Cover-Bild Friesenguru

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Emons Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 15.03.2018
  • ISBN: 9783740802837
Olaf Büttner

Friesenguru

Küsten Krimi
Von friesischen Sagen und Sekten

Haven-Detektiv Reent Reents bleibt keine Zeit, die Füße hochzulegen: Auf der Suche nach einer jungen Frau, die in die Fänge einer dubiosen Sekte geraten ist, findet er einen Toten im Swimmingpool des Gurus. Es hilft nichts, Reent muss undercover ermitteln! Dabei deckt er dunkle Geheimnisse auf: Ist die Frau des Sektenführers tatsächlich die Inkarnation des Seewiefkens, der Sagenfigur, die sich an den Friesen rächen will? In Begleitung seines Jack Russell Terriers Ricky geht Reent der Sache auf den Grund ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.05.2018

Mal ein etwas anderer Krimi

0 0

Ich war zum ersten mal an der Seite von Reent Reents-dem Detektivem und seinem Jack Russel Terrieers Ricky.Es gibt zwar ein vorgänger Buch,aber es macht nichts wenn man es nicht gelesen hat.In diesem ...

Ich war zum ersten mal an der Seite von Reent Reents-dem Detektivem und seinem Jack Russel Terrieers Ricky.Es gibt zwar ein vorgänger Buch,aber es macht nichts wenn man es nicht gelesen hat.In diesem Buch gehen seine Ermittlungen um eine Sekte und ihre Machenschaften.Eine Mutter bittet ihn um Hilfe -ihr Tochter ist verschwunden.Sie bittet Reent Reents um Hilfe-ihre Tochter soll sich in den Fängen einer Sekte befinden.Also macht sich der Detektiv mit seinem Hund Ricky auf die Suche nach der jungen Frau.In dem Schwimmingpool des Gurus enddeckt er eine Leiche-die dann plötzlich weg ist.Die Frau des Gurus soll Inkararnation des Seewiefkens-einer Sagenfigur sein,die sich an den Friesen rächen will…..

Der Schreibstil ist super-urkomische Namen,witzige Details und Kampf mit seiner inneren Stimme machen das Buch speziell.Ich habe es nicht eher aus der Hand gelegt -bis ich es gelesen habe.Ein super Buch-ich mag Krimis und Geschichten an der Nordsee.Und beiden zusammen einfach fantastisch-ich gebe dem Buch 5 Sterne.Ein muß finde ich für Krimi Freunde und Freunde der Nordsee!

Veröffentlicht am 27.04.2018

Der besondere Krimi

0 0

Reent Reents hat einen neuen Auftrag. Er soll eine junge Frau suchen, die von einer Sekte vereinnahmt wurde. Dabei entdeckt er eine Leiche im Swimmingpool des Gurus. Reent muß sich also in die Hände der ...

Reent Reents hat einen neuen Auftrag. Er soll eine junge Frau suchen, die von einer Sekte vereinnahmt wurde. Dabei entdeckt er eine Leiche im Swimmingpool des Gurus. Reent muß sich also in die Hände der Sekte begeben. Dabei kommt er Dingen auf die Spur, die wahrhaft sagenhaft sind. So soll die Frau des Sektenführers tatsächlich die Wiedergeburt der Sagengestalt Seewiefken sein. Reent und sein Hund Ricky haben einiges zu erschnüffeln...


Dies ist wirklich ein Krimi der besonderen Art, denn er lebt durch seinen Humor, die besonderen Eigenarten von Reent und kommt ohne Blutvergießen aus. Olaf Büttner gelingt es mit seinem Schreibstil den Leser ans Buch zu binden und zu begeistern. Er hat eine ganz eigene Art von Humor, die man allerdings mögen muß. Für mich ist dieser Humor ein Volltreffer. Die Charaktere, die man schon aus dem Vorgängerband kennt, sind einfach liebenswer. Reent und Ricky sind mir richtig ans Herz gewachsen. Gerade Reent mit seinen Ecken und Kanten ist absolut glaubhaft dargestellt. Man muß ihn einfach mögen. Dieser Krimi lebt auch durch seinen Lokalkolorit. Man kann sich Land und Leute perfekt vorstellen.


Ein Krimi, der perfekt ist für Leser, die Humor mögen!

Veröffentlicht am 23.04.2018

Humorvoller Krimi der etwas anderen Art

0 0

Der aufgrund von Fernkursen zum Detektiv avancierte Reent Reents wird von Susi Schöpski beauftragt, nach ihrer Tochter Sassi zu suchen, die sie in den Fängen einer Sekte vermutet. Nach anfänglichem Zögern ...

Der aufgrund von Fernkursen zum Detektiv avancierte Reent Reents wird von Susi Schöpski beauftragt, nach ihrer Tochter Sassi zu suchen, die sie in den Fängen einer Sekte vermutet. Nach anfänglichem Zögern nimmt er die Ermittlungen auf und die Sekte „Ebbe und Flut“ unter die Lupe.

Bei „Friesenguru“ handelt es sich bereits um den zweiten Fall des Detektivs, der zwar in sich abgeschlossen ist, aber zum besseren Verständnis der Beziehungen der Protagonisten untereinander, macht es schon Sinn Band 1 vorher zu lesen.

Wer einen „normalen“ Krimi mit Kommissaren, Spusi und Ermittlungsarbeit erwartet, wird hier vergeblich danach suchen. Reent Reents ist etwas chaotisch bei seiner Arbeit und muss des Öfteren von der „inneren Stimme“ wieder auf Kurs gebracht werden. Er schreckt auch nicht vor - sagen wir mal - ungewöhnlichen Methoden bei seiner Arbeit zurück.

Auch die teilweise etwas überzeichneten Charaktere sind was Besonderes; kommen mit ihren Macken aber sympathisch und authentisch rüber. Ebenso außergewöhnlich wie die handelnden Personen ist der Schreibstil von Olaf Büttner. So benutzt er sehr gerne Vergleiche, die mit seiner friesischen Heimat zu tun haben oder lässt Ubbo Friesenplatt reden.

Das Jeversche Wochenblatt schrieb: Mit viel Humor und einer ordentlichen Prise Liebe zur Heimat. Dem kann ich mich nur anschließen. Auch wenn der Geschichte etwas die Spannung fehlte so habe ich mich doch gut amüsiert und bestens unterhalten gefühlt. Ich hoffe auf weitere Fälle mit Reent Reents und seiner „inneren Stimme“.

Veröffentlicht am 23.04.2018

Ebbe und Flut

0 0

Reent Reents – was haben sich die Eltern bloß dabei gedacht – ist inzwischen per Online-Kurs zum Privatdetektiv avanciert. Mit Prüfung selbstverständlich. Deshalb widmet Reents auch zu Beginn seinen Bericht ...

Reent Reents – was haben sich die Eltern bloß dabei gedacht – ist inzwischen per Online-Kurs zum Privatdetektiv avanciert. Mit Prüfung selbstverständlich. Deshalb widmet Reents auch zu Beginn seinen Bericht Phil Marlowe. Er selbst wendet sich an den Leser, denn der Autor dient nur als Berichterstatter und Sprachrohr.

Und nach seinem großen Polen-Abenteuer, von dem er nicht müde wird, dem Leser zu erzählen, wartet ein zweiter Fall auf ihn. Frau Susi Schöpski sucht Tochter Sassi, die in einer Sekte namens Ebbe und Flut abgetaucht ist.

Damit ist schon klar umrissen was der Krimi sein möchte: eine Persiflage auf all die omnipotenten Schnüffler und Ermittler in der Krimiflut. Mit einer guten Portion trockenem friesischem Humor und einer Reihe sehr kauziger, manchmal bewusst überzeichneter Figuren wird dem Leser eine Krimikomödie präsentiert. Ich bin mir nicht ganz sicher, wer die Hauptfigur des Buches ist: Ricky, der kluge Terrier oder die „Innere Stimme“ die Reent leider öfters ignoriert, immer zu seinem Nachteil versteht sich.

Eine nette und ausgefallene Idee, die mich leider nicht so recht packen konnte. Über manchen Wortwitz und ulkige Szene konnte ich mich amüsieren, aber so recht hat mich das nicht durch das Buch getragen. Es hätte für mich ruhig ein wenig mehr Spannung und Tempo vorgelegt werden können.

Gefallen hat mir die Nordsee-Brise die durch die Seiten weht, Küste und die detektivischen Ausflüge nach Wangerooge haben mir richtig Lust auf Meerluft gemacht.

Veröffentlicht am 16.04.2018

Friesenguru

0 0

Der Krimi ist einfach und verständlich geschrieben. Der Detektiv Reent Reents muss einen Fall der besonderen Art lösen. Diesmal führt es ihn zu einer Sekte. Auch der kleine Hund spielt wieder eine Rolle. ...

Der Krimi ist einfach und verständlich geschrieben. Der Detektiv Reent Reents muss einen Fall der besonderen Art lösen. Diesmal führt es ihn zu einer Sekte. Auch der kleine Hund spielt wieder eine Rolle. Die Personen werden bildhaft und gut beschrieben. Mir hat es dennoch an Spannung gefehlt. Für einen Krimi plätscherte die Geschichte ein bisschen zu viel vor sich hin.
Autor: Olaf Büttner