Profilbild von zeilenfreund

zeilenfreund

aktives Lesejury-Mitglied
offline

zeilenfreund ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zeilenfreund über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.05.2022

Ein schöner Abschluss einer Dilogie!

Strangers Forever (Strangers - Reihe 2)
0

Mit Strangers Forever beenden wir eine emotionale und tiefgründige Dilogie, die mich vor allem mit dem ersten Band richtig überzeugen konnte! Emma Vaughn‘s Stärke liegt beim Tiefgang der Geschichten… also ...

Mit Strangers Forever beenden wir eine emotionale und tiefgründige Dilogie, die mich vor allem mit dem ersten Band richtig überzeugen konnte! Emma Vaughn‘s Stärke liegt beim Tiefgang der Geschichten… also wer gerne weint bei Büchern, ist bei dem Buch beziehungsweise der ganzen Reihe richtig! Beim ersten Band mussten schon einige Taschentücher an sich glauben… beim zweiten war ich total darauf eingestellt, aber die Emotionen kamen bei mir diesmal nicht ganz so rüber wie beim Vorgänger. Es gab definitiv Stellen, bei denen man weinen konnte, aber bei mir kamen die Emotionen nicht ganz so rüber - heisst aber nicht, dass das an dem Schreibstil der Autorin liegt, sondern an meinem persönlichen Empfinden. Der Schreibstil von Emma Vaughn mochte ich schon von Band eins und auch diesmal konnte er mich, bis auf kleine Kleinigkeiten auf die ich kurz nochmals zurückkomme, überzeugen! Mir fehlte bei dem Buch etwas die genaueren Beschreibungen von einzelnen Dingen. Beschreibungen sind vorhanden, aber für mich persönlich ein wenig zu knapp bzw. nicht detailliert genug. Das ist aber definitiv meine Meinung - jede Person ist verschieden und kann das mögen oder eher weniger. Ausserdem fand ich auch die Charaktere etwas zu schwach… besser gesagt hätte ich mir gewünscht, dass die Charaktere besser ausgearbeitet wurden wie beim ersten Band (Meine persönliche Meinung).
Insgesamt aber war Strangers Forever ein schöner Abschluss der Dilogie und ich kann die Reihe jedem empfehlen, der gerne emotionale Bücher liest - oder mit dem Genre anfangen möchte. Aber Taschentücher müssen vorhanden sein, vor allem bei Band eins hihi.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2022

Ein toller Einstieg in eine neue Dilogie!

YOU BROKE ME First (Broke Me - Reihe 1)
0

Mit „You broke me first“ steigen wir gemeinsam in eine neue Dilogie ein, die mein Herz definitiv höher schlagen lässt. Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen und ich mochte die ganze Uni-Atmosphäre sehr ...

Mit „You broke me first“ steigen wir gemeinsam in eine neue Dilogie ein, die mein Herz definitiv höher schlagen lässt. Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen und ich mochte die ganze Uni-Atmosphäre sehr sehr gerne! Die ganzen Beschreibungen waren wie kleine Bilder, die abwechselnd vor meinen Augen erschienen sind und ganz grosses Kopfkino bewirkten.
Phoebe mochte ich als Protagonistin gerne. Phoebe wirkte auf mich sympathisch, aber ein wenig zurückhaltenderer und vorsichtiger, was Liebe & Beziehungen so angeht. Dies hat aber auch einen guten Grund, was mich zuerst etwas erschrocken da liess, ich mit ihr aber mitgefühlt habe. Allgemein konnte ich ihre Gedankengänge sowie Gefühle sehr gut nachvollziehen und habe selber zum öfteren mitgefühlt. Einzel Situation gab es, wo ich ihre Gedanken oder Gefühle nicht hundertprozentig verstehen konnte, aber im grossen und ganzen war sie ein sehr nachvollziehbarer und wundervoller Charakter.
Mit Daryl hatte ich Anfangs etwas die Probleme, weil ich mit ihm nicht ganz warm geworden bin. Ich kann es immer noch nicht sagen, an was es liegt, aber etwas ist an ihm, mit was ich nicht warm geworden bin. Liegt nicht an ihm, sondern am meinem persönlichen Empfinden. Insgesamt fand ich ihn aber ein guter Charakter, der definitiv ein guter Mensch mit einem weichen Herz ist. Zum Schreibstil kann ich eins sagen… für mich absolut wunderschön!
Eine Mischung aus Tiefgang, Lockerheit und eine gewisse coolness, die dem Buch einen besonderen Vibe gibt. Ausserdem sind die Beschreibungen sehr detailreich und das Buch fühlte sich so an, als lief gerade genau der Film zum Buch hihi.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2022

Eine tolle Fortsetzung einer Wohlfühlreihe, voller Uni-Vibes!

A Universe FOR US (Elbury University - Reihe 2)
0

Ich öffne eine Türe und sehe ein grosses Gebäude, dass sich ansieht wie eine… wie eine… Universität! „Willkommen zurück in der Elbury University, Kevin“ „Hast du uns vermisst?“ Und wie ich dich und alle ...

Ich öffne eine Türe und sehe ein grosses Gebäude, dass sich ansieht wie eine… wie eine… Universität! „Willkommen zurück in der Elbury University, Kevin“ „Hast du uns vermisst?“ Und wie ich dich und alle hier vermisst habe Addie! Als ich auf das Ebook geklickt habe, hat sich mein Herz so danach gesehnt, wieder diese cozy-Vibes zu fühlen. Wieder diese Marmeladenglassmomente, die Geräusche des Mug-Cafés und die Clique mitzufühlen. „Komm schon Kevin… wir müssen jetzt los!“ Ja ich komme schon Addie… wo geht es überhaupt hin? „Ins Mug-Café“ … Bei diesem Duft meines Kaffees erinnert es mich ja schon an dieses Café… es ist absolut wohlfühlend und ich höre die ganze Zeit das tippen von Tastaturen und das Klippern der Tassen, in der das Kaffee hin und her schwappt. Heeeeyyy… das ist mein Cookie Maya! Hey Leo und Camille, also ihr seit ja schon süss zusammen hehehe… „Danke Kevin und tut mir leid wegen deinem neuen Cookie, hier hast du einen neuen“ Ohhh danke Leo! Also ich mochte Leo sehr gerne, weil er so hilfsbereit war und mir seine humorvolle Art gefiel. Er ist auch ein totaler Sonnenschein und das bereitete mir immer ein Lächeln aufs Gesicht. Auch Camille mochte ich gerne, obwohl sie anfangs eher schüchtern und etwas abweisend war, ist sie jetzt wie eine neue Person. So offen, warmherzig und eine beste Freundin, die man sich einfach wünscht! Beide würde ich sagen haben eine tolle Entwicklung gemacht. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass es manchmal für mich etwas zu langatmig war. Doch der Schreibstil von Stefanie R. Carl ist total locker, leicht und total schön für Uni-Romance Bücher. „Tut uns leid, aber wir müssen jetzt zur Vorlesung, bevor wir zu spät kommen, oder Addie“ „Haha, wie witzig wir sehen uns am 08.06 wieder… versprochen!“

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2022

Ein spannender Auftakt in eine neue Reihe!

EVENTORRA - Das schwarze Herz der Liebe (Band 1)
0

Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir so «Okay, dieser Klappentext ist wirklich schon ein Meisterwerk für sich, doch wie wird die Geschichte sein?» Für mich gibt es eine klare Antwort darauf: ...

Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir so «Okay, dieser Klappentext ist wirklich schon ein Meisterwerk für sich, doch wie wird die Geschichte sein?» Für mich gibt es eine klare Antwort darauf: «Noch besser!» Ich habe lange nach so einer Geschichte gesehnt… eine Geschichte voller Spannung, Herzklopfen und Hexen (Ich liebe Hexen so sehr, ich wollte früher schon immer mal eine sein) Ich habe auf das Ebook geklickt und habe sofort mit dem Prolog begonnen… du weisst nicht, wie ich mich gefühlt habe? Und ich weiss auch nicht, wie ich das jetzt beschreiben soll. Es war ein Gefühl von Nachhause kommen, aber nicht wie bei New Adult Bücher wie ich das kenne… nein, dadurch ich schon immer eine Hexe sein wollte, verspürte ich hier eine Verbindung! Ich habe die Geschichte bis zu meinen letzten Zellen gefühlt. Ich sehnte mich danach, beim nächsten Augenblinzeln in der Welt von Eventorra zu sein… ich hätte eine Gabe, wäre eine Hexe und wäre bei Violeta, Nora, Seline und Leandra und wir könnten alle fünf zusammen lustige Dinge anstellen mit unserer Magie hehehehe. «Ach Kevin, man spielt nicht mit seiner Magie» Okay tut mir leid Violeta und Nora aber kommen wir kurz zu euch zwei. Ich mochte Violeta und Nora sehr gerne und die Geschichte wird abwechslungsweise von den beiden erzählt, was die Geschichte verschiedene Sichtweisen gibt und man auch von Violetas und Noras Sicht aus, die Geschichte erlebt. «Violeta & Nora, kommt kurz her…» Was ist Kevin? «Die Erschafferin hat eure Geschichte zu etwas gemacht, was sich Highlight nennt» Und was ist das Kevin? «Ach Nora, dieses Buch hat mich von allen Seiten überrascht und umgehauen… ich habs geliebt» Das ist doch schön zu hören, doch wir Hexenschwestern müssen los… wir sehen uns wieder!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2022

Ein Auftakt einer neuen Dilogie mit Korea Vibes und herzzerreissenden Momenten!

Blue Seoul Nights
1

Eine alt, asiatische Legende besagt, dass ein roter Faden zwei Seelenverwandte für immer zusammenhält. Sie sind dafür bestimmt, einander irgendwann zu begegnen und werden sich niemals verlieren. Dieser ...

Eine alt, asiatische Legende besagt, dass ein roter Faden zwei Seelenverwandte für immer zusammenhält. Sie sind dafür bestimmt, einander irgendwann zu begegnen und werden sich niemals verlieren. Dieser unsichtbare Faden des Schicksals kann niemals reissen, er verbindet die beiden Seelen auf immer und ewig. Mit der San Teresa University hat Kara Aktin eine Emotion in mir geweckt… eine Emotion, die stärker ist als jede andere… Liebe! Seit bekanntgegeben wurde, dass es eine neue Reihe geben wird, habe ich mich immer auf den Tag gefreut, wo ich jedes einzelne Wort… jeden Satz… jede Seite… jedes Kapitel lesen kann. Die ganzen Korea Vibes schlichen wie ein Drache hinterher und es wurde ein einzigartiges Leseerlebnis. Es fühlte sich an, als würde ich mit meinen Fussspitzen in Seoul stehen, die Luft einzuatmen und mit meinen eigenen Augen all die Örtchen zu sehen… Meine Hand in Hyun-Joons zu legen und meinen Kopf in seine Arme zu drücken und seinen Duft einzuatmen, der mich träumen lies… Mein Herz fängt an zu pochen, wenn ich nur an ihn denke… an Hyun-Joon. Seine süss, lustige und besondere Art zieht mich an… und ganz nebenbei ist er echt ein hottie hehehehe. Jade hatte es in letzter Zeit nicht einfach und wollte wieder neu anfangen. An einem anderen Ort… neue Menschen um sich zu haben… und den Wunsch ihres Vaters zu erfüllen. Jade mochte ich unglaublich gerne, weil sie zu jedem immer so freundlich war und irgendwie so eine positive Ausstrahlung hat, dass sie wie ein Sonnenschein macht… und das ist sie auch. Ein kleiner Sonnenschein, der ein Leben nur zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang führt. Der Schreibstil von Kara Aktin macht alles von schwarz-weiss in Knallbunt. Die Geschichte hat Spass gemacht, mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, mein Herz zum schlagen gebracht und es gebrochen und dann kam das Ende…
 

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl