Cover-Bild A Stranger in the House

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 27.07.2018
  • ISBN: 9783732555697
Shari Lapena

A Stranger in the House

Das Böse ist näher, als du denkst. Thriller
Rainer Schumacher (Übersetzer)

Für deinen Mann bist du ein Engel, für die Polizei eine Mörderin.

Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt - es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest. Kurz darauf erwachst du im Krankenhaus. Du hattest einen Unfall - und kannst dich nicht daran erinnern. Als in der Nähe des Unfallortes eine Leiche gefunden wird, glaubt die Polizei an einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen. Dein Mann ist fassungslos angesichts dieser Vermutung. Doch du weißt mehr als dein Mann. Und plötzlich bist du dir nicht mehr sicher, wie abwegig der Verdacht der Polizei wirklich ist ...

Der Nachfolger des englischen Nummer-1-Bestsellers THE COUPLE NEXT DOOR.


Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 11 Regalen.
  • 5 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2019

Das wahre Ich

0

Karen Krupps erwacht im Krankenhaus und kann es nicht fassen, was man ihr erzählt. Sie habe einen schweren Autounfall gehabt und das in der Nähe eines Leichenfundorts. Die Polizei nimmt die Ermittlungen ...

Karen Krupps erwacht im Krankenhaus und kann es nicht fassen, was man ihr erzählt. Sie habe einen schweren Autounfall gehabt und das in der Nähe eines Leichenfundorts. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf. Doch Karen kann sich an nichts erinnern. Auch ihr Mann Tom kann sich nicht vorstellen, dass seine geliebte Frau etwas Fürchterliches getan hat. Oder ist vielleicht doch etwas an den Anschuldigungen dran?

Der Schreibstil der Autorin wirkt etwas distanziert, da es manchmal so erscheint, dass sie Beobachtungen aufzählt. Trotzdem hat mich die Geschichte aufgrund der Spannung gepackt. Ich finde, dass die Psychogramme der Protagonisten sehr gut gezeichnet sind und die Gedanken aller kann man gut nachvollziehen. Dank dem psychologischen Aspekt dieses Thrillers habe ich dieses Buch verschlungen. Dafür gibt es von mir gute 4 Sterne.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Gute Idee, nicht schwache Umsetzung

0

Dinge stehen nicht mehr an ihrem Platz und du wirst das Gefühl nicht los, dass jemand im Haus war. Ein Unfall lässt dich vergessen und plötzlich vermutet die Polizei einen Zusammenhang zwischen dir und ...

Dinge stehen nicht mehr an ihrem Platz und du wirst das Gefühl nicht los, dass jemand im Haus war. Ein Unfall lässt dich vergessen und plötzlich vermutet die Polizei einen Zusammenhang zwischen dir und einer Leiche. Was ist passiert und zu was bist du fähig?

Endlich erscheint Shari Lapenas zweiter Roman. Er trägt den Titel „A stranger in the house: Das Böse ist näher, als du denkst“ und ist ein durchaus vorzeigbarer Nachfolgeroman.

Die Geschichte findet in einem sehr kleinen Personenkreis statt. Wieder einmal scheint jeder seine eigenen kleinen Wahrheiten zurückzuhalten.
Eigentlich haben Lapenas Romane keine Verbindung zueinander, dennoch gibt es ein Wiedersehen mit einem Charakter aus „The couple next door“, was sicher den ein oder anderen freuen wird.

Shari Lapenas Handschrift ist klar erkenntlich: Kurz gehaltene Sätze. Klarer Ausdruck. Super angenehm zu lesen. Der auktoriale Erzähler, der uns die Außenperspektive der Handlung beschreibt und gleichzeitig auch ganz genau über das Innenleben seiner Charaktere aufklärt, ähnelt sehr jenem aus dem Debütroman, doch sind die Wechsel der Figuren-Perspektiven dieses Mal seltener fließend, sondern werden klar durch Kapitel abgeteilt, von denen es insgesamt sehr viele gibt. Wonach bei der Aufteilung gegangen wurde, ist für mich nicht erkenntlich.

Mit ihrem Debütroman „The couple next door“ (englischer Nummer-1-Bestseller) hat die Autorin die Messlatte für den zweiten extrem hoch gehängt, was ihm leider nicht gut bekommt, denn im direkten Vergleich steht, dass „A stranger in the house“ vom Thrill-Faktor, von den Skandalen und vom pompösen Finale her deutlich hinten zurück.

Das macht ihn aber nicht zu einem schlechten Roman. Die Sog-Wirkung in die Geschichte hinein, ist immens und lädt dazu ein, das Buch in einem Zug zu verschlingen. Ein paar echt verblüffende Entwicklungen werden euch vom Hocker hauen und am Schreibstil lässt sich gefühlt nichts besser machen.

Insgesamt konnte man diesmal weniger Verdächtigungen anstellen und Miträtseln. Zum Teil langatmig wirkten Passagen, in denen bereits bekannte Enthüllungen nur weitergegeben wurden. Die Entwicklung der Geschichte war nicht ganz nach meinem persönlichen Geschmack. Spaß beim Lesen hatte ich allemal.

Veröffentlicht am 18.12.2018

Karen

0

Nachdem Karen überstürzt das Haus verlassen hat, hat sie einen Autounfall. Ihr Ehemann Tom weiß nicht, was passiert ist, warum hat seine Frau so plötzlich das Haus verlassen und hat die Tür nicht verschlossen ...

Nachdem Karen überstürzt das Haus verlassen hat, hat sie einen Autounfall. Ihr Ehemann Tom weiß nicht, was passiert ist, warum hat seine Frau so plötzlich das Haus verlassen und hat die Tür nicht verschlossen und das Essen steht auch noch halbfertig da. Und dann ermittelt die Polizei, weil sie Karen mit einem Mordfall in Verbindung bringt. Doch diese leidet an Amnesie. Oder doch nicht?
Wechselnde Perspektiven bieten dem Leser einen tiefergehenden Einblick in die Geschehnisse aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Was ist wirklich geschehen? Was für ein Mensch ist Karen?
Kein neues Thema, aber recht spannend geschrieben, wenn jedoch auch mit einigen Schwächen, auf die ich ohne Spoiler nicht eingehen möchte.

Veröffentlicht am 04.12.2018

Fesselnder Psychothriller für spannende Lesestunden

0

Karen erhält einen Anruf, der sie offenbar sehr verstört. Danach verlässt sie völlig panisch das Haus und fährt zu einem leerstehenden Restaurant. Dieses verlässt sie nach kurzer Zeit ebenso panisch und ...

Karen erhält einen Anruf, der sie offenbar sehr verstört. Danach verlässt sie völlig panisch das Haus und fährt zu einem leerstehenden Restaurant. Dieses verlässt sie nach kurzer Zeit ebenso panisch und rast mit ihrem Auto davon, bis sie die Kontrolle über das Auto verliert und gegen einen Strommast prallt. Als sie im Krankenhaus erwacht, kann sie sich weder an den Anruf noch an den Unfall erinnern.
Als in dem alten Restaurant eine Leiche gefunden wird, ist Karen die Hauptverdächtige und wird verhaftet.
Karens Mann Tom ist fassungslos über diesen Verdacht und auch Karens beste Freundin, die Nachbarin Brigid, kann nicht glauben, was die Polizei da vermutet.
Die Ermittlungen führen Detective Rasbach und Officer Fleming.
Was ist an dem Abend des Unfalls geschehen?

Die Autorin erzählt diese Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Wir erleben immer wechselnd die Sicht von Karen, Tom, Brigid und auch der Polizei. Das sorgt von Anfang an für Spannung.
Und so mühsam wie die ermittelnden Polizisten sich kleine Details zusammensetzen müssen, erfährt auch der Leser nur häppchenweise die Fakten.
Nach einer Weile hatte ich mehrere Verdachtsmomente und habe mich z. B. gefragt, ob Karen sich wirklich nicht erinnern kann oder ob sie etwas zu verbergen hat.
Dann geschehen merkwürdige Dinge in Karens Umfeld, die sie völlig in Panik versetzen. Dadurch entsteht dann wieder ein ganz anderer Verdacht.
Das trägt aber auch dazu bei, dass ich Karen während der gesamten Handlung nicht richtig einschätzen konnte. Mal tat sie mir sehr leid und dann wiederum habe ich ihr nicht mehr getraut.
Genauso zwiespältig habe ich den Ehemann Tom gesehen. Einerseits der liebevolle Ehemann andererseits machte aber auch er den Eindruck, als habe er etwas zu verbergen.
Brigid mochte ich als Protagonistin gar nicht, denn sie drängte sich als Nachbarin und beste Freundin regelrecht auf. Mir wäre sie auf die Nerven gegangen.

Die Autorin spielt hier sehr oft mit ihren Lesern und legt viele Fährten, die zu Verdächtigungen führen und dann ist alles plötzlich wieder ganz anders. Es ist ein einziges großes Verwirrspiel, das mich sehr gefesselt hat. Und erst ganz am Ende klären sich alle Details und bringen Überraschendes hervor.
Aber damit ist es noch nicht genug. Im letzten Kapitel setzt die Autorin noch einen Paukenschlag oben drauf und offenbart völlig unerwartete Dinge, die dann auch noch Raum geben, für eine mögliche Fortsetzung.

Dieser Thriller ist für mich mehr ein Psychothriller, der mit viel Spannung und gut gezeichneten Charakteren punkten kann.
Die Handlung wirkte an ein paar Stellen ein bisschen zu konstruiert, konnte mich aber durchweg fesseln.
Gut gefallen hat mir auch, dass Detective Rasbach, der schon im Vorgängerbuch der Autorin ein Rolle spielte, hier wieder aktiv wird.

Insgesamt hat mir die Story spannende, unterhaltsame Lesestunden geboten!


Fazit: 4 von 5 Sternen


© fanti2412.blogspot.com

Veröffentlicht am 09.09.2018

Sehr enttäuschend! Habe sehr viel übersprungen...

0

Eckdaten
eBook
259 Seiten
Thriller
Bastei Entertainment
Übersetzung: Rainer Schumacher
2018
ISBN: 978-3-7325-5569-7

Cover
Es wirkt unheimlich, aber macht auch neugierig auf den Inhalt.

Inhalt
Für deinen ...

Eckdaten
eBook
259 Seiten
Thriller
Bastei Entertainment
Übersetzung: Rainer Schumacher
2018
ISBN: 978-3-7325-5569-7

Cover
Es wirkt unheimlich, aber macht auch neugierig auf den Inhalt.

Inhalt
Für deinen Mann bist du ein Engel, für die Polizei eine Mörderin. Du bereitest gerade Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt – es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest. Kurz darauf erwachst du im Krankenhaus. Du hattest einen Unfall – und du kannst dich nicht daran erinnern. Als in der Nähe des Unfallortes eine Leiche gefunden wird, glaubt die Polizei an einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen. Dein Mann ist fassungslos angesichts dieser Vermutung. Doch du weißt mehr als dein Mann. Und plötzlich bist du dir nicht mehr sicher, wie abwegig der Verdacht der Polizei wirklich ist…

Autorin
Shari Lapena arbeitete als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete. The Couple Next Door ist ihr Thrillerdebüt, und schon vor seiner Veröffentlichung sorgte das Buch international für Furore. Der Roman wurde in bislang 28 Länder verkauft, stand wochenlang unter den Top Ten der Sunday Times-Bestsellerliste und wurde hymnisch besprochen. Shari Lapena lebt in Toronto.

Meinung
Ich habe ihr gehyptes Buch „The Couple Next Door“ in einer Leserunde lesen dürfen und war auch so begeistert wie viele anderen auch! Deshalb bin ich umso gespannter, was mich in diesem Werk der Autorin erwarten wird. ;) Der Klappentext klingt auf jeden Fall spannend und verwirrend zugleich. Eine gute Mischung also.
Karen scheint einen Unfall gehabt zu haben und hat dabei gegen sämtliche Verkehrsregeln verstoßen, was ihr gar nicht ähnlich sieht. Und dann wird sie auch noch in einen Mordfall verdächtigt. Was steckt dahinter? Es wirkt alles so mysteriös und verwirrend. Als Leser weiß man anfangs gar nicht so wirklich, wer die Wahrheit sagt und wer nur Lügen verbreitet.
Ich muss ehrlich gestehen, dass mir dieses Buch nicht so wirklich gefallen hat. Der Schreibstil war irgendwie nicht so meins und auch die Handlung fand ich nicht allzu spannend. Ich habe das Gefühl gehabt, dass es nicht wirklich vorangeht, was mich maßlos enttäuscht hat. Daher habe sehr viel von der Geschichte übersprungen und hatte dann irgendwann auch keine Lust mehr auf darauf.
Das Ende deutet auf jeden Fall eine Fortsetzung an. Für mich sind aber noch einige Dinge offen geblieben. Aber gut, so interessiert bin ich auch nicht mehr am Buch. Wirklich schade, da ich mich sehr auf das Lesen gefreut hatte.

❤❤,5 von ❤❤❤❤❤