Profilbild von notlikegranger

notlikegranger

Lesejury-Mitglied
offline

notlikegranger ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit notlikegranger über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.01.2021

Leider eine Enttäuschung!

Sweet Little Lies
1

ENTHÄLT SPOILER

Klappentext:

Betty Dawsey hat die Nase voll. Zwar liebt sie ihren Verlobten Thom, doch hält er sie stets ein wenig auf Abstand und lässt sie nie wirklich Teil seines Lebens werden. ...

ENTHÄLT SPOILER

Klappentext:

Betty Dawsey hat die Nase voll. Zwar liebt sie ihren Verlobten Thom, doch hält er sie stets ein wenig auf Abstand und lässt sie nie wirklich Teil seines Lebens werden. Daher hat sie sich entschlossen, ihn zu verlassen - und das mit einem Knall. Buchstäblich! Denn eine Explosion zerstört urplötzlich die gemeinsame Wohnung. Betty kommt mit knapper Not davon und findet dabei heraus, dass Thom, der nerdige Versicherungsvertreter, in Wahrheit Thom, der Geheimagent ist. Betty fällt aus allen Wolken - aber sie hat keine Zeit, sich an diesen Gedanken zu gewöhnen. Denn jemand spielt ein falsches Spiel! Betty und Thom müssen nun nicht nur ihre Beziehung, sondern auch ihr Leben retten ...

Meine Meinung:

Als ich das Cover gesehen habe, war mir klar, dass ich dieses Buch unbedingt in meinem Regal stehen haben muss.
Da hatte ich aber noch nicht geahnt, was für eine (meiner Meinung nach) absurde Geschichte dahinter steckt. Wer auf Sex ansteht klärende Gespräche und Action steht, wird auf jeden Fall gefallen an diesem Buch finden, aber Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden!

Die Geschichte von Betty und Thom wirkte für mich wie ein 0815 „James Bond“ Abklatsch. Betty will ihren Verlobten unbedingt verlassen und plötzlich macht es peng und sie vergisst alles und geht mit ihm mit mit, weil er auf einmal ein Geheimagent ist anstatt ein Versicherungsvertreter?!
Nach einem theatralischen hin und her und etwas Sex (um Probleme zu lösen) und Action kommen die Protagonisten wieder zusammen und tun so als wäre nichts gewesen.
Auch das Ende ist doch wirklich kompletter Schwachsinn gewesen.

Fazit:

Die komplette Handlung des Buches ist absolut absurd und auch die ständig hintereinander passierenden „Action“ Szenen haben überhaupt keinen Sinn gemacht.
Der Schreibstil war ganz okay, aber auch nicht überragend.

Dieses Buch wird mein erstes und letztes Buch von Kylie Scott sein, denn „something pure“ werde ich auf gar keinen Fall lesen.
Man hat sich so auf dieses Buch gefreut und im Endeffekt endet es in einer „überhaupt keinen Sinn ergebenden“ Story.
2 Sterne sind für dieses Buch eigentlich schon zu viel!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2020

Feuer & Sturm

Wir sind der Sturm
0

Erst heute habe ich den zweiten Band der Redstone Reihe beendet und ich bin absolut begeistert.
Das Cover von „Wir sind der Sturm“ ist genau so schön, wie das von „Wir sind das Feuer“, wobei mir das Rosa ...

Erst heute habe ich den zweiten Band der Redstone Reihe beendet und ich bin absolut begeistert.
Das Cover von „Wir sind der Sturm“ ist genau so schön, wie das von „Wir sind das Feuer“, wobei mir das Rosa noch ein kleines Stück besser gefällt, aber dies ändert ja nichts an dem tollen Inhalt!

Sophie Bichon hat mit „Wir sind der Sturm“ ein wunderbares Leseerlebnis geschaffen. Von Beginn an konnte mich das Buch überzeugen, obwohl ich beim ersten Band vorerst Probleme beim Einstieg in die Geschichte hatte.
Paul und Louisa sind zwei super starke und liebenswerte Charaktere. Beide von ihnen haben viel erlebt und trotzdem kämpfen sie sich jeden Tag durch das Leben.
Die beiden hatten es von Anfang an nicht leicht und die unausgesprochene Sache, die zwischen den beiden lag hat alles nur noch schlimmer gemacht.

Besonders gut hat mir gefallen, dass man noch mehr über Bowie und Trish erfahren hat und auch Aiden hat man ein wenig mehr kennengelernt. Die Charaktere waren mir allesamt so sympathisch und das hatte ich gefühlt noch nie. Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann wäre es ein eigenes Buch für Bowie & Trish und vielleicht auch eins über Aiden und seine (noch) nicht vorhandene Freundin?😏

Sophie Bichon hat einen so schönen Schreibstil. Die Seiten fliegen an einem nur so vorbei und am liebsten hätte das Buch noch viel länger sein können.😍😭
Man kann sich alles so gut bildlich vorstellen und man fühlt und leidet sooo mit. Es ist förmlich eine Gefühlsexplosion, weil plötzlich so viel aufeinmal passiert und man sich nur denkt „Ahhhhh“.😅

Kurz gesagt : Die Redstone Dilogie ist definitiv 5 Sterne wert und ich freue mich auf viele weitere Bücher von Sophie Bichon!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2019

Wunderbare Fortsetzung!

Flying High
0

Nach dem Ende vom erstem Band, musste Ich natürlich wissen wie es weitergeht!
Als „Flying High“ dann endlich erschienen ist, lief ich sofort in die Buchhandlung.
Und was soll ich sagen?
Flying High hat ...

Nach dem Ende vom erstem Band, musste Ich natürlich wissen wie es weitergeht!
Als „Flying High“ dann endlich erschienen ist, lief ich sofort in die Buchhandlung.
Und was soll ich sagen?
Flying High hat mich direkt zu Beginn wieder in seinen Bann gezogen.
Hailee und Chase sind zwei wunderschöne Charaktere. Ehe ich mich versah, endete bereits die Geschichte der beiden.
Eine ehrliche und mitreißende Liebesgeschichte, wie man sie von Bianca Iosivoni bereits kennt. Ich konnte mich (wie schon bei Falling fast ) super in die Emotionen der Charaktere hinein finden. Alle Charaktere in dieser Dilogie sind einem ans Herz gewachsen. Lexi,Charlotte & co. haben immer für Freude beim lesen gesorgt und sind genau das, was wahre Freunde ausmacht! Auch das Motto „SEI MUTIG“, kam in beiden Büchern super zur Geltung!
Am Ende kamen einem die Tränen. Ein wunderbares Ende, was ewig in Erinnerung bleiben wird.
Danke an Bianca Iosivoni für die tollen Lesestunden mit Falling fast und Flying High!