Profilbild von nwyolo

nwyolo

Lesejury Profi
offline

nwyolo ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nwyolo über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.07.2020

Ein Nest aus falschen Nettigkeiten und unzensierten Wahrheiten

Das Gegenteil von Hasen
0

KLAPPTEXT:
"Er ist wie ein Wolf unter den Hasen. Und ich wollte so sein wie er."
Sie sind in derselben Jahrgangsstufe und trotzdem in verschiedenen Welten. Julia, Marlene und Leonard im Zentrum der Aufmerksamkeit, ...

KLAPPTEXT:
"Er ist wie ein Wolf unter den Hasen. Und ich wollte so sein wie er."
Sie sind in derselben Jahrgangsstufe und trotzdem in verschiedenen Welten. Julia, Marlene und Leonard im Zentrum der Aufmerksamkeit, der Rest irgendwo in ihrer Umlaufbahn. Dann geschieht etwas, das alles verändert: Eines Morgens macht eine Internetseite die Runde, die bis dato auf privat gestellt war. Darauf zu finden sind Julias ungefilterte Gedanken, Bomben in Wortform, die sich in kürzester Zeit viral verbreiten. Wer hinter der Aktion steckt, ist zunächst unklar, doch nach und nach kommt heraus: Gründe dafür hätten einige

MEINUNG:
Was für ein Buch.
Der Schreibstil selbst ist einfach und verständlich gehalten, jedoch aber auch sehr verwirrend. Aber auch berührend und liebevoll, das es einem unter die Haut geht.
Das Cover selbst passt meiner Meinung nach, perfekt zum Buch, genau so wie der Titel. Man hätte kein besseres dafür finden können. Es beschreibt bzw. zeigt einem, auf dem ersten Blick , was einen inhaltlich erwartet könnte. Ein kleiner Hase, mit Wölfischer Art und Weise.

Hier werden viele Dinge angesprochen, die nicht nur Kinder und Jugendliche betreffen, sondern auch Erwachsene. Themen wie Mobbing auf unterschiedliche Ebenen, aber auch über Vorstellungen von Freundschaften, die in Wirklichkeit keine sind. Wahre Freunde sind kostbar und doch so schwer zu finden. Es zeigt einen aber auch sehr ausdrucksstark, was wirklich wichtig im Leben sein sollte.
Diese unzensierte und echten Gedanken eines Menschen zeigen, wie wir alle irgendwie denken, wenn wir ehrlich mit uns sind, aber kaum einer wagt sie auszusprechen. Da gibt es die unterschiedlichsten Gründe warum, aber trotzdem sind sie da.

In dieser Geschichte geht es um ein Mädchen, das online ein Tagebuch geführt hat. Jedoch so eingestellt wurde, dass sie nie einer zu Gesicht bekommen sollte, geschweige denn überhaupt lesen. Und doch ist genau das passiert.
Dadurch wurden so viele Menschen verletzt und bloß gestellt. Nur weil jemand sich erlaubt hat, die last von der Seele zu schreiben. Um die Belastung des eingenen denkens nicht mehr zu spüren und gleichzeitig wieder Heer der eigenen zu werden. Hier wird auch Signalisiert das geschriebene Wörter noch mehr macht besitzen, als gesagte jemals haben können. Denn etwas zu sagen bedeutet auch mit der Zeit zu verblassen. Wo bei geschrieben Wörtern diese nicht so schnell vergessen werden, es ist für jeden irgendwie, irgendwo ersichtlich. Man könnte sagen die Wörter brennen sich in die Netzhaut. Das schlimmste von all dem, sind nicht die Worte allein die verfasst wurden, sondern die Tatsache, dass das Internet nie vergisst.
Es geht nicht nur den Jugendlichen wie Julia so, die diese Tagebuch Einträge verfasst hat. Sondern wir alle brauchen jemanden oder etwas, um die Last der Zeit los zu werden. Die einen reden mit Personen darüber, denen sie vertrauen. Andere wiederum haben niemanden, dann suchen sie andere Möglichkeiten. So oder so, jeder hat Belastungen die sie los werden müssen.
Hier erfährt man das aus den unterschiedlichsten Perspektiven bzw. Personen. Nicht nur das wir irgendwie alle irgendwo oberflächlich sind, sondern auch das in manchen Dingen einfach nicht die Wahrheit gesagt wird. Egal aus welchen Gründen es auch sein mag.
Aber zurück zum Thema, die Tagebuch Einträge die Stück für Stück veröffentlicht werden. Lassen die unterschiedlichsten Emotionen der Personen entflammen. Nicht nur das die wildesten Spekulationen entstanden, wer es veröffentlicht hat, sondern auch warum. Nein es kommen auch die unterschiedlichsten Formen von Mobbing hinzu, bis sie zur Gewalt ausarten.
Hier werden einen auch die Augen geöffnet, dass durch nicht miteinander reden, schnell Probleme bzw Missverständnisse aufkommen, die man hätte vermeiden können.
Durch die Protokolle die geführt werden, um den wahren Täter ausfindig zu machen, der sie veröffentlicht. Aber auch durch die kleinen Kommentare der anderen, wird man richtig gemein in die Irre geführt, wer denn der Täter ist. Dadurch wird einem recht schnell klar, daß man nicht anders ist als andere. Denn man denkt schnell, daß man den Täter kennt und doch wird man irgendwann eines besseren belehrt. Es zeigt wie falsch man doch liegen kann, nur weil man sich auf das gerede anderer konzentriert und nicht auf die wahren Dinge, die vor einem liegen.
Die Einträge selbst, waren erschreckend ehrlich und doch so gut, dass man es nicht so einfach in Worte fassen kann, man muss sie selbst lesen und spüren. Aber auch erschreckend, wie süchtig sie manch, als wenn man kein eigenes Leben hätte. Schätzt man die Leute wirklich so wenig um sich, das man den Gedanken anderer mehr glauben schenkt, als seinen eigenen Gedanken und Wahrnehmung?

FAZIT:
Ich kann dieses Buch jeden empfehlen. Nicht nur den Jugendlichen, sondern auch Erwachsenen, die gern mal über den Horizont hinaus blicken. Schon einfach weil Themen angesprochen werden, die nicht nur klein, sondern auch groß beschäftigen. Ein großes Lob an die Autorin dafür, daß sie genau das anspricht, wo andere die Dinge tot schweigen.

Jedoch muss ich dazu sagen, dass mir das Ende irgendwie etwas unvollständig vorkam. Wenn man bedenkt, mit welchem Eifer alle nach dem/der Schuldigen suchen und doch am Ende kein Kommentar mehr darüber wirklich verloren wurde. Ich weiß auch nicht wie ich es besser beschreiben soll ohne etwas zu verraten, aber wie gesagt, am Ende fehlt mir noch etwas....

Ich danke Heyne Verlag und Randomhous für diesen tollen Einblick, in dieses außergewöhnliche Leseexemplar.

AUTOR/IN: Anne Freytag
SEITEN: 416 Buchseiten
ALTER: ab 14 Jahren
VERÖFFENTLICHUNG: 25. Mai 2020
HERAUSGEBER: Heyne Verlag

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Eine interessante 0815 Geschichte, die mich aber leider nicht so überzeugen konnte

Legal Love – An deiner Seite
0

KLAPPTEXT:
Gerade erst hat Nora den Tod des Chefs überwunden, da taucht plötzlich sein Enkel David auf. Er will die Kanzlei übernehmen und alles komplett umkrempeln. Nora ist davon wenig begeistert. Schließlich ...

KLAPPTEXT:
Gerade erst hat Nora den Tod des Chefs überwunden, da taucht plötzlich sein Enkel David auf. Er will die Kanzlei übernehmen und alles komplett umkrempeln. Nora ist davon wenig begeistert. Schließlich hat David sich noch nie besonders für die Kanzlei interessiert - und schon gar nicht für seinen schwerkanken Großvater. Nora gibt sich kämpferisch und stellt sich David's Plänen entgegen. Doch nach kurzer Zeit muss sie sich eingestehen, dass sie sich mehr zu dem australischen Anwalt hingezogen fühlt, als ihr lieb ist...

MEINUNG:
Der Klapptext klang für mich richtig ansprechend, mit jede Menge Spannung und Überraschung garantiert. Das Cover selbst sprach mich an, weil es mir so bekannt vorkam. Lange habe ich auch überlegt, wieso mir das Cover so bekannt vor kam. Bis eine Freundin mir den nötigen Gedankenstoß gegeben hat. Es ist wirklich traurig, dass die Cover mehrfach verwendet werden. Das finde ich den Verbrauchern gegenüber nicht fair, weil sie so in die Irre geführt werden. Ich muss zugeben das es auch bei mir zu Anfang so der Fall war. Daher wollte ich schauen und wissen, was genau dahinter steckt. Und meiner Meinung nach, wäre das perfekte Cover, wenn ein Apfelbaum integriert wäre....
Auch wenn der Anfang, so ganz anders ist, als die typischen Geschichten. Ist das große Ganze doch das selbe, wie die typischen verlaufenden Liebesgeschichten, aber zum Glück keine nacherzählte Geschichte. Irgendwie kam auch immer genau das, was ich in den Momenten erwartete. Das einzige was mich wirklich überrascht hat, war die Tatsache, was damals wirklich passierte. Aus welchen Anfangs schwerwiegende und mit der Zeit banale Gründe, die Teenie-Liebe so lange auf Eis gelegt war. Aber eins wurde des öfteren signalisiert. Das sie endlich lernen sollten zu reden und nicht die ganzen Missverständnisse zu glauben, die irgendwann irgendwer heraus posaunte, nur weil man eifersüchtig ist. Denn Kommunikation, kann manchmal ein mächtiges Werkzeug sein. Wenn man in die enge gedrängt wird und nicht weiter weiß. Aber eines solltet ihr wissen, unterschätzt niemals einen machtgierigen Hühnen...

FAZIT:
Da die Geschichte, leider noch viel Luft nach oben hat und von der Erzählung her mich nicht ganz so begeistern sowie berühren konnte, kann ich nicht mehr als 3 von 5 Sterne vergeben...

Ich danke NetGalley und beHEARTBEAT für dieses Rezi-Exemplar.

AUTOR/IN: J. T. Sheridan
SEITEN: 252
VERÖFFENTLICHUNG: 1. Dezember 2019
HERAUSGEBER: beHEARTBEAT

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2019

Das wahre Royal-Leben

Crown & Passion - Alles, was du begehrst
0

KLAPPTEXT:
Adeline war fest entschlossen, mit Josh dem englischen Hof den Rücken zu kehren. Durch tragische Umstände ist sie nun mehr denn je in den strengen Protokoll und den harten Regeln des Königshauses ...

KLAPPTEXT:
Adeline war fest entschlossen, mit Josh dem englischen Hof den Rücken zu kehren. Durch tragische Umstände ist sie nun mehr denn je in den strengen Protokoll und den harten Regeln des Königshauses gefangen. Plötzlich ist sie die Zukünftige Königin von England. Und in dieser Welt haben weder Josh noch ihre Gefühle für ihn einen Platz. Adeline weiß, daß sie Josh von sich stoßen muss - auch wenn er alles ist, was sie begehrt. Allein auf ihren Schultern ruht das Schicksal der gesamten Monarchie und sie muss die dunklen Geheimnisse ihrer Familie bewahren. Auch wenn es sie ihr Glück mit dem einzigen Mann, den sie je geliebt hat, kostet...

MEINUNG:
Eine wahrhaftige Fortsetzung des vorherigen Bandes...
Was für eine Intrige, Manipulation und was für Geheimnisse... Geheimnisse, die auf einer einzigen Person lasten und droht daran zu zerbrechen. Wie stark muss eine Prinzessin / Königin sein, um diese zu wahren und trotzdem weiter zu machen, als wäre nie etwas gewesen. Wie kann man Geheimnisse wahren, die einen innerlich zerstören und eine Marionette für die Monarchie hinterlassen, aber ohne zu wissen, wer wirklich an den Fäden zieht? Verloren in der magischen Welt, die jeder bewundert und beneidet, aber keiner wirklich kennt. Da ihnen nur das gezeigt wird, was sie ihnen gewähren.
Aber genau so und nicht anders habe ich mir immer die Welt der Prinzessinnen vorgestellt. Das es wahrhaftig kein zuckerschlecken ist, in so eine Welt aufzuwachen. Diese dann aber auch immer im rechten Licht gerückt zu sehen....
Die Prinzessin Adeline, wird erleben das ihr vorheriges Leben noch ein regelrechtes zuckerschlecken war. Denn nichts zu wissen, bedeutet manchmal mehr Freiheiten und weniger Ballast. Denn mit den wissen was sie erlangt, gilt es nicht nur eine gute Königin zu werden, sondern auch die Geheimnisse unter verschluss zu halten. Die nicht nur sie zerstören würden, sondern gleich mehrere Personen, die sie liebt. Gleichzeitig bedeutet es aber auch, die Liebe zu Josh weiter zu verheimlichen und im verborgenen zu leben. Aber wie kann man als Königin im verborgenen eine Liebe ausleben, wenn man gleichzeitig so präsent in der ganzen Welt ist. Kein Schritt machen kann, ohne beobachtet zu werden. Heraus zu finden wer wirklich Freund und wer der Feind ist. Oder ist vielleicht jeder involvierter Mitspieler ein Opfer seiner Geheimnisse und seines Blendwerkes?
Aber hält der ganze Druck, die ganzen Lügen und Intrigen der Liebe zu Josh stand? Um das herauszufinden, solltet ihr euch an den nächsten Teil wagen. Aber seit gewarnt, dass ihr euch in eine Welt der Manipulation und höchsten Intrigen begebt....

FAZIT:
Es war auf jeden Fall eine sehr Erlebnisreiche Reise, in dem ich mit Adeline regelrecht mitgefühlt und mitgefiebert habe, um eine Lösung für ihre Misere zu finden.
Daher gibt es verschiedene 4 von 5 Sterne.

AUTOR/IN: Jodi Ellen Malpas
SEITEN: 464
REIHE: Teil 2 von 2
VERÖFFENTLICHUNG: 8. November 2019
HERAUSGEBER: Mira Taschenbuch

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.12.2019

Eine Reise in die Wildnis

Draussen
0

KLAPPTEXT:
Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen ...

KLAPPTEXT:
Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag eines Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon längst begonnen. Und plötzlich steht vor ihr, der Mann, der sie töten will.

MEINUNG:
Die besondere Gestaltung dieses Covers hat mich neugierig gemacht. Es wirkt auf dem ersten Blick so dezent, schaut man aber genauer hin, entdeckt man da schon so viel mehr. Der Schreibstil spiegelt genau das wieder. Was faszinierend ist. Ganz besonders dieses in die irre geführe, der unterschiedlichen Charaktere, hat seinen Reiz und meine Neugier geweckt.
Es ist schwierig zu beschreiben, was mir gerade so durch den Kopf geht. Weil im Klapptext, geht es um die eine Person und in der Geschichte selbst, geht es auf einmal um mehrerer Personen. Es ist eine Zeit lang sehr verwirrend gewesen, wie das alles zusammen hängt bzw. was die einzelnen Protagonisten zusammen verbindet oder wer denn nun wirklich der Protagonist sei. Und doch kann man die ganze schaar an Leuten sehr gut auseinander halten. Mit ihren unterschiedlichen Arten und Weisen, war das nicht so schwer. Sodass es zwar angenehm war dies zu verfolgen, aber ich trotz allem sehr lange auf dem Schlauch stand, was alles hinter der ganzen Geschichte steckt. Die Tagebucheinträge haben mich an der ganzen Geschichte so richtig irritiert. Da ich sie zu lange nicht zuordnen konnte, was sie genau zu bedeuten haben. Da es schwer war, Zusammenhänge daraus zu schließen. Es war eine wirklich faszinierende, aber auch heftige Reise. Die Erzählung aus Jürgens Sicht fand ich am interessantesten beschrieben. Auch wenn ich nicht viel von Politik halte, ist doch daran wie Jürgen sich aufgeführt hat und manipulierte, viel wahres dran. Zeigte dies sehr viel von der heutigen Politik, wie sie tickt usw. Auch so, die Tatsache wie er sich immer wieder einzubringen weiß, um ganz oben mit zu mischen.
Chou, war für mich zu naiv, wenn man bedenkt, was er gedanklich und körperlich, doch alles drauf hat. Irgendwie passte er so gar nicht in das ganze Szenario.
Klamm, wirkte auf mich, so nichts sagend. Nur halt etwas verrückt im Kopf, mit seinen ganzen Theorien. Aber definitiv hätte ich nicht erwartet, dass er für so etwas hinterhältiges mit verantwortlich ist.
Giger, wirkte auf mich so, als wenn er nichts mehr mit den Machenschaften zu tun haben möchte und doch macht er mit, sodass es schwierig ist ihn zu durchschauen.
Stephan, mal ist er fürsorglich und gerecht, aber auch konsequent. Im nächsten Moment ist er so misteriös und verschlossen, das man gar nicht durchblickt.
Cayenne, ist ein selbstbewusste und willens starke Persönlichkeit, die sich nicht gern hinters Licht führen lässt. Sie ist auch ein schlaues Köpfchen, sodass sie schon lange gemerkt hat, daß irgendwas mit Stephan nicht stimmt. Dies immer wieder mit ihrer direkten Art anzusprechen, um Antworten zu erhalten. Jedoch ist Stephan genau so geschickt darin der Sache auszuweichen, was er nicht Preis geben möchte.
Joshua, ist wie ein Flummi. Immer bereit für ein Abenteuer, sieht alles noch sehr als spiel an, obwohl er den Ernst des öfteren schon ins Auge blicken mußte, doch verliert er die Freude an der ganzen Sache nicht. Selbst als seine Schwester schwer verletzt wurde, vertraut er Stephan blind. Wohin gegen Cayenne, gegen über Stephan immer mehr Misstrauen entwickelt.
Aber auch wenn die Persönlichkeiten internat waren und ich eine Zeit lang in die irre geführt wurde, sind mir einige Dinge unbeantwortet geblieben. Die selbst Cayenne öfters angesprochen hatte, jedoch ihr nie wirklich beantwortet wurden. Aber diejenigen, die mir beantwortet wurden, nahmen mir kurzzeitig die Luft zum atmen, ganz wie Cayenne in diesem Moment.
Was mich aber am meisten gestört hatte, bei der ganzen Hetzjagd, daß das Ende mir zu abrupt kam. Ich jetzt mit allem was gerade geschah, so sehr in der Luft hänge....

FAZIT:
Eine interessant gestaltet Geschichte, die mich von der ersten Seite bis zur letzten mit gerissen hat. Aber da mir an manchen Stellen etwas gefehlt hat, wie zum Beispiel die Übersetzung, der fremden Sprache, sodass ich nicht das Gefühl habe etwas zu verpassen. Kann ich leider nur 4 von 5 Sterne vergeben.

AUTOR/IN: Volker Klüpfel & Michael Kobr
SEITEN: 384
VERÖFFENTLICHUNG: 19. November 2019
HERAUSGEBER: Ullstein eBooks

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2019

Wenn du mit dem Feuer spielst, pass auf das du dich nicht daran verbrennst!

Flirting with Fire
0

KLAPPTEXT:
Jeder weiß, daß es gefährlich ist, mit dem Feuer zu spielen, weil man sich damit verbrennen kann....
Eigentlich wollte ich gar nicht an dem ehemaligen Treffen meiner Highschool teilnehmen, aber ...

KLAPPTEXT:
Jeder weiß, daß es gefährlich ist, mit dem Feuer zu spielen, weil man sich damit verbrennen kann....
Eigentlich wollte ich gar nicht an dem ehemaligen Treffen meiner Highschool teilnehmen, aber meine Freundinnen haben mich überredet. Sie waren es auch, die bei Bachelor-Versteigerung in meinem Namen auf ein Date mit meinem ehemaligen Highschoolschwarm geboten habe. Ja, richtig gehört, selbst als ich "Fetty Maddie"
genannt wurde, stand ich auf den Quarterback unseres Footballteams. Nicht, dass er mich beachtet hätte.
Inzwischen verdient Mauro Bianco sein Geld im Kampf gegen das Feuer, aber wenn ich an ihn denke, steht mein Herz noch immer in Flammen. Ein Date, das ist alles, was ich versprochen habe. Nur ein paar Stunden, dann kann ich ihn wieder in der alten Schuhschachtel verstauen, die ganz hinten in meinem Schrank steht.
Doch wie immer hat das Universum andere Pläne. Niemals hätte ich gedacht, dass Mauro innerhalb weniger Tage von meinem Highschoolschwarm zu meinem Geschäftspartner werden würde. Und auch nicht, daß die Vergangenheit uns so schnell einholt....

MEINUNG:
Das Cover ist feurig heiß, aber doch dezent. Ich liebe die Bücher sowie die Schreibweise der Autorinnen Piper Rayne. Nicht nur das es immer so schön spannend gehalten wird, mit jede Menge Überraschungseffekt, sondern auch sehr berührend beschrieben ist, dass man in eine andere Welt katapultiert wird. Nur hat es mich dieses Mal etwas gestört, das sie scheinbar nicht ganz bei der Schache waren. Da es viele Situationen gab, die so gar nicht so recht zusammen gepasst haben. Wie wo sie sich unterhalten und dann ein Kommentar hinter her geworfen wird, das so gar nicht zum Dialog passt. Aber auch, daß keine wirklichen Überraschungen vorhanden waren, sondern zu viele parallele zu den anderen Trilogien.
Aber ich liebe die Geschenke vom Mauro's Mutter mit den tollen Sprüchen wie z. B.: die Feuerwehrmänner haben die längsten Schläuche"... XD
Die Charakterin Mad, ist total süß und nett, zu Leuten die sie nicht einschätzen kann. Jedoch zu Leuten, die sie schon kennt, kann sie auch ganz anders Mauro jedoch, konnte ich zu Anfang sehr schlecht einschätzen. Einerseits ist er so ein typischer Matcho, andererseits ist er dafür trotzdem zu tiefgründig. Was ich aber definitiv nicht von ihm erwarte habe, daß er so blind ist. Die eigentlichen Absichten von Cailin zu übersehen, bzw. nicht wahr nimmt. Dafür gibt es so gesehen zu viele Hinweise, als das man sie nicht sehen kann. Und was ich am lustigsten von seinen ganzen Aussagen finde, ist die wo er Maddie etwas unterstellt hatte, dass so gesehen mehr zu ihm selbst als zu ihr passt. Und doch hat diese Aussage nicht nur ihre Perspektive in dieser Situation geändert, sondern auch seine. Sodass das Schicksal eine Möglichkeit fand mit dem Feuer zu spielen....
Was ich auf jeden Fall noch hinzufügen möchte, ist das ich es toll finde, Charaktere von der vorherigen Trilogien wieder zu finden...

FAZIT:
Auch wenn es dieses Mal nicht so überzeugend war wie die vorherigen Trilogien, freue ich mich trotzdem auf den nächsten Teil von Luke und Laura. Ich kann es gar nicht mehr erwarten was zwischen den beiden schon vor gefallen ist, das Laura sich strikt weigert mit ihm auszugehen. Aber auch der dritte Teil kann nur noch spannend werden, mit Vanessa und Christian. Denn es hat mich auch wahnsinnig neugierig gemacht, was Vanessa verbirgt. Obwohl ich in dieser Sache schon eine Vermutung habe.
Daher tut es mir richtig leid, dieses Mal nur 3 von 5 Sterne vergeben zu können. Aber trotzdem freuen ich mich auf die anderen Teile, es kann nur besser werden

Ich danke NetGalley und Forever Verlag für das Rezi-Exemplar.

AUTOR/IN: Piper Rayne
SEITEN: 288
REIHE: Teil 1 von 3
VERÖFFENTLICHUNG: 29. November 2019
HERAUSGEBER: Forever Verlag

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere