Profilbild von someloststories

someloststories

Lesejury-Mitglied
offline

someloststories ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit someloststories über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2018

Bis jetzt das beste Buch von ihr!

Hummeln im Herzen
0 0

Ich hatte nicht großartige Erwartungen an das Buch, aber trotzdem habe ich mich irgendwie drauf gefreut.

Die Geschichte ist unheimlich witzig und chaotisch und beinhaltet einfach alles, was in so einen ...

Ich hatte nicht großartige Erwartungen an das Buch, aber trotzdem habe ich mich irgendwie drauf gefreut.

Die Geschichte ist unheimlich witzig und chaotisch und beinhaltet einfach alles, was in so einen Roman gehört.

Die Charaktere waren vielleicht nichts besonderes, allerdings hatte jede Person das gewisse Etwas, was diese Geschichte gebraucht hat.

Der Schreibstil war mal wieder absolut spitze und auch die Handlung war ein stetiges auf und ab, sodass es nie langweilig wurde und gleichzeitig war es auch nicht too much.

Und tatsächlich hat es mich total überrascht, wie gut es mir am Ende gefallen hat und wie schade ich es fand, als es vorbei war.
Bis jetzt hat es mir von ihren Büchern sogar am Besten gefallen. Große Empfehlung!

Veröffentlicht am 23.05.2018

Überzeugt!

Sisu
0 0

Diese hübsche Aufmachung hatte mich direkt auf den ersten Blick in Beschlag genommen und hat mein Interesse geweckt. Es wirkt im ersten Moment nicht wie ein typisches Lifestyle Buch, sondern eher süß und ...

Diese hübsche Aufmachung hatte mich direkt auf den ersten Blick in Beschlag genommen und hat mein Interesse geweckt. Es wirkt im ersten Moment nicht wie ein typisches Lifestyle Buch, sondern eher süß und vielleicht ein bisschen unscheinbar, aber die vielen kleinen Details gerade im Buch machen dieses Buch einfach zu etwas besonderem.

Aber nicht nur von Design hat es mich total überzeugt. Nein, auch was in ihm steckt ist nicht gerade ohne!
Es geht um die finnische Lebensweise. Essen, Einrichtung im Haus, Sport, Natur und vieles mehr findet sich in diesem Buch, natürlich alles auf finnische Art und für mich etwas ganz neues.

Finnland und seine Kultur hat mich schon immer sehr interessiert und bis heute ist dieses Land auf meiner Bucketlist. Im Fokus dieses Buch ist Sisu, eine innere Stärke der Finnen, die man nicht ganz beschreiben kann, denn sie hat viel mit Mut und Glauben zu tun. Sisu findet man überall. Und so nimmt einen die Autorin mit in die Sauna, zum Winterschwimmen und auf den Flohmarkt.

Gerade im Alltag findet man sich schnell in einem Loch wieder. Ich merke das selber, wenn die Klausuren, Hausarbeiten und andere Verpflichtungen mir über den Kopf wachsen, weiß ich selber nicht mehr wohin mit mir, was ich tun soll und wie ich das alles am Besten bewältige. Das Buch kam für mich gerade richtig und zeigte mir mal ein paar andere Sichtweisen und gerade den Mut alles schaffen zu können, wenn man nur will.

Es gibt viele schöne Tips, die ich sehr hilfreich fand. Natürlich lassen sich nicht alle umsetzen, aber ich denke oft über eine Sache anders nach. Es fängt schon mit kleinen Dingen an, wie zum Beispiel anstatt mit dem Auto zu fahren, lieber zu Fuß laufen oder morgens die Dusche nicht direkt auf heiß zu stellen, sondern durch das kalte Wasser mehr Energie zu erlangen.

Mir hat auch wirklich gut der Schreibstil gefallen. Sie schreibt sehr offen, locker und trotzdem verliert man nicht das Interesse. Man merkt richtig, wie sehr sie sich mit dem Thema auseinander gesetzt hat und wie viel sie recherchiert hat. Auch ihre eigenen Erfahrungen fand ich sehr faszinierend und haben gut in dieses Buch gepasst.

Die Fotografien waren einfach großartig! Es wurden wunderschöne Aufnahmen gemacht, natürlich alles passend zu der Thematik, dass mein Wunsch dieses Land einmal zu besuchen nur noch größer wurde.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es war genau das, was ich gebraucht hatte, um einmal umzudenken. Für jeden der mal in die finnische Kultur hinein schnuppern möchte und das Geheimnis des Sisus kennenlernen möchte, kann ich dieses Buch nur empfehlen!


Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 21.03.2018

Eine ganz neue Dystopie erwacht zum Leben!

Die Perfekten
0 0

Rain lebt in einer Welt in der die Gene entscheidend sind. Man wird in G1, G2 und G3 eingestuft und während man in G1 noch gute Aussichten auf einen Job und ein lebenswertes Leben hat, gehört man als G3 ...

Rain lebt in einer Welt in der die Gene entscheidend sind. Man wird in G1, G2 und G3 eingestuft und während man in G1 noch gute Aussichten auf einen Job und ein lebenswertes Leben hat, gehört man als G3 zum Abschaum der Gesellschaft. Rain ist ein Ghost und ist noch weniger wert. Die Menschen fürchten sich vor ihnen, da sie die Ghosts für die Übertragung von Krankheiten und für Terroristen halten. In Grey führt sie ein Leben des Versteckens in den schmalen Gassen hinter dem Smog, bis ein Fehler alles verändert.

Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht. Trotz der unbekannten Welt, der neuen Bezeichnungen und fremden Charakteren schafft es die Autorin sehr einfach den Leser in die Welt von Hope einzuführen.

Mit Rain wurde ein wunderbarer Charakter geschaffen. Sie ist tough und weiß was sie will. Sie lässt sich nicht schnell beeinflussen, denn sie ist ein unfassbar guter Beobachter und Zuhörer. Diese Eigenschaften schätze ich wirklich an ihr und machen sie besonders. Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen und alle haben in ihre Rollen gepasst. Lark ist mir auch irgendwie ans Herz gewachsen. Er hat immer nur versucht das Richtige zu tun und seine Familie zu beschützen. Und doch zermürbt ihn jedes schlechte Verhalten von ihm. Es ist das Menschliche, was ich so sehr an ihm mag.
Und dann gibt es da noch die Fuchsmanguste Cassiopaio, die man einfach lieben muss.

Die Handlung ist gut, hat sich doch aber zwischen durch etwas gezogen. Man hätte dort definitiv noch mehr Aktion und mehr Spannung vertragen, aber das machte das Buch nicht schlecht. Keineswegs! Im Großen und Ganzen hat es mir nämlich sehr gut gefallen. Die Autorin hat mit soviel Präzision eine ganz neue Welt erschaffen, was mich wirklich beeindruckt.

Die Perspektivenwechsel zwischen Rain und Lark haben mich im Grunde genommen gut gefallen. So hat man durch Lark eine gute Vorstellung, was sich alles in Grey abspielt. Außerdem hat man das Leben von den Einsen und Zweien gut vor Augen, während man bei Rain durch die Augen einer Ghost sehen kann, die definitiv nicht nur das eintönige Grey erlebt. Was mich an den Wechseln ein bisschen gestört hat, war, dass sie zu plötzlich eintraten und so der Lesefluss ein wenig stockte.

Das Thema Perfektion ist sehr interessant und wird hier ziemlich gut durchgenommen. Es wird in Frage gestellt und sogar gezeigt, dass selbst Perfektion seine Makel hat und nicht alles immer so ist, wie es scheint.

Das Buch endet abrupt und das Ende bleibt offen, was mir aber gefallen hat. Vor allem wie es aufgehört hat. Diese Welt ist zu groß und komplex um es einfach so zu beenden, weswegen ich natürlich auf einen zweiten Band hoffe und es eigentlich auch zu erwarten ist.

Von mir gibt es 4 von 5 Sterne. Es hatte ein paar Schwächen, aber mein Interesse ist definitiv geweckt worden und ich habe mich in jeden einzelnen Charakter verliebt. Hoffen wir auf eine Fortsetzung!

Veröffentlicht am 21.03.2018

Erwartungen übertroffen!

Glück ist, wenn man trotzdem liebt
0 0

Mein erster Roman von der Autorin Petra Hülsmann! Ich hatte wirklich keine hohen Erwartungen an dieses Buch. Ich bin davon ausgegangen, dass es wieder einer dieser kitschigen Romane, wo das Ende total ...

Mein erster Roman von der Autorin Petra Hülsmann! Ich hatte wirklich keine hohen Erwartungen an dieses Buch. Ich bin davon ausgegangen, dass es wieder einer dieser kitschigen Romane, wo das Ende total voraussehbar ist. Und vielleicht hatte ich damit auch gar nicht so Unrecht und trotzdem habe ich mich sehr unterhalten gefühlt.

Isa ist ein Gewohnheitsmensch und hat eine fest eingeplante Routine, von der sie nie abweicht. Wenn jemand ihr dazwischen tritt und diese Planung ins Chaos stürzt, verliert sie den Halt. Und genau da kam Jens um die Ecke und ehe sie sich versieht, passieren immer mehr Sachen, die ihr Leben ganz schön zum wackeln bringen.

Sie ist eine süße Protagonistin, aber ganz anders als ich. Während sie sich an ihren geregelten Alltag klammert, würde ich irgendwann durchdrehen, wenn ich jeden Tag die gleiche Suppe von Mr. Lee essen müsste und immer nur das befolgen würde, was auf meinem Plan steht (gut, damit würde ich vielleicht auch mal mehr schaffen). Deswegen konnte ich sie zwar verstehen, aber nicht immer ganz nachvollziehen, da ich nun mal ganz anders mit dem Leben umgehe.

Trotzdem habe ich mich direkt in sie und ihre vielen Blumen verliebt! Sie ist einfach so herzlich, manchmal ein bisschen naiv und so voller Liebe. Besonders gut hat mir ihr Glücksmomente-Glas gefallen. Eigentlich eine wirklich schöne Idee, immer die schönen Momente am Tag festzuhalten und sich am Ende des Jahres an die Zeiten zu erinnern.

Aber alle Charaktere haben mir gut gefallen. Besonders Knut hat mich oft zum Lachen gebracht mit seinem hamburgischen Akzent ("Moinsen ihr Flachpfeifen") und seinem etwas draufgängerischen Fahrstil. Und dann natürlich Jens, der einfach ein guter Kerl ist und meinen Magen mit seinem wundervollen Essen beim Lesen oft zum Knurren gebracht hat.

Den Roman hatte ich im Handumdrehen durchgelesen. Er liest sich sehr flüssig und deshalb merkt man kaum, wie die Seiten fliegen. Der Schreibstil ist schlicht und trotzdem ein perfekter Stil für einen einfachen Liebesroman mit viel Witz und Charme.

Die Handlung war jetzt nicht außergewöhnlich oder mit Spannung überladen. Trotzdem habe ich es genoßen ihn zu lesen, was vielleicht ein kleines bisschen daran lag, dass ich ihn am Strand gelesen habe, aber trotzdem hat es mir irgendwie gefallen.

Es ist kein Meisterwerk des Tiefgangs oder der Emotionen, aber ich finde, dass sollte man bei so einem Roman nicht voraussetzen. Bis auf ein paar kleine Schwächen, würde ich denen dieses Buch empfehlen, die auf der Suche nach einem leichten Liebesroman sind und trotzdem nicht auf zu viel Kitsch stehen.


Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 21.03.2018

Eine typische Liebesgeschichte, die einen sprachlos zurück lässt!

Begin Again
0 0

Von der Again-Reihe kommt man nicht so leicht vorbei, vor allem als Blogger und Instagramer. Bis jetzt bekam ich nur begeisterte Rückmeldungen über die Reihe und so beschloss ich mir die Bücher mal selber ...

Von der Again-Reihe kommt man nicht so leicht vorbei, vor allem als Blogger und Instagramer. Bis jetzt bekam ich nur begeisterte Rückmeldungen über die Reihe und so beschloss ich mir die Bücher mal selber näher zu bringen und ich habe keine einzige Seite bereut.

Zuerst möchte ich über dieses wunderschöne Cover sprechen. Es ist sehr dezent und trotzdem ausdrucksvoll und spricht einen einfach an - zumindest mich hat es vollkommen überzeugt. Aber die Folgebände sehen genauso traumhaft schön aus und auch bei Begin Again hat es super zur Geschichte gepasst.

Allie möchte ganz neu anfangen und lässt alles hinter sich. Die Wohnungssuche gestaltet sich doch etwas schwieriger als sie gedacht hatte und gerade als sie schon aufgeben wollte, gerät sie in die Wohnung des Kaden Whites. Sofort scheint alles zu passen, jedoch stellt Kaden Regeln für das gemeinsame Wohnen auf, an die Allie sich nur schwer halten kann.

Beide Charaktere waren ein Schuss ins Schwarze. Allie ist sehr sympathisch, lustig und menschlich. Auch wenn sie etwas nah am Wasser gebaut ist, hat es mich in dieser Geschichte überhaupt nicht gestört, denn es gehörte nun mal zu ihr als Person. Ein weiterer Charakterzug ist ihre Stärke. Sie verkraftet viel und stellt sich dem entgegen. Sie ist tough und gibt auch gerne Kontra, was ich wirklich an ihr liebe! Kaden ist ein typischer Bad Boy, der trotzdem irgendwie besonders war. Beide haben mit Problemen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen und das ist auch einer der vielen Dinge, die sie verbindet und zusammen können sie diese auch durchstehen, was oft einfach gesagt ist, als getan.

Die Handlung war ebenfalls toll! Es zog sich nicht, aber ging auch nicht viel zu schnell voran. Es blieb Zeit für die Charaktere etwas in Ruhe aufzubauen ohne plötzlich zwei Stunden nach Kennenlernen von wahrer Liebe zu sprechen. Es war realistisch und mit den vielen Fehlern einfach perfekt.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Mona Kasten schreibt sehr flüßig und trotz Details wurde es nie langweilig, sondern blieb immer spannend. Man merkt richtig mit wie viel Liebe die verschiedenen Orte, die Protagonisten und vor allem die Nebencharaktere geschaffen wurden. Alles war sehr stimmig und hat eine tolle Atmosphäre geschaffen.

Ich weiß, eine Rezension ist nie gut ohne einen kleinen Kritikpunkt, aber den habe ich nicht gefunden. Ich habe mich sofort in das Buch verliebt und das hat sich von Seite zur Seite nur gesteigert. Ich hab mir noch am gleichen Abend direkt Band 2 Trust Again bestellt und freue mich so, es bald anfangen zu dürfen!


Von mir gibt es 5 von 5 Sterne.