Profilbild von nonooooo_1

nonooooo_1

Lesejury-Mitglied
offline

nonooooo_1 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nonooooo_1 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2019

Ein Jahreshighlight!

All In - Tausend Augenblicke
0

Ein Buch für jeden, der in den tiefsten Stellen seines Herzens berührt werden möchte

Ich habe immer darauf gewartet, an die Grenzen deiner Liebe und deiner Schönheit zu stoßen, an die Grenze deines großen ...

Ein Buch für jeden, der in den tiefsten Stellen seines Herzens berührt werden möchte



Ich habe immer darauf gewartet, an die Grenzen deiner Liebe und deiner Schönheit zu stoßen, an die Grenze deines großen Herzens. Aber das ist nicht passiert.

All In - Tausend Augenblicke - Emma Scott

Das Paperback "All In - Tausend Augenblicke" ist der erste Teil einer im Oktober 2018 im LYX-Verlag erschienenen Dilogie. Ich bin zwar ein bisschen spät dran, aber auch ich wollte den Hype um diese Reihe verstehen. Und wow ...

Handlung:
Kacey Dawson, Gitarristin der Band "Rapid Confession", war schon lange nicht mehr glücklich. Die einzige Lösung für sie ist, ihren Kummer in Alkohol zu ertränken, was eines Tages dazu führt, dass sie verkatert auf der Couch ihres Chauffeurs Jonah Fletcher aufwacht - was ihr Leben für immer verändert. Jonah zeigt ihr die guten Seiten des Lebens, das Leben, das sie unbewusst immer gewollt hatte. Doch Jonah hat ein Geheimnis, das ihr das Herz brechen wird ...

Protagonisten:
Obwohl Kacey in einer Band ist, merkt man ihr sofort an, wie alleine sie sich fühlt, und was die Einsamkeit mit ihr macht. Im Laufe des Buches trifft sie jedoch auf Leute, die sie genau das Gegenteil fühlen lassen und sie blüht auf zu einer Person, die man nur ins Herz schließen kann.

Jonah Fletcher ist stark darauf fixiert, sein Ziel zu erreichen, bevor sein Geheimnis ihn daran hindert. Er hat eine strikte Routine, die er einhalten muss, und kann es sich nicht leisten, abgelenkt zu werden. Zumindest bis Kacey kam. Was ich besonders an Jonah liebe und schätze, ist seine Liebe und seine Loyalität zu den Menschen, die ihm was bedeuten, seine Stärke und seinen großen Ehrgeiz.

Ansonsten sind beide Charaktere humorvoll, super lieb und man kann nicht anders, als die beiden zu lieben.

Cover:
Zu dem Cover braucht man nicht viel zu sagen. Wie fast alle Cover des LYX-Verlags ist auch das Cover zu "All In - Tausend Augenblicke" unglaublich schön. Die Farben, die Flamme, die tanzenden Lichter - alles passt perfekt zur Geschichte.

Schreibstil:
Emma Scotts Schreibstil ist so leicht und schön, dass ich mich sofort in die Geschichte eingefunden habe. Ich hatte das Gefühl, dass dieser von Kapitel zu Kapitel besser und besser wurde, bis ich am Ende nur noch ein heulendes Wrack war. Ihre Metaphern trafen mich jedes Mal mitten ins Herz. Ohne unnötiges Drama schafft es die Autorin, genug Spannung zu erzeugen, um den Leser zu fesseln. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich immer wissen wollte, wie es weitergeht, und hatte ich es mal nicht in der Hand, war "All In" ständig in meinen Gedanken. Die Liebesgeschichte zwischen Kacey und Jonah ist so wundervoll, dass es dafür einfach keine Worte gibt. Wenn ich könnte, würde ich das Lesen rückgängig machen und dieses wundervolle Buch von vorne anfangen! Es gibt nichts Negatives, was ich zu diesem Buch sagen könnte - alles hat perfekt gepasst. Die Liebesgeschichte war eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle und diese Liebe wie die zwischen Kacey und Jonah ist eine, die ich jedem Menschen auf dieser Welt wünsche.

Fazit:
Die Gefühle, die ich nach diesem Buch hatte, sind unglaublich intensiv gewesen. Und das muss ein Buch erstmal schaffen. Selbst jetzt, einen Tag später, kommen mir sofort die Tränen, wenn ich mich auch nur ein kleines bisschen zurück in die Geschichte versetze. Diese Story ist für jeden, der in den tiefsten Stellen seines Herzens berührt werden möchte. Das Buch bekommt unendlich von 5 Sternen von mir.

Veröffentlicht am 06.05.2019

Wie ein Buch voller kleiner Poesien

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

Ich liebte es, wie die Musik ihn rettete.

Wenn Donner und Licht sich berühren - Brittainy C. Cherry

Ich hatte die Ehre, "Wenn Donner und Licht sich berühren" in der Leserunde zu lesen und ich bin immer ...

Ich liebte es, wie die Musik ihn rettete.

Wenn Donner und Licht sich berühren - Brittainy C. Cherry

Ich hatte die Ehre, "Wenn Donner und Licht sich berühren" in der Leserunde zu lesen und ich bin immer noch sprachlos.

Klappentext:
Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke – wo es vielleicht schon zu spät ist.

Charaktere:
Jasmine und Elliott sind zwei Charaktere, mit denen ich nicht gerechnet habe.

In der High School ist Jasmine Green beliebt und wunderschön. Doch innerlich ist sie viel mehr als das. Elliott Adams sieht es. Er sieht ihre Liebe zum Soul, ihre innere Verletzlichkeit und ihre Einsamkeit. Genauso sieht Jasmine mehr als nur den stotternden Jungen, der in der Schule ständig schikaniert wird. Sie erkennt vor allem Elliotts großes, liebevolles Herz, das für alles und jeden schlägt, das er liebt, und seine Einsamkeit.
Doch trotz allem sind sie noch Kinder und das Leben reißt die beiden auseinander. Als sie sich wiedertreffen, ist alles anders. Sie sind anders, zerbrochen. Können sie sich gegenseitig retten?

Schreibstil:
Von Brittainy C. Cherry habe ich nichts anderes erwartet, als ein wunderschönes Leseerlebnis. Im letzten Drittel habe ich tatsächlich ein paar Tränen vergossen. Ihr Schreibstil ist etwas ganz besonderes, denn Brittainy C. Cherrys Bücher zu lesen fühlt sich immer an, wie ein Buch voller Poesien aufzusaugen. Die Metaphern, die sie einbaut, kann ihr überhaupt keiner nachmachen. Ich habe bis jetzt nicht viel von ihr gelesen, aber was mir bisher aufgefallen ist, ist, dass Brittainy C. Cherry die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten ziemlich schnell aufbaut im Vergleich zu anderen NA-Autoren. Doch sie macht es so genial, dass es beim Lesen trotzdem nie langweilig wird. Ich war von ihrem Schreibstil so gefesselt, dass ich mich nach den jeweiligen Leseabschnitten wirklich zwingen musste, aufzuhören. Was mir jedoch am meisten gefallen hat, war die Art, wie Brittainy C. Cherry die Musik einbaut. Ganz, ganz einzigartig und besonders. Was Musik für eine Auswirkung hat, wissen wir alle. Und hier haben wir ein wunderbares Beispiel dazu.

Fazit:
Ich liebe blumige Sprache in Büchern und in "Wenn Donner und Licht sich berühren" gab es so viel davon, dass mein Herz fast das ganze Buch über erneut erblüht ist. Dieses Buch hat meine Seele berührt, nicht nur einmal, sondern immer und immer wieder.
Für jeden Brittainy C. Cherry Fan: Auch dieses Buch wird euch nicht enttäuschen!
Für jeden, der noch nichts von ihr gelesen hat: Ihr werdet es nicht bereuen, wenn ihr mit diesem Buch anfangt.
"Wenn Donner und Licht sich berühren" war mein erstes 5-Sterne Buch in diesem Jahr. Und das zu recht!

Veröffentlicht am 24.03.2019

Eine tolle Story mit einem Protagonisten, in den man sich nur verlieben kann!

Berühre mich. Nicht.
0

Unterhaltungen können zu Gefühlen führen, Sex täuscht sie nur vor. Und wenn erst einmal Gefühle im Spiel sind, ist es leicht, verletzt zu werden.

Berühre Mich. Nicht. - Laura Kneidl

Berühre mich. Nicht. ...

Unterhaltungen können zu Gefühlen führen, Sex täuscht sie nur vor. Und wenn erst einmal Gefühle im Spiel sind, ist es leicht, verletzt zu werden.

Berühre Mich. Nicht. - Laura Kneidl

Berühre mich. Nicht. ist der erste Teil einer Dilogie aus dem LYX-Verlag. Da ich bisher nur Gutes darüber gehört hatte, konnte ich nicht länger warten. Ich wurde nicht enttäuscht.

Das Buch handelt um Sage, die nur mit ihrem Transporter und ein paar Habseligkeiten nach Nevada zieht, um zu vergessen, was ihr Zuhause widerfahren ist. Das stellt sich als ziemlich schwer heraus, denn die Erinnerungen an ihre Vergangenheit sorgen dafür, dass Sage panische Angst vor Männern hat. Und dann trifft sie bei ihrem neuen Job in der Bibliothek auf Luca - mit seinen Tattoos und den stechend grauen Augen versetzt er Sage anfangs in blanke Panik. Doch je näher sie ihn kennenlernt, desto mehr fällt ihr auf, dass er nicht der ist, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und das bringt ihr Herz gewaltig ins Schleudern ...

Charaktere:
Als Sage nach Nevada zieht, um dort zu studieren, hat sie weder Geld noch Freunde noch eine Wohnung. Trotzdem hat sie den Schritt gewagt und ist weg von ihrer Heimat, um ihrer Vergangenheit zu entfliehen. Sage ist sehr willensstark und gibt alles, um dafür zu sorgen, dass ihre Vergangenheit ihr nicht mehr im Wege steht, auch, wenn es ihr sehr schwer fällt. Nichtsdestotrotz ist sie mutig genug, sich ihren Ängsten zu stellen, und dafür bewundere ich sie. Ich bewundere es, dass sie alles tut, um wieder aufzustehen.

Anstatt dass Luca vor Frauen wegläuft, geht er auf sie zu und holt sich, was er möchte - One-Night-Stands, nicht mehr und nicht weniger. Doch wenn man davon und von den Tattoos absieht, ist Luca ganz anders, als man auf den ersten Blick denkt. Er liest gerne und rezensiert, kümmert sich um seinen Instagram-Account und ist fürsorglich, humorvoll und immer loyal und offen den Leuten gegenüber, die er ins Herz geschlossen hat.

Schreibstil:
Wie sonst auch, ist Lauras Schreibstil auch in Berühre Mich. Nicht. leicht und flüssig. Durch ihre klug gewählten Worte konnte man sich total gut in Sage hineinversetzen und ihre Ängste super nachvollziehen. Was ich ganz toll fand, war, dass Laura Kneidl so gründlich recherchiert hat, was das College angeht. Sage hat das College nicht nur im Hintergrund besucht, es war Teil der Geschichte. Der Spannungsaufbau hatte für einen NA-Roman genau den perfekten Rhythmus. Bevor es langweilig werden konnte, hat Laura Kneidl immer neue Situationen in die Story gebracht, ohne dass man das Gefühl hatte, dass sie nur Lückenfüller waren. Sie haben sich perfekt in die Story gefügt.

Das einzige, an dem ich vielleicht etwas ganz Kleines auszusetzen habe, ist, dass sich die Spannung zwischen Sage und Luca etwas zu langsam entwickelt hat. Aber da es einen zweiten Teil gibt, bei dem ich mit ihnen mitfiebern kann, macht es mir nicht ganz so viel aus.

Zu den Charakteren brauche ich nicht viel sagen. Sie sind perfekt. Nachdem ich Luca besser kennengelernt habe, ist er mir so sehr ans Herz gewachsen, dass ich ihn dort nicht mehr herauslassen kann. Auch die Nebencharaktere, vor allem April, sind der Autorin super gelungen und ich habe mich immer wieder gefreut, wenn sie aufgetaucht sind. Und Sage ist trotz ihrer Verletzlichkeit ein super starkes, sympathisches Mädchen, das man nur gern haben kann.

Fazit:
Ich wünschte, ich hätte das Buch vier Monate früher angefangen. Es ist eine perfekte Geschichte für die Winterzeit und ich hätte mich gerne mit dem Buch, einer Tasse Kakao und einer warmen Kuscheldecke in einen Sessel verschanzt und bis in die Nacht gelesen. Es ist ein fantastisches, unterhaltsames Buch, das fast alles erfüllt, was sich ein Leser wünscht - mit einem männlichen Protagonisten, der ein weibliches Herz höher schlagen lässt und es einem leicht macht, sich in ihn zu verlieben.
Die Story bleibt im Kopf, die liebenswerten Charaktere im Herzen. Ich kann es kaum erwarten, mit dem 2. Teil fortzufahren.
Berühre mich. Nicht. bekommt von mir 4,5/5 Sterne!

Veröffentlicht am 24.03.2019

Aktuell, süß und wichtig - ein Must-Read!

Someone New
0

"Ich mache mir ständig Gedanken, wen andere in mir sehen. Aber wenn ich bei dir bin, kann ich ganz ich selbst sein."

Someone New, das am 28. Januar als Paperback (und limitierter Sonderausgabe) beim LYX ...

"Ich mache mir ständig Gedanken, wen andere in mir sehen. Aber wenn ich bei dir bin, kann ich ganz ich selbst sein."

Someone New, das am 28. Januar als Paperback (und limitierter Sonderausgabe) beim LYX Verlag erschienen ist, war mein erstes New Adult Buch von Laura Kneidl. Durch den Hype um das Buch hatte ich hohe Erwartungen, die zwar nicht gänzlich erfüllt wurden, aber enttäuscht wurde ich nicht.

Handlung:
Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, ist sie geschockt. Es ist niemand geringerer als Julian, der einige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verlor. Julian ist kühl und abweisend und gibt Micah keine Gelegenheit, sich dafür zu entschuldigen. Doch genau diese Art fasziniert Micah - sie will hinter Julians Fassade blicken. Schnell stellt sie fest, dass sie nicht die einzige ist, die er auf Abstand hält, denn Julian hat ein Geheimnis, das die Art verändern könnte, wie andere ihn sehen. Ein Geheimnis, das er auf keinen Fall offenbaren will.

Charaktere:
Dafür, dass Micah aus einer reichen Familie mit versnobten Eltern stammt, ist sie ein super lieber Mensch mit einer Vorliebe zu Comics und Mangas. Sie ist unkompliziert, offen und loyal und wächst einem sofort ans Herz, nicht zuletzt für ihre Liebe zu ihrem Bruder Adrian, für den sie alles tun würde.

Julian hingegen ist anfangs ziemlich verschlossen und es dauert auch eine Weile, bis er sich öffnet. Aber lernt man ihn erstmal kennen, ist er süß, charmant und hilfsbereit. Er ist der Typ Mann, den ich sofort mit nach Hause nehmen und meinen Eltern vorstellen würde.

Schreibstil:
Ich wusste, dass das Buch gut geschrieben ist. Someone New liest sich so schnell und flüssig, dass ich für meine Verhältnisse recht schnell fertig war. Leider muss ich sagen, dass mir in der ersten Hälfte des Buches die Spannung fehlt, weil es erst einmal eine Weile dauert, bis es zwischen Julian und Micah interessant wird. Dafür hat Laura einen bunten Haufen Nebencharaktere eingebaut, die alle einzigartig und liebenswürdig sind, und diesen "spannungslosen" Teil ein wenig aufpeppen. Als es zwischen Micah und Julian jedoch ernst wurde, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn Laura Kneidl schafft es, an den wichtigsten Stellen einen mit ihrem Schreibstil zu packen und nicht mehr loszulassen. Dafür, dass sich der Anfang so gezogen hatte, ging mir das Ende viel zu schnell und reibungslos, doch bei der sensiblen Thematik wäre ein anderes Ende nicht richtig gewesen, weswegen ich ihr da nichts vorwerfen kann.

Wo ich überhaupt keine Kritik äußern kann, sind die Charaktere. Und zwar weil mich einfach nichts an ihnen stört. Jeder einzelne von ihnen ist etwas Besonderes. Man kann sie sehr gut auseinanderhalten, weil jeder von ihnen so verschieden ist.

Fazit:
Das Buch schneidet einige wichtige und vor allem aktuelle Themen (z.B. Cosplays, LGBT, Rassismus, ...) an. Ich kann versprechen, dass das Buch rückblickend etwas ganz Besonderes ist, denn diese Themen wurden bisher noch nie auf die Art und Weise aufgegriffen, wie es Laura Kneidl getan hat. Die Message dahinter ist unglaublich wichtig. Ich empfehle es jedem, der sich mit den oben genannten und ähnlichen Themen gerne auseinandersetzt.

Für die starke und so wichtige Message hinter dem Buch und den liebenswerten, einzigartigen Charakteren, bekommt Someone New von mir 4/5 Sterne!