Profilbild von words_betweenworlds

words_betweenworlds

Lesejury-Mitglied
offline

words_betweenworlds ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit words_betweenworlds über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2021

Z u r ü c k zu D i r

Back To Us
1

"Es gibt Menschen die mich so lieben, wie ich bin, und die mich auch unterstützen. Mein einziger Feind bin ich selbst." [Back to Us, Morgane Moncomble, S. 473]

Aaron und Fleur, waren als Kinder die besten ...

"Es gibt Menschen die mich so lieben, wie ich bin, und die mich auch unterstützen. Mein einziger Feind bin ich selbst." [Back to Us, Morgane Moncomble, S. 473]

Aaron und Fleur, waren als Kinder die besten Freunde, bis sie ein Ereignis auseinander bringt und Aaron wegzog. Sechszehn Jahre später begegnen sich die beiden wieder - doch Aaron scheint weder zu wissen wen er da vor sich hat, noch welche Ereignisse sie miteinander verbinden...

Morgane Moncomble - Tu es une déesse!
Du bist einfach eine Göttin!
Niemals dachte ich eine Autorin zu finden, die Colleen Hoover den Platz als Liebesgeschichten-Königin streitig machen könnte... Doch Morgane Moncomble ist dem schon verdammt nahe.

'Back to Us' erreichte mich innerhalb einer Leseunde der Lesejury - dafür erstmal schon mal danke - und danke auch an den Lyx-Verlag!

Ich bin ein großer Fan von Leserunden. Man kann sich mit gleichgesinnten austauschen und Leidenschaftlich über die aktuelle Lektüre diskutieren. Doch bei diesem Buch war das regelrecht Folter! Warum? Ich durfte nur eine begrenzte Seitenzahl pro Woche lesen! Und 'Back to Us' fesselte mich so sehr, dass es mir schwer viel mich daran zu halten.

Es ist ein Buch über die erste große Liebe, über Probleme mit dem Sozialleben, Probleme mit dem Selbstvertrauen und der Frage, ob man nach 16 Jahren Trennung wieder ganz neu zueinander finden kann. Dabei trifft die Autorin wieder einmal genau den Ton der aktuellen Zeit und schafft eine Bindung zwischen Leser und Protagonisten, wie sonst kaum jemand. Von Beginn an war klar, dass da eine große Enthüllung am Ende des Buches wartet. Und auch wenn ich mein bestes gab, das Geheimnis vorher zu ahnen, erwischte es mich dennoch kalt und trieb mir die Tränen in die Augen...

Schreibstil: Hervorragend
Protagonisten: Einzigartig und einfach süß zusammen
Story: Der. Absolute. Hammer!

Ich finde es immer wieder toll, wenn es ein/e Autor/in schafft, eine tolle Liebesgeschichte zu schreiben und gleichzeitig ein wichtiges und emotional aufgeladenes Thema aufzugreifen uuuund dann auch noch kleine wichtige Nachrichten versteckt wie:

Eine Frau kann für sich selbst sorgen.

Stell dein Licht nicht unter einen Scheffel.

Sich seinem Können bewusst zu sein, bedeutet nicht automatisch eingebildet zu sein.

Und und und...

Danke. Danke für dieses tolle Buch, danke für die Erinnerung, etwas Selbstbewusster durch die Gegend zu laufen. Danke für Fleur und Aaron.

Für diese und mehr Rezensionen schaut gerne bei meinem Instagram Account unter words_betweenworlds vorbei!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.04.2021

V e r t r a u e n o d e r Z w e i f e l?

ELFENKÖNIG
0

"Es ist viel einfacher, sich etwas zu nehmen, als es festzuhalten."

Mit 'Elfenkrone' bot Holly Black bereits einen vielversprechenden Auftakt der Trilogie (wie meiner 5-Sterne Bewertung zu entnehmen ...

"Es ist viel einfacher, sich etwas zu nehmen, als es festzuhalten."

Mit 'Elfenkrone' bot Holly Black bereits einen vielversprechenden Auftakt der Trilogie (wie meiner 5-Sterne Bewertung zu entnehmen ist) und ich stellte mir die Frage: Kann sie das Niveau im zweiten Band: 'Elfenkönig' wirklich halten?
Die Antwort: Sie kann es nicht nur halten, sie hat es sogar noch überboten.

Wie dem unschwer zu entnehmen ist: Ich bin bis über beide Ohren in diese Reihe verliebt. Ein absolutes Highlight nicht nur in diesem Jahr, sondern überhaupt. Der Schreibstil von Holly Black, besticht mit atemberaubenden Beschreibung von einer Welt voller Elfen, Meerjungfrauen und Wassermenschen. So gern wäre ich dort und würde Jude helfen, in dieser Welt zu bestehen.

Ach Jude - Sie bietet viel Diskussionspotenzial. Ja sie ist hart. Sie begehrt die Macht. Doch trotz allem finde ich sie gerecht. Sie denkt an ihre Familie. Sie ist stark. Und sie ist unglaublich vielschichtig. Eine absolut herausragende Protagonistin.

Wärend im ersten Band die Spannung langsam aufgebaut wurde, haute mich 'Elfenkönig' praktsich permanent von den Socken. Einer Enthüllung folgte der nächsten und daher ist es kaum verwunderlich, dass ich es in einem Zug verschlungen habe.

'Elfenkönig' ist ein herausragendes Fantasy Buch, welches mit Politischen Intrigen, Machtspielchen und einem tollen Schreibstil aufwartet. Ein Fantasybuch, das nicht hauptsächlich durch eine Liebesgeschichte, sondern mit starken Charaktern besticht.

Danke an den cbj-Verlag und das Nloggerportal für das Rezensionsexemplar. Ihr habt mein Leben um wundervolle Lesestunden bereichert. Danke!

Für diese und mehr Rezensionen schaut gerne bei meinem Instagram Account unter words_betweenworlds vorbei!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

M a c h t o d e r L e i d e n s c h a f t ?

ELFENKRONE
0

„Man schätzt mich falsch ein. Ich will bei dem Turnier nicht so gut abschneiden wie ein Elf. Ich will gewinnen. Es geht mir nicht darum, es ihnen gleichzutun. Ich sehne mich von Herzen danach, sie zu übertrumpfen.“

Jude ...

„Man schätzt mich falsch ein. Ich will bei dem Turnier nicht so gut abschneiden wie ein Elf. Ich will gewinnen. Es geht mir nicht darum, es ihnen gleichzutun. Ich sehne mich von Herzen danach, sie zu übertrumpfen.“

Jude ist ein Mädchen. Ein Mädchen in einer Welt voller Elfen und anderen Fantastischen Kreaturen.
Als sie sieben Jahre alt war, wurden ihre Eltern von Ihrem Ziehvater ermordet und Sie und Ihre Schwestern nach Elfenheim entführt. Seit dem sind viele Jahre vergangen und Jude will nur noch eins: Macht. Sie möchte unbedingt zu den Elfen gehören. Sie möchte stärker als alle anderen sein.

'Elfenkrone' von Holly Black aus dem cbj-Verlag, beschreibt eine Fantastische Welt. Eine Welt voller Elfen mit Fellbesetzten, spitzen Ohren und Grüner Haut. Voller List, Gewalt und Tücke. Eine Welt, die mich sofort in Ihren Bann zog. Praktisch nach dem ersten Wort war ich verliebt. Ich liebte die Welt, die Holly Black erschuf. Ich liebte jede Beschreibung von Elfenheim, den Pferden und den Riesenkröten. Diese Autorin ist einfach was ganz besonderes. Ihr Schreibstil ist herausragenden.

Jude - die Protagonistin, ist Stark geschrieben. Durch ihre Gier nach Macht und Anerkennung, scheint sie vielen unsympathisch, doch ich mochte sie. Sie hat viel durchlebt, daher scheinen mir ihre Beweggründe nachvollziehbar. Außerdem lässt sie sich nichts bieten und kämpft für das was sie will.

Ich muss jedenfalls gleich mit Band 2 weitermachen und hoffe er schließt von der Qualität an 'Elfenkrone' an... Ein absolutes Highlight und Herzensempfehlung für jeden, der in eine magische Welt eintauchen möchte!

Für diese und mehr Rezensionen schaut gerne bei meinem Instagram Account unter words_betweenworlds vorbei!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

W o w

Don't LEAVE me
0

"Look into my eyes
-
It's where my demons hide"

[𝚉𝚒𝚝𝚊𝚝; 𝙳𝚎𝚖𝚘𝚗𝚜 - 𝙸𝚖𝚊𝚐𝚒𝚗𝚎 𝙳𝚛𝚊𝚐𝚘𝚗𝚜]


Wow. Einfach nur Wow...

Juuup. Ihr seht eine sprachlose Marie. Lena Kiefer was machst du nur mit mir?

Wärend ...

"Look into my eyes
-
It's where my demons hide"

[𝚉𝚒𝚝𝚊𝚝; 𝙳𝚎𝚖𝚘𝚗𝚜 - 𝙸𝚖𝚊𝚐𝚒𝚗𝚎 𝙳𝚛𝚊𝚐𝚘𝚗𝚜]


Wow. Einfach nur Wow...

Juuup. Ihr seht eine sprachlose Marie. Lena Kiefer was machst du nur mit mir?

Wärend ich an dem ersten Band der Don't Reihe für mich einige Kritikpunkte finden konnte, wurden die beim zweiten Band schon schwächer. Zu begeistert war ich von der Handlung. Von dem Setting. Von der Dynamik zwischen Kenzie und Lyall. Und verschenkte mein Herz an Neben Charaktere wie Fin.
Und nun habe ich den dritten und letzten Band der Reihe: 'Don't Leave me' von Lena Kiefer beendet.
Und was kann ich Euch sagen?

Ich. Bin. Hin. Und. Weg!

Die Schwächen die ich zu Beginn der Reihe gefunden habe, waren in diesem Buch nicht mehr aufzufinden. Von der ersten Seite an - bis zur letzten war es ein durchweg super spannendes Buch, welches weniger auf Beziehungsdramen, als auf ein wirklich schwerwiegendes Ereignis setzt (Nein, ich spoilere Euch nicht, keine Sorge!).

Kenzie und Lyall wurden zu so einer festen und starken Größe, dass ich regelrecht beeindruckt war. Vorbei waren die anfänglichen Startschwierigkeiten und Mini Dramen.

So verhält es sich auch mit dem restlichem Buch. Die Story packte mich, ich konnte mich mit den Handlungen identifizieren und fieberte mit ganzem Herzen mit.
Wenn Kenzies Herz schneller schlug, so auch meins.
Wenn Lyall die Tränen in die Augen traten, so auch mir.
Und wenn Fin grinste, musste auch ich schmunzeln.

So bleibt mir nur noch zu sagen:
'Don't Leave me' ist ein wunderschönes Leseerlebnis.
Ich vergebe alle Sterne - Nicht für ein perfektes Buch, sondern für eine Geschichte, die mein Herz berührte.
Ich kann es kaum fassen, dass das nun das Ende sein soll.
Ich werde Kenzie vermissen, wie sie am Steuer von Loki die Welt bereist.
Ich werde Fin vermissen, wie er min seinem Grinsen reihenweise Herzen zum schmelzen bringt.
Und ich werden Lyall vermissen... Einfach weil er er ist.

Danke an den cbj Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar und somit für wunderschöne Lesestunden!

Für diese und mehr Rezensionen schaut gerne bei meinem Instagram Account unter words_betweenworlds vorbei!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

E i n e  z w e i t e  C h a n c e

Don't HATE me
0

"Das ist unmöglich", sagt die Angst.
"Zu viel Risiko", sagt die Erfahrung.
"Macht kein Sinn", sagt der Zweifel.
"𝐕𝐞𝐫𝐬𝐮𝐜𝐡𝐬", flüstert das 𝐇𝐞𝐫𝐳.

[𝚉𝚒𝚝𝚊𝚝; 𝚀𝚞𝚎𝚕𝚕𝚎: 𝙿𝚒𝚗𝚝𝚎𝚛𝚎𝚜𝚝; 𝙰𝚞𝚝𝚘𝚛: 𝚄𝚗𝚋𝚎𝚔𝚊𝚗𝚗𝚝]

Eine zweite ...

"Das ist unmöglich", sagt die Angst.
"Zu viel Risiko", sagt die Erfahrung.
"Macht kein Sinn", sagt der Zweifel.
"𝐕𝐞𝐫𝐬𝐮𝐜𝐡𝐬", flüstert das 𝐇𝐞𝐫𝐳.

[𝚉𝚒𝚝𝚊𝚝; 𝚀𝚞𝚎𝚕𝚕𝚎: 𝙿𝚒𝚗𝚝𝚎𝚛𝚎𝚜𝚝; 𝙰𝚞𝚝𝚘𝚛: 𝚄𝚗𝚋𝚎𝚔𝚊𝚗𝚗𝚝]

Eine zweite Chance. Nicht nur für Kenzie und Lyall. Sondern auch für mich und die Don't-Reihe.
Nachdem ich Band Eins zwar von der Qualität her sehr gut fand - aber mein Herz nicht ganz dabei war, wollte ich dem zweiten Band der Reihe: 'Don't Hate me' von Lena Kiefer eine ganz neue Chance geben... Und soviel schon mal vorweg: Voller Erfolg!

Zunächst muss ich einmal vorran schieben, dass auch dieses Buch (wie schon Band Eins) durch den tollen Schreibstil der Autorin besticht. Lena Kiefer ist da Qualitätstechnisch ganz weit oben.
Und wieder einmal schafft es die Autorin mich mit dem Setting vom Hocker zu reißen. Während ich mich bereits in 'Don't Love me' in Schottland verliebte, war es diesmal Griechenland, welches durch Sonne, Strand und eine malerische Landschaft besticht. (Vielleicht hat mir Korfu da sogar fast noch besser gefallen...)

Kommen wir nun zu dem größten und schwerwiegendsten Unterschied: Diesmal war ich mit ganzem Herzen dabei. Ich bewunderte nicht nur sachlich in den Schreibstil, die Grundlegende Story und das Setting - Ich verliebte mich.

In Griechenland.
In die Innendesign Arbeit.
In das Hotel.
In die Menschen.
In Finlay.
In Kenzie.
Und vor allem in Lyan.

Auch dieses Buch hat Ecken und Kanten und an manchen Stellen, ist mir etwas ins Auge gefallen was ich etwas überspitzt fand und nicht meinem persönlichen Geschmack getroffen hat.

Doch die Story war echt, lebendig und unfassbar spannend - voller interessanter Charaktere, die ich entweder lieb gewonnen hatte (Fin 🖤) oder aus tiefster Seele verabscheute (What's wrong with you Grandma?!). Ich kann es kaum erwarten wie es im dritten Band weiter geht. Ich meine was ist das auch für ein Cliffhanger...

Für diese und mehr Rezensionen, schaut gerne auf meinem Instagram Account unter @words_betweenworlds vorbei!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere