Profilbild von mannomania

mannomania

Lesejury Profi
offline

mannomania ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mannomania über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2019

Spannung in Crimson Lake

Missing Boy
0

Missing Boy von Candice Fox
Ein Thriller mit 373 Seiten und diversen Abschnitten

Zum Inhalt:
Ein 8jähriger Junge verschwindet plötzlich aus seinem Hotelzimmer und seine Eltern sind in Aufregung.
Die Polizei ...

Missing Boy von Candice Fox
Ein Thriller mit 373 Seiten und diversen Abschnitten

Zum Inhalt:
Ein 8jähriger Junge verschwindet plötzlich aus seinem Hotelzimmer und seine Eltern sind in Aufregung.
Die Polizei mit Ted Conkaffey und seiner Partnerin Amanda Pharrell sollen nun Richie suchen.

Ted hat immer noch unter falschen Anschuldigungen zu leiden, er verlor seine Karriere und seine Ehe löste sich auf. Zur Zeit verdient er sein Geld als Privatermittler.
Wird ihm die Suche gelingen...?

Fazit:
Das Buch lässt sich gut lesen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ungemein fesselnd.
Es gibt brenzlige Situationen, die den Leser eigenartig berühren.
Der Thriller bleibt spannend bis zum Schluß.
Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann das Buch gerne weiter empfehlen.

Veröffentlicht am 22.11.2019

Die dunklen Fänge der Macht

Zack Herry / In den Klauen des Falken
0

In den Klauen des Falken von Mons Kallentoft & Anna Karolina
Ein Thriller mit 365 Seiten und 91 kurzen Kapiteln
Das ausgewählte Cover paßt mit den gespreizten Klauen und dem blinkenden Auge wunderbar zum ...

In den Klauen des Falken von Mons Kallentoft & Anna Karolina
Ein Thriller mit 365 Seiten und 91 kurzen Kapiteln
Das ausgewählte Cover paßt mit den gespreizten Klauen und dem blinkenden Auge wunderbar zum Plot der Geschichte

Zum Inhalt:
Ein 13jähriges Mädchen verübt in einer U-Bahn-Station einen Terroranschlag. Der Polizist Zack Herry erschießt die Attentäterin, damit sie nicht noch mehr Unheil anrichten kann. Doch kurz danach wird ein Kollege tot aufgefunden. Dieser wurde auf brutale Art ermordert. Er hatte im Drogenmilieu ermittelt und wußte wahrscheinlich zu viel.
Nun wird Zack damit beauftragt, den Fall aufzuklären und den Mörder zu finden...

Fazit:
Ein sehr temporeicher Thriller mit vielen Wendungen.
Die Protagonisten wirken authentisch, haben es aber schwer, Entscheidungen zu treffen.
Dabei entstehen falsche Fehleinschätzungen mit fatalen Folgen.
Der Thriller ist so spannend, daß der Leser, auch der kurzen Abschnitte wegen, das Buch hintereinander weglesen kann, gar möchte.

Der Schreibstil ist flüssig, gut lesbar und sehr spannend geschrieben, so daß man als Thrillerleser wirklich auf seine Kosten kommt und nach diesem Buch definitiv auf eine Fortsetzung hofft...
Gerne hierfür uneingeschränkt 5*!

Danke an vorablesen.de für diesen Buchgewinn!

Veröffentlicht am 22.11.2019

Er findet Dich, überall...

Rapunzel, mein
0

Von mannomania
Rapunzel, mein - ein Thriller von Lars Schütz mit 407 Seiten und 74 diversen Kapiteln


Zunächst hat mich das Cover beeindruckt, denn die Schrift und die Bluttropfen stellen eine gute ...

Von mannomania
Rapunzel, mein - ein Thriller von Lars Schütz mit 407 Seiten und 74 diversen Kapiteln


Zunächst hat mich das Cover beeindruckt, denn die Schrift und die Bluttropfen stellen eine gute Struktur dar.
Der Thriller spiel im Ruhrgebiet.

Ein totes Mädchen wird in Essen aufgefunden.
Die Profilerin Rabea Wyler steht unter Schock, denn in der Nähe des Märchenparks wurde ein totes Mädchen ohne Hände gefunden. Sie wurde mit ihren eigenen langen Haaren erdrosselt.
Wyler erinnert sich an das Verschwinden ihrer Schwester und glaubt, daß der Mord etwas damit zu tun hat.
Mithilfe ihres ehemaligen Kollegen Jan Grall versucht sie, nun den Mord aufzuklären...

Fazit:
Der Autor hat einen spannenden Plot verfaßt.
Die überraschenden Wendungen und Handlungen, beeindruckten den Leser, da die Orte und Situationen sehr genau und authentisch beschrieben wurden.

Insofern kann ich diesen interessanten Krimi gerne weiterempfehlen und vergebe gerne 5*.

Veröffentlicht am 18.09.2019

Ein gemütlicher Lokalkrimi

Totentracht
1

Totentracht von Alexander Rieckhoff und Stefan Ummenhofer
Ein Schwarzwaldkrimi mit 380 Seiten und 39 Kapiteln
Das Cover hat es in sich, einmal der schöne Schwarzwald, dazu die Dame im Trachtenkostüm und ...

Totentracht von Alexander Rieckhoff und Stefan Ummenhofer
Ein Schwarzwaldkrimi mit 380 Seiten und 39 Kapiteln
Das Cover hat es in sich, einmal der schöne Schwarzwald, dazu die Dame im Trachtenkostüm und das neugierige Eichhörnchen.
Auch ein Bärlauchpesto-Rezept wird dem Leser vermittelt, von der Hilde Winterhalter, der Frau des Ermittlers

Zum Inhalt:
Der Leser unternimmt mit den ermittelnden Kommissasren Marie Kaltenbach und Karl-Heinz Winterhalter die Aufklärung eines toten Mannes. Zunächst erfolgt die gegensätzliche Charakterbeschreibung.
Die Kommissarin aus Berlin und der KH Winterhalter sind sehr gegensätzlich.
Der Schwarzwald-Dialekt war eigentlich gut zu verstehen, über die Wortwahl konnte man schmunzeln.
Der Mordfall selbst ist interessant mit unterschiedlichen Verstrickungen, so daß beide Kommissare ordentliche Ermittlungsarbeit leisten müssen, die sie in dunkle Abgründe führt...

Abschließend bewerte ich diesen Schwarzwald-Krimi als sehr interessant. Er ist gut geschrieben und unterhaltsam zu lesen. Der Plot hat mich wirklich bestens unterhalten, dafür vergebe ich gerne 4*.

  • Cover
  • Geschichte
  • Humor
  • Figuren
  • Spannung
Veröffentlicht am 07.08.2019

Leichte Sommerlektüre in Portugals Norden - Liser Langers 3. Fall als Reisejournalistin

Fado fatal
0

Danke an Hanne Holms für die Zusage an (D)einem besonderen Gewinnspiel, ab gen Europas Süden, ich freute mich.

Das handliche TB bei 280 Seiten und 10 langen Kapiteln inkl. einem Rezepteregister im Anhang, ...

Danke an Hanne Holms für die Zusage an (D)einem besonderen Gewinnspiel, ab gen Europas Süden, ich freute mich.

Das handliche TB bei 280 Seiten und 10 langen Kapiteln inkl. einem Rezepteregister im Anhang, erschienen am 01.05.2019 im Piper-Verlag, ließ sich ohne Vorkenntnisse dank angenehmer Schrift recht zügig lesen, trotz sehr langer Kapitel - quasi book-in-book-stories.
Uff, das war doch etwas gewöhnungsbedürftig dank vieler unterschiedlicher Protas mit entsprechenden Namen. Ich legte mir eine Liste an, um nicht ganz den Überblick zu verlieren.

Trotz verschiedener Schauplätze waren es in Summe für mich zu viele Handlungen inkl. Dialoge, die den Spannungsbogen nicht konstant aufrecht erhalten konnten.
Schade, daher für mich kein typischer Krimi, dennoch viel portugiesisches Flair, Kulinarik und entsprechendes Detailwissen rundeten dank gekonnter Recherchearbeit den Plot ab.

Ein Buch passend in die aktuelle Jahreszeit, lustig, unterhaltsam aber auch perfide und nachdenklich zugleich - traut Euch...