bann zieht. Wer Fantasy liebt, der sollte „Federn über London - Erwachen“ auf jeden Fall lesen. Besonders durch den Cliffhanger am Ende, kann ich es kaum noch erwarten, den zweiten Band „Federn über London - Irreführung“ der voraussichtlich im Februar 2021 erscheinen wird in den Händen zu halten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2020

Die Clans der Wildnis

Die Clans der Wildnis
0

Der siebzehnjährige Elian hat Glück in einem reichem Elternhaus in der Stadt aufzuwachsen. Doch dann lernt er die wunderschöne Sklavin Andrina kennen und verliebt sich in sie. Er will versuchen sie frei ...

Der siebzehnjährige Elian hat Glück in einem reichem Elternhaus in der Stadt aufzuwachsen. Doch dann lernt er die wunderschöne Sklavin Andrina kennen und verliebt sich in sie. Er will versuchen sie frei zu kaufen, doch der machthungrige Morigan war schneller und nimmt sie mit. Elian will sich mit seinem besten Freund Lysandro auf die Suche nach ihr machen und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Wildnis, in der vier naturverbundene Clans herrschen. Sie lernen eine völlig neue Welt voller Magie und Abenteuer kennen.

Elian war mir von Anfang an sympathisch, dass er sich auf so eine beschwerliche Reise für Andrina macht ist so romantisch. Sein bester Freund Lysandro begleitet ihn und steht ihm immer zur Seite. Auf ihrer Reise lernen sie den mysteriösen Ayden kennen, der sie begleitet. Viele weitere aufregende Menschen und Wesen begegnen sie auf ihrer Reise.

Ich möchte jedoch nicht zu viel verraten, doch diese fantastische Welt zieht einen in seinen Bann. Der bildliche Schreibstil ist angenehm flüssig und lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Die Geschichte wird ausschließlich aus der Sicht von Elian beschrieben. Toll, das mal aus der Sicht eines männlichen Protagonisten miterleben zu dürfen.

Das Cover ist ein Traum in Blau. Mir ist es sofort ins Auge gesprungen, als ich es das erste mal gesehen habe. Wir sehen die Wildnis und die wunderschöne Andrina. Die Rückseite ist auch wirklich sehenswert mit diesem weißen Hirsch und dem schwarzen Schmetterling. Ein wirklich wunderschönes Fantasy Cover.

„Die Clans der Wildnis“ ist eine wundervolle Geschichte einer magischen Welt voller Magie und tollen Charakteren aber vor allem lässt einen die Spannung das Buch kaum mehr aus der Hand legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2020

Mondlichtmagie

Mondlichtmagie
0

Der große Strobinho schickt seinen Sohn Riley zu der Zaubershow von Lady Moonlight, um herauszufinden was für eine Frau hinter der Magierin Luna steckt und um sie auszuspionieren. Denn die Leute scheinen ...

Der große Strobinho schickt seinen Sohn Riley zu der Zaubershow von Lady Moonlight, um herauszufinden was für eine Frau hinter der Magierin Luna steckt und um sie auszuspionieren. Denn die Leute scheinen viel lieber zu ihrer Zaubershow zu gehen. Riley tut was ihm aufgetragen wird. Doch der Plan seines Vaters scheint nicht aufzugehen, denn als er die hübsche Zauberkünstlerin bei ihrer Show sieht wird er völlig in ihren Bann gezogen. Bei der After Show Party macht er bakanntschaft mit ihr und sie kommen sich näher. Dabei merkt Riley, dass die geheimnisvolle Frau nicht das ist, was sie vorgibt zu sein.

In der zweiten Teil geht es spannend weiter. Luna und Riley eröffnen eine Magie Schule und das sogenannte Horror Haus, dass besondere Talente entdeckt. Eine mysteriöse Magierin, namens Maya die ihre Kräfte noch nicht unter Kontrolle hat taucht in der Schule auf und vertraut sich nur Riley an. Und dann taucht auch noch Luna‘s Ex Freund Chris auf.

Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen als ich es das erste mal gesehen habe. Vorne die hübsche Zauberkünstlerin am Wasser mit einem atemberaubenden Himmel in lila gehalten mit einem Halbmond. Und hinten der Vollmond. Es ist wunderschön und hat mich Wahnsinnig neugierig gemacht. 

Die Protagonisten Luna und Riley fand ich von Anfang an sympathisch. Da ich nicht zu viel verraten will, kann ich nur sagen, man lernt noch viele weitere spannende und mysteriöse Charaktere kennen.

Der bildhafte Schreibstil der Autorin hat einen regelrecht in seinen Bann gezogen und die Seiten flogen nur so dahin. Mondlichtmagie ist in zwei Teilen aufgeteilt, was ich persönlich super fand, da ich zwei tolle spannende Geschichten lesen konnte, was ich vorher noch garnicht so kannte.

Eine absolut mitreißende magische Geschichte, die wirklich empfehlenswert ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere