Cover-Bild Stark wie ein Schmetterling

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 468
  • Ersterscheinung: 02.08.2019
  • ISBN: 9783964438829
Silja Rima

Stark wie ein Schmetterling

Silja Rima (Herausgeber)

»Er hat mich an meine Grenzen gebracht. Es gab Tage, da wollte ich nicht mehr leben.«

Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet in einem Albtraum. Trotzdem kommt sie nach der Trennung gegen die Sehnsucht nach ihm kaum an.
Es deutet alles darauf hin, dass Max an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Lara sieht nun vieles, was sie in den letzten 14 Monaten erlebt hat, in einem anderen Licht und erkennt, wie sehr sie sich durch seine Manipulationen verändert hat. Sie versteht nicht, wie es so weit kommen konnte und warum sie all die Verletzungen ertragen hat. Ist sie gar nicht so stark und selbstbewusst, wie sie immer glaubte? Wird sie jemals wieder vertrauen und ohne Angst lieben können?
Lara braucht Antworten, wenn sie zu sich finden will. Als sich eine Möglichkeit auftut, diese Antworten zu bekommen, stellt sich für sie eine weitere Frage. Ist sie bereit, diesen Weg zu gehen?

Die Geschichte einer Frau, die schmerzlich erfährt, dass vergessen nicht reicht, um glücklich zu werden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 3 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.08.2019

Ganz klare Empfehlung!

0

Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut, da es etwas mysteriöses an sich hat und auch sehr dunkel und intensiv wirkt. Es sieht so aus, als würde die Mutter ihr Kind beschützen wollen.
Charaktere: Lara hat ...

Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut, da es etwas mysteriöses an sich hat und auch sehr dunkel und intensiv wirkt. Es sieht so aus, als würde die Mutter ihr Kind beschützen wollen.
Charaktere: Lara hat sich durch ihre Beziehung mit Max sehr verändert. Sie war vollkommen von ihm eingenommen und war stark von ihm abhängig. Das die Beziehung zu ihm absolut ungesund war, hat sie aber erst gemerkt, nachdem sie sich von ihm getrennt hat. An dieser Stelle fängt auch die Geschichte an und man begleitet Lara auf einer zwei Jahre langen Reise in der sie sich sehr stark verändert und diese Entwicklung bei ihr hat man auch sehr gut nachvollziehen und miterleben können. Lara war mir schnell sympathisch und ich konnte ihrer Gefühle sehr stark nachvollziehen und mit ihr mitfühlen.
Laras Sohn Jonas war auch eine wichtige Person, denn durch ihn hat man auch mit bekommen, wie es für ein Kind ist, das so etwas erlebt wie Lara und Max Beziehung.
Schreibstil: Der Schreibstil ließ sich angenehm lesen und ich hatte oft ein scharfes Bild von den Figuren und der Umgebung vor Augen. Silja Rima schreibt sehr spannend und anschaulich, sodass ich sehr gefesselt war.
Handlung: In der Geschichte geht es um Lara, die sich von ihrem Freund Max getrennt hat. Und im Gegensatz zu vielen Büchern, die nur die Beziehung schildern, die so schlimm war, und dann im Prolog fünf Jahre später alles wieder gut ist, wird in diesem Buch die Zeit nach der Trennung das Hauptthema. Es war sehr interessant und spannend Lara nach der Trennung zu begleiten und zu erleben, wie sehr sie die Beziehung zu Max verändert hat. Doch nicht nur die Beziehung zu Max ist in Laras Leben nicht toll gewesen. Auch die Beziehung zwischen Lara und ihrer Mutter ist sehr angespannt und nicht gerade innig, woran vorallem Laras Kindheit mit Laras Vater schuld sind.
Laras Geschichte ist beeindruckend und intensiv und hat mich aufgewühlt. Auch wenn ich nicht gelesen habe, habe ich über sie nachgedacht und wollte wissen wie es mit ihr weitergeht.

Fazit: Ich vergebe 5 Sterne, da das eine Geschichte ist, auf die ich so lange gewartet habe und die auch noch so toll erzählt wurde. Ein ganz toller Roman, den es sich wirklich lohnt zu lesen!

Veröffentlicht am 04.08.2019

Das Buch berührt, macht nachdenklich, gibt Anregungen und macht Mut

0

Inhalt:
Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet wie ein Albtraum. Trotzdem liebt sie ihn noch und ist nach der Trennung ein Häufchen Elend. Zum Glück hat Lara eine sehr gute Freundin, ...

Inhalt:
Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet wie ein Albtraum. Trotzdem liebt sie ihn noch und ist nach der Trennung ein Häufchen Elend. Zum Glück hat Lara eine sehr gute Freundin, die ihr über diese schwere Zeit hilft. So stellt Lara auch fest, dass Max vermutlich an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Lara kann sich nicht erklären, wieso Max so viel Gewalt über sie hatte, wieso sie dies geschehen lassen konnte. Nach einiger Zeit stellt sie fest, dass sie alleine nicht weiterkommt und sucht sich Hilfe. So kann sie viele Fragen bis in ihre Kindheit beantworten, denn vergessen und verdrängen geht irgendwann nicht mehr und macht vor allem nicht glücklich.


Meinung:

Laras Geschichte hat mich sehr berührt. Auch ich habe schon Erfahrungen mit psychischer Gewalt gemacht und ich weiß, wie schwer es ist, aus so einer Beziehung wieder herauszukommen und sich selbst wiederzufinden. In dem Buch sieht man, dass das nicht leicht ist und schwere Arbeit bedeutet und man immer wieder Rückschläge erleidet.
Doch das Buch macht auch Mut. Man kann es schaffen und vor allem sollte man sich auch die kleineren Erfolge immer wieder vor Augen halten.
Die Geschichte ist sehr einfühlsam erzählt. Wir begleiten Lara über einen längeren Zeitraum, lernen ihre Mutter, ihren Sohn und ihre Freundinnen kennen. Auch mit der Mutter hat Lara große Probleme, ihre Kindheit war sicher nicht schön und auch das muss Lara verarbeiten. Bis jetzt hat Lara alles verdrängt, doch irgendwann kommt alles wieder an die Oberfläche und dann kann man leicht daran verzweifeln.
Aber man muss nicht alles alleine können. Es gibt Hilfe. Auch Lara wehrt sich dagegen, sie meint, dass es ihr gut gehe und sie keine Hilfe brauche. Doch dann gesteht sie sich ein, dass sie es nicht alleine schafft. Und ich finde, auch dazu braucht man Mut und Stärke.


Fazit:

Ich bin sehr froh, dieses Buch gefunden zu haben. Es hat mich sehr berührt, mich nachdenklich und mir Mut gemacht und die eine oder andere Anregung gegeben. Und es hat eine wunderschöne Symbolik.


Veröffentlicht am 04.08.2019

Stark wie ein Schmetterling

0

Silja Rima - Stark wie ein Schmetterling

Klappentext

»Er hat mich an meine Grenzen gebracht. Es gab Tage, da wollte ich nicht mehr leben.«

Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet ...

Silja Rima - Stark wie ein Schmetterling

Klappentext

»Er hat mich an meine Grenzen gebracht. Es gab Tage, da wollte ich nicht mehr leben.«

Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet in einem Albtraum. Trotzdem kommt sie nach der Trennung gegen die Sehnsucht nach ihm kaum an.
Es deutet alles darauf hin, dass Max an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Lara sieht nun vieles, was sie in den letzten 14 Monaten erlebt hat, in einem anderen Licht und erkennt, wie sehr sie sich durch seine Manipulationen verändert hat. Sie versteht nicht, wie es so weit kommen konnte und warum sie all die Verletzungen ertragen hat. Ist sie gar nicht so stark und selbstbewusst, wie sie immer glaubte? Wird sie jemals wieder vertrauen und ohne Angst lieben können?
Lara braucht Antworten, wenn sie zu sich finden will. Als sich eine Möglichkeit auftut, diese Antworten zu bekommen, stellt sich für sie eine weitere Frage. Ist sie bereit, diesen Weg zu gehen?

Die Geschichte einer Frau, die schmerzlich erfährt, dass vergessen nicht reicht, um glücklich zu werden.
_
Mein Fazit

Für mich war das Cover schon beeindruckend und ich habe mir bevor ich den Klappentext las einige Gedanken dazu gemacht. Warum sieht man die Frau in 3 verschiedenen Positionen auf dem Cover, warum schauen beide so traurig und was ist ihnen wiederfahren. Genau das ging in meinem Kopf vor und dann nahm ich mir den Klappentext vor. Wer Storys mag, die zeigen wie krank Menschen sein können, wie verletzt Menschen leben, wie bewusst Kinder auch in jungen Jahren einiges wahrnehmen, wie prägend das Elternhaus ist und wie wichtig es ist auch an sich zu denken und sich Hilfe zu holen, ist mit diesem Buch bestens beraten.

Der Einstieg ins Buch ist krass und hat Gänsehautfaktor. Ich sass mit offenem Mund hier und war sprachlos. Wie kann man so etwas machen?? Lara hat für mich absolut richtig gehandelt, nur sie selbst zweifelt an ihrer Entscheidung, immer und immer wieder. Die Bwziehung zu Max fing harmonisch und glücklich an und entwickelte sich zum Horror. 14 Monate hielt die Beziehung und Lara musste immer mehr ertragen. Was hat Max? Warum ist er so? Was hat das alles mit Lara gemacht?
Lara geht einen absolut mutigen und wichtigen Schritt auf das Drängen ihrer Freundin Mia. Sie begibt sich in psychologische Behandlung und arbeitet alles von Kindheut auf an. Alles ist sehr authentisch und realistisch erklärt und beschrieben. Wird sich alles klären und die Therapie erfolgreich sein?

Ich sitze hier und kann gar nicht glauben, dass die Seiten dieses Buches so schnell gelesen waren. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich liebe die Entwicklung von Lara. Auf der anderen Seite wundere ich mich über Mias Verhalten zum Ende des Buches hin. Vllt erfahren wir als Leser in einem weiteren Buch noch etwas über sie.

Ich habe das Buch sehr gern gelesen und es macht Mut. Ein wichtiges Thema und absolut lesenswert.

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 01.08.2019

Absolute Empfehlung zum Thema Emotionale Erpressung und destruktive Beziehungen, besonders auch zur eignen Mutter!"

0

??Rezensionsexemplar??
(unbezahlte Werbung)
-Zur Verfügung gestellt von Silja Rima-

???Stark wie ein Schmetterling???

Autorin: Silja Rima
Verlag: Bookpress.eu
Preis: 14,99€, Taschenbuch
Seiten: 468 ...

??Rezensionsexemplar??
(unbezahlte Werbung)
-Zur Verfügung gestellt von Silja Rima-

???Stark wie ein Schmetterling???

Autorin: Silja Rima
Verlag: Bookpress.eu
Preis: 14,99€, Taschenbuch
Seiten: 468 Seiten
ISBN: 9783964438829
Alter: (meiner Meinung nach an 14 Jahren)
Erscheinungsdatum: 2. August 2019

5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

"Absolute Empfehlung zum Thema Emotionale Erpressung und destruktive Beziehungen, besonders auch zur eignen Mutter!"

????????????????????
Inhaltsangabe:
Entnommen von: www.amazon.de
»Er hat mich an meine Grenzen gebracht. Es gab Tage, da wollte ich nicht mehr leben.«
?
Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet in einem Albtraum. Trotzdem kommt sie nach der Trennung gegen die Sehnsucht nach ihm kaum an.
Es deutet alles darauf hin, dass Max an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Lara sieht nun vieles, was sie in den letzten 14 Monaten erlebt hat, in einem anderen Licht und erkennt, wie sehr sie sich durch seine Manipulationen verändert hat. Sie versteht nicht, wie es so weit kommen konnte und warum sie all die Verletzungen ertragen hat. Ist sie gar nicht so stark und selbstbewusst, wie sie immer glaubte? Wird sie jemals wieder vertrauen und ohne Angst lieben können?
Lara braucht Antworten, wenn sie zu sich finden will. Als sich eine Möglichkeit auftut, diese Antworten zu bekommen, stellt sich für sie eine weitere Frage. Ist sie bereit, diesen Weg zu gehen?
?
Die Geschichte einer Frau, die schmerzlich erfährt, dass vergessen nicht reicht, um glücklich zu werden.
????????????????????
Weitere Informationen:
https://instagram.com/siljarima?igshid=1v72zcc5qqnpf
?
https://www.amazon.de/Stark-wie-Schmetterling-Silja-Rima/dp/3964438820
?
https://www.facebook.com/siljarimaautorin/
?
https://www.silja-rima.de/
?
https://www.facebook.com/silja.rima.1
?
https://www.bookpress.eu/de/index.html
?
https://www.amazon.de/Stark-wie-Schmetterling-Silja-Rima/dp/3964438820/ref=mpsa11?keywords=Stark+wie+ein+Schmetterling&qid=1564662900&s=gateway&sr=8-1
????????????????????
Hallo ihr Süßen?
Ich möchte euch dieses ganz besondere Buch von der Autorin Silja Rima vorstellen. Denn in STARK wie ein Schmetterling wird eine ganz deutliche Geschichte erzählt. Eine Geschichte, die so Täglich statt findet. Was passiert mit einer Jungen Frau, die niemals in ihrem Leben liebe und Unterstützung von Ihrer Mutter bekommen hat? Wie wirkt sich das auf Ihr späteres Leben aus? Auf Ihre eigene Mutterschaft und auf alle folgenden Beziehungen. Leider im normal Fall absolut destruktiv und genau darüber erzählt die Autorin in ihrem Fiktiven und doch so realen Buch. Es hat mich sehr bewegt und aufgewühlt und einfach nur mitgerissen. Ich konnte es nicht mehr aus meiner Hand legen und hatte durch gehend Gänsehaut und teilweise Tränen in meinen Augen. Die Protagonistin Lara, hat genau dies alles erlebt und befindet sich immer weider in destruktive Beziehungen und ganz besonders ihr Exfreund macht ihr Leben zur absoluten Hölle. Wird die Junge Frau es schaffen ihrer Vergangenheit zu entkommen? Kann sie ihr überhaupt entkommen und wird sie Max ihren gewalttätigen Ex loswerden können? Einfach lesen und dieses sehr emotionale Buch selbst entdecken! Klare Empfehlung!
Ganz lieben Gruß
Sonja/Shaaniel