Profilbild von saskiareads

saskiareads

aktives Lesejury-Mitglied
offline

saskiareads ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit saskiareads über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2020

Mal etwas anderes

Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal
0

Was ich bisher an Stella Tack - meiner Lieblingsautorin neben Kerstin Gier - wohl am meisten geschätzt habe, war ihr Humor. Dieses Buch ist nun ernster, was wohl auch der Grund dafür ist, dass ich insgesamt ...

Was ich bisher an Stella Tack - meiner Lieblingsautorin neben Kerstin Gier - wohl am meisten geschätzt habe, war ihr Humor. Dieses Buch ist nun ernster, was wohl auch der Grund dafür ist, dass ich insgesamt ein ganz kleines Bisschen enttäuscht bin. Dennoch ist die Geschichte extrem spannend, und auch ziemlich düster. Die Charaktere sind (zumindest teilweise) sehr liebenswert, auch wenn leider gar nicht allzugleich über sie bekannt ist - da steigt schonmal die Hoffnung und die Vorfreude auf Teil zwei! Das Ende besteht natürlich aus einem wirklich fiesen Cliffhanger und ich freue mich schon extrem darauf, Alice und Curse in Teil zwei wieder zu begegnen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2020

Grandios

Kiss Me Once
0

Stella Tack ist und bleibt neben Kerstin Gier einfach meine Lieblingsautorin. Auch mit diesem Werk hat sie wieder ihren tollen Schreibstil und ihren anbetungswürdigen Humor unter Beweis gestellt.
Kiss ...

Stella Tack ist und bleibt neben Kerstin Gier einfach meine Lieblingsautorin. Auch mit diesem Werk hat sie wieder ihren tollen Schreibstil und ihren anbetungswürdigen Humor unter Beweis gestellt.
Kiss me Once stammt nicht aus dem Fantasy Genre, aber man vermisst trotzdem nicht. Die Charaktere sind verdammt gut geschrieben und sehr liebenswert. Vor allem die Gegensätzlichkeit zwischen Ivy und Ryan kommt besonders gut zur Geltung. Man muss ja mal ehrlich sagen, dass die Idee der Handlung nichts gänzlich Neues ist, denn trotz der Bodyguard- Romanze ist und bleibt das Ganze eine College- Story und die sind sich (leider) meistens ziemlich ähnlich. Dennoch bleibt die Handlung spannend und die genial ausgearbeiteten Charaktere sorgen doch für die ein oder andere unerwartete Wendung, aber vor allem für komische Situationen. Der Humor der Autorin ist aber auch zum niederknien!
Ich lache selten so viel beim Lesen, wie bei Büchern von Stella Tack, weshalb ich mich auch schon unglaublich auf Teil Zwei freue!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Wahnsinnig schön

Das Mädchen, das in der Metro las
0

Das Buch hat mich wirklich begeistert, auch wenn es letztendlich doch eher etwas für zwischendurch ist, was aber vor allem an der geringen Seitenzahl liegt. Man wird angeregt, sich mit neuen Büchern zu ...

Das Buch hat mich wirklich begeistert, auch wenn es letztendlich doch eher etwas für zwischendurch ist, was aber vor allem an der geringen Seitenzahl liegt. Man wird angeregt, sich mit neuen Büchern zu befassen, auch wenn sie einen auf den ersten Blick vielleicht nicht unbedingt ansprechen. Auch die Geschichte der Charaktere ist sehr schön geschrieben und hat mich sehr berührt. Der Roman regt zum Nachdenken an und bietet eine Auszeit in einer Welt, die jedem von uns auch im tatsächlichen Leben zugänglich ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2020

Fesselnd

Dora Bruder
0

Ich muss sagen, freiwillig hätte ich wohl nicht nach diesem Buch gegriffen, aber für die Uni musste es dann eben sein. Modiano versteht es, den Leser von Beginn an in seinen Bann zu ziehen? Wer war Dora ...

Ich muss sagen, freiwillig hätte ich wohl nicht nach diesem Buch gegriffen, aber für die Uni musste es dann eben sein. Modiano versteht es, den Leser von Beginn an in seinen Bann zu ziehen? Wer war Dora Bruder? Konnte sie dem NS entfliehen?
Vor allem zu Beginn fand ich es teilweise sehr anstrengend. Der Autor hält sich an Details - und vor allem an Straßennamen - fest. Man erfährt vieles über verschiedene Menschen, die in Paris möglicherweise Dora Bruders Weg gekreuzt haben und auch über Modiano selbst. Das Buch ist nicht sehr dick und lässt sich gut lesen. Es ist wirklich spannend, die Suche nach den Spuren von Dora Bruder zu verfolgen, auch wenn das meiste aus ihrem Leben doch ein Geheimnis bleiben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2020

Schön für Zwischendurch

The Ivy Years – Bevor wir fallen
0

Ich mochte die Geschichte wirklich und habe mich vor allem in die Charaktere verliebt. Besonders gefallen hat mir, dass es zur Abwechslung mal eine Protagonistin im Rollstuhl war. Allerdings war ich etwas ...

Ich mochte die Geschichte wirklich und habe mich vor allem in die Charaktere verliebt. Besonders gefallen hat mir, dass es zur Abwechslung mal eine Protagonistin im Rollstuhl war. Allerdings war ich etwas enttäuscht, als ich gesehen habe, dass in Teil zwei andere Charaktere im Mittelpunkt stehen, man hätte die Geschichte von Correy und Adam durchaus noch ausweiten können. Irgendwie hat mir dann doch etwas gefehlt und es war (wie meiner Meinung nach leider oft in diesem Genre) vorhersehbar. Dennoch war es eine schöne Geschichte für Zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere