Profilbild von readwithsarahx

readwithsarahx

Lesejury Profi
offline

readwithsarahx ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit readwithsarahx über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.10.2021

Ein tolles Setting und besondere Charaktere

Dance into my World
0

Auf dieses Buch habe ich mich schon so lange gefreut! Ich bin trotzdem überrascht, wie gut es mir gefallen hat. Es ist ein absolutes Highlight geworden.

In dem Buch geht es um Jade und Austin. Bereits ...

Auf dieses Buch habe ich mich schon so lange gefreut! Ich bin trotzdem überrascht, wie gut es mir gefallen hat. Es ist ein absolutes Highlight geworden.

In dem Buch geht es um Jade und Austin. Bereits ihr erstes Aufeinander treffen hat mich schmunzeln lassen. Doch auch im weiteren Verlauf konnte ich mir ein Lächeln nicht unterdrücken. Die Geschichte war einfach nur zuckersüß und leicht, aber trotzdem fesselnd und sehr emotional. Ich habe beim Lesen auch sehr viel über die Protagonisten erfahren, sie waren keineswegs flach konzipiert.

Was mir an diesem Buch aber besonders gut gefallen hat, ist das Thema des Modedesigns und Tanzens. Diese wurden so vielfältig in die Geschichte eingebaut und vor allem die Kombination von beiden mochte ich sehr. Ich habe beim Lesen so Lust bekommen zu tanzen und mir eine Choreografie zum nachtanzen zu suchen. Zum Glück gab es sogar eine passend zu der Geschichte! Schaut doch gerne mal bei Maren auf dem Account vorbei 😁

Jade und Austin sind zwei Charaktere die ich von Anfang an geliebt habe. Es ist sehr selten, dass ich das Knistern zwischen zwei Charakteren so sehr fühlen konnte wie hier. Kennt ihr diese Schmetterlinge im Bauch? Genau die hatte ich auch, als wär ich selbst dabei, mich zu verlieben. Obwohl, genau das ist passiert. Austin ist mein neuer Bookboyfriend 🤍

Was ich außerdem sehr besonders an der Geschichte finde, ist das Setting. Ich habe gerade einen sehr großen Drang danach, nach New York zu fliegen und jede einzelne beschriebene Ecke selbst zu erkunden.

Der Schreibstil von Maren Vivienne Haase war dementsprechend sehr detailliert, sodass ich das Gefühl hatte, selbst ein Teil der Handlung zu sein. Er hat mich berührt, mich schmunzeln lassen und war unglaublich fesselnd.

Abschließend kann ich euch das Buch nur ans Herz legen. Lest es und liebt es. Für mich ist es ein absolutes Highlight und ich freue mich so sehr auf die weiteren zwei Bände. Olivia mag ich jetzt schon 😊 Von mir bekommt das Buch 5/5 Sterne ⭐️

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung wurde dadurch keineswegs beeinflusst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

Fesselnd, spannend und episch

Die Tiermagierin – Scherbenthron
0

„Scherbenthron“ ist das spannende Finale der Tiermagierin-Reihe aus dem Kyss-Verlag. Nachdem Band 2 etwas schwächer war, konnte mich der finale Band mehr als überzeugen!

In dem Buch begleiten wir wieder ...

„Scherbenthron“ ist das spannende Finale der Tiermagierin-Reihe aus dem Kyss-Verlag. Nachdem Band 2 etwas schwächer war, konnte mich der finale Band mehr als überzeugen!

In dem Buch begleiten wir wieder Leena, Noc und ihre Crew, wie sie sich dem spannenden Konflikt stellen und diesen versuchen zu lösen. Es war von Anfang bis zum Ende super spannend. Für mich war es Nervenkitzel pur und auch die Liebesgeschichte kam in diesem Band nicht zu kurz. Die Handlung war eine gute Abwechslung von Spannung und Gefühl. Es gab sogar ein/zwei heftige Plot-Twists, mit denen ich nie gerechnet hätte! Tatsächlich gab es auch ein paar Momente, die sehr humorvoll waren. Am Ende des Bandes musste ich mir die ein oder andere Träne verdrücken.

Im Bezug auf die vorherigen Bände muss ich sagen, dass mir die Entwicklung von Noc, aber vor allem von Leena sehr gut gefallen hat. Man kann die beiden gar nicht mehr mit den Charakteren aus Band 1 vergleichen. Leena ist sehr stark und mutig geworden. Noc hingegen um einiges menschlicher und gefühlvoller. Auch die Nebencharaktere habe ich am Schluss so sehr ins Herz geschlossen.

Der Schreibstil hat mir mal wieder super gut gefallen. Ich kam sehr gut durch die Handlung. Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass im dritten Bans nicht nur aus der Sicht von Leena und Noc geschrieben wurde, sondern noch eine weitere Sicht dazu kam. Welche genau, verrate ich euch nicht 🤓

Besonders an der ganzen Reihe mochte ich, dass am Ende jedes Bandes das sogenannte „Bestiarium“ aufgelistet war, also eine Sammlung von Tierwesen und die dazugehörigen Informationen 🙊

Insgesamt kann ich euch die ganze Reihe nur ans Herz legen. Sie ist wirklich wunderschön ausgebaut, die Welt ist komplex und die Handlung super spannend. Vor allem die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich bin ein bisschen traurig darüber, dass die Reihe für mich jetzt vorbei ist 🥲

Danke an den Kyss-Verlag für das Rezensionsexemplar!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

Ein schönes Buch für Zwischendurch

When you look at me
0

Endlich wieder ein Buch von Kelly Moran! Es war mal wieder eine absolute Wohlfülatmosphäre, die sie geschaffen hat. Dennoch habe ich ein paar Aspekte, die mir an dem Buch nicht ganz so gut gefallen haben.

Die ...

Endlich wieder ein Buch von Kelly Moran! Es war mal wieder eine absolute Wohlfülatmosphäre, die sie geschaffen hat. Dennoch habe ich ein paar Aspekte, die mir an dem Buch nicht ganz so gut gefallen haben.

Die Handlung startet direkt mit einem Einblick in die Vergangenheit. Wir erfahren, wie die Protagonisten Xavier und Peyton kennenlernen. Danach kommt ein Zeitsprung in die Gegenwart. Für mich war dies eine angenehmer Einstieg in die Geschichte. Die weitere Handlung war vorwiegend sehr ruhig. Ein/zwei Momente waren tatsächlich etwas spannender und gaben der Geschichte eine gute Dynamik. Jedoch finde ich, dass, vor allem am Ende, viel zu viel Drama um alles gemacht wurde. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte nur zwanghaft Länge gewinnen sollte.

Peyton und Xavier mochte ich sehr gerne. Vor allem Xavier hat mal nicht das typische CEO Verhalten an den Tag gelegt. Er war weder arrogant, noch einnehmend. X war eher schüchtern und in sich gekehrt.. und ein kleiner Romantiker 😇 Peyton war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn ich die ein oder andere Entscheidung, die sie getroffen hat, nicht nachvollziehen konnte.

Die Geschichte spricht sehr spannende Themen an, die ich aus Spoilergründen nicht nennen werde. Sie gehören zu den Tabu-Themen unserer Gesellschaft. Leider muss ich sagen, dass ich das Gefühl hatte, dass diese Themen etwas emotionslos behandelt wurden. Ich hätte mir in diesem Zusammenhang mehr Tiefgründigkeit gewünscht.

Der Schreibstil hingegen war wie erwartet sehr gut. Ich kam flüssig und schnell durch das Buch. Kelly Moran ist eben unsere Cozy-Romance-Queen!

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch eine tolle Geschichte für zwischendurch ist. Sie ist voller Leichtigkeit. Leider hat für mich irgendetwas gefehlt, ich kann gar nicht genau sagen was. Ich habe die Geschichte gerne gelesen, aber es wird nicht mein liebstes Buch von Kelly Moran sein.

Danke an den Kyss-Verlag für das Rezensionsexemplar!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

Ein wunderschöner Abschluss der Reihe!

Runaway
0

Runaway ist leider der letzte Band der Away-Reihe von Anabelle Stehl. Ich muss sagen, dass dieses Buch ein sehr schöner Abschluss der Reihe ist.

In der Geschichte geht es um Miriam und Elias. Bereits ...

Runaway ist leider der letzte Band der Away-Reihe von Anabelle Stehl. Ich muss sagen, dass dieses Buch ein sehr schöner Abschluss der Reihe ist.

In der Geschichte geht es um Miriam und Elias. Bereits am Ende von Band 2 hat man einen Vorgeschmack auf Miriam bekommen, weshalb ich mich schon sehr lange auf das Buch gefreut habe. Das Buch war wirklich wunderschön. Es war tiefgründig, emotional und sogar an den richtigen Stellen humorvoll. Ich hatte beim lesen sehr oft Tränen in den Augen und Gänsehaut. Ich habe es auch total gemocht, dass die Protagonisten aus den vorherigen Bänden relativ präsent waren, sie hören ja auch zu einer Clique.

Die Themen, die in dieser Geschichte eine Rolle spielen, sind sehr berührend. Ich konnte die Situationen von Elias und Miriam sehr gut nachvollziehen, auch wenn ich selbst noch nicht in einer solchen Situation war. Man merkt auf jeden Fall, dass sich Anabelle sehr intensiv mit den Themen auseinander gesetzt hat. Eins kann ich sagen: es sind sehr sensible Themen, die aber unglaublich gut umgesetzt wurden.

Elias, sowie Miriam, waren zwei Charaktere, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Die beiden kann man einfach nur lieben. Auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat sich in einem sehr angenehmen Tempo entwickelt. Aber auch die Charaktere selbst, haben sich stark entwickelt. Ich persönlich finde, sie sind stärker geworden, in vielerlei Hinsicht.

Auch der Schreibstil von Anabelle Stehl hat mich sehr gut gefallen, wie auch in den vorherigen Bänden. Er bringt einen sehr nah an die Charaktere und die Geschichte heran und reißt einen einfach mit in den Bann. Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher von ihr, die ja bereits angekündigt wurden! 😍

Insgesamt hat mir das Buch so so gut gefallen! Vor allem der Epilog hat nicht nur das Buch, sondern auch die Reihe so schön abgeschlossen. Ich werde Berlin und die Clique vermissen 🤍 Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne ⭐️

Danke an den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2021

Leider nicht so überzeugend, wie erwartet

A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1
0

Das Buch ist mein erstes von Jennifer Benkau gewesen, weshalb ich sehr gespannt darauf war, wie sie ihre Geschichten gestaltet.

Die Geschichte hat einen sehr schönen Einstieg, der definitiv neugierig ...

Das Buch ist mein erstes von Jennifer Benkau gewesen, weshalb ich sehr gespannt darauf war, wie sie ihre Geschichten gestaltet.

Die Geschichte hat einen sehr schönen Einstieg, der definitiv neugierig macht. Sehr schnell lernen wir Cedric und Billy kennen und wie sie sich das erste Mal begegnen. Leider muss ich sagen, dass sich die Beziehung von Cedric und Billy viel zu schnell entwickelte. Meiner Meinung nach, gab es gar kein richtiges Kennenlernen, sie waren dann einfach zusammen. Im Gegensatz dazu entwickelte sich die Geschichte an sich sehr zäh und leider konnte mich der erste Teil des Buches nicht wirklich abholen. Ich hatte keinen Drang, die Geschichte weiter zu lesen.

Dennoch muss ich sage, dass mir die Charaktere an sich sehr gut gefallen haben. Sie waren mir sehr sympathisch. Auch die ernsteren Themen, die die Autorin angesprochen hat, wurden gut in der Geschichte eingebaut und umgesetzt.

Zu Ende hin gab es viele überraschende Wendungen, die dem Buch die Spannung gab, die ich erwartet habe. Die letzten Seiten haben mich sehr gefesselt und fassungslos zurück gelassen. Außerdem wurde es noch einmal sehr emotional.

Der Schreibstil von Jennifer Benkau hat mir dennoch sehr gut gefallen. Das Buch war leicht zu lesen und sehr bildhaft und detailliert geschrieben. Ich werde mir ihre anderen Bücher definitiv mal genauer anschauen.

Insgesamt war das Buch ganz solide. Es konnte mich leider nicht völlig vom Hocker hauen, aber ein Flop war es auch nicht. Ich hätte mir eine tiefgehendere Handlung gewünscht. Dennoch konnten mich die Charaktere und der Schreibstil überzeugen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere