Profilbild von schmoekerstoff

schmoekerstoff

Lesejury Profi
offline

schmoekerstoff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schmoekerstoff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2020

Mit der Liebe durch schwere Zeiten

Lost Souls
0

Das Buch spielt wirklich am Puls der Zeit. Während des Lesens habe ich mir öfters vorgestellt, ob es sich genau so zutragen würde, wenn der aktuelle Corona Virus sich so ausbreiten und so viel Unheil anrichten ...

Das Buch spielt wirklich am Puls der Zeit. Während des Lesens habe ich mir öfters vorgestellt, ob es sich genau so zutragen würde, wenn der aktuelle Corona Virus sich so ausbreiten und so viel Unheil anrichten würde.
Dies war mein erstes Buch, indem Zombies mitgespielt haben und es war wirklich sehr spannend. Die Geschichte hat mich wirklich mitgerissen. Super interessantes Thema, authentische Charaktere, flüssiger Schreibstil.
Kacey hat mich sehr beeindruckt. Eine starke Frau in einer trostlosen Zeit, die niemals aufgibt. Durch Jared und die anderen Dorfbewohner findet sie endlich wieder Hoffnung und ein Stück Heimat. Der Zusammenhalt der Dorfbewohner ist wirklich erstaunlich. Gemeinsam sind sie stark und lassen sich durch keine Niederlage unterkriegen.
Alle haben schon so viel durchmachen müssen und so viele Verluste erlitten und trotzdem leben sie im hier und jetzt.
Jared ist sehr verschlossen und es dauert eine ganze Weile, bis Kacey es schafft, dass er sich etwas öffnet.
Trotz dieser düsteren Zeit, gibt es auch viele herzliche und gefühlvolle Momente. Es ist beruhigend, dass selbst ein Virus die positiven menschlichen Gefühle und Bedürfnisse nicht auslöschen kann. Zusammenhalt, Liebe und Gefühle habe einfach immer Platz in unserer Welt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

Zweimal hinsehen

Dort, wo die Feuer brennen
0

Die war mein erstes Buch von Astrid Töpfner und es hat mich sehr beeindruckt.
Eine Geschichte voller Sehnsucht, Lügen, Geheimnissen und Liebe.
Sole lebt in Berlin, weit weg von ihrer Heimat Spanien. ...

Die war mein erstes Buch von Astrid Töpfner und es hat mich sehr beeindruckt.
Eine Geschichte voller Sehnsucht, Lügen, Geheimnissen und Liebe.
Sole lebt in Berlin, weit weg von ihrer Heimat Spanien. Doch sie hat die Vergangenheit nie verarbeitet. Die Vergangenheit lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Sie verdrängt ihren Schmerz durch ihren Job und Partys. Doch auf Dauer ist dies keine Lösung. Erst verliert sie ihren Verlobten und wird dann durch einen Unfall aus ihrem Job und ihren Partynächten gerissen.
Sole reist nach Spanien, in ihr Heimatdorf. Dort begegnet sie allen Menschen, die sie seit Jahren hinter sich gelassen hat. Sole begegnet dort nicht nur ihrer Jugendliebe, sondern erfährt immer mehr Geheimnisse, Geständnisse und erhält geheimnisvolle Briefe.
Zwischendurch hatte ich das Gefühl, dass es immer schwieriger wurde, wem Sole überhaupt noch trauen kann. Jeder verschweigt etwas, jeder hat etwas zu verbergen, niemand möchte gerne über die Vergangenheit reden.
Doch manches erkennt man erst, wenn man zweimal hinschaut und auf seine Gefühle hört.
Es war ein atemberaubendes und gefühlvolles Lesevergnügen mit einigen Tränen und Gänsehautmomenten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Der Traum von New York

Golden Black
0

Dies war mein erstes Buch der Autorin und hat mich sofort überzeugt. Der Schreibstil hat mich sofort mitgerissen. Ich war sofort gefesselt von Annie Geschichte.
In meinen Augen ist Annie total mutig. Sie ...

Dies war mein erstes Buch der Autorin und hat mich sofort überzeugt. Der Schreibstil hat mich sofort mitgerissen. Ich war sofort gefesselt von Annie Geschichte.
In meinen Augen ist Annie total mutig. Sie gibt den sicheren Job im Familienhotel auf und erfüllt sich ihren Traum. New York. Annie ist so erfrischend und echt. Meine Sympathie war sofort auf ihrer Seite.
Überhaupt sind in der Geschichte wundervolle Charaktere anzutreffen. Allein durch ihren Job als Barkeeperin lernt Annie sehr interessante Leute kennen. Sie hat auch wirklich ein Händchen für diesen Job. Sie ist charmant und kann Menschen total gut einschätzen. Alle, bis auf Hayden. Er ist reich, arrogant und an schlechter Laune kaum zu überbieten. Ausgerechnet er wird Annies Chef.
Hayden ist genau der Typ, der Geschichten die entsprechende Würze verleiht. Er strahlt dieses Bad Boy Image aus. Unnahbar, geheimnisvoll und er schleppt seine Vergangenheit als Ballast mit sich herum. Sind das nicht genau diese Kerle, auf die wir Frauen stehen?
Die Geschichte hat genau das, was eine gute Boss-, Millionär- und Bad Boy Romance braucht. Sie hat Spannung, Charme und es knistert gewaltig. Ein Buch, das man ungern aus der Hand legen möchte und Störungen verboten sind.
Doch welch fieses Ende, es schreit nach dem zweiten Teil der Dilogie.
Das Buch hat nicht nur durch sein Cover begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Man trifft sich immer zweimal

Explosive Vibes: Julian & Marie
0

Die Vibes Reihe hat mich mit ihren Protagonisten und Charakteren total fasziniert. Doch wenn ich bisher ein großer Robert Fan war, muss ich mich nun definitiv als Julian Fan outen. Zurecht hat er seine ...

Die Vibes Reihe hat mich mit ihren Protagonisten und Charakteren total fasziniert. Doch wenn ich bisher ein großer Robert Fan war, muss ich mich nun definitiv als Julian Fan outen. Zurecht hat er seine eigene Geschichte bekommen. Die hat er mehr als verdient.
Die Autorin hat es wieder einmal geschafft, mich restlos zu begeistern. Es war wieder ein Roman, den ich nicht aus der Hand legen konnte. Gefühl- und spannungsgeladen habe ich Seite für Seite verschlungen.
Der Roman war absolut am Puls der Zeit. Auch wenn wir alle das Thema Corona nicht mehr hören können, fand ich es sehr wichtig, dass auch unsere Romanhelden dadurch betroffen waren. Lisa hat es geschafft, gleich zwei sehr ernste Themen in dieser Geschichte zu verarbeiten. Gerade das Thema Mobbing ist wieder stark an unseren Schulen vertreten. Es ist traurig, dass Kinder so miteinander umgehen und andere Kinder fertig machen. Marie hat verdeutlicht, dass dieses Leiden einen Faden durch das ganze Leben zieht. Auch als Erwachsener hat man unter so einem Verhalten immer noch zu leiden, denn Erinnerungen vergisst man nie. Es gibt immer wieder Momente und Situationen, die alles ans Licht kommen lassen, egal in welcher hintersten Ecke man die Zeit verstecken möchte.
Wie schön ist es, dann genau den Richtigen zu treffen, der die Welt erstrahlen lässt und die eigenen Stärken sieht und Menschen kennen lernt, die einen so lieben und schätzen, wie man ist.
Doch nach aller Begeisterung gab es zwei kleine Mangos. Zum einen ist dies leider der letzte Roman der Vibes Reihe und zum anderen habe ich Robert und Viktoria schrecklich vermisst.
Die Autorin hat mit dieser Geschichte der Vibes Reihe einen ehrwürdigen Abschluss verliehen.
Ich freue mich auf viele weitere Bücher von Lisa Torberg. Sie ist einfach immer am Puls der Zeit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2020

Wird Lee verrückt?

Remember Me – Tödliche Vergangenheit
0

Das Cover hat mich bei diesem Buch sofort angelockt und der Klappentext hat nicht zu viel versprochen. Denn das war Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Es also keine reine Liebesgeschichte. ...

Das Cover hat mich bei diesem Buch sofort angelockt und der Klappentext hat nicht zu viel versprochen. Denn das war Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Es also keine reine Liebesgeschichte. Eine geniale Mischung aus Spannung und Gänsehautfeeling.
Lee hat bisher kein leichtes Leben gehabt. Mich hat es sehr traurig gemacht, dass sie keine positive Kindheit erleben durfte. Die Mutter lässt sie einfach bei ihrem Vater zurück und macht sich aus dem Staub. Ihr Vater ist absolut ich bezogen und denkt nur an sich. Doch das ist noch längst nicht alles, was Lee verarbeiten und verkraften muss.
Galand ist ein absolut positiver Mensch, der mir von der ersten Begegnung sofort sympathisch war. Er hat zwar einen merkwürdigen Namen, aber was sind schon Namen.
Was mich total fasziniert hatte, ist diese geniale Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart. Die Charaktere sind teils geheimnisvoll, sympathisch, freundlich, hilfsbereit, doch wem kann man wirklich trauen? Oder wird Lee einfach nur verrückt und ihr ist nicht zu helfen?
Eine geniales Buch, das man nicht so leicht aus der Hand legen kann. Ein absolutes Highlight unter den Romantikthrillern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere