Profilbild von pastellherz

pastellherz

Lesejury Profi
offline

pastellherz ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit pastellherz über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.11.2019

Zauberhaft!

Pages & Co.
0

Das Buch habe ich in der Buchhandlung liegen sehen und war direkt von dem schönen Cover begeistert. Als ich gelesen habe, dass Anne Shirley und Alice aus dem Wunderland eine Rolle in der Geschichte spielen, ...

Das Buch habe ich in der Buchhandlung liegen sehen und war direkt von dem schönen Cover begeistert. Als ich gelesen habe, dass Anne Shirley und Alice aus dem Wunderland eine Rolle in der Geschichte spielen, musste ich es mitnehmen. Denn ich liebe diese beiden Figuren.

Matilda ist eine mutiges und sehr aufgewecktes junges Mädchen. Den Großteil ihrer Zeit verbringt sie in der Buchhandlung "Pages&Co" ihrer Großeltern in gemütlichen Lesesesseln um in ihre Lieblingswelten abzutauchen.
Im Laufe des Buches freundet sie sich immer mehr mit Oskar an, dessen Mutter ein gemütliches Café führt. Die beiden verbindet einiges und ergeben ein tolles Team. Auch Oskar hat eine sehr interessante Hintergrundgeschichte, die seinem Charakter Tiefe verleiht und ihn greifbarer wirken lässt.

Eines Tages tauchen Matildas Lieblingsfiguren Alice und Anne Shirley in der Buchhandlung auf und ab da beginnt ihr Abenteuer. Sie findet heraus, dass sie durch Bücher wandeln kann und entdeckt dabei einige Familiengeheimnisse. Alice und Anne wurden wunderbar in die Geschichte eingeflochten und deren Charakter, die ich selber sehr liebe, wurden sehr authentisch dargestellt. Auch die Besuche in deren Geschichten haben tolle Erinnerungen geweckt.
Auch die Besuche bei Sara, der kleinen Prinzessin habe ich sehr gemocht, obwohl ich ihre Geschichte gar nicht kenne. Aber ich habe definitiv Lust, dieses Kinderbuch auch mal zu lesen.

Oskar und Matilda erleben zusammen spannende Abenteuer, die für Klein und Groß sehr spannend geschrieben sind. Die Familienstory ist gut ausgearbeitet, stets spannend und wenig vorhersehbar. Besonders das Ende hat mich überraschen können.

Ich liebe das Setting in der Buchhandlung. Pages&Co wird so gemütlich beschrieben mit dem eigenen Café und dem süßen Gebäck, dass ich sie am liebsten selbst mal besuchen würde. Das Buch steckt voller schöner Zitate über die Leidenschaft zu Büchern. Generell kommt die Liebe zu Büchern sehr gut an, weshalb mich das Buch so sehr begeistern konnte.

Mithilfe der niedlichen Illustrationen und den kleinen Spielereien mit der Schrift wird das Lesen zu etwas Besonderem.

Fazit:
Von mir gibts eine klare Empfehlung für Kinder und auch für Erwachsene, die Bücher lieben. "Matilda und das Geheimnis der Buchwandler" ist ein sehr schönes Buch zum Wohlfühlen mit ganz viel Liebe zu Büchern.

Veröffentlicht am 12.11.2019

Abgebrochen..

Das kalte Reich des Silbers
0

Das Buch liegt seit März bei mir im Regal rum und wollte gelesen werden. Jetzt habe ich endlich danach gegriffen und nach 120 Seiten abgebrochen.
Zum einen gefällt mir der Schreibstil leider nicht. Er ...

Das Buch liegt seit März bei mir im Regal rum und wollte gelesen werden. Jetzt habe ich endlich danach gegriffen und nach 120 Seiten abgebrochen.
Zum einen gefällt mir der Schreibstil leider nicht. Er ist mir zu ausschweifend, es wir zu viel beschrieben, sodass es für mich langweilig und langatmig wird. Zudem wird alles recht neutral erzählt, sodass kaum Gefühle transportiert werden. Außerdem finde ich die Perspektivenwechsel etwas verwirrend. Es wäre schön gewesen, wenn die jeweiligen Namen am Kapitelanfang stehen würden.
Die Charaktere blieben mir zu blass und langweilig. Auch wenn ich noch nicht weit gelesen habe, aber ich möchte schon, dass die Geschichte der Charaktere mich interessiert und dies war nicht der Fall. Abgesehen davon, dass eigentlich gar nichts passiert ist.
Ich kann mir vorstellen, dass das Buch einigen sehr gut gefällt. Für mich ist es leider nichts gewesen.

Veröffentlicht am 10.11.2019

Unsympathische Protagonistin

OMG, diese Aisling!
0

Ich habe mich sehr auf „OMG diese Aisling“ gefreut, weshalb es dann auch mit in den Urlaub dürfte. Gelesen habe ich es nun schon und ich bin leider sehr enttäuscht 😕
Das Buch wurde als sehr humorvoll beschrieben ...

Ich habe mich sehr auf „OMG diese Aisling“ gefreut, weshalb es dann auch mit in den Urlaub dürfte. Gelesen habe ich es nun schon und ich bin leider sehr enttäuscht 😕
Das Buch wurde als sehr humorvoll beschrieben mit einer authentischen Protagonistin, mit der sich jeder in gewisser Weise identifizieren könne. Beides traf meiner Meinung nach nicht zu 🙈 Aisling ist eine extrem engstirnige und ignorante Protagonistin, mit der ich überhaupt nicht klar gekommen bin. Manche Aussagen von ihr haben mich sogar ziemlich gestört und aufgeregt. Den angepriesenen Humor konnte ich leider auch nicht entdecken. Die Story war für mich extrem langweilig ohne roten Faden. Ständig ging es ums Feiern und Alkohol trinken, Belanglosigkeiten wurden aneinander gereiht und das ewige Hin und Her in der Liebesgeschichte ging mir auf die Nerven. Besonders als es dann plötzlich ein Liebesviereck gab 🙄
Das letzte Drittel war etwas tiefgründiger und emotionaler, aber mich konnte es leider nicht mehr erreichen, weil die Charaktere mit einfach egal waren.
Schade, hab mir sehr viel von dem Buch versprochen 😕

Veröffentlicht am 10.11.2019

Ganz süß

Emily Bones
0

Emily wacht eines Tages auf einem Friedhof auf und stellt fest, dass sie tot ist - ermordet. Sie möchte unbedingt ihren Mörder finden und begibt sich dabei in einige Gefahren - selbst für einen Geist.
Ich ...

Emily wacht eines Tages auf einem Friedhof auf und stellt fest, dass sie tot ist - ermordet. Sie möchte unbedingt ihren Mörder finden und begibt sich dabei in einige Gefahren - selbst für einen Geist.
Ich mochte Emily. Für eine 12jährige verhält sie sich wirklich sehr mutig! Generell ihren Mut und ihre innere Stärke fand ich toll. Die Atmosphäre auf dem Friedhof hat mir auch gefallen. Es ist nicht wirklich gruselig, sondern eher skurril-lustig mit den verrückten Untoten dort. Die Story war schön geschrieben und gut ausgearbeitet, aber für mich recht vorhersehbar. Alles in allem ein ganz schönes Buch für die Halloween Zeit für Jugendlich. Für mich war es leider etwas langweilig.

Veröffentlicht am 10.11.2019

Meh...

Meine Hand in deiner
0

Bei „Meine Hand in deiner“ war es etwas anders, aber nicht besser: Mia taucht eines Tages vor Wades Haustür auf und bittet ihn, sie zu heiraten. Sie ist nämlich gerade frisch vor ihrem Exfreund geflüchtet ...

Bei „Meine Hand in deiner“ war es etwas anders, aber nicht besser: Mia taucht eines Tages vor Wades Haustür auf und bittet ihn, sie zu heiraten. Sie ist nämlich gerade frisch vor ihrem Exfreund geflüchtet - einem Drogenboss, der sie mehrfach zusammengeschlagen hat. Wade willigt ein und freut sich auf die Ehe. Er sieht in ihr die große Liebe. Wie unrealistisch ist diese Reaktion bitte? 🙈 Nur ganz selten hat Wade das ganze mal hinterfragt, direkt geheiratet hat er sie aber trotzdem. Ich konnte mich weder in ihn noch in sie hineinversetzen, weil die Gefühle einfach nicht ankamen. Die Story mit dem Drogenboss hätte Potential gehabt, wurde aber nicht genutzt. Eigentlich kam er gar nicht mehr vor. Dass Mia eigentlich höchst traumatisiert sein müsste (Vergewaltigung, Gewalt etc) war auch egal, weil Wade hat sie ja mit seiner Liebe geheilt. Ach Leute, ich kann sowas nicht mehr lesen :( _
Für mich endet die Reihe erst mal mit Band 9. Vielleicht lese ich irgendwann weiter, aber erst mal habe ich — leider!!! — genug.