Cover-Bild Der Fluch von Sherborne Hall
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: historisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 03.08.2022
  • ISBN: 9783756230334
Selina Wilhelm

Der Fluch von Sherborne Hall

Historischer Liebesroman mit einem Hauch Mystery
Ein Fluch, den nur der Tod zu überwinden scheint

1823
Dreizehn Jahre sind seit dem Ereignis vergangen, das Eowyn für ihr Leben gezeichnet hat.
Um endlich Antworten zu erhalten, reist sie nach Antony House. Ethan, der Nachbarsjunge von damals kennt die Wahrheit. Er weigert sich Eowyn zu erzählen, was in dieser Nacht geschehen ist, und würde sie am liebsten in die nächste Kutsche zurück nach Hause setzen.
Wären da nicht seine Schwester Hazel, die er unter allen Umständen von der Außenwelt abzuschotten versucht, und sein eigenes Herz, die ihm beide dabei einen Strich durch die Rechnung machen.
Es ist jedoch nicht nur das Geheimnis jener Nacht, das Eowyn und Ethan miteinander verbindet. Ein vor über hundert Jahren ausgesprochener Fluch stellt ihre aufkeimende Liebe zueinander auf eine harte Probe und führt die beiden schließlich nach Sherborne Hall.

-Grace wird in jedem Band eine Rolle spielen. Du kannst dieses Buch jedoch unabhängig von Band 1 lesen oder auch in verkehrter Reihenfolge.
-Band 3 "Das Monster von Bleak Castle" erscheint voraussichtlich Mai/Juni 2023

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2022

Ein böser Fluch und zwei tolle Menschen, die alles für ihre Liebe tun

0

Ethan und Eowyn lernen sich als Kinder kennen und mögen sich von Anfang an. Sie erleben einen tollen Sommer, doch ein Ereignis, an das sich Eowyn nicht mehr erinnern kann, verlieren sich aus den Augen. ...

Ethan und Eowyn lernen sich als Kinder kennen und mögen sich von Anfang an. Sie erleben einen tollen Sommer, doch ein Ereignis, an das sich Eowyn nicht mehr erinnern kann, verlieren sich aus den Augen. Eowyn kann Ethan allerdings nicht vergessen und reist nach 13 Jahren zu ihm auf sein Anwesen.

Ethan lebt aufgrund des Fluchs, der auf seiner Familie lastet, eine sehr zurückgezogenes Leben. Aber auch er konnte Eowyn nie vergessen.

Beide Protagonisten sind sehr liebenswerte und sympathische Personen. Selbstlos setzen sie sich für die Familie und jeweils für den anderen ein und überwinden so manch schwierige (Lebens-) Situation. Die Geschichte der beiden ist einfach schön zu lesen und schmachten. Man leidet aber auch mit und es sind auch harte Schicksale dabei.

Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet und sympathisch. Eowyns Eltern sind einfach klasse, aber auch die kleine Schwester Hazel von Ethan ist ein süßer Charakter mit dem Herzen am rechten Fleck.

Auch die Antagonisten sind toll dargestellt, man weiß, warum sie so handeln, auch wenn man es verurteilt.

Der Schreibstil ist wie in Band eins sehr flüssig und Situationen und Orte sind toll beschrieben, so dass man sich alles gut vorstellen kann.

Klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2022

Fluch oder Liebe - was ist stärker?

0

„Der Fluch von Sherborne Hall“ ist der zweite Band der Grace-Reihe, kann aber sehr gut ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes gelesen werden, das verbindende Element ist „nur“ eine Nebenfigur, die zwar in ...

„Der Fluch von Sherborne Hall“ ist der zweite Band der Grace-Reihe, kann aber sehr gut ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes gelesen werden, das verbindende Element ist „nur“ eine Nebenfigur, die zwar in die Handlung eingreift, aber es gibt keine durchgehende Rahmenhandlung. Wie schon der erste Band wird auch dieser als historischer Liebesroman mit einem Hauch Mystery beschrieben und ich muss sagen, diese Beschreibung passt auch dieses Mal sehr gut. Schauplatz ist England, 1. Viertel des 19. Jahrhunderts. Die kleine Eowyn freundet sich mit dem etwas älteren Nachbarssohn Ethan an und versucht ihm bei seinen schwierigen Familienverhältnissen zu helfen. Auf Ethans Familie liegt ein Fluch der alle Töchter des Hauses trifft und sein Vater versucht seit Jahren alles um diesen Fluch zu brechen und verlangt das auch von seinem Sohn. Nach einer schicksalshaften Nacht verschwindet Ethan aus Eowyns Leben, doch dreizehn Jahre später will Eowyn endlich klären was damals geschah und sucht Ethan auf. Die alte Verbindung ist schnell wieder da und wird zur Liebe, doch noch lastet der Fluch und ein Geheimnis auf der Beziehung.
Lasst euch am besten selbst überraschen, denn die Geschichte hat so einige verblüffende Wendungen und durchaus spannende Ereignisse, die ich natürlich nicht verraten will. Der Fluch spielt zwar eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Geschichte, es ist und bleibt aber trotzdem hauptsächlich ein historischer Liebesroman, die mystischen, phantastischen Elemente nehmen nicht überhand, sondern heben ihn eher von den anderen Werken dieses Genres ab.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2022

Ein dunkler Fluch und die Macht der Liebe

0

Als Eowyn dem jungen Ethan begegnet ist sie gerade einmal 10 Jahre alt. Ethan wird von seinem Vater schwer misshandelt und Eowyn steht ihm bereits in jungen Jahren zur Seite. Zwischen den beiden entwickelt ...

Als Eowyn dem jungen Ethan begegnet ist sie gerade einmal 10 Jahre alt. Ethan wird von seinem Vater schwer misshandelt und Eowyn steht ihm bereits in jungen Jahren zur Seite. Zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, doch ein Ereignis, dass im Verborgenen liegt, trennt sie voneinander. Viele Jahre vergehen bis Eowyn sich auf den Weg zu Ethan macht, um diese Erinnerungslücke zu füllen und um endlich zu erfahren, was damals passierte...

Dieser Roman ist einfach ein einziger Lesegenuss ! Eine wunderschöne historische Liebesgeschichte mit unbeschreiblich sympathischen Charakteren, die man vom ersten Moment an ins Herz schließt.

Das Buch hat die perfekte Mischung von Liebe, Magie und Spannung. Der Schreibstil ist so schön und fließend, man fliegt nur so über die Seiten. Die ganze Geschichte fand ich total gelungen und ich werde sehr gerne weiterhin Bücher der Autorin lesen.

Ein Buchcover, das von längst vergangenen Zeiten zeugt, ein Fluch, dunkle Geheimnisse, verborgen hinter düsteren, alten Mauern. Man spürt das Verlangen, das Buch zu öffnen und zu entdecken welches Geheimnis es wohl birgt...

Eine in sich abgeschlossenen Geschichte und für jeden der historische Liebesromane mag, eine echte Freude

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2022

Versinken und genießen

0

Dreizehn Jahre sind seit dem Ereignis vergangen, das Eowyn für ihr Leben gezeichnet hat.
Um endlich Antworten zu erhalten, reist sie nach Antony House. Ethan, der Nachbarsjunge von damals kennt die Wahrheit. ...

Dreizehn Jahre sind seit dem Ereignis vergangen, das Eowyn für ihr Leben gezeichnet hat.
Um endlich Antworten zu erhalten, reist sie nach Antony House. Ethan, der Nachbarsjunge von damals kennt die Wahrheit. Er weigert sich Eowyn zu erzählen, was in dieser Nacht geschehen ist, und würde sie am liebsten in die nächste Kutsche zurück nach Hause setzen. Wären da nicht seine Schwester Hazel, die er unter allen Umständen von der Außenwelt abzuschotten versucht, und sein eigenes Herz, die ihm beide dabei einen Strich durch die Rechnung machen. Es ist jedoch nicht nur das Geheimnis jener Nacht, das Eowyn und Ethan miteinander verbindet. Ein vor über hundert Jahren ausgesprochener Fluch stellt ihre aufkeimende Liebe zueinander auf eine harte Probe und führt die beiden schließlich nach Sherborne Hall. (Klappentext)

Dieser zweite Band der Grace-Reihe hat mich genauso schnell wieder in den Bann gezogen, wie schon sein Vorgängerband. Schnell war ich wieder ein Teil der Handlung und an der Seite von Eowyn. Die verschiedenen Charaktere, egal ob sympathisch oder nicht, sind sehr authentisch und real beschrieben, vorstellbar und liebenswert. Die Handlungsorte entstehen bildgewaltig vor dem geistigen Auge und es entsteht eine wunderbare Atmosphäre. Die verschiedenen Emotionen kommen gut und vor allem auch spürbar an. Der Schreibstil ist locker, leicht, gut lesbar und vor allem auch faszinierend. Interessante Wendungen und Ereignisse halten die Spannung von Anfang bis Ende hoch bzw. steigern sie noch. Das Ende dieses Buches steigert die Vorfreude auf den nächsten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere