Profilbild von schafswolke

schafswolke

Lesejury Star
offline

schafswolke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schafswolke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2021

Für zwischendurch ganz nett

Suche Platz auf Wolke Sieben
0

Marlene ist mit der Liebe durch, die überlässt sie lieber anderen Leuten. Mit ihrer Online-Dating-Agentur "Wolke Sieben", ist sie dabei auch sehr erfolgreich. Doch plötzlich tauchen der Sänger Basket und ...

Marlene ist mit der Liebe durch, die überlässt sie lieber anderen Leuten. Mit ihrer Online-Dating-Agentur "Wolke Sieben", ist sie dabei auch sehr erfolgreich. Doch plötzlich tauchen der Sänger Basket und sein Manager Bruno in ihrem Leben auf und auf einmal werden auch wieder die Schmetterlinge in Marlenes Bauch aktiv, das passt der taffen und kontrollierten Frau so gar nicht.

Der Anfang hat mir hier richtig gut gefallen, leider war es nach dem zeitlichen Sprung nicht mehr ganz so, ab da fand ich Marlene ein wenig anstrengend. Sie will partou nichts mehr mit der Liebe zu tun haben und das war auf Dauer ein wenig zu nervig, aber das hat sich dann zum Glück wieder gelegt. Leider plätschert es in der Mitte ein wenig vor sich hin und da fehlte mir eben, trotz des leichtgängigen Schreibstils, ein wenig die Motivation zum Weiterlesen.

Schade, dass das Buch mich doch nicht ganz so mitnehmen konnte, wie erwartet. Immerhin ist es nett für zwischendurch und dafür gibt es 3 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Ein super spannender und unblutiger Psychothriller mit gelungener Atmosphäre

Die erste Frau
0

Hals über Kopf zieht Hannah zu Thomas an den Bodensee. Dort wartet auf sie ein schönes Haus, sein kleiner Sohn und der Geist seiner verschwundenen Ex-Frau Katharina. Doch was ist vor zwei Jahren vorgefallen? ...

Hals über Kopf zieht Hannah zu Thomas an den Bodensee. Dort wartet auf sie ein schönes Haus, sein kleiner Sohn und der Geist seiner verschwundenen Ex-Frau Katharina. Doch was ist vor zwei Jahren vorgefallen? Je mehr Hannah darüber erfahren will, umso verschlossener werden alle.

Viel kann ich hier gar nicht sagen, außer dass mir das Buch ausnehmend gut gefallen hat, hier stimmte für mich alles. Es ist von Anfang an spannend und auch leicht beklemmend, so dass ich mich nicht von dem Buch trennen konnte. Schön ist auch, dass die Spannung gehalten werden kann, auch wenn mal nicht so viel passiert. Die ganze Atmosphäre wirkt stets unterschwellig bedrohlich bzw. unheimlich und konnte sich gut auf mich übertragen.

Ein richtig toller, unblutiger Psychothriller, der mich begeistern konnte und mir 5 Sterne wert ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Konnte mich leider nicht überzeugen

Sweet Goodbye
0

Also mit diesem Buch von Camilla Läckberg konnte ich nicht so viel anfangen. Hier handelt es sich auch eher um einen Kurzroman bzw. Geschichte. Die Handlung spielt an einem Silvesterabend. Vier junge Menschen, ...

Also mit diesem Buch von Camilla Läckberg konnte ich nicht so viel anfangen. Hier handelt es sich auch eher um einen Kurzroman bzw. Geschichte. Die Handlung spielt an einem Silvesterabend. Vier junge Menschen, die sich mehr oder weniger mögen, feiern gemeinsam. Jeder hat so sein Geheimnis, da erscheint es passend, wenn man "Wahrheit oder Pflicht" spielt.

Der Schreibstil ist recht angenehm und man kann die Geschichte auch schnell lesen, aber leider konnte sie mich so gar nicht überzeugen. Ja, manche Geheimnisse hätten das Potential für einen richtig fiesen Pageturner gehabt, aber alles wurde so schnell abgehandelt, da fehlte mir das Gefühl für die Personen oder ihre Motive und so kommt das Ende dann doch gänzlich ohne Überraschungen daher. Es sind noch nicht einmal sympathische Charaktere zu finden.

Schade, denn ich habe mich wirklich sehr auf diesen Thriller gefreut, aber am Ende bin ich dann doch enttäuscht zurückgeblieben. So gibt es dann von mir nur magere 2 Sternchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Solide Krimikost vor rauer Kulisse

Die Frau vom Strand
0

Rebecca lebt mit ihrer kleinen Familie an der Ostsee, ihr größtes Glück ist ihre Tochter Greta. Als ihr eines Tages eine nackte Frau am Strand über den Weg läuft, ändert sich ihr Leben schlagartig und ...

Rebecca lebt mit ihrer kleinen Familie an der Ostsee, ihr größtes Glück ist ihre Tochter Greta. Als ihr eines Tages eine nackte Frau am Strand über den Weg läuft, ändert sich ihr Leben schlagartig und schnell entsteht eine innige Freundschaft zu der Unbekannten. Doch dann verschwindet Julia spurlos und Rebecca muss sich fragen, wie gut sie ihre neue Freundin wirklich kannte.

An manchen Stellen ist die Geschichte zwar ein wenig träge, doch trotzdem ist es spannend zu sehen, was am Ende bei rauskommt. Manches ist dann vielleicht schon ein wenig vorhersehbar und da sich vieles um die polizeilichen Ermittlungen dreht, ist es doch mehr ein Krimi als ein Thriller.
Die Figuren fand ich jetzt nicht sonderlich sympathisch, aber sehr interessant und die raue Kulisse verleiht der Geschichte den passenden Rahmen. Zwischendurch schwächelt die Spannung zwar ein wenig, trotzdem konnte ich das Buch zügig durchlesen.

Das Buch ist zwar nichts besonderes, dennoch habe ich es gerne gelesen und vergebe 4 Sterne für solide Krimikost.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2021

Spannend, kurzweilig, gut - Der perfekte Thriller für zwischendurch

Gottes Vollstrecker
0

"Ein religiöser, fanatischer Serienmörder treibt in einer Kleinstadt sein Unwesen. Ein spannender und zugleich romantischer Thriller mit erschütternden Einblicken in sektenähnliche Kirchengemeinschaften."
Dieser ...

"Ein religiöser, fanatischer Serienmörder treibt in einer Kleinstadt sein Unwesen. Ein spannender und zugleich romantischer Thriller mit erschütternden Einblicken in sektenähnliche Kirchengemeinschaften."
Dieser Klappentext trifft es eigentlich ganz genau.

Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen, auch wenn manches vielleicht ein wenig ungewöhnlich ist. Im Mittelpunkt stehen der FBI-Agent Logan Donahue und Scarlett Rathville, die mit ihrem Bruder, ein fester Bestandteil der Gemeinde Sunny Falls ist. Schnell wird klar, wie sehr da die Funken sprühen.

Spannung ist von Anfang an vorhanden und die Liebesgeschichte nimmt schon einen großen Raum ein, aber die Autorin hat diese so in den Thriller miteingeflochten, dass sie wunderbar in die Geschichte passt, denn es gehört hier einfach mit dazu. Der Schreibstil transportiert die Geschichte so, als wenn man einen Thriller als Spielfilm sehen würde. Man wird schnell durch die Geschichte getragen und bekommt einen guten Einblick in die religiösen Abgründe der Gemeinde.

Meiner Meinung nach hätte das Buch gut ein paar Seiten mehr haben können, denn gerade zum Ende hin wirkt einiges leicht überhastet. Doch trotzdem passt hier alles zusammen und ich hatte äußerst spannende Lesestunden.

Ich habe diesen erotisch angehauchten Thriller sehr gerne gelesen und vergebe 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere