Profilbild von schmoekerstoff

schmoekerstoff

aktives Lesejury-Mitglied
offline

schmoekerstoff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schmoekerstoff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2020

Ich war total geflasht

Bittersüßer Herzschlag
0

Wow, was für ein Leseerlebnis. Es war eine so herzergreifende Geschichte. Eine wahnsinnige Komposition zweier Lebensgeschichten, die unterschiedlicher nicht sein konnten, vereint zu einer Geschichte. Ich ...

Wow, was für ein Leseerlebnis. Es war eine so herzergreifende Geschichte. Eine wahnsinnige Komposition zweier Lebensgeschichten, die unterschiedlicher nicht sein konnten, vereint zu einer Geschichte. Ich wusste zum Schluss gar nicht, welche Geschichte der beiden Mädels mich mehr berührt hat. Es war das erste Buch der Autorin und ganz bestimmt nicht mein letztes.
Es war so ein genialer Einfall der Autorin, das Buch diesmal aus den Sichtweisen von Haley und Selena zu erzählen. Alleine dieser Hinweis auf dem Klappentext hat mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Die Kapitel waren so geschickt geschrieben, dass man wirklich nichts verpasste, egal aus wessen Sicht gerade geschrieben wurde.
Ich kann gar nicht beurteilen, welcher der Protagonisten mich am meisten beeindruckt hat. Selena, Haley, Aiden oder Javier. Ich kann wirklich nur sagen, dass es zwei Personen in diesem Buch gibt, die mich von Anfang bis Ende einfach nur aufgeregt haben. Maison, dieser aufgeblasene, manipulierende, verlogene Möchtegern und Naomi, diese arrogante, falsche, hinterhältige Schlange.
Selena ist eine bemerkenswerte junge Frau, die trotz ihrer angeborenen Herzkrankheit nicht den Lebensmut verloren hat. Sie ist warmherzig, für jeden offen und ein absoluter Familienmensch. Kein Wunder, dass dies Aiden nicht entgeht und er endlich entdeckt, dass es auch für ihn die EINE gibt.
Haley lebt zwar in purem Luxus, doch hat sie sehr damit zu kämpfen, dass sie einfach nicht sie selbst sein darf. Jeder hat Erwartungen an Sie. Dann begegnet sie Javier. Er ist wie Aiden ein absoluter Frauenschwarm, doch er sieht Haley, wie sie wirklich ist.
Zwei absolute herzzerreißende Liebesgeschichten. Geschrieben mit so viel Gefühl. Ich hatte stellenweise Tränen in den Augen.
Ich war am Ende des Buches so überwältigt. Ich hatte einen bittersüßen Herzschlag. Mein Puls lief auf Hochtouren. Das Ende schreit förmlich nach einer Fortsetzung. Natürlich möchte ich wissen, was aus Javiers Bruder wird

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2020

Schenkt mir bitte einen solchen Prinzen

Der Fluch des dunklen Prinzen
0

Aufgefallen ist mir dieses Buch in erster Linie durch das wunderschöne Cover. Auch der Titel des Buches erweckte sofort meine Aufmerksamkeit. Als ich dann den Klappentext gelesen hatte war mir sofort ...

Aufgefallen ist mir dieses Buch in erster Linie durch das wunderschöne Cover. Auch der Titel des Buches erweckte sofort meine Aufmerksamkeit. Als ich dann den Klappentext gelesen hatte war mir sofort klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.
Zuvor habe ich noch kein Buch der Autorin gekannt. Eigentlich bin ich ja nicht so im Fantasy Bereich unterwegs. Das Buch hat mich sehr schnell beim Lesen eines anderen belehrt. Diese tolle Mischung aus Romantasy und Erotik ist wirklich der Hammer. Ein wahnsinniges Lesevergnügen.
Die Autorin liefert eine sehr detailliert Beschreibung der einzelnen Charaktere und des Geschehens. Doch es bleibt immer noch genug Spielraum für die eigenen Phantasien.
Liam habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ich liebe Bad Boy Geschichten. Er ist ein Traum. Umso mehr hat es mich gefreut, dass die Geschichte aus der Sicht von Liam erzählt wird. Man merkt, dass hinter der harten Schale durchaus ein sehr weicher Kern steckt. Genau so mögen wir doch die Männer. Sein Zwillingsbruder ist alles andere als ein Traum von einem Mann. Wer steht denn schon auf so reiche, verzogene Schnösel. Nicht zu glauben, dass Liam und Kieran Zwillinge sind.
Celeste in eine wahnsinnig tolle Frau. Sie ist nicht so ein Püppchen, sondern eine Frau, die auch mal mit anpackt.
Dieses Buch ist wirklich nur zu empfehlen. Wie immer, die Mischung macht`s. Spannung, knisternde Erotik, Dark Romance und Phantasie. Ich würde es als „Dark Eromansie“ bezeichnen. Ich hoffe, dass es noch eine Fortsetzung geben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2020

Gruselig schön

1794
0

Bereits Teil 1 „1793“ war ein wahrer Bücherschmaus. Deshalb war es mir sofort klar, dass ich die Fortsetzung lesen muss. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist genial. ...

Bereits Teil 1 „1793“ war ein wahrer Bücherschmaus. Deshalb war es mir sofort klar, dass ich die Fortsetzung lesen muss. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist genial. Ich bin sofort in der Geschichte angekommen und wurde direkt mitgerissen. Die detaillierte Beschreibung bringt das Geschehene so gut rüber, das es mich schon manchmal schauderte. Dies zeigt jedoch, wie genial der Schreibstil des Autors ist. Auch die Protagonisten konnte ich mir sehr gut vorstellen, da der Autor auch hier nicht mit Details geizte. Ich war so gefesselt an dieses Buch, dass ich es nur selten aus der Hand legen konnte. Die Geschichte ist jedoch nichts für schwache Nerven.
Atemberaubend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.02.2020

Spannungsgeladene Fortsetzung

Scheintod
0

Bereits optisch ist Teil zwei der Widerstandstrilogie wieder ein Hingucker. Leuchtend gelbe Seiten laden geradezu ein, sich mit dem Buch sofort zurück zu ziehen.
Ich habe mich so gefreut, endlich die ...

Bereits optisch ist Teil zwei der Widerstandstrilogie wieder ein Hingucker. Leuchtend gelbe Seiten laden geradezu ein, sich mit dem Buch sofort zurück zu ziehen.
Ich habe mich so gefreut, endlich die Fortsetzung von Blutblume in Händen zu halten.
Die Geschichte von Sara geht auch spannend weiter. So dass Teil 2 dem ersten in keinster Weise nachsteht. Ich habe wieder mit Sara gelitten und gefühlt. Die Machtspiele und Angriffe auf Sara und ihr direktes Umfeld werden immer ausgeklügelter. Ihre Feinde wollen Sie regelrecht zermürben. Die Beschreibung der Protagonisten ist der Autorin wieder sehr gut gelungen, sie ist wieder sehr emotional und abwechslungsreich. Saras Welt verändert sich ständig, die Intrigen nehmen zu und ihr Seelenzustand wird sehr glaubwürdig beschrieben. Ich kam mir wieder vor, wie mitten im Geschehen.
Auch dieser Band ist wieder eine absolute Leseempfehlung. Ich freue mich schon sehr auf Band 3. So kann es weiter gehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Am Puls der Zeit

Im Netz des Lemming
0

Dies war mein erstes Buch des Autors. Das Thema war sehr interessant und brandaktuell.
Der Lemming ist ein absoluter Internetlegastheniker. Daher ist es ihm ein Rätsel, in welch merkwürdiger Sprache sich ...

Dies war mein erstes Buch des Autors. Das Thema war sehr interessant und brandaktuell.
Der Lemming ist ein absoluter Internetlegastheniker. Daher ist es ihm ein Rätsel, in welch merkwürdiger Sprache sich sein Sohn Ben mit seinem Freund Mario unterhält. LOL.
Eines Tages fährt der Lemming zufällig in der gleichen Straßenbahn wie Mario. Nach einer kurzen Unterhaltung erhält Mario eine Nachricht aufs Handy. Er ist so schockiert, dass er aus der Straßenbahn rennt und von einer Brücke in den Tod springt. Der Lemming wird als Pädophiler abgestempelt und muss sich einem regelrechten Shitstorm unterziehen. Es geschehen noch weitere Unglücke und der Lemming macht sich mit Inspektor Polivka auf die Suche nach den wahren Gründen, die hinter Marios Tod und den anderen Unglücken stecken. Durch Ihre Ermittlungen geraten Sie an viele heikle Themen wie Korruption, Fremdenfeindlichkeit, rechter Szene und Vorverurteilung durch Presse und Internet.
Das Buch ist am Puls der Zeit. Gerade das Thema Internetmobbing und Fremdenfeindlichkeit sind derzeit so brandaktuell wie nie.
Der Autor hat diese Themen mit einer gehörigen Portion Witz verpackt. Es hat wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Dies wird nicht mein letztes Buch von ihm gewesen sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere