Profilbild von nosysimi

nosysimi

Lesejury Star
online

nosysimi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nosysimi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2021

Ein herrlich kurzweiliger Roman

Die Liebe ist ein dicker Hund
0

Mir hat das Buch „Die Liebe ist ein dicker Hund“ von Elizabeth Horn wirklich gut gefallen. Es war ein sehr kurzweiliger, wenn auch nicht direkt realistischer Roman. Aber ganz ehrlich, das erwartet man ...

Mir hat das Buch „Die Liebe ist ein dicker Hund“ von Elizabeth Horn wirklich gut gefallen. Es war ein sehr kurzweiliger, wenn auch nicht direkt realistischer Roman. Aber ganz ehrlich, das erwartet man in dem Genre auch nicht! Ich musste ganz oft laut lachen und auch den Kopf schütteln, in solchen Zeiten wie diesen ist das wirklich Gold wert! Franzi ist eine junge, etwas chaotische Frau, deren Leben voll durchgeplant ist. Sie hat sich mit ihrem Mann gemeinsam ein renovierungsbedürftiges Haus gekauft, um deren Sanierung sie sich hauptsächlich kümmert, während er der Ernährer des Paares ist. In einem Zug der Midlifecrisis verlässt er Franzi, um in Indien seine Lebensmitte zu finden. Auch ihre Eltern zerstreiten sich und so findet sich Franzi voll verrückt plötzlich mit ihrem Vater in einer WG und nähert sich ihrem Nachbarn an….achja und auf einen Hund kommt sie auch noch! Rundherum ein sehr gelungener Zeitvertreib!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor
Veröffentlicht am 11.11.2020

Einer meiner Favoriten dieses Jahr

Palais Heiligendamm - Ein neuer Anfang
0

Das Buch „Palais Heiligendamm – Ein neuer Anfang“ von Michaela Grünig ist der Auftakt zu einer Trilogie über eine Hoteldynastie an der Ostsee Anfang des 20. Jahrhunderts. Mir hat das Buch außerordentlich ...

Das Buch „Palais Heiligendamm – Ein neuer Anfang“ von Michaela Grünig ist der Auftakt zu einer Trilogie über eine Hoteldynastie an der Ostsee Anfang des 20. Jahrhunderts. Mir hat das Buch außerordentlich gut gefallen, es gehört zu meinen drei Favoriten dieses Jahr (ich bin ein Vielleser, also heißt das was!). Historisch gut recherchiert fängt es den Zeitgeist damals gut auf. In verschiedenen Perspektiven stellt die Autorin ein breites Feld dar – von den alten Bessersituierten und deren durchaus der Zeit entsprechend aufgeschlossenen Kindern sowie auch den Angestellten. Es liest sich sehr flüssig, man mag das Buch gar nicht mehr weglegen. Es beginnt 1912 und endet kurz nach dem ersten Weltkrieg. Letzterer ist für mich etwas anstrengend dargestellt, was aber mitnichten zu viel war, die Zeit selbst war sicher noch viel schlimmer, das liegt eher an mir, denk ich. Es ist viel dabei – Liebe, Krieg, verbotene Liebe, Solidarität, Neid, Vorurteile….eine schöne Mischung, die das Buch zu einem echten Erlebnis werden lässt! Ich kann den zweiten Teil kaum erwarten!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Geschichte
Veröffentlicht am 12.09.2020

Äußerst erfrischend

Aus allen Wolken fällt man auch mal weich
0

Das Buch „Aus allen Wolken fällt man auch mal weich“ von Valerie Korte ist sehr erfrischend geschrieben! Es liest sich sehr leicht und flüssig, lautes Lachen ist immer mit dabei! Die Art und Weise zu schreiben ...

Das Buch „Aus allen Wolken fällt man auch mal weich“ von Valerie Korte ist sehr erfrischend geschrieben! Es liest sich sehr leicht und flüssig, lautes Lachen ist immer mit dabei! Die Art und Weise zu schreiben erinnert mich durchaus an Kerstin Gier, wobei Valerie Korte mehr in der Realtität bleibt und nicht so stark überzeichnet. Für mich ganz klar eine absolute Kaufempfehlung!
Zum Inhalt: Julia ist eine hippe Instagramerin und hat eine kleine Tochter. Ihren mondänen Lebensstil trägt sie gern zur Schau und hat eine kleine Firma mit trendigen Armbändern gegründet. Diese läuft gut an, allerdings ist ihr die Trennung von ihrem Hipster-Mann etwas dazwischengekommen. Alleinerziehend in einer Souterrain-Wohnung mit finanziellen Sorgen kämpfend kommt sie immer mehr in Blendungswahn von Instagram und bürdet sich immer mehr Probleme auf. Auch eine neue beginnende Liebesbeziehung gefährdet sie enorm. Sie muss sich entscheiden: Schein oder Sein?

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover
Veröffentlicht am 13.05.2020

Herrlich ehrlich

Konfetti im Herz
0

Das Buch „Konfetti im Herz“ von Christina Beuthen ist ein wunderbar schön zu lesender Frauenroman! Die Hauptfigur Anne ist eine frisch getrennte, nun alleinerziehende Mama von 3 Kindern im Grundschulalter. ...

Das Buch „Konfetti im Herz“ von Christina Beuthen ist ein wunderbar schön zu lesender Frauenroman! Die Hauptfigur Anne ist eine frisch getrennte, nun alleinerziehende Mama von 3 Kindern im Grundschulalter. Außerdem ist sie noch Hauptschullehrerin. Wie sie die Trennung von ihrem Mann, die Wohnungssuche und die neue Partnersuche gestaltet, ist wunderbar kurzweilig geschrieben. Man hat das Gefühl, die Personen direkt zu kennen und zu lieben oder auch nicht gern zu haben. Herrlich ehrlich ist die Beschreibung! Viel mehr muss man gar nicht schreiben dazu, außer: Bitte lesen! Ihr werdet es nicht bereuen!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.09.2019

Deutscher Thriller der Höchstklasse

Brennende Narben
2

„Brennende Narben“ von Leo Born ist der dritte Mara Billinsky Thriller, wobei ich die ersten beiden Bände noch nicht kenne. Mara ist eine Ermittlerin bei der Frankfurter Kriminalpolizei, wobei sie nicht ...

„Brennende Narben“ von Leo Born ist der dritte Mara Billinsky Thriller, wobei ich die ersten beiden Bände noch nicht kenne. Mara ist eine Ermittlerin bei der Frankfurter Kriminalpolizei, wobei sie nicht den herkömmlichen Klischees entspricht. Sie ermittelt nicht nur in dem aktuellen Fall, sondern auch immer noch in dem Mordfall an ihrer Mutter. Nur deswegen ist sie überhaupt bei der Polizei gelandet. In diesem Thriller verquicken sich beide Fälle immer wieder. Der eigentliche Fall geht um Menschenhandel und Prostitution und dem Netzwerk dahinter. Sehr spannend weiß Leo Born es mit alten Fällen zu verquicken, was es einem sehr schwer macht, das Buch überhaupt wieder wegzulegen. Gerade wie er die Ermittler beschreibt, macht es einem leicht, sich diese vorzustellen, mit allen Ecken und Kanten. Das einzige, das mir schwer fiel, sind die komplizierten Namen der Leute zu behalten und auseinander zu halten. Mit der Zeit kommt man aber schon gut damit zurecht. Alles in allem eine absolute Kaufempfehlung! Meine neuen Lieblingsthriller! Ich werde mir die ersten beiden Bände auch noch zulegen!

  • Cover
  • Spannung
  • Figuren
  • Geschichte
  • Erzählstil