Cover-Bild Saving Love
(27)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: TWENTYSIX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Erotisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 520
  • Ersterscheinung: 25.07.2019
  • ISBN: 9783740709815
Sophia Como

Saving Love

Er besaß einen Ausdruck hinter seiner Iris, in dem man sich verlor, sah man nur zu tief hinein. Und ich fürchte, genau das tat ich.

Lacey ist frisch getrennt, Nolan vergeben.
Nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine Liebesgeschichte. Vor allem, weil Lacey erstmal die Nase voll davon hat. Die junge Studentin möchte sich voll und ganz auskosten und alles nachholen, was sie in ihrer Jugend verpasst hat. Blöd nur, dass ihr neuer Trainer Nolan unheimlich attraktiv ist. Immer wieder muss sie sich daran erinnern, dass er vergeben und somit auch verboten ist. Doch das Verlangen ist stärker als die Vernunft und so finden sie sich urplötzlich in einer aufregenden Affäre wieder. Als sich dann noch Laceys Vergangenheit mit einmischt, ist das Chaos perfekt. Und doch scheint es ihr schließlich unmöglich, die Gefühle für ihn aufzuhalten.
Egal, wie riskant es auch ist. Egal, wie verboten es ist.

"Sophia Como besitzt eine besondere Art, ihren Wörtern Wirkung zu verleihen. Sie schreibt jedes Einzelne mit Bedacht." - Bücherträume

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2021

Saving Love

0

Ich fand die Geschichte super süß. Die Gefühle von Lacey fühlt man richtig mit. Auch Nolan ist, wenn er es zu lässt, echt süß. Lace macht während der Geschichte eine starke Entwicklung durch. Sie fängt ...

Ich fand die Geschichte super süß. Die Gefühle von Lacey fühlt man richtig mit. Auch Nolan ist, wenn er es zu lässt, echt süß. Lace macht während der Geschichte eine starke Entwicklung durch. Sie fängt an ihr Leben zu leben wie sie es möchte, will sich nicht mehr vor ihren Ängsten verstecken und an ihre Bedürfnisse denken. Die beiden sind mir unglaublich ans Herz gewachsen. Und das Ende lässt einen überrascht zurück. Mit diesem Ausgang habe ich nicht gerechnet. Am Anfang war ich skeptisch, aufgrund des Fremdgehens im Buch aber es ist super umgesetzt. Außerdem werden weiter wichtige Probleme angesprochen. Zwischen all dem Ernst muss man aber auch oft schmunzeln, gerade wegen ihren Freundinnen und Logan. Es ist eine super Mischung aus allem. Den Prolog fand ich besonders schön, vor allem das Zitat "Wer bin ich?-Ich bin Alles". Auch die Seitengestaltung ist sehr gelungen. Über jedem Kapitel ist eine süße Zeichnung von einem Gesicht, Händen,... und nach einigen Kapiteln hatten die Seiten unten den Glitzer des Covers. Die Liebe zum Buch und zum Detail wird schon auf den ersten Blick sichtbar.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2021

Saving Love

0

Die Geschichte von Lacey und Nolan fängt schon turbulent an 😎 badboy Alarm ❤
Gut fand ich auch das kennen lernen der beiden. Weil wenn man studiert gibt es einfach zu viele Studenten und man musste etwas ...

Die Geschichte von Lacey und Nolan fängt schon turbulent an 😎

badboy Alarm ❤
Gut fand ich auch das kennen lernen der beiden. Weil wenn man studiert gibt es einfach zu viele Studenten und man musste etwas finden wo die beiden sich treffen und kennen lernen und das Boxen fand ich eine gute idee und auch mal was neues. Boxtrainer und Schülerin. Die Geschichte über Nolans Geschichte kommt immer mehr ans Licht und man kommt den Geheimnissen immer mehr auf die schliche. Genau so wie Laceys Vergangenheit, diese wird im späterer Verlauf immer mehr zum Thema. Zwei verlorene Seelen die sich finden und es doch nicht schaffen sich ganz aufeinander einzulassen. Die Geschichte ist sehr gut erzählt und hat meine Erwartungen komplett erfüllt, freue mich schon auf Band zwei um zu wissen wie es mit den beiden weiter geht. Werden sie es schaffen zusammen zu finden? Warum ist Nolan so wie er ist, was steckt dahinter? Und ganz wichtig was passiert mit Lacey wenn es November ist? Wird sie es schaffen stark zu sein?Die Geschichte von Lacey und Nolan fängt schon turbulent an 😎

badboy Alarm ❤
Gut fand ich auch das kennen lernen der beiden. Weil wenn man studiert gibt es einfach zu viele Studenten und man musste etwas finden wo die beiden sich treffen und kennen lernen und das Boxen fand ich eine gute idee und auch mal was neues. Boxtrainer und Schülerin. Die Geschichte über Nolans Geschichte kommt immer mehr ans Licht und man kommt den Geheimnissen immer mehr auf die schliche. Genau so wie Laceys Vergangenheit, diese wird im späterer Verlauf immer mehr zum Thema. Zwei verlorene Seelen die sich finden und es doch nicht schaffen sich ganz aufeinander einzulassen. Die Geschichte ist sehr gut erzählt und hat meine Erwartungen komplett erfüllt, freue mich schon auf Band zwei um zu wissen wie es mit den beiden weiter geht. Werden sie es schaffen zusammen zu finden? Warum ist Nolan so wie er ist, was steckt dahinter? Und ganz wichtig was passiert mit Lacey wenn es November ist? Wird sie es schaffen stark zu sein?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2021

Eine mitreißende und fesselnde Geschichte

0

Lacey hatte es nicht leicht in ihrem Leben, da ihrem Leben schon seit klein auf von irgendjemandem weitergeleitet wird. Bis sie beschließt dies zu verändern und ihren eigenen Weg zu gehen, das was sie ...

Lacey hatte es nicht leicht in ihrem Leben, da ihrem Leben schon seit klein auf von irgendjemandem weitergeleitet wird. Bis sie beschließt dies zu verändern und ihren eigenen Weg zu gehen, das was sie möchte zu tun sowie zu erleben, die Vergangenheit und ihren Schmerzen hinter sich zu lassen. Doch dabei rechnet sie mit einem nicht, nämlich Nolan, der nicht nur unwiderstehlich ist, sondern auch tabu, weil er eine Freundin hat.

Mich hat diese Geschichte von Anfang an nicht nur ziemlich angesprochen, sondern auch begeistert. Lacey als Hauptprotagonisten zu begleiten hat mir einen unglaublichen Spaß bereitet. Mit ihr bin ich eine Achterbahn durch verschiedenen Gefühlen und Gedanken gefahren, die ich alle sehr gut nachvollziehen, sowie verstehen konnte. Ihren Weg zu begleiten, indem sie von dem Mädchen, welches stets ihre Gefühle unterdrückt hat und endlich diesen durchstreicht, um sich auf den weg nach ihrem wahren Ich zu finden. Die Entwicklung diesen auch macht, hat mir nur bewiesen wie stark und mutig sie ist.

Gegenüber Nolan war ich vom Beginn an etwas skeptisch, bis ich ihn etwas mehr kennengelernt habe und feststellen musste, dass er ein toller Kerl ist, der auch von etwas geplagt wird. Er ist meistens nachdenklich, geheimnisvoll-gibt nicht viel von sich Preis, aber wenn man näher blickt sehr gefühlvoll und sanft, vor allem gegenüber Lacey. Sein Geheimnis erfahren wir erst im zweiten Band, worauf ich sehr gespannt bin. Denn am Ende lässt er eine schockierende Bombe nicht nur Lacey vor, sondern auch mir als Leser, welche ich nie erwartet hätte.

Sophias Comos Schreibstil hat mich auf jeden Fall mitreißen und fesseln können. Das Buch war leicht und locker zu lesen sowie romantisch, dramatisch und herzzerreißend-genau die perfekte Mischung für einen Liebesroman.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2021

Schönes Buch :)

0

Das Buch ist einfach spektakulär. Denn es hat mich sofort verzaubert und in seinen Bann gezogen. Die Charaktere sind sehr interessant und vielfältig, was die Story lebendiger gemacht hat. Ich mochte alle ...

Das Buch ist einfach spektakulär. Denn es hat mich sofort verzaubert und in seinen Bann gezogen. Die Charaktere sind sehr interessant und vielfältig, was die Story lebendiger gemacht hat. Ich mochte alle Charaktere in dem Buch und finde Laceys Gedanken und Handlungen ziemlich interessant. Denn in dem Buch geht es um die Suche nach dem eigenen Selbst, aber auch um viele andere Dinge. Lacey auf ihrem Weg zu begleiten ist auf jeden Fall sehr beeindruckend gewesen und hat mir einiges beigebracht. Denn ich selbst stelle mir auch oftmals die Frage, wer ich eigentlich bin und wer ich sein will. Aber durch Lacey habe ich verstanden das ich jeder und alles sein kann was ich will und dass es okay ist Fehler zu machen, weil es menschlich ist und man sich daraus weiterentwickelt. Doch nicht nur das finde ich an dem Buch super interessant. Sondern auch die Beziehung zwischen Lacey und Nolan. Denn sie passen meiner Meinung nach super zusammen, aber es ist immer ein Katz Maus Spiel zwischen ihnen. Sie brauchen einander irgendwie, aber sie können nichts Festes miteinander haben. Aber das macht es so ziemlich spannend, weil die Spannung zwischen den beiden unübersehbar ist und sich auf den Leser überträgt. Das liegt aber auch an dem schönen Schreibstil der Autorin, denn dieser ermöglicht erst diese Gefühlsübertragung. Ich für meinen Teil mag das Buch und freue mich schon auf Teil 2, denn es gibt noch einiges zu klären.
Die Story ist sehr faszinierend. Eine junge Frau will ihr Leben verändern und sich selbst finden. Dabei trifft sie auf einen jungen Mann, der sie sofort fesselt. Die Anziehung zwischen den beiden ist sofort da und unzerstörbar, doch das Problem ist, er hat eine Freundin. Also versucht die junge Frau sich von ihm fernzuhalten, doch ihr Weg führt sie immer wieder zu ihm. Bis alles schief geht.
Lacey ist eine eigentlich ruhige und zurückhaltende Person, die sich Zeit ihres Lebens versteckt hat. Doch das will sie ändern und beschließt endlich ihr Leben zu leben und sich selbst zu lieben. Dafür muss sie jedoch erst mit ihrer Vergangenheit abschließen und ihren EX Freund von sich stoßen, um einen Schritt in die Zukunft zu wagen. Denn sie will sich selbst besser kennenlernen und alles machen was sie verpasst hat. Partys, Typen und viele verrückte Sachen. Dabei hat sie aber nicht gedacht sich zu verlieben und das ausgerechnet in eine verbotene Person. Doch genau das tut sie, denn ihr neuer Box Trainer bringt sie um den Verstand. Neben dem Boxen studiert sie Kunst und liebt es ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Ihre Entwicklung ist dabei schön zu betrachten, denn man merkt, wie stark sie sich verändert und wie viel sie lernt. Sie wird mutiger, offener, lebensfroher und einsichtiger. Jedoch führt das schlussendlich dazu, dass sie ihr Herz verliert und ihre Hoffnung. Ich finde Lacey sehr interessant und mag ihre Denkweise. Auch wenn die ab und zu schon sehr sprunghaft ist. Dennoch ist sie ein sehr starker Mensch, der die Liebe mehr als nur ein bisschen verdient hat.
Nolan ist ein Typ mit zwei Seiten. Die eine ist arrogant, selbstbewusst, stark und durchtrieben. Während die andere feinfühlig, unsicher und liebevoll ist. Er ist ein Gegensatz an sich und doch auch wieder nicht. Er zeigt seine freundliche Seite selten und versteckt sie hinter einer Maske aus Gleichgültigkeit und humorvoller Arroganz. Doch Lacey schafft es diese Seite hervorzubringen und kann hinter seine Fassade blicken. Nolan ist also ein ziemlich verdrehter, aber abenteuerlicher junger Mann, der Lacey Herz für sich gewinnt. Doch ihre Liebe hat keine Chance, da er an seine Freundin gebunden ist und aus schwierigen Familienverhältnissen kommt. Aber die Anziehung zwischen ihnen ist zu groß und so kommen sich die beiden nahe. Wodurch er sich ebenfalls weiterentwickelt. Denn er hat zuvor nie geliebt, aber es scheint als würde er tiefergehende Gefühle für Lacey entwickeln. Er lässt sich auf sie ein und verteidigt sie sogar vor seinem Vater, aber schlussendlich reicht das nicht. An sich mag ich ihn und ich bin gespannt herauszufinden, was hinter dem Ganzen steckt.
Zusammen sind die beiden ein sehr spezielles Paar. Denn sie hat sich ihr ganzes Leben lang versteckt und will nun endlich leben und lieben. Während er eine unsichtbare Last auf den Rücken trägt und sein Leben nach anderen Regeln lebt. Doch beiden gleichen sich ebenso sehr. Denn sie haben beide eine schwierige Kindheit und wissen nicht was die Zukunft für sie bringt. Auch wenn die beiden keine Gefühle füreinander aufbauen wollen, geschieht dies recht schnell. Auch wenn ihre Liebe keine Chance hat.
Das Ende hat mir das Herz gebrochen. Denn es kam so wie man es erwartet würde. Es lief die ganze Zeit darauf hinaus und auch wenn man wusste das es so kommen musste, hat es einem das Herz aus der Brust gerissen. Ich war richtig geschockt und hatte Tränen in den Augen, weil es mich so traurig gemacht hat. Denn kurz zuvor war alles mehr oder weniger perfekt, da Lacey sich gegenüber Nolan geöffnet hat und er ihr versprochen hat sie nicht allein zulassen, sodass sie zusammen alles schaffen. Doch dann taucht Nolans Vater auf und alles geht Berg ab. Bis Nolan schlussendlich Lacey abschießt und das Happy End verhindert. Das war sehr dramatisch und hat mich traurig gemacht. Jedoch ist das ja noch nicht das Ende der Geschichte. Sondern die Geschichte rund um Lacey und Nolan geht weiter. Das ist ja wenigstens etwas, denn nach diesem miesen Cliffhanger brauche ich dringend Lesenachschub. Zusammengefasst kann ich aber sagen das dieses Buch superschön war und ich es euch empfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

ich habs geliebt....

0

„Eine Welt, von deren Existenz ich vor kurzem noch keine Ahnung gehabt hatte, brauch in mir zusammen. Ich lag in Scherben, war zerissen und zerstört, in tausend Teile zerspilttert“


Titel: Saving Love ...

„Eine Welt, von deren Existenz ich vor kurzem noch keine Ahnung gehabt hatte, brauch in mir zusammen. Ich lag in Scherben, war zerissen und zerstört, in tausend Teile zerspilttert“


Titel: Saving Love
Autor: Sophia Como
Verlag: Federherzverlag

Lacey, frisch getrennt und Kunststudentin möchte ihr Leben in vollen Zügen genießen. Partys und Studentenleben. Als sie Nolan kennenlernt stellt er ihr Leben vollkommen auf den Kopf. Zudem wird er als ihr Boxtrainer eingeteilt. So muss sie ihn immer öfter sehen. Leider hat er eine Freundin. Lacey versucht ihre Gefühle zu Nolan zu unterdrücken, schafft es jedoch nur bedingt.

Sophias Schreibstil habe ich in „wie die Stimmen im Wind“ schon geliebt. Besonders großartig finde ich, dass dieses Buch eine Neuauflage bekommen hat.
Die Geschichte hat mich innerhalb der ersten Seiten gepackt und erst am Ende des Buches wieder losgelassen. Ich lese immer ohne Prozentangabe und habe mich gewundert, wie schnell ich dieses Buch beendet habe.

Lacey finde ich großartig. Sie erinnert sich immer daran, dass Nolan eine Freundin hat und sie eigentlich nur eine Affäre für ihn ist. Anderen Mädchen könnte dies grundlegend egal sein.

Nolan musste ich im Verlauf des Buches lieben lernen. Jedoch fand ich, passt das Rockerimage was er mit seiner Maschine, der Lederjacke und dem Boxen verkörpert soll nicht ganz zu ihm. Ich habe ihn „weicher und gefühlvoller“ empfunden. Was nicht schlimm ist, ich mag die Kombination draus.
Es stellte auch kein Problem für mich da, dass er eine Freundin hat und diese so gesehen „betrügt“, da er vom Beginn des Buches an immer wieder betont, dass er sie nicht liebt.
Ich freue mich auf Band 2. Auf alles was hinter den Fassaden der Protagonisten steckt und auf ein Happy End.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere