Profilbild von wordfulbooks

wordfulbooks

Lesejury Star
offline

wordfulbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit wordfulbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2022

Sie kennt deine Geheimnisse. Sie findet die Wahrheit.

The Maid
0

Jeden Morgen freut sich die 25-jährige Molly Gray darauf, in ihre frisch gestärkte Uniform zu schlüpfen: Sie liebt ihren Job als Zimmermädchen im altehrwürdigen Regency Grand Hotel und ist erst zufrieden, ...

Jeden Morgen freut sich die 25-jährige Molly Gray darauf, in ihre frisch gestärkte Uniform zu schlüpfen: Sie liebt ihren Job als Zimmermädchen im altehrwürdigen Regency Grand Hotel und ist erst zufrieden, wenn sie die eleganten Suiten wieder in einen tadellosen Zustand versetzt hat. Doch als Molly den ebenso berüchtigten wie schwerreichen Mr Black tot in seinem zerwühlten Zimmer vorfindet, bringt das nicht nur ihren Sinn für Sauberkeit gehörig durcheinander.
Denn Molly ist nicht wie andere, und ihr etwas eigenartiges Verhalten macht sie prompt zur Hauptverdächtigen. Zum Glück hat Molly die Sinnsprüche ihrer Oma, ein Faible für Inspektor Columbo – und echte Freunde im Hotel, die ihr helfen, die Ordnung wieder herzustellen.
.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, wodurch ich trotz des langsamen Anfangs gut in die Story reingekommen bin. Die Geschichte wird auch der Sicht Mollys erzählt, die in meinen Augen einige autistische Züge aufweist und so unglaublich liebenswert ist, dass man sie direkt ins Herz schließen muss. Der Krimi beginnt ruhig, nimmt aber zur Mitte hin an Spannung zu und der Fall lädt definitiv zum Miträtseln ein. Das Ende hat mir mit einigen unerwarteten Wendungen gut gefallen.
.
Ein tolles Buch, das mich unterhalten konnte. Ich würde das Genre als gemütlichen Krimi betiteln, der mit einer etwas anderen Protagonistin definitiv heraussticht. Von mir gibt es 4 Sterne und Leseempfehlung für entspannte Stunden auf dem Sofa.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2022

Eine Geschichte voller menschlicher Monster.

Blister
0

Jason Tray ist ein erfolgreicher Karikaturist, der von seinem Agenten für ein paar Tage in eine Hütte am See verbannt wurde, um Ruhe zu finden.
Als er eines Nachts mit ein paar Einheimischen in einer Kneipe ...

Jason Tray ist ein erfolgreicher Karikaturist, der von seinem Agenten für ein paar Tage in eine Hütte am See verbannt wurde, um Ruhe zu finden.
Als er eines Nachts mit ein paar Einheimischen in einer Kneipe rumhängt, bieten sie ihm an »Blister zu sehen«. Ohne zu ahnen, wovon sie reden, nimmt Jason ihr Angebot an. Und so späht er kurz darauf durch das Fenster eines Schuppens auf das Albtraumhafteste, was er jemals gesehen hat: Blister ist eine fürchterlich entstellte junge Frau, die sich vor der Welt versteckt. Am nächsten Morgen bedauert Jason sein Verhalten. Er muss sich bei der Frau entschuldigen…
Doch diese kleine Stadt hat ihre Geheimnisse und Bewohner, die vor nichts zurückschrecken, um sie zu hüten.
.
Mich hat der Thriller echt positiv überrascht. Der Hauptcharakter Jason hat einen unglaublich genialen schwarzen Humor, der mir direkt gefallen hat. Auch ‚Blister‘ konnte mich mit ihrer bissigen und sarkastischen Art schnell überzeugen und mir hat die Geschichte der beiden sehr gut gefallen. Auch wenn die Handlung zu Beginn noch eher ruhiger war für das Genre, konnte die Story mich dennoch überzeugen. Im letzten Drittel haben dann auch die Thrillerelemente stark zugenommen, wodurch der perfekte Mix entstanden is. Auch das Ende habe ich so nicht wirklich kommen sehen. Zum größten Teil konnte mich der Abschluss des Buches überzeugen, eine Kleinigkeit hat sich mir nicht ganz erschlossen.
.
Eine gelungene Story, die mal ein wenig anders ist und mich auf jeden Fall überzeugen konnte. Von mir gibt es 4,5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2022

Der zweite Fall für das deutsch-österreichische Ermittlerteam Alexa Jahn und Bernhard Krammer

Grenzfall - Ihr Schrei in der Nacht
0

Nichts geht mehr in der Grenzregion Karwendel, heftige Schneefälle bringen über Nacht alles zum Erliegen. Mitten im Chaos verschwindet in der Jachenau eine junge Frau auf dem Weg zu ihrem Elternhaus. In ...

Nichts geht mehr in der Grenzregion Karwendel, heftige Schneefälle bringen über Nacht alles zum Erliegen. Mitten im Chaos verschwindet in der Jachenau eine junge Frau auf dem Weg zu ihrem Elternhaus. In Innsbruck kommt es zu einem Zwischenfall in einem Studentenwohnheim, zwei Studentinnen werden seither vermisst.
Alexa Jahn und Bernhard Krammer haben alle Mühe, unter den erschwerten Bedingungen grenzübergreifend zusammenarbeiten, als zwei weitere Vermisstenmeldungen eingehen. Ein Zufall ist nun ausgeschlossen, die Fälle müssen zusammenhängen.
.
Ich war direkt wieder drin. Die tolle Atmosphäre in den Bergen, der unglaublich gute Schreibstil, die sympathischen Charaktere. Auch die Handlung nimmt sehr schnell an Fahrt auf und ruck zuck weiß man nicht mehr, was hier überhaupt los ist.
Die Fälle scheinen absolut nicht miteinander in Verbindung zu stehen und man tappt sehr, sehr lange im Dunklen. Währenddessen laufen die Ermittlungsarbeiten im Buch jedoch auf Hochtouren. Es wird nicht langweilig und man fiebert dem Ende entgegen. Das Ende konnte mich größtenteils überzeugen, dennoch hat mir der erste Teil ein kleines bisschen besser gefallen.
.
Für mich ein spannender Thriller, der Lust auf Band 3 macht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 4,5 Sterne. Ich freue mich auf den nächsten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2022

Leider etwas langwierig

Stern Crime – Wahre Verbrechen
0

Es gibt sie jedes Jahr: Kriminalverbrechen, die trotz monatelanger polizeilicher Ermittlungen für immer ungelöst bleiben.
Und es gibt Fälle, die so unglaublich sind, dass sie den Ermittlern und der Bevölkerung ...

Es gibt sie jedes Jahr: Kriminalverbrechen, die trotz monatelanger polizeilicher Ermittlungen für immer ungelöst bleiben.
Und es gibt Fälle, die so unglaublich sind, dass sie den Ermittlern und der Bevölkerung auf ewig im Gedächtnis bleiben.
Nichts ist unfassbarer und schockierender als wahre Verbrechen. Manche von ihnen konnten aufgeklärt werden, andere bleiben vermutlich für immer ein Rätsel.
.
Nachdem mich die letzte Zeit immer mal wieder True-Crime Bücher angelächelt haben, wollte ich auch das Buch von Stern Crime unbedingt lesen. Die TV-Dokus sollen ja unglaublich gut sein (ich werde sie demnächst mal gucken) und ich war gespannt, welche Fälle uns begegnen werden.
Leider konnten mich nur wenige Fälle mitreißen. Viele Fälle waren für meine Verhältnisse zu langweilig oder langwierig. Vielleicht ist man durch die ganzen Thriller auch schon abgestumpft?! Die Fälle wirkten oftmals nur heruntergeschrieben, ohne jegliche Emotionen. Das macht True-Crime zwar auch irgendwie aus, aber ich habe auch schon durchaus andere Bücher des Genres gelesen.
.
Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen, ich werde True-Crime aber dennoch weiterhin eine Chance geben. Die Hefte von Stern Crime sollen ja angeblich viel besser sein. Ich werde es mal versuchen. Dieses mal leider nur 2 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2022

Max Bischoff, begnadeter Fallanalytiker, kennt das Böse von Angesicht zu Angesicht

Mörderfinder - Die Spur der Mädchen
0

Seine Zeit beim KK 11 in Düsseldorf ist Geschichte. Jetzt fängt Fallanalytiker Max Bischoff an der Polizeihochschule in Köln neu an.
Als ihn der Vater der seit sechs Jahren verschwundenen Leni Benz um ...

Seine Zeit beim KK 11 in Düsseldorf ist Geschichte. Jetzt fängt Fallanalytiker Max Bischoff an der Polizeihochschule in Köln neu an.
Als ihn der Vater der seit sechs Jahren verschwundenen Leni Benz um Hilfe bittet, will Max sofort ablehnen. Aber er merkt, dass er es nicht kann. Zu viele Fragen sind ungeklärt im Fall der Grundschülerin, die auf dem Schulweg verschwand und nie mehr gesehen wurde. 
Doch wieso taucht jetzt Lenis Ranzen wieder auf, steht an seinem Platz in ihrem Elternhaus, als sei nichts geschehen? Wie kann das sein, nach all der Zeit? Und vor allem: Weshalb gibt es so viele Parallelen zu einem aktuellen Fall? Max begibt sich auf die Spur des Täters…
.
Das Buch konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen. Max Bischoff hat mir als Ermittler sehr gut gefallen, obwohl ich seine erste Reihe noch nicht kenne. Das wird sich aber hoffentlich bald ändern. Aber auch die anderen Ermittler und Charaktere konnten mich überzeugen.
Der flüssige Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten fliegen und auch die Story verliert nicht an Spannung. Der Thriller thematisiert sexuelle Gewalt an Kindern, was nicht immer leicht zu lesen ist, auch wenn es zum Glück nicht ins Detail geht.
Immer wieder kamen neue Ideen oder mögliche Verdächtige ins Spiel und das Ende war für mich irgendwie dann aber komplett stimmig.
.
Für mich ein spannender Thriller, der mich nun endlich von Strobel überzeugen konnte und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne. Ich freue mich auf den nächsten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere