Profilbild von zeilenmaedchen_

zeilenmaedchen_

Lesejury Profi
offline

zeilenmaedchen_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zeilenmaedchen_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.07.2020

Ein krönender Abschluss einer grandiosen Buchreihe <3

Die Greifenreiterin 4
0

Klappentext:

Wieder konnte Zemzee Rayna und ihren Verbündeten entgehen. Mehr noch, er versetzte ihnen einen schweren Schlag, von dem sich vor allem die Shealif erst erholen müssen.
Die einzige Möglichkeit, ...

Klappentext:

Wieder konnte Zemzee Rayna und ihren Verbündeten entgehen. Mehr noch, er versetzte ihnen einen schweren Schlag, von dem sich vor allem die Shealif erst erholen müssen.
Die einzige Möglichkeit, um einen Krieg jetzt noch zu verhindern, ist, die Steine im Verborgenen zu zerstören. Doch Zemzee hat einen großen Vorsprung, den eine Streitmacht der vereinten Völker nicht schnell genug verringern kann.
Daher wird Rayna zusammen mit Ferril und ihren Freunden geschickt, um dem Alptraum ein für alle Mal ein Ende zu setzen. Doch werden sie das schaffen, was bisher immer gescheitert ist?

Meine Meinung

Ich habe die Greifenreiterin Reihe dieses Jahr kennengelernt und habe mich sofort in sie verliebt. Diese Buchreihe hat einfach alles was das Fantasyherz begehrt. Es ist spannend, detailreich, magisch und liebenswert. Daher schmerzt es im Herzen sehr die Reihe zu beenden. Ich werde Rayna, Ferril und Hyron vermissen, aber jede Buchreihe hat auch mal sein Ende. Und das Ende von die Greifenreiterin war einfach nur grandios. Ich kann das garnicht in Worte fassen wie sehr mir das Buch gefallen hat.

Für mich ist das Cover das schönste der ganzen Reihe und definitiv ein Hingucker im Regal. Der Schreibstil ist, wie bei den anderen Büchern, hervorgragend und detailreich. Man kann sich alles bis ins kleineste Detail vorstellen und ist der Geschichte verfallen. Es wird nie langweilig, es gibt viele überraschende Wendungen und die Spannung bleibt bis zum Ende erhalten.

Rayna ist mit abstand die stärkste und toughste Protagonistin die ich kenne. Sie schmeißt sich freiwillig in jede gefähliche Situation und hat kein Problem sich mit anderen zu duellieren.

Ich kann euch die Reihe nur sehr ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2020

Eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und Mobbing!

See you soon! Die Geschichte von Emilia
0

Klappentext:

Emilia ist glücklich. So lange schon schwärmt sie heimlich für Noah. Und heute Abend hat sie wirklich ein Date am Meer mit dem attraktiven Jungen.
Aber für ihre Freundinnen ist Noah ein Geächteter ...

Klappentext:

Emilia ist glücklich. So lange schon schwärmt sie heimlich für Noah. Und heute Abend hat sie wirklich ein Date am Meer mit dem attraktiven Jungen.
Aber für ihre Freundinnen ist Noah ein Geächteter und als sich dann auch noch Jake in Emilia verliebt, ist das Chaos vorprogrammiert.
Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Freunde werden zu Feinden und Emilias Welt gerät mehr und mehr aus den Fugen.
Wird Noah trotzdem zu ihr halten? Oder ist diese Liebe schon vorbei, bevor sie richtig begonnen hat?

Meine Meinung:

In dem Buch geht es um Emilia die schon sehr lange in Noah verliebt ist. Nach den Ferien hört Emilia fiese Gerüchte über ihn und kann diese garnicht glauben. Durch Zufall verabreden sich die beiden und Emilia erfährt die ganze Wahrheit. Nach und nach verlieben sich die zwei ineinander doch sie können ihre Liebe nicht öffentlich machen, da alle den Gerüchten über Noah glauben. Also verheimlichen sie ihre Liebe. Doch plötzlich kommt Jake um die Ecke und verliebt sich ebenfalls in Emilia. Doch diese hat nur Augen für Noah und möchte garnichts von Jake. Doch das lässt dieser nicht auf sich sitzten und lenkt Emilia in eine Falle aus der sie nicht so leicht wieder raus kommt. Und plötzlich ist Emilia die Böße.

Der Schreibstil ist leicht aber auch gewöhnungsbedüftig. Denn manchmal muss man einen Satz zweimal lesen um den Satzbau zu verstehen. Was mich auch sehr gestört hat war der Schriftsatz. Vorne war er bündig und hinten leider ziemlich zerklüftet. Das hat mir das Lesen ein bisschen schwieriger gemacht.

Das Cover ist unspektakulär aber es hat einen Sinn, welcher in der Geschichte in gewisser Weise auch nochmal erläutert wird. Zudem drückt das Cover das Thema Internet und Sozial Media nur zu gut aus.

Die gesamte Geschichte wird aus der Erzähler-Perspektive erzählt wodurch die Gedanken und Emotionen der Protagonistin nicht so stark rüber kamen. Zudem wurden auch viele Gedanken von den Nebencharakteren miteingefügt was manchmal etwas verwirrend war.

Dennoch konnte ich sehr mitfühlen, als um Emilia plötzlich die Welt aus den Fugen gerät. Denn nichts ist schlimmer als von seinen Freunden ausgegrenzt zu werden. Zudem ist das Thema Mobbing oder auch Cybermobbing, um was es in dem Buch geht, ein Thema welches nicht auf die leichte Schulter gelegt werden und über das jeder einmal nachdenken sollte.

Daher habe ich mich sehr gefreut das Buch lesen zu dürfen. Denn zur Zeit lese ich gerne Bücher in denen es um gesellschaftliche Themen geht. Und da gehört Mobbing auf jeden Fall auch dazu. Egal in welcher Form.

Auch wenn mich das Buch nicht zu 100% überzeugen konnte ist es denoch eine gute Geschichte die es auf jeden Fall wert ist zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 16.06.2020

Das Hörspiel zum Film Saphirblau

Saphirblau
0

Ich glaube ich brauche hier an dieser Stelle nicht zu erklären um was es in Saphirblau geht. Denn ich denke mal das jeder, entweder schon einmal das Buch gelesen oder den Film gesehen hat. Aber ich sage ...

Ich glaube ich brauche hier an dieser Stelle nicht zu erklären um was es in Saphirblau geht. Denn ich denke mal das jeder, entweder schon einmal das Buch gelesen oder den Film gesehen hat. Aber ich sage trotzdem noch zwei Worte, Zeitreisen und Liebe.

Die Edelsteintrilogie war meine ersten Bücher die ich in Verbindung mit dem Zeitreisen gelesen habe und sie waren einfach so grandios. Was unteranderem auch dem grandiosen Schreibstil von Kerstin Gier zu verdanken ist. Dieser ganze englische Flare ist einfach so atemberaubend. Und das kommt auch in dem Hörspiel rüber.

Die gesamte Reihe liebe ich total aber Sapirblau ist neben Rubinrot mein absoluter Liebling. Daher habe ich mich sehr gefreut als ich das Rezensionsexemplar bekommen durfte. Denn hier wird die Liebe von Gwendolyn und Gideon so richtig auf die Probe gestellt und sie geraten auch öfter mal aneinander, was auch Gwen ihrer schnippischen Art zu verdanken ist ;D Aber dennoch gewinnt die Liebe und es tauchen im Lauf der Geschichte viele Rätsel auf die gelöst werden müssen um zu verstehen was es eigentlich mit der Loge auf sich hat.

Von Außen sieht die CD genauso aus wie das Filmposter und es erinnert mich immer wieder daran wie ich bei meiner besten sahs und wir zusammen die Filme geschaut haben.

Die Sprecherin erzählt mit viel Spannung in der Stimme und dadurch ist man der Geschichte total verfallen. Dabei vergeht die Zeit wie im Flug trotzdem das die Laufzeit ca. 120 Minuten beträgt. Und doch ist es jedes mal wieder ein Herzensbruch wenn die Geschichte vorbei ist.

  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 11.06.2020

Spannend bis zum letzten Wort.

Die Pan-Trilogie: Das gestohlene Herz der Anderwelt (Pan-Spin-off 2)
0

Klappentext:

Mit der Existenz von Elfen kann Allison sich gerade so abfinden. Dass sie nun das Sterben eines ganzen magischen Reichs verhindern soll, ist da schon schwerer zu verkraften. Doch sie ist ...

Klappentext:

Mit der Existenz von Elfen kann Allison sich gerade so abfinden. Dass sie nun das Sterben eines ganzen magischen Reichs verhindern soll, ist da schon schwerer zu verkraften. Doch sie ist der Schlüssel und damit die Einzige, die es vermag, die Regenpforte zu schließen, sobald das Herz der Anderwelt wieder an seinem Platz ist. Dabei muss Allison erst einmal herausfinden, wie es um ihr eigenes Herz bestellt ist. Denn das wird nicht nur von dem gut aussehenden Wächter Finn erschüttert, sondern auch von einem dunklen Prinzen, mit dem sie mehr verbindet, als sie je geahnt hätte...

Meine Meinung:

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr während des Lesens überlegt welche Bewertung ihr einem Buch gebt? So erging es mir mit "Das gestohlene Herz der Anderwelt".

Der Anfang fing so spannend an wie der erste Band geendet hat. Dann gab es einen kurzen Moment in der Mitte des Buches, indem es sich sehr gestreckt hat. An der Stelle dachte ich schon, ohje hoffentlich geht es so nicht weiter. Aber diese Stelle ging vorrüber und daraufhin folgte eine grandiose Spannung die bis zum letzten Wort anhielt.

Ihr merkt schon, dass ich diese Reihe und auch die PAN Trilogie sehr, sehr, sehr liebe. Und ich kann sie euch nur wärmstens Empfehlen.

Die Bücher spielen im guten alten Großbritannien und das liebe ich so an der Reihe. Sie verbindet eine wahnsinns Landschaft mit Fantasy. Auch wenn ich leider noch nie in Großbritannien war.

Der Schreibstil ist einfach fantastisch. Sandra Regnier schafft es so detailreich zu schreiben das man keine Schwierigkeiten hat sich alles vor zu stellen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen und man ist von der ganzen Atmosphäre einfach nur verzaubert.

  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 11.06.2020

Von Wales in ein Abenteuer mit Elfen, Drachen und Meerjungfrauen.

Die Pan-Trilogie: Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off 1)
0

Klappentext:

Die unterirdischen Gassen Edinburghs sind für die 16-jährige Allison nichts weiter als eine Touristenattraktion. Bis sie bei einer Führung mit ihrer Schulklasse aus Versehen eine mysteriöse ...

Klappentext:

Die unterirdischen Gassen Edinburghs sind für die 16-jährige Allison nichts weiter als eine Touristenattraktion. Bis sie bei einer Führung mit ihrer Schulklasse aus Versehen eine mysteriöse Pforte öffnet und unsägliches Chaos anrichtet. Denn von nun an heftet Finn sich an ihre Fersen, der zwar verdammt gut aussieht, aber leider ziemlich arrogant ist und obendrein behauptet, ein Elfenwächter zu sein. Er verlangt von Allison, das Tor zur magischen Welt wieder zu schließen. Doch wie soll sie das anstellen, wenn sie noch nicht mal an die Existenz von Elfen glaubt?

Meine Meinung:

Ich habe das Buch vor drei Jahren das erstemal gelesen und war dalams schon richtig fasziniert. Denn ich habe damals die PAN Trilogie von meiner besten Freundin ausgeliehen und war begeistert. Daraufhin habe ich mir dann den Spin-Off gekauft und verschlungen. Nur Leider wurde der Erscheinungstermin des zweiten Bandes um ein Jahr verschoben. Doch seit weihnachten habe ich ihn endlich aber ich wusste einfach nicht mehr ganz genau was in Band eins passiert ist. Daher habe ich es nochmal gelesen. Und was soll ich sagen, es hat mich wieder richtig gefesselt.

Das Cover ist einfach grandios und schön. Es hat sowas mystisches ansich weshalb man sofort mit dem Lesen beginnen möchte.

Der Schreibstil von Sandra Regnier ist einfach großartig. Die Seiten sind einfach nur so dahin geflogen. Von der ersten bis zu letzten Seite war es spannend und ich habe richtig mit Allison mitgefiebert.

Ich konnte mich garnicht mehr daran erinnern das es so lustig war. Und vorallem das es so viele Anspielungen auf sämtliche Filme gab. Das hat mir wirklich sehr gefallen.

Während des Lesens kamen dann auch ganz viele Erinnerungen langsam wieder und es war einfach so toll. Ich habe bei vielen Szenen auch gemutmast ob jetzt nicht noch dies oder jenes passiert. Und es war dann auch so. Das fand ich toll zu sehen was sich das Gehirn noch gemerkt hatte und was nicht. Auch wenn es nur im Unterbewusstsein war.

Für mich ist das Buch eine ganz klare Empfehlung für alle die auf Großbritannien, Elfen, Drachen und mystische Dinge stehen.

  • Erzählstil
  • Handlung