Profilbild von mellchen33

mellchen33

Lesejury Star
online

mellchen33 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mellchen33 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.12.2022

Doku mit Krimiaspekten

Freiheitsgeld
0

Andreas Eschbach ist berühmt für seine Zukunftsromane.

Hier handelt es sich fast schon um eine Dokumentation der aktuellen Zeit, wir brauchen mit seinen Voraussagen ganz sicher nicht wie im Roman bis ...

Andreas Eschbach ist berühmt für seine Zukunftsromane.

Hier handelt es sich fast schon um eine Dokumentation der aktuellen Zeit, wir brauchen mit seinen Voraussagen ganz sicher nicht wie im Roman bis ins Jahr 2064 zu warten.

Viele Aspekte wurden bereits umgesetzt bzw. sind gerade im Umbruch in diese Richtung.

Erschreckend ja, aber leider schon fast Realität.

Die Krimiaspekte kommen ebenfalls nicht zu kurz.

Wer keine Angst vor der Wahrheit hat und den Regierungen nicht blind traut kann hier ruhig mal einen Blick riskieren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2022

Toller Serienauftakt

Sterz und der Mistgabelmord
0

Inspektor Ferdinand Sterz erfährt von seiner ehemaligen Verlobten, dass sein Jugendfreund Wiggerl in der alten Heimat Steiermark ermordet wurde und er setzt alles daran, an diesen Ermittlungen teilnehmen ...

Inspektor Ferdinand Sterz erfährt von seiner ehemaligen Verlobten, dass sein Jugendfreund Wiggerl in der alten Heimat Steiermark ermordet wurde und er setzt alles daran, an diesen Ermittlungen teilnehmen zu dürfen.

Er ist erfolgreich mit seinem Vorhaben und die Ermittlungstätigkeit ist gleichzeitig Vergangenheitsbewältigung.

Das Cover passt absolut zum Thema und der grüne Buchschnitt ist etwas Besonderes.

Es wird oft mit steirischem Dialekt gesprochen bzw. geschrieben, von Vorteil ist dabei das Glossar zu den Dialektausdrücken am Ende des Buches.

Es gibt 5 Abschnitte mit kürzeren Kapiteln, Zeit- und Ortsangaben leitet man aus dem Inhalt ab.

Besonders an den Morden ist, dass man die Morde aus Sicht des Opfers miterlebt.

Die Spannung steigt von Beginn an, bis man auf eine - jedenfalls für mich - sehr unerwartete Auflösung des Falles stösst.

Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt nur so durch die Kapitel.

Vor „Sterz und der Mistgabelmord“ kannte ich die Autorin noch nicht und bin ein neuer Fan. Bei den Fortsetzungen um Sterz werde ich auf jeden Fall dabei sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2022

Kluftinger auf französisch

Die Unverbesserlichen – Der große Coup des Monsieur Lipaire
0

Das Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr kennt man eigentlich bisher hauptsächlich von ihrer überaus erfolgreichen Kluftinger-Reihe.
In diesem neuen Roman bleibt der Humor erhalten, nur diesmal nicht ...

Das Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr kennt man eigentlich bisher hauptsächlich von ihrer überaus erfolgreichen Kluftinger-Reihe.
In diesem neuen Roman bleibt der Humor erhalten, nur diesmal nicht in bayrisch sondern in französisch.
Eine bunt gemischte Truppe rund um den Deutschen Wilhelm Liebherr unter dem französischen Namen Guillaume Lipaire gehen auf Schatzsuche und geraten dabei in das Visier einer reichen und nicht zu unterschätzenden Familie einer alten Winzerdynastie.
Der Schreibstil, den man schon aus der Kluftinger Reihe entweder lieben oder hassen gelernt hat, spiegelt sich hier wieder.
Auch der Humor ist unverkennbar, die Sprüche ebenfalls.
Die Truppe gerät buchstäblich von einem Schlamassel in den nächsten.
Das Ende verspricht einer Fortsetzung dieses Romans und ich als bestunterhaltener Leser freue mich schon darauf.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2022

Thriller mit Realitätsbezug

Amissa. Die Überlebenden
0

Es handelt sich bei diesem Thriller um den dritten und finalen Teil der Amissa-Serie.
Ich selbst habe die ersten beiden Teile nicht gelesen, kam aber sehr gut zurecht. Die Teile können unabhängig voneinander ...

Es handelt sich bei diesem Thriller um den dritten und finalen Teil der Amissa-Serie.
Ich selbst habe die ersten beiden Teile nicht gelesen, kam aber sehr gut zurecht. Die Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.
Es geht um Menschenhandel und Bunkersysteme, der Thriller rangiert also nah an der Realität. Machtstrukturen und Politikeinflüsse werden hier aufgedeckt und es beginnt eine wahre Menschenjagd.
Spannung von Anfang bis Ende ist garantiert, dazu ein guter flüssiger Schreibstil.
Teilweise spielt der Thriller in der Vergangenheit um zu erklären, wie manche Verwicklungen in der Gegenwart überhaupt zustande kommen konnten.
Die Cover der Serie sind angepasst und haben einen hohen Wiedererkennungswert. Frank Kodiak alias Andreas Winkelmann ist hier ein gutes Werk gelungen. Die Lesezeit ist kurzweilig und die Reihe kommt zu einem guten Abschluss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2022

Gelungener Auftakt

Der Zirkel. Sie wollen dich. Sie finden dich.
0

Johanna Böhm, eine Polizeianwärterin, erfährt durch Zufall von 3 zusammenhängenden Morden und begibt sich auf eine Odyssee der Aufklärung. Unerwartete Hilfe erhält Sie durch verschiedene Menschen, die ...

Johanna Böhm, eine Polizeianwärterin, erfährt durch Zufall von 3 zusammenhängenden Morden und begibt sich auf eine Odyssee der Aufklärung. Unerwartete Hilfe erhält Sie durch verschiedene Menschen, die ebenfalls eher zufällig ihren Weg kreuzen.
Von Roadtrip über Cold Case Aspekte bis hin zu vermeintlichen Verschwörungstheorien findet sich in diesem Buch fast alles an Themen wieder.
Gut herausgearbeitete Protagonisten, eine stimmige Story und einiges an Action machen diesen Thriller zu einem wahren Pageturner.
Es soll der erste Teil der Johanna Böhm und Rasmus Falk Serie sein und ich hoffe sehr, dass diese Reihe weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere