Profilbild von sandra8811

sandra8811

Lesejury Star
offline

sandra8811 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sandra8811 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.04.2024

Von Hook würde ich mich auch gerne entführen lassen

Hooked
0

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich war auf der Suche nach einer spicy Romance und der Titel hat mich magisch angezogen.

Cover:
Das Cover hätte ich eher einem Thriller zugeordnet. Es ist ...

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich war auf der Suche nach einer spicy Romance und der Titel hat mich magisch angezogen.

Cover:
Das Cover hätte ich eher einem Thriller zugeordnet. Es ist sehr düster und den Lippenstiftabdruck erkennt man erst bei genauerem Hinsehen. Dennoch finde ich es rückblickend betrachtet passend für das Buch.

Inhalt:
Wendy lebt zusammen mit ihrem Bruder in einer Art goldenem Käfig, da ihr Vater immer geschäftlich unterwegs ist. Nach dem Umzug hofft sie, dass es besser wird. Als sie mit ihren neuen Freunden eines Abends in eine Bar abhaut, lernt sie den attraktiven Besitzer James kennen. Was sie nicht weiß: James hat eine Rechnung mit ihrem Vater offen und er sieht in Wendy die Chance, sich an ihm zu rächen. Womit er nicht rechnet sind seine Gefühle für Wendy.

Handlung und Thematik:
Eine sehr spannende und spicy Romance. Das Setting ist zwar eine Mafia-Romance, wie man sie oft lesen kann, aber es hat mich trotzdem sehr mitgezogen. Die Story ist in sich geschlossen und (kleiner Spoiler:) man hat keinen Cliffhanger am Ende zu befürchten.

Charaktere:
Wendy war mir direkt sympathisch. Sie ist am Anfang aufgrund ihrer Behütetheit eher zurückhaltend, schüchtern und gefühlt eher ängstlich. Aber sie entwickelt sich im Laufe des Buches zu einer starken und mutigen Frau. James ist der typische Bad Boy Mafia Typ in den man sich direkt verkuckt. Seine Vergangenheit und seine Hintergründe machen auch ihn sympathisch, wenn auch seine Absichten gegenüber Wendy anfangs nicht ehrenvoll sind. Ich mag wie die beiden Interagieren und auch die Nebencharaktere sind sehr authentisch.

Schreibstil:
Durch den einfachen Schreibstil bin ich gut ins Buch reingekommen und wurde direkt mitgezogen und nicht mehr losgelassen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich hatte das Buch relativ schnell in einem Rutsch durch. Auch wenn die Handlung etwas absehbar war, so war es dennoch spannend und mitreißend. Durch viele bildliche Beschreibungen konnte man sich gut hineinversetzen. Die Charaktere waren etwas Besonderes und die Anlehnung an Peter Pan war sehr cool. Es war hot und super spicy. Besonders erfreut hat es mich, dass die Story in sich geschlossen ist und ich nicht ewig auf die Auflösung warten musste.

Persönliche Gesamtbewertung:
Mitreißende spicy Dark Romance. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Bücher der Autorin. Von mir gibt’s eine Leseempfehlung.

Serien-Reihenfolge:

Hooked
Scarred (erscheint voraussichtlich am 27.06.2024)
Wretched (erscheint voraussichtlich am 29.08.2024)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2024

Ich komme auf die letzte Seite nicht klar?!

Die Einladung
0

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich liebe Sebastian Fitzeks Bücher. Dieses habe ich zu Weihnachten bekommen und es nun endlich gelesen.

Cover:
Wieder ein sehr gelungenes Cover, diesmal ...

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich liebe Sebastian Fitzeks Bücher. Dieses habe ich zu Weihnachten bekommen und es nun endlich gelesen.

Cover:
Wieder ein sehr gelungenes Cover, diesmal in Postkasten-Optik und sogar mit Farbschnitt. Auch wenn der Farbschnitt nur schwarz ist, passt er perfekt. Ich mag, dass das Cover viele Unebenheiten und Strukturen hat, die man sehen und fühlen kann. Es passt perfekt zu Inhalt und man erkennt, um welches Genre es sich handelt.

Inhalt:
Marla Lindberg hatte es nie leicht in ihrem Leben. Als sie sich eine kleine Auszeit in den Alpen bei einem Ehemaligentreffen ihrer Jahrgangsstufe erholen möchte, kommt es anders als sie dachte. Bereits bei der Ankunft ist alles seltsam, da sie die anderen nicht finden kann, obwohl alles darauf hindeutet, dass sie da sein müssten. Hat es etwas mit ihrem Unfall in einer stillgelegten Geburtsklinik zu tun?

Handlung und Thematik:
Fitzek-typisch beginnt die Handlung direkt mit einem Hammer und die Spannung lässt einen nicht mehr los. Diesmal dreht sich alles um Traumata in der Kindheit/frühen Jugend und darum, dennoch den Weg zu sich selbst zu finden. Alles verpackt in einem schon fast horrormäßigen Setting mit einigen unerwarteten Wendungen. Es ist nichts für schwache Nerven. Das Ende hatte ich in etwa so erwartet, dennoch habe ich Probleme mit der allerletzten Seite und ihrer Bedeutung.

Charaktere:
Ich möchte hier auf keinen Fall irgendetwas spoilern, von dem her sei an dieser Stelle nur gesagt, dass alle Charaktere sehr authentisch sind. Man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen. Marla hat ein hartes Schicksal hinter sich und auch die anderen haben ihre Vergangenheit die realistisch wirkt. Die Nebencharaktere haben ebenso die notwendige Tiefe.

Schreibstil:
Wieder ein typischer Fitzek der mich begeistern konnte. Es ist einfach geschrieben und die Seiten flogen nur so dahin. Ich mag seinen Schreibstil, den Aufbau seiner Plots und die Wendungen. Manches kann man ahnen, anderes überrascht dann doch. Durch die bildlichen Beschreibungen kann man sich sogar in die grausamsten Szenen hineindenken, was bedeutet, dass es nichts für schwache Nerven ist. Die Charaktere sind einfach genial und das Ende lässt mich unsicher zurück. Besonders die letzte Seite lässt mich zweifeln, ob ich das Ende wirklich kapiert habe, aber das ist super.

Persönliche Gesamtbewertung:
Wieder ein gelungener Fitzek! Von mir gibt’s eine Leseempfehlung für Thriller-Fans.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2024

Ich kann die Fortsetzung gar nicht abwarten!

Let's Play - Teil 3
0

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Nachdem ich den ersten und den zweiten Teil gelesen habe, war ich neugierig, wie es Sam und Bowser weiter ergeht.

Cover:
Das Cover ist sehr cool und passt ...

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Nachdem ich den ersten und den zweiten Teil gelesen habe, war ich neugierig, wie es Sam und Bowser weiter ergeht.

Cover:
Das Cover ist sehr cool und passt perfekt zu den Vorgängerbänden. Es sieht Comic-mäßig aus und ist nicht so überladen. Man erkennt direkt, um welche Art Buch es sich handelt, wobei bis auf das Herzchen unter dem Titel nichts auf Gaming hindeutet.

Inhalt:
Die Männer in ihrem Leben bedeuten noch immer totales Chaos für Sam. Sie hat ein erstes Date, oder so etwas ähnliches und auch ihr attraktiver Chef heckt etwas aus. Marshall will noch immer ihrem Spiel eine zweite Chance geben.

Handlung und Thematik:
Die wundervolle Story um den schüchternen Nerd, ihrem attraktiven Chef, ihrem attraktiven Freund und einem lauten Influencer geht da weiter wo es im zweiten Teil aufhörte. Die Story wird zunehmend komplexer und zeigt gut, wie schwer es nerdige Girls haben können. Die perfekte Mischung aus Humor, Liebe und Spannung. Ich freue mich auf die Fortsetzung!

Charaktere:
Auch hier hat mir die schüchterne Spiele-Entwicklerin Sam wieder sehr gut gefallen. Sie erinnert mich sehr an mich. Sie ist mir sehr sympathisch, da sie ihr Potenzial nur langsam zeigt. Auch Marshall und Link sind mir sehr sympathisch. Auch mit Charles werde ich langsam wärmer. Alle Charaktere finde ich sehr gelungen und sie sind authentisch.

Schreibstil:
Ich habe mich sehr gefreut, die Fortsetzung in den Händen zu halten. Ich war direkt in der Story und wurde mitgerissen. Mir gefallen die Zeichnungen sehr gut. Sie sind total liebevoll ausgearbeitet und stellenweise so witzig, dass ich sie mir öfter ansehen muss. Die eingearbeiteten Gedanken, Geräusche und Gaming-Effekte finde ich sehr cool. Die Charaktere sind besonders und authentisch. Ich bin wirklich begeistert, wie man mit so wenig Text und Bildern so viel ausdrücken kann. Schade, dass noch nicht feststeht, wann die Fortsetzung erscheint.

Persönliche Gesamtbewertung:
Wieder eine sehr gelungene und spannende Fortsetzung! Sympathische Charaktere, eine spannende Story und viele detailreiche Zeichnungen machen die dieses Buch lesenswert. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung für (hmmm) eigentlich für alle, sogar die, die nicht direkt zu einem Comic greifen würden.

Serien-Reihenfolge:

Let’s Play – Teil 1
Let’s Play – Teil 2
Let’s Play – Teil 3
Let’s Play – Teil 4 (erscheint voraussichtlich ???)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2024

Wow, das hätte ich nicht erwartet! Ein absolutes Must-Read!

1984
0

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich habe das Buch auf meiner Wunschliste seit einer Deutsch-Stunde in der achten Klasse, also schon etliche Jährchen… Auf meinem SUB lag es schon seit ca. ...

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich habe das Buch auf meiner Wunschliste seit einer Deutsch-Stunde in der achten Klasse, also schon etliche Jährchen… Auf meinem SUB lag es schon seit ca. 4 Jahren, nun hab ich es endlich angegriffen.

Cover:
Das Buch ist bzw. war mein erstes Buch mit Farbschnitt. Ja es ist „nur“ schwarz, aber vorher hatten alle Bücher immer einen normalen Schnitt. Es passt perfekt zum schwarz-weißen Cover und sieht sehr besonders aus. Es passt perfekt zum Inhalt. Das Buch bleibt daher auf einem Ehrenplatz in meinem Regal.

Inhalt:
Winston Smith lebt in einem London der Zukunft, in der Big Brother über alle wacht. Die Gedankenpolizei gibt Acht, dass sich alle an die Regeln des Engsoz halten. Winston fängt an, an diesem totalitären System zu zweifeln und sich auch gleichzeitig auf eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin einzulassen. Er begibt sich dadurch in große Gefahr, denn dies gehört zu den Gedankenverbrechen und wird sogar mit dem Tod bestraft.

Handlung und Thematik:
Eine Dystopie, die genauso gut in der heutigen Zeit geschrieben worden sein könnte bzw. in dieser handelt. Ich bin echt angenehm überrascht, wie sehr mich das Buch mitriss! Das totalitäre Regime und die Kontrolle über die Menschen könnten uns immer noch erwarten. Es fühlt sich beängstigend realistisch an. Ein paar Szenen sind auch nichts für schwache Nerven, da es doch auch sehr um das Thema Tod ging. Das Ende überraschte mich.

Charaktere:
Das Buch ist aufgeteilt in 3 Teile und da sich der erste Teil mit einer ersten Vorstellung von Winstons Leben beschäftigt, kann man sich direkt gut in ihn hineinversetzen. Leider ist es nicht in der Ich-Perspektive geschrieben, aber man findet trotzdem gut rein. Er lebt und arbeitet zwar im Sinne der Partei, doch er beginnt insgeheim am gesamten System zu zweifeln. Er ist stellenweise ein bisschen naiv, das passt jedoch sehr gut zu ihm. Auch die anderen Charaktere sind wirklich sehr gut konstruiert und authentisch.

Schreibstil:
Dieses Buch ist zurecht ein Weltbestseller seit Jahrzehnten! Ich bin absolut begeistert. Die Story ist mega mitreißend, die dystopische Zukunft ist sehr beängstigend. Die Charaktere sind sehr authentisch und man wünscht sich, mehr von George Orwell und seinem Großen Bruder zu lesen. Sehr schade, dass dies nie passieren wird. Man merkt, dass er sich beim Schreiben des Buches mit dem Tod beschäftigt hat und das Ganze den Hintergrund von einigen Kriegen (vor allem dem zweiten Weltkrieg) hat. Ein wirklich sehr gelungenes Werk das ich ohne Bedenken jeden ans Herz legen möchte.

Persönliche Gesamtbewertung:
Zurecht ein Must-Read seit Jahrzehnten und noch immer brandaktuell. Ich bin absolut begeistert und bereue etwas, dass ich es über 20 Jahre auf meiner Lesewunschliste gelassen und nicht früher gelesen habe. Von mir gibt’s auch eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2024

Gelungene Fortsetzung

Let's Play - Teil 2
0

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, war ich neugierig, wie es Sam und Bowser weiter ergeht.

Cover:
Das Cover ist sehr cool und passt perfekt zum ersten ...

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, war ich neugierig, wie es Sam und Bowser weiter ergeht.

Cover:
Das Cover ist sehr cool und passt perfekt zum ersten Teil. Es sieht Comic-mäßig aus und ist nicht so überladen. Man erkennt direkt, um welche Art Comic es sich handelt, wobei bis auf das Herzchen unter dem Titel nichts auf Gaming hindeutet.

Inhalt:
Sam kommt noch immer nicht mit den Männern in ihrem Umfeld klar. Marshall scheint doch nicht der arrogante Influencer zu sein der sie dachte, Link scheint sie zu einem Date einladen zu wollen und ihr Chef verhält sich ihr gegenüber auch seltsam.

Handlung und Thematik:
Die wundervolle Story um den schüchternen Nerd und den lauten Influencer geht da weiter wo es im ersten Teil aufhörte. Die Story beginnt etwas komplexer zu werden und zeigt gut, wie schwer es nerdige Girls haben können. Die perfekte Mischung aus Humor, Liebe und Spannung. Ich freue mich auf die Fortsetzung!

Charaktere:
Auch hier hat mir die schüchterne Spiele-Entwicklerin Sam wieder sehr gut gefallen. Sie erinnert mich sehr an mich. Sie ist mir sehr sympathisch, da sie ihr Potenzial nur langsam zeigt. Auch Marshall und Link sind mir sehr sympathisch. Bei Charles bin ich mir etwas unsicher. Alle Charaktere finde ich sehr gelungen und sie sind authentisch.

Schreibstil:
Ich habe mich sehr gefreut, endlich die Fortsetzung in den Händen zu halten. Ich war direkt wieder voll in der Story und wurde mitgerissen. Mir gefallen die Zeichnungen sehr gut. Sie sind total liebevoll ausgearbeitet und stellenweise so witzig, dass ich sie mir öfter ansehen muss. Die eingearbeiteten Gedanken, Geräusche und Gaming-Effekte finde ich sehr cool. Die Charaktere sind besonders und authentisch. Ich bin froh, direkt die Fortsetzung dazugekauft zu haben und dass ich gleich weiterlesen kann.

Persönliche Gesamtbewertung:
Sehr gelungene und spannende Fortsetzung! Sympathische Charaktere, eine spannende Story und viele detailreiche Zeichnungen machen die dieses Buch lesenswert. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung für (hmmm) eigentlich für alle, sogar die, die nicht direkt zu einem Comic greifen würden.

Serien-Reihenfolge:

Let’s Play – Teil 1
Let’s Play – Teil 2
Let’s Play – Teil 3
Let’s Play – Teil 4 (erscheint voraussichtlich ???)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere