Profilbild von nina90

nina90

aktives Lesejury-Mitglied
offline

nina90 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nina90 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2018

Top!

I Am Death. Der Totmacher
0

Chris Carter ist zurück! Nachdem Chris Carters letztes Buch "anders" (aber nicht weniger gut) war, ist "I am death" wieder so, wie man Chris Carter kennt. Es gelingt ihm immer wieder, dass man das Buch ...

Chris Carter ist zurück! Nachdem Chris Carters letztes Buch "anders" (aber nicht weniger gut) war, ist "I am death" wieder so, wie man Chris Carter kennt. Es gelingt ihm immer wieder, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann und sich denkt "Ok, ein Kapitel les ich noch", dabei bleibt es aber nicht. Er schafft es, Spannung zu erzeugen, sodass aus einem Leseabend schnell eine Lesenacht wird.

Wieder einmal hatte ich bis zum letzten Moment nicht die allerleiseste Ahnung, wer der Täter ist - und diese Überraschung und wie am Schluss alles einen Sinn ergibt, ist es, was ich an Chris Carters Büchern am meisten mag. Chris Carter ist allerdings definitiv nichts für schwache Nerven, da er die immer grausamer werdenden Morde sehr detailreich beschreibt und ich mich immer wieder frage, wie der Autor auf solche Ideen kommt.

Ich freue mich schon auf viele weitere Thriller mit Detective Robert Hunter.

Veröffentlicht am 01.03.2018

Ein fesselnder Krimi

Die Grausamen
0

Ein fesselnder Krimi, der ohne Cliffhanger und perfekte Ermittler auskommt. Nach dem fesselnden Prolog geht die Story erstmal etwas ruhiger weiter. Gabe und Marta, die beiden Ermittler, rollen einige Cold ...

Ein fesselnder Krimi, der ohne Cliffhanger und perfekte Ermittler auskommt. Nach dem fesselnden Prolog geht die Story erstmal etwas ruhiger weiter. Gabe und Marta, die beiden Ermittler, rollen einige Cold Cases, ungeklärte Fälle, wieder auf und stoßen schnell auf einige Unklarheiten und Parallelen. Warum haben die beiden besten Ermittler, die das Dezernat damals zu bieten hatte und die kaum einen Fall nicht aufklären konnten, in nur einem Jahr gleich 4 Fälle mit dem kommentar "weitere Ermittlungen notwendig" zur Seite gelegt? Man kann spüren,dass damals etwas vorgefallen ist, das nicht ans Tageslicht kommen soll. Mit viel Recherche wird der Fall schlussendlich gelöst und alles fügt sich ineinander.
An den Ermittlern Gabe und Marta gefällt mir, dass die beiden nicht so perfekt sind, was bei Ermittlern oft der Fall ist, sondern ihre Stärken, aber auch Schwächen haben.
Obwohl das Buch beinahe 600 Seiten hat, wurde mir nie langweilig. Eine klare Kaufempfehlung für alle, die gerne in die Ermittlungsarbeit eintauchen.