Profilbild von readabookwithnanc

readabookwithnanc

aktives Lesejury-Mitglied
offline

readabookwithnanc ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit readabookwithnanc über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2021

Meine Liebe für diese Reihe ist so unglaublich groß.

Save Us
0

Nachdem ich auch Band drei innerhalb eines Tages ausgelesen habe, schaue ich wehmütig und vermissend zurück auf die Reihe.

Ich bin total überwältigt, WIE gut sie mir gefallen hat. Eine absolute Leseempfehlung ...

Nachdem ich auch Band drei innerhalb eines Tages ausgelesen habe, schaue ich wehmütig und vermissend zurück auf die Reihe.

Ich bin total überwältigt, WIE gut sie mir gefallen hat. Eine absolute Leseempfehlung gibt es an dieser Stelle von mir. Ich wusste eigentlich schon im ersten Band, dass die Trilogie ein Highlight werden könnte und dieses Gefühl hielt durchgehend an.

Band drei gibt sogar noch mehr Input. Noch mehr Sichtweisen und noch mehr Geschichten kommen zu Wort.

Besonders an dieser Stelle hat mir die Geschichte von Alistair und Kesh das Herz erwärmt. Ich will eine eigene Geschichte zu den beiden. Ich habe mich so sehr in diese beiden Männer verliebt 🥲 beste Freunde und zugleich Verliebte. Hach es war so schön, fürs Herz. Herzschmerz und Herzflattern pur.

Auch Lydia‘s Geschichte hat mehr Raum bekommen. Graham kommt zu Wort. Lydia wächst. Wird stärker. Wird unabhängig. Ganz große Liebe.

Ebenso Ember und Wren. Hach ich kann nicht aufhören zu schwärmen.

Neben diesen tollen neuen Entwicklungen kam in meinen Augen aber die Geschichte um Ruby und James nicht zu kurz.

Es gab ganz viel verletzte Gefühle, ganz viel Verletzter Stolz. Wut. Ängste. Kämpfe. Sorgen. Vermissen. Verzeihen. Träume. Neubeginn. Zweite Chancen.


"Wir haben gekämpft und uns gegenseitig gerettet. Und genau das werden wir auch in Zukunft tun. Zu jeder Stunde. Minute, Sekunde."
Für mich der absolut beste Teil der Reihe. Es war mehr als nur ein Buch. In meinen Augen, entwickelte sich dieses Buch zu einer Art Serie. Es ist so viel passiert. Es war richtig aufregend, die Entwicklungen der Protagonisten mitzuerleben.

Es geht in meinen Augen auch mehr als ‚nur‘ um Liebe. Es geht um brüderliche Freundschaft. Um für einander einstehen. Um für seine Liebsten zu kämpfen. Es geht um Familie. Um das zerbrechen von Familien und um das zusammenführen von Familien. Es geht um jede Art der Liebe.

Unendlich große Liebe für die Maxton Hall Trilogie ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Ich kriege einfach nicht genug.

Save You
0

Nachdem Band eins mit einem schockierenden Cliffhanger geendet hat, musste ich direkt weiter lesen und habe das Buch auch wie Band eins in einem Rutsch gelesen.

Es war unglaublich aufregend, die Geschichte ...

Nachdem Band eins mit einem schockierenden Cliffhanger geendet hat, musste ich direkt weiter lesen und habe das Buch auch wie Band eins in einem Rutsch gelesen.

Es war unglaublich aufregend, die Geschichte von James und Ruby weiter mitzuverfolgen. Ich habe richtig mitgefiebert und habe den beiden die Daumen gedrückt. Ich habe gehofft und geliebt. War schockiert, enttäuscht und wurde verletzt. Zwischenzeitlich habe ich James wirklich gehasst. Ich habe so mit Ruby mitgelitten. Hatte sehr oft Tränen in den Augen und hätte James am liebsten geschüttelt und gleichzeitig ihn einfach gerne in den Arm genommen. Seinen Schmerz habe ich zu sehr an mich heran gelassen. Es war gigantisch. Ich habe mich zwischenzeitlich wirklich gefragt ob die beiden wieder zusammen finden..




„Es ist nur so…..Wenn ich dich ansehe, kommt es mir vor, als würde alles in meinem Leben richtig laufen. Es fühlt sich an, als wäre ich zu Hause – richtig zu Hause, meine ich. Ich habe so etwas noch nie empfunden, Ruby. Mit niemandem. Du gibst mir das Gefühl, nicht allein zu sein. Und das ist das, was ich am meisten vermisst habe. Dieses Gefühl…. ganz zu sein.“

Aber Ruby ohne James und James ohne Ruby geht in meinen Augen einfach nicht mehr. Die beiden sind einfach göttlich zusammen. Sie lernen von einander. Sie wachsen mit einander. Und ich habe jeden Moment ihrer sich immer tiefer entwickelnden Geschichte geliebt. Der Schmerz gehört dazu, genau so wie das sich wieder aufbauende Vertrauen. Der Schrei nach Hilfe. Das in den Armen des anderen Zerbrechen. Das wieder Zusammensetzen. Das sich gegenseitig halten und heilen. Das Zusammensein. All das gehört zu ihrer Geschichte dazu. All das fühle ich.

„Ganz gleich, was zwischen uns geschieht: Er wird immer ein Teil von mir sein, so wie ich von ihm.“

Wie auch im ersten Band konnte mich Mona Kasten mit ihrem fliesenden und leicht zu lesenden Schreibstil überzeugen. Die Gefühle, die sie rüberbringt habe ich mehr als nur gefühlt.

Was mir besonders gut an Band zwei der Maxton Hall Trilogie gefallen hat, war dass es diesmal mehr als nur James' und Ruby's Sicht gab. Ruby's Schwester Ember kam zu Wort, genauso wie James's Schwester Lydia. Ihre Storyline finde ich im übrigen beide unglaublich spannend und bin gespannt in wie weit diese noch ausgeführt werden.

Ich bin durch und durch begeistert und möchte mehr. Zum Glück habe ich ja noch Band drei 😌

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Ich bin total verliebt in die Geschichte

Save Me
0

Ich habe 'Save me' innerhalb weniger Stunden ausgelesen und bin total verliebt in diese Geschichte. Mir hat wirklich alles gefallen. Der Schreibstil, den ich schon von der Again-Reihe kenne hat mich auch ...

Ich habe 'Save me' innerhalb weniger Stunden ausgelesen und bin total verliebt in diese Geschichte. Mir hat wirklich alles gefallen. Der Schreibstil, den ich schon von der Again-Reihe kenne hat mich auch hier wieder zu 100 % überzeugen können. Die Art und Weise, wie Mona ihre Geschichten erzählt, lässt verleitet einen dazu sich einfach fallen zu lassen. So auch hier.


"Während sie ihr Leben in die Hand nimmt, werde ich wie eine Spielfigur hin und her gerückt Während sie lebt, existiere ich nur. Wir passen nicht zusammen."

Trotz des Zitats : Ruby und James sind beide tolle Protagonisten. Ich mochte die beiden vom ersten Moment an total und auch wenn sie unterschiedlicher nicht hätten sein können, hätten sie in meinen Augen nicht besser zusammen passen können.
Ruby ist ein liebevolles Mädchen, sie hat ein unglaublich großes Herz und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Ich mag ihre Familienverhältnisse und die beschriebenen Familienszenen. Oft haben sie mich zum lachen und zum schmunzeln gebracht. Ich mag ihre Art und Weise. Sie ist eine erfrischend "normale" Protagonistin und verkörpert in meinen Augen eine perfekte Protagonistin. Ich mag ihre Gedanken.

"Es Abstand beste Gefühl der Welt, einen Punkt auf meiner To-do-Liste abzuhaken. Manchmal schreibe ich sogar Aufgaben auf, die ich längst abgeschlossen habe, nur um sie direkt im Anschluss durchstreichen zu können dann allerdings in einem unauffälligen Hellgrau, damit ich mir nicht ganz so sehr wie eine Schummlerin vorkomme."

Holy shit - wie kann jemand nur so toll sein wie James Beaufort ? Ich weiß nicht, was er an sich an aber vom ersten Moment an war ich ihm verfallen. Ich mag seine ganze Art. Dass er sich distanziert und stark nach außen gibt, innerlich jedoch ein sanfter und gefühlvoller Mensch ist. Ich mag sein Verhältnis zu seiner Zwillingsschwester und ich mag auch seine ganze Clique. Die Jungs habe ich trotz dessen, dass sie alle ihr Päckchen zu tragen haben und innerlich kaputt sind total ins Herz geschlossen.


Mir hat der Aufbau der Geschichte sehr gefallen. Ich mag das Tempo der Geschichte und wie sich die Beziehung zwischen James und Ruby entwickelt. Ich habe so oft geschmunzelt und hatte Herzklopfen. Ich bin total verliebt in die beiden und ihr glaubt gar nicht wie glücklich ich war als ich bemerkt habe, dass die ganze Maxton Hall Trilogie sich um die beiden hauptsächlich dreht. Ich liebe liebe liebe James und Ruby. Kann es kaum erwarten, vor allem nach DEM Ende von Band eins zu erfahren wie es weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Klare Leseempfehlung für diese tolle Enemies-to-lovers-Geschichte

Dirty Headlines
0

Ich habe mich unglaublich doll auf dieses Buch gefreut. Ich liebe LJ Shen. Ich liebe ihre Art und Weise zu Schreiben. Sie hat diese besondere Art zu schreiben. Diese besondere Art Gefühle zu transportieren.

Wenn ...

Ich habe mich unglaublich doll auf dieses Buch gefreut. Ich liebe LJ Shen. Ich liebe ihre Art und Weise zu Schreiben. Sie hat diese besondere Art zu schreiben. Diese besondere Art Gefühle zu transportieren.

Wenn ich ein Buch von ihr in der Hand habe, kann ich nicht anders als es in einem Rutsch zu lesen - so auch bei 'Dirty Headlines'.

Dies war tatsächlich mein erstes Office-Romance und ich bin direkt total überzeugt gewesen. Ich mochte den Aufbau der Geschichte. Und mir hat das Setting unglaublich gut gefallen.


Nach den ersten paar Seiten, hatte ich die Protagonistin direkt ins Herz geschlossen. Jude ist so erfrischend. Sie ist eine liebevolle und herzensgute Frau. Sie weiß was sie will und wie sie es bekommt. Sie ist eine Kämpferin. Eine Löwin. Sie hat trotz ihres jungen Alters einige Schicksalsschläge in ihrem Leben nie den Mut verloren. Auch wenn sie gefallen ist, ist sie immer wieder aufgestanden. Sehr bewundernswert. Ich mochte sie einfach direkt.
Célian - was soll ich zu diesem Mann sagen ? Er ist einfach heiß. Ich mochte sein ganzes Auftreten - seine Arroganz, seine Dominanz und seine Autorität. Ich habe tatsächlich nicht damit gerechnet, dass sich hinter Célian auch ein sanfter Mann versteckt. Ich mochte die Geschichte um seine Familie sehr. Das war so ein Überraschungsmoment, den nur LJ Shen hinbekommt. Niemals hätte ich damit gerechnet, dass sich hinter dieser Familie so ein Geheimnis verbirgt. Besonders interessant und traurig zu gleich fand ich die Geschichte um Célian‘s Schwester. Gerne hätte ich sogar noch mehr von ihr gelesen.

Célian und Jude. Er hat Jude gesehen, wollte sie, bekam sie und behielt sie.

Die Beziehung der beiden entwickelt sich aus einem heißen One Night Stand und seit dem recht schnell. Ich mochte das Tempo zwar sehr gerne, jedoch war mir es tatsächlich etwas zu viel sexuelle Szenen. Manchmal ist weniger mehr - aber das ist nur mein persönlicher Geschmack. Wobei ich auch sagen muss, dass trotz der vielen erotischen Szenen - die wirklich wirklich heiß waren (Ohne Frage.) die Beziehung der beiden sich auch auf gefühlsebene tiefgehend entwickelte. Das war definitiv mehr als nur eine körperliche Geschichte zwischen den beiden und das hat mir enorm gefallen. Ich mag die Dynamik zwischen den beiden. Sie sind explosiv zusammen. Wie ein Wirbelsturm - einfach mitreißend und aufwühlend. Echt. Pur.

Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe mich zusammen mit Jude immer mehr in Célian verliebt.

Von mir gibt es für diese Geschichte eine klare Leseempfehlung, trotz dessen, dass es für mich ruhig weniger erotische Szenen hätte geben können. Dennoch eine unglaublich humorvolle und gleichzeitig emotionale Geschichte, die mir sehr schöne Lesestunden beschert hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Was für ein Liebesroman ♡

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
0

Oh Gott.. wie ich dieses Buch verschlungen habe.. wie ich dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich habe das Buch innerhalb zwei Tagen ausgelesen und habe alle möglichen Emotionen durchlebt. ...

Oh Gott.. wie ich dieses Buch verschlungen habe.. wie ich dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich habe das Buch innerhalb zwei Tagen ausgelesen und habe alle möglichen Emotionen durchlebt. Das Buch ist gefüllt mit unglaublich viel Humor, Liebe und Freude allerdings auch mit ganz viel Schmerz, Wut und Enttäuschung und verdammt - ich habe jede einzelne Emotion selber gefühlt.

Der Einstieg fiel mir durch den angenehmen Schreibstil sehr leicht. Der Männerbuchclub hat mich mit seinem Humor direkt für sich gewinnen können. Und Gavin.. hach .. er ist ein so tolle Mann. Hätte Thea ihn nicht zurück genommen, hätte ich ihn zu mir geholt. Er hat mein Herz im Sturm erobert. Er hat eine unglaublich unbeholfene aber sehr sehr liebevolle Art und hat damit mein Herz höher schlagen lassen.

Neben meiner Liebe zu Gavin habe ich für seine Frau Thea eher das gegenteilige Gefühl empfunden. Sie hat mich eigentlich bis zum Schluss tatsächlich nur böse gemacht. Ich wäre gerne ins Buch gesprungen und hätte sie ordentlich geschüttelt. Aber zum Glück hat ihr Charakter zum Ende hin eine Wandlung durchlebt, die meine Sympathie für sie hat steigen lassen. Sie stand für ihren Mann ein und hat damit auch mich überzeugen können.

Die Idee der Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Zwischen den Kapiteln konnte man selber in die gelesene Lektüre hineinschnuppern und ich habe es geliebt, wie Gavin das gelesene in die tat umgesetzt hat und so seine Frau Stück für Stück zurück erobert hat. Ich hätte mir aber tatsächlich auch von Thea mehr Initiative gewünscht. Zu einer Ehe gehören immer noch zwei und auch wenn ich das Gefühl hatte, sie möchte ihre Ehe nicht aufgeben hat sie in meinen Augen nicht wirklich was zu der Rettung beigetragen und hat erwartet, dass Gavin ihre Gedanken liest. Auf der einen Seite kann ich sie aber auch irgendwie verstehen - wir Frauen sind manchmal so aber ich fand es zur Abwechslung mal super toll zu lesen, wie Männer sich auf einen Liebesroman stützen und dadurch lernen ihre Frauen besser zu verstehen.

Ganz große Leseempfehlung ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere