Profilbild von schmoekerstoff

schmoekerstoff

Lesejury Profi
offline

schmoekerstoff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schmoekerstoff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2021

Sieben heiße Storys

Wings of sensual Thoughts
0

Wow, wow, wow, wow, da jagt doch glatte eine heiße Story die nächste. Was für eine geniale Auszeit. Genießen der sinnlichen Momente, Anregung der Phantasie.
Ich habe die Zeit mit den Paaren genossen und ...

Wow, wow, wow, wow, da jagt doch glatte eine heiße Story die nächste. Was für eine geniale Auszeit. Genießen der sinnlichen Momente, Anregung der Phantasie.
Ich habe die Zeit mit den Paaren genossen und war sehr fasziniert. Jede Geschichte konnte mich auf seine Weise begeistern. Doch mein absoluter Favorit ist Story Nr. 2 – Polizeimachenschaften. Ich werde euch aber nicht verraten, warum.
Für mir ein ganz klarer Lesetipp. Abtauchen und wohlfühlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2021

Romantisches Südtirol

Wenn Apfelbäume sprechen könnten
0

Lisa Torberg entführt uns nach Südtirol. Wir lernen die Autorin von einer komplett anderen Seite kennen.
Dieser Roman hat so viel Gefühl und Herzblut und spielt in einem romantischen und idyllischen Dorf ...

Lisa Torberg entführt uns nach Südtirol. Wir lernen die Autorin von einer komplett anderen Seite kennen.
Dieser Roman hat so viel Gefühl und Herzblut und spielt in einem romantischen und idyllischen Dorf Mela. Ich habe mich so wahnsinnig wohl gefühlt und kam mir vor, als sei ich Teil des Apfelhofes.
Die Geschichte ist so tiefgreifend. Liesis Großmutter Filomena hat mich total überwältigt. Ich könnte ihr stundenlang zuhören, wenn sie aus der Vergangenheit erzählt. Es ist so schön, wie fit sie mit ihren 90 Jahren ist. Körperlich wie geistig und sie hat es faustdick hinter den Ohren.
Der Zusammenhalt in Mela wird absolut groß geschrieben. So ein typisches Dorfleben eben. Hier ist keiner mit seinen Sorgen und Problemen allein.
Liesi bewundere ich sehr, wie sie den Apfelhof so alleine stemmt. Dabei vergisst sie ganz, an sich selbst zu denken. Sie lebt nur für den Hof.
Chris ist so wahnsinnig geheimnisvoll und faszinierend und gleichzeitig so bodenständig und so rein gar nicht abgehoben, obwohl er so erfolgreich ist.
Ich habe mich einfach so wahnsinnig wohl gefühlt. Ein wunderschöner Wohlfühlurlaub in Südtirol. Und eines ist sicher, ich werde bei jedem „Pink Lady“ Apfel an Liesi, Chris, Filomena und das Örtchen Mela denken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2021

Sehr unterhaltsam

A. S. Tory und der letzte Sommer am Meer
0

Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich habe mich sehr unterhalten gefühlt. Auch wenn ich die anderen beiden Teile dieser Buchreihe nicht gelesen habe, kam ich gut zurecht.
Es war ein wunderschönes ...

Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich habe mich sehr unterhalten gefühlt. Auch wenn ich die anderen beiden Teile dieser Buchreihe nicht gelesen habe, kam ich gut zurecht.
Es war ein wunderschönes Abenteuer mit Sid und Chiara zu reisen. Das Buch ist auf alle Fälle nicht nur für Jugendliche zu empfehlen. Der Schreibstil macht die Reise sehr angenehm.
Die Autorin kombiniert hier perfekt einen Roadtrip mit ernsteren Themen wie Freiheit, Flucht und Verantwortung. Da ich England sehr liebe, hat mir auch die Sightseeingtour sehr viele Freude bereitet.
Die Spannung ist in dem Buch durchgängig gegeben. Das Buch ist eine gute Mischung aus Roman und Krimi.
Auf alle Fälle ist meine Neugier für die ersten beiden Bände der Buchreihe geweckt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2021

Wer suchet, der findet

Kleinstadtglitzern
0

Ich bin ja ganz klar ein Fan von Landleben und Kleinstadt. Doch dies bringt auch kleine Nachteile, denn jeder kennt jeden. Kein Wunder, dass Mariella das Gefühl hat, niemals ihren Traumprinzen zu finden. ...

Ich bin ja ganz klar ein Fan von Landleben und Kleinstadt. Doch dies bringt auch kleine Nachteile, denn jeder kennt jeden. Kein Wunder, dass Mariella das Gefühl hat, niemals ihren Traumprinzen zu finden. Eine witzige und unterhaltsame Suche in Effelsbach beginnt.
Mariella ist verträumt und liebenswert. Mit ihr kann man viel Spaß haben, denn sie ist immer für eine Überraschung gut. Nur wenn es um die Liebe geht, ist sie doch ziemlich blind. Manchmal hätte ich ihr doch gerne mal einen Schubs in die richtige Richtung geben. Denn wie heißt es so schön: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt. Doch dazu muss sie einfach mal die Augen aufmachen. Denn die Liebe muss man nicht suchen, sondern zulassen.
Eine witzige und unterhaltsame Suche in Effelsbach beginnt. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. In Effelsbach kenne ich mich jetzt definitiv aus, denn die Autorin beschreibt alles sehr detailliert. Wobei manches hätte etwas knapper ausfallen können.
Der Schreibstil der Autorin ist lebhaft und mitreisend. Gute Laune ist garantiert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2021

Die Kraft der Orcas

Lebe, als gäbe es kein Morgen
0

Die Vancouver Island Kisses Reihe ist wirklich atemberaubend. Die Weite Canadas, Natur pur und echte Kerle mit Herz.
Wow, was für eine Magie, was für eine Bindung zwischen Reed und Kiona. Der Spirit war ...

Die Vancouver Island Kisses Reihe ist wirklich atemberaubend. Die Weite Canadas, Natur pur und echte Kerle mit Herz.
Wow, was für eine Magie, was für eine Bindung zwischen Reed und Kiona. Der Spirit war von der ersten Begegnung spürbar. Besonders bewegt, haben mich die Begegnungen mit den Walen. Ich kann mir gut vorstellen, wie stark diese Gefühle für Kiona gewesen sein müssen, denn ich habe es selbst beim Lesen gespürt. Die Geschichte ist wirklich atemberaubend. Diese Archer Männer haben aber auch einen Charme. Sein Bruder Easton konnte mich ja schon begeistern, doch Reed packt wirklich noch mal eine Schippe oben auf. So eine Whale Watching Tour mit Reed hätte ich auch gerne gemacht.
Auch der lebendige Schreibstil der Autorin hat dazu beigetragen, dass ich mich wie auf einem Trip in Canada gefühlt habe.
Kiona lebt während der Geschichte förmlich auf und wirkt immer stärker und offener. Sie macht wirklich eine wahnsinnige Entwicklung. Sie hat meinen absoluten Respekt verdient, dass sie sich nie hat unterkriegen lassen.
Reed und Kiona sind so zauberhaft und liebenswert, genauso wie Grace und Cooper.
Die Autorin hat es geschafft, ernste Themen in einer charmanten und liebenswerten Weise in dieser Geschichte zu durchleben.
Jetzt brauchen nur noch die Archer Zwillinge und Cooper ihre eigenen Geschichten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere