Profilbild von xxxSunniyxxx

xxxSunniyxxx

Lesejury Star
offline

xxxSunniyxxx ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit xxxSunniyxxx über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.01.2019

Humorvolle Story

Made with Love - Nur die Liebe gewinnt
0

Erst als ich anfing merkte ich das dies der zweite Teil der Reihe ist, dies ist aber nicht weiter schlimm gewesen, denn ich kam auch ohne Vorkenntnisse gut zurecht. Der Schreibstil der Autorin war locker ...

Erst als ich anfing merkte ich das dies der zweite Teil der Reihe ist, dies ist aber nicht weiter schlimm gewesen, denn ich kam auch ohne Vorkenntnisse gut zurecht. Der Schreibstil der Autorin war locker und flüssig und ließ einen sehr schnell in die Geschichte eintauchen. Die Geschichte selbst wird aus beiden Sichten der Protagonisten erzählt. So konnte man sich gut in sie und ihre Gefühle hineinversetzen.

Zur Geschichte, Callie Daniels steht mitten im Leben und führt eine kleine erfolgreiche Konditorei. Dazu kommt noch der gemeinsame Blog mit ihren Freundinnen Anne und Lindsey und seit neustem ein Trainerjob der Cheerleader-Truppe der örtlichen Highschool. Sie ist also sehr gut ausgelastet. Und dann kommt noch der Schuldirektor auf Callie zu und bittet sie den Footballtrainer für einen Tanzwettbewerb fit zu machen. Am liebsten möchte sie ablehnen. Doch dann lernt sie Coach Clark kennen und hat mit ihm das ein oder andere Wortgefecht. Dieser man werkt in ihre Gefühle und eine riesen Portion Ehrgeiz um diesen Wettbewerb zu gewinnen.

Zu den Protagonisten, Callie hat ihren Traum von einer Konditorei verwirklicht und kann davon auch sehr gut Leben. Sie hat eine liebevolle und herzliche Art sodass man sie einfach nur sympatisch finden kann. Zudem ist sie ein ziemlicher Wirbelwind und temperamentvoll. Sie hat ein ziemlich loses Mundwerk und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Sie hat wunderbare Freunde die ihr immer mit Rat und Tat zur Seite stehen und eigentlich hat sie alles was sie braucht nur eines fehlt ein Mann.

Bennett Clark war früher ein sehr erfolgreicher Profi-Footballer. Vor ein paar Jahren hatte er aber einen Unfall was zu dem Aus seiner Karriere führte. Nun ist er der Football-Trainer der örtlichen Highschool und steckt dort seine ganze Kraft und Leidenschaft hinein. Er ist ein kleiner Grummel. Bis lang störte es ihn auch nicht das sich sein ganzes Leben nur um diesen Sport gedreht hatte, doch nun als er Callie  besser kennen lernt kommen ihn erste Zweifel an sein bisheriges Leben. Er ist ein Charakter der Ecken und Kanten hat und das gefiel mir sehr gut an ihm. Er ist liebevoll, aufopferungsvoll und kümmert sich toll um seine Spieler und Schüler. Zudem ist er gut in Schlagabtäuschen.

Zwischen diesen beiden Charakteren fliegen nur so die Funken. Beide harmonieren so gut miteinander das alles von der ersten bis zur letzten Seite stimmig war. Die Handlung wirkte auf mich zu jederzeit nachvollziehbar und authentisch. Auch die verbalen Schlagabtäusche der Protagonisten brachten mich des öfteren zum Schmunzeln. Ich bin neugierig auf den nächsten Teil und werde mir höchstwahrscheinlich auch nochmal den ersten holen.



"Made with Love" ist eine schöne Liebesgeschichte die ich innerhalb weniger Stunden verschlungen hatte. Beide Charaktere waren überaus sympatisch und liebevoll gestaltet das man sie nur in sein Herz schließen konnte. Die Charaktere müssen erst einige Hindernisse überwinden um ihr gemeinsames Glück zu finden. Und es machte Spaß diese humorvolle und liebevolle Geschichte zu verfolgen. Ich kann euch dieses Buch nur weiterempfehlen!

Veröffentlicht am 22.01.2019

Potenzial nicht ausgeschöpft

Love Coach
0

Die Autorin war mir bis dato unbekannt. Vom Klappentext und vom Titel her wurde ich neugierig auf die Geschichte. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm. Ich hatte das Buch innerhalb kürzester Zeit ...

Die Autorin war mir bis dato unbekannt. Vom Klappentext und vom Titel her wurde ich neugierig auf die Geschichte. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm. Ich hatte das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen, da es hier eine gute Mischung aus Humor und Spannung war. Zudem gab es viele Fettnäpfchen in die die Protagonistin getreten ist die mich zum Schmunzeln brachte, doch leider fehlte hier etwas Tiefe. Klar ist ein toller und leichter Roman der mit seiner süßen Lovestory punkten kann dennoch fehlte mir hier das gewisse etwas.

Zur Geschichte, Belle trauert nun seit geraumer Zeit ihrem Ex-Freund Dave hinterher. Dieser hatte sie schon vor Monaten verlassen. Nun sind aber ihre besten Freundinnen sehr genervt davon und beschließen Belle ein ganz besonderes Geschenk zu machen. So bekommt sie nicht nur Beauty Artikel sondern auch einen Gutschein für einen Internet Kurs damit der Liebeskummer schnell vergeht. Belle ist alles andere als begeistert davon und sträubt sich zuerst ein wenig. Doch dann siegt ihre Neugier und versucht es. Und merkt schnell wie sie wieder zu sich selbst findet...

An sich klingt wäre die Geschichte echt toll geworden wäre da nicht die Protagonistin gewesen. Belle war mir leider bis zum Schluss nicht gerade sympatisch. Sie ist jemand der in einer Tour rum jammert und die vielen guten Vorschläge nicht annimmt. Einfach jemand den man nicht für voll nehmen kann und nicht mag. Auch die Chatverläufe zwischen ihr und ihrem "Love Coach" waren an sich ganz nett dennoch fehlte da etwas. Es störte mich das die Geschichte sehr sehr vorhersehbar war. ACHTUNG SPOILER! Ab dem Zeitpunkt als sie Anfing mit ihm zu schreiben und zufällig jemanden trifft, konnte ich eins und eins zusammenrechen. SPOILER ENDE! Das finde ich sehr schade, denn man hätte da noch wesentlich mehr rausholen können. Mir fehlte ein wenig mehr tiefe, die großen Emotionen und vor allem die Raffinesse, die der Geschichte nochmal das gewisse i-Tüpfelchen gegeben hätten. Gerade dadurch das viele Liebesromane sich so ähneln müssen sie etwas besonderes haben um sich von den vielen abheben zu können oder nicht?

Wie gesagt die Geschichte habe ich weniger Stunden durch gelesen und sie war schon auf die ein oder andere Weise humorvoll aber es wäre jetzt nicht so das ich diese Geschichte unbedingt nochmal lesen müsste. Mir fehlten hier die großen Gefühle, die Tiefe der Geschichte und Charaktere zudem wirkten diese auch ziemlich blass. Es gab haufenweise Klischees die bedient wurden aber an mancher Stelle zu künstelt wirkten. Klar dürfen Klischees in Liebesromanen nicht fehlen aber weniger ist manchmal einfach mehr.



"Love Coach" ist eine leichte und nette Geschichte für zwischendurch die leider nicht lange im Gedächtnis bleiben wird. Ich habe mir von dieser Geschichte viel versprochen und wurde leider sehr enttäuscht. Es gab viel zu viele Klischees die bedient wurden, wenig tiefe und keine großartigen Emotionen die mich mitgenommen haben. Zudem war die Geschichte sehr vorhersehbar und es fehlte mir ein wenig Raffinesse. Alles in allem war es mir einfach zu flach gestrickt.

Veröffentlicht am 18.01.2019

gut für zwischendurch

Hooked
0

Dieses Buch liegt schon etwas länger auf meinem Sub. Da ich dieses Jahr mir vorgenommen habe meine Ebooks abzuarbeiten kam dieses Schätzchen dran. Der Schreibstil der Autorin hat mir ganz gut gefallen. ...

Dieses Buch liegt schon etwas länger auf meinem Sub. Da ich dieses Jahr mir vorgenommen habe meine Ebooks abzuarbeiten kam dieses Schätzchen dran. Der Schreibstil der Autorin hat mir ganz gut gefallen. Er war wirklich angenehm zu lesen und sorgte dafür das ich das Buch in Null Komma Nix durch hatte. Die Story an sich war sehr unterhaltsam. Besonders gefielen mir der verbale Schlagabtausch zwischen den Protagonisten. Dies brachte mich des öfteren sehr zum Schmunzeln. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Ich-Perspektive der jeweilen Protagonisten erzählt. So konnte man sich sehr gut in die Gefühle und Gedanken der beiden hineinversetzen.

Zur Geschichte, Miranda ist Zimmermädchen und für das reinigen der Suiten im Luxushotel Dupont zuständig. Derzeit hält sich auch der Eishockey Star Jake Birch dort auf. Durch Zufall begegnen sich die beiden. Mit seinen wechselnden Frauenbekanntschaften und sehr provozierenden Art geht er Miranda ziemlich auf die Nerven. Jake ist ziemlich von sich überzeugt und denkt er könnte jede Frau der Welt bekommen wenn er nur mit dem Finger schnippst. Da kennt er aber Miranda schlecht. Denn sie hat mit 2 Jobs und einem Studium soviel um die Ohren als das sie an einer Beziehung interessiert wäre. Doch bei jeder weiteren Begegnung lernt sie Jake besser kennen und entwickelt Gefühle für ihn. Doch leider gibt es da einen klitze kleinen Haken von dem sie nichts ahnt. Jake hat nämlich einen Fehler gemacht und dieser kommt ihn nun teuer zustehen. Er wird nun unter Druck gesetzt und muss sich entscheiden Miranda oder für seine Karriere.

Zu den Protagonisten, Miranda Carr ist eine starke junge Frau die weiß was sie in ihrem Leben machen will. Mir war sie gleich von Anfang an sympatisch. Dazu kommt noch das sie ein wenig tollpatschig ist. Sie arbeitet im Hotel und in einer Bar um sich das Studium und ihr Leben zu finanzieren. Und dann gibt es da noch den NHL-Star Jake Birch. Er ist ein gut aussehender, durchtrainierter reicher Sportler der ziemlich selbstbewusst ist. Auf den ersten Blick wirkt er ziemlich Arrogant und selbstverliebt. Aber lernt man ihn, wie Miranda, besser kennen kann man ein wenig hinter die Fassade blicken. Bei ihr ist er nicht nur der Star der Liga sondern einfach er selbst. Zudem lässt sich Miranda nicht von seiner Berühmtheit blenden und gibt ihm auch mal Kontra.

An sich mochte ich die Entwicklung der Charaktere sehr gern, doch leider wirkte vieles bei Jake einfach zu schnell. Man muss dabei erwähnen das er ein schweres Päckchen zu tragen hat. Klar kam es schon sehr glaubhaft rüber, keine Frage, dennoch hätte ich da gerne mehr gehabt. Wisst ihr was ich meine? Aber auch die vielen Nebencharaktere wirkten auf mich etwas blass. Dennoch mochte ich gern das die Charaktere Ecken und Kanten hatten. Die Geschichte selbst war etwas kurzweilig und meist sehr vorhersehbar, was mich aber nicht störte.



"Hooked" ist eine süße Liebesgeschichte die mir schöne Lesestunden beschert hat. Es gibt einige tiefgehende Momente auch wenn die Handlung einen nicht wirklich überrascht. Besonders gefielen mir der verbale Schlagabtausch zwischen den Protagonisten. Dies brachte mich des öfteren sehr zum Schmunzeln. Eine schöne Geschichte für zwischendurch.

Veröffentlicht am 16.01.2019

Potenzial nicht ausgeschöpft

Love Emergency – Und plötzlich ist es Liebe
0

Die ersten beiden Bücher der Reihe kenne ich leider nicht. Dies hat mich aber nicht weiter gestört. Ich fand das man diesen Teil gut unabhängig von den anderen lesen konnte. Was mich aber, im laufe des ...

Die ersten beiden Bücher der Reihe kenne ich leider nicht. Dies hat mich aber nicht weiter gestört. Ich fand das man diesen Teil gut unabhängig von den anderen lesen konnte. Was mich aber, im laufe des Buches, ein wenig verwirrte war der Klappentext. Warum? In dem steht das er sich bewusst gegen Sinclair entschieden hätte. Shane ist aber keinesfalls freiwillig gegangen! Auch hat er nach einiger Zeit, bei den Marines, versucht Kontakt mit ihr aufzunehmen. Diese Briefe blieben aber bis heute unbeantwortet, weil zu dem noch etwas anderes passierte. Mehr werde ich darüber auch nicht verraten.

An sich finde ich Bücher über zweite Chancen echt toll, den gerade weil die Charaktere etwas tiefes verbindet möchte man einfach das sie wieder zusammen finden. Das erwärmt doch einen immer wieder das Herz oder? Die Geschichte war auch ziemlich schnell durch gelesen, da sie ja doch recht kurz ist. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir ganz gut da dieser sehr locker und leicht ist. Innerhalb weniger Stunden hatte ich das Buch durch. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten erzählt. So konnte man sich gut in sie und ihre Gefühle hineinversetzen.

Doch leider muss ich gestehen das mich die Protagonisten in dieser Geschichte mich nicht wirklich vom Hocker gerissen haben. Ich empfand Sinclair als ziemlich widersprüchliche Protagonistin. Klar ist sie eine starke Frau die in ihren Leben schon vieles mitgemacht hat, dennoch ist sie aber auch gleichzeitig jemand der sich selbst und ihre Vergangenheit schützt. Sie lässt keinen nah an sich heran und hat eine eiserne Mauer um sich gebaut. Aber Sinclair ist auch jemand die genau weiß was sie will. Sie scheut sich auch nicht dies kundzutun ob man die Wahrheit nun verträgt oder nicht.

Shane ist das typische Alphamännchen. Er ist schon ziemlich herrisch und es muss nach seiner Nase gehen. Aber genau das lieben wir ja an den männlichen Protagonisten so sehr oder? Er war mir sehr sympatisch und ich wollte unbedingt erfahren warum er sie verlassen musste. Den mit 18 Jahren die Stadt und die Liebe zu verlassen passiert ja nicht ohne Grund oder? Auch Sinclair wusste nicht warum er gehen musste. Nun ist er aber wieder da und versucht alles um eine zweite Chance zu bekommen und versucht alles um ihr Vertrauen in ihn wieder zurück zu gewinnen. Seine Art und Weise und sein Wille haben mir auf eine Art sehr imponiert.

Doch muss ich auch gestehen das mir das viele hin und her zwischen den beiden manchmal ziemlich auf den Geist ging. Es wirkte nicht gerade authentisch auf mich. Klar war die Geschichte um die beiden gut beschrieben aber sie konnte mich leider nur stellenweise mitreisen. Mir fehlte einfach das gewisse etwas an der Geschichte. Einfach dieses besondere das sich von anderen Geschichten abhebt und im Gedächtnis bleibt. Ihr wisst was ich meine oder?



"Love Emergency - Und plötzlich ist es Liebe" ist eine schöne und kurzweilige Geschichte, die mich leider nicht 100% von sich überzeugen konnte. Zwar habe ich mich gut unterhalten gefühlt, dennoch fehlte mit das gewisse etwas. In diesem Buch geht es vorwiegend um Vergebung und Aufarbeitung der Vergangenheit. Dies wurde gut geschildert, da beide Charaktere einiges aufzuarbeiten haben. Ich bin gespannt auf das nächste Buch der Autorin und ob dieses mir besser gefallen wird. Für mich ist dieses Buch leider nur eine Geschichte für zwischendurch.

Veröffentlicht am 14.01.2019

spannend und mitreißend

The Hang Up
0

Nachdem ich den ersten Teil vor wenigen Tagen verschlungen habe musste der zweite so schnell wie möglich her. Denn ich wollte unbedingt Wissen ob die gute Miriam auch ihr passendes Glück findet. Auch in ...

Nachdem ich den ersten Teil vor wenigen Tagen verschlungen habe musste der zweite so schnell wie möglich her. Denn ich wollte unbedingt Wissen ob die gute Miriam auch ihr passendes Glück findet. Auch in diesem Buch hat die Autorin wieder einen sehr humorvollen, lockeren und gefühlvollen Schreibstil rüber gebracht. Die Geschichte wird wieder aus beiden Sichtweisen erzählt, sodass man sich gut in die beiden Charaktere und ihre Gefühle hineinversetzen konnte.

In die Handlung der Geschichte bin ich wieder sehr gut hinein gekommen. Auch diese wurde wieder spannend, humorvoll und gefühlvoll erzählt. Zwischen den Charakteren kommt es nicht nur einmal zu einem lustigen Wortgefecht was mich schmunzeln ließ. Sie hätte auch eigentlich nicht unterschiedlicher sein können. Dennoch ist diese Liebesgeschichte zwischen den beiden etwas besonderes. Denn hier geht es nicht wie in anderen Geschichten unfassbar schnell. Hier baut es sich nach und nach auf und entwickelt sich zu etwas schönem. Das finde ich klasse gemacht.

Miriam Ashley ist Perfektionistin. Sie ist zu jeder Zeit perfekt gestylt und gekleidet. Miriam ist eine Knallharte Geschäftsfrau die weiß wie sie ihre Klienten zum großen Ziel bringt. Dabei ist sie ziemlich Bodenständig geblieben und total liebenswert. Doch sie hat einen herben Verlust im Jahr zuvor erlitten an dem sie immer noch zu knabbern hat. Sie ist dadurch sehr verletzlich und scheut sich auch mal riskante Dinge zu unternehmen.

Jason Sanders ist da ganz anders. Das komplette Gegenteil von Miriam. Er ist ein sehr fürsorglicher, aufopferungsvoller Mensch. Er wurde alles für diejenigen tun die er liebt, selbst wenn es heißt sein Glück hinten an zu stellen. Er ist Extremsportler und scheut sich also nicht Risiken einzugehen. Zudem ist er ein absoluter Familienmensch und kümmert sich liebevoll um seinen kranken Neffen. Er ist schon auf die andere Art auch echt cool und locker. Er hat eigentlich auf jede Frage eine Spruch auf Lager. Einfach zum verlieben!

Die beiden lernen sich auch sehr witzig kennen. Ich hätte mich bei dieser Szene ehrlich gesagt einfach nur wegschmeißen können. Denn als sie Jason kennen lernt hält sie ihn zunächst für einen Obdachlosen. Auf den zweiten Blick und einigen Erklärungen war dies natürlich nicht mehr so. Die Anziehung der beiden spürte man bereits bei dieser ersten kleinen Begegnung. Doch wie das Leben so will kommt ihnen etwas dazwischen...und zwar die Arbeit. Viel schlimmer noch das er der neue CEO ist für den Miriam eine Kampagne erarbeiten soll. So versuchen beide dies sehr professionell zu halten. Was natürlich nicht gelingt.... Aber man erfährt auch warum Miriam von allem Risikoreichen Abstand hält. Aber wer schon einige Liebesromane gelesen hat, weiß das trotz der vielen Hürden die die Charaktere nehmen müssen, es immer ein Happy End gibt.



"The Hang up" hat mir wesentlich besser gefallen als der erste Teil der Reihe. Diese Liebesgeschichte zwischen Miriam und Jason ging ans Herz. Sie war liebevoll, gefühlvoll und voller knistern. Zudem gab es viele humorvolle Szenen die mich sehr zum Schmunzeln brachten. Diesmal wurden auch nicht so viele Klischees bedient wie im ersten Teil. Nun bin ich natürlich sehr gespannt auf den nächsten Teil der Reihe der schon parat liegt.