Cover-Bild Weil du lügst

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 11.04.2016
  • ISBN: 9783453419605
Sophie McKenzie

Weil du lügst

Roman
Ursula Pesch (Übersetzer), Friedrich Pflüger (Übersetzer)

Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika. Als Dee Dee eines Abends über Kopfschmerzen klagt, gibt Emily ihr eine Schmerztablette. Am nächsten Morgen ist Dee Dee tot. Vergiftet. Kurz darauf erhält Emily eine SMS: Das Gift war für sie bestimmt. Ein mörderisches Spiel um Lüge und Verrat beginnt ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2018

Rezension zu "Weil du lügst"

0

Titel: Weil du lügst
Autorin: Sophie McKenzie
Seitenanzahl: 461
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41960-5


Inhalt

Der Albtraum lauert
hinter der Familienidylle.

Emily und Jed sind glücklich verlobt und ...

Titel: Weil du lügst
Autorin: Sophie McKenzie
Seitenanzahl: 461
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41960-5


Inhalt



Der Albtraum lauert
hinter der Familienidylle.

Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika. Als Dee Dee eines Abend über Kopfschmerzen klagt, gibt Emily ihr eine Schmerztablette. Am nächsten Morgen ist Dee Dee tot. Vergiftet. Kurz darauf erhält Emily eine SMS: Das Gift war für sie selbst bestimmt. Ein mörderisches Spiel um Lüge und Verrat beginnt.


Meine Meinung



Nach den vielen Geschichten, in denen es hauptsächlich um Liebe ging, wollte ich wieder etwas düsteres lesen. Dieser Thriller kam mir da gerade recht. am Anfang habe ich mich noch gefragt, ob es nicht eher ein Kriminalroman als ein Thriller ist, doch späte fand ich die Bezeichnung Thriller absolut gerechtfertigt.
Die Geschichte wird in mehreren Zeitebenen erzählt. Da wären die Gegenwart, die aus Emilys Sicht erzählt wird, und die Vergangenheit von den Geschwistern Rose, Martin und Emily. Außerdem gibt es viele Kapitel, die aus der Sicht von Dee Dee sind, die ein Videotagebuch führt.
Dank passender Kapitelüberschriften fällt es nicht schwer, sich bei diesen ganzen verschiedenen Zeiten zurecht zu finden.
Der Schreibstil war angenehm außer in den Kapiteln, die das Videotagebuch von Dee Dee sind. Auch wenn diese äußerst authentisch wirken, durch den umgangssprachlichen Schreibstil und die Formulierungen, so ist es doch anstrengend etwas zu lesen, das so geschrieben ist.
Wirklich positiv hat mich überrascht, dass man bei diesem Buch nie wusste, wie es enden wird und was eigentlich passiert ist. Natürlich hatte ich einige Vermutungen, von denen sich einige auch als wahr herausgestellt haben, doch hundertprozentig sicher war ich mir nie. Wendungen und falsche Fährten hat die Autorin geschickt eingestreut. Man fragt sich häufig, ob alles wirklich so einfach ist wie es am Anfang scheint oder ob nicht eine viel komplexere Geschichte stattfindet.
Die Figuren waren alle sehr authentisch gestaltet, auch wenn mir nicht alle sympathisch waren. Generell fand ich, dass die meisten Figuren zu naiv dargestellt wurden, aber das ist ein verschwindend kleines Manko in einem sonst stimmigen Buch.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannend bis zum Schluß

0

Weil du Lügst von Sophie McKenzie
Genre: Thriller
Verlag: Heyne Verlag - Erschienen: 11. April 2016 - EUR

Klapptext:
Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern ...

Weil du Lügst von Sophie McKenzie
Genre: Thriller
Verlag: Heyne Verlag - Erschienen: 11. April 2016 - EUR

Klapptext:
Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika. Als Dee Dee eines Abends über Kopfschmerzen klagt, gibt Emily ihr eine Schmerztablette. Am nächsten Morgen ist Dee Dee tot. Vergiftet. Kurz darauf erhält Emily eine SMS: Das Gift war für sie bestimmt. Ein mörderisches Spiel um Lüge und Verrat beginnt ...

Meine Meinung:
Thriller sind eigentlich überhaupt nicht mein Genre. Zumindest bisher nicht. Da ich aber mal was neues ausprobieren wollt, habe ich etwas gestöbert und bin auf dem Thriller "Weil du Lügst" gestoßen. Ich kann nur sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat. Das Buch hat sich super lesen lassen und war von Anfang bis Ende spannend. Auch mit dem Ende hab ich in der Art nicht gerechnet. Das wird definitiv nicht mein letzter Thriller gewesen sein.

Fazit:
Das Buch ist in jedem Fall weiterzuempfehlen!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Mitreißende Geschichte mit unerwartetem Ende. Gerne gebe ich hierfür meine Leseempfehlung.

0

Buchinfo
Weil du lügst - Sophie McKenzie
Taschenbuch - 464 Seiten - ISBN-13: 978-3453419605
Verlag: Heyne Verlag - Erschienen: 11. April 2016 - EUR 9,99
Kurzbeschreibung
Emily und Jed sind glücklich verlobt ...

Buchinfo
Weil du lügst - Sophie McKenzie
Taschenbuch - 464 Seiten - ISBN-13: 978-3453419605
Verlag: Heyne Verlag - Erschienen: 11. April 2016 - EUR 9,99
Kurzbeschreibung
Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika. Als Dee Dee eines Abends über Kopfschmerzen klagt, gibt Emily ihr eine Schmerztablette. Am nächsten Morgen ist Dee Dee tot. Vergiftet. Kurz darauf erhält Emily eine SMS: Das Gift war für sie bestimmt. Ein mörderisches Spiel um Lüge und Verrat beginnt ...
Bewertung
„Weil du lügst“ ist der neue Thriller von Sophie McKenzie. Erzählt wir in verschiedenen Zeitebenen und Perspektiven. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und ich habe mich schnell in die Geschichte rein gelesen. Auch der Titel ist gut gewählt, denn es geht um Lügen und Verrat innerhalb der Familie. Die Spannung konnte die Autorin das ganze Buch über halten, vor allem aber beeindruckte mich die Art wie sie Gefühle zum Ausdruck brachte. Die Dramatik die sich in der Geschichte entwickelt ging mir wirklich unter die Haut. Die Charaktere sind authentisch und intensiv beschrieben, sie sind total unterschiedlich, so das man für den einen mehr Sympathie entwickelt als für den anderen. Alles in allem ist es ein gelungenes Buch, und ein Thriller der nicht blutrünstig ein muss, um für Gänsehaut zu sorgen.
Fazit: Mitreißende Geschichte mit unerwartetem Ende. Gerne gebe ich hierfür meine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Sehr gelungener und spannender Thriller

0

Klappentext:

Der Albtraum lauert hinter der Familienidylle Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika. Als Dee Dee eines Abends über ...

Klappentext:

Der Albtraum lauert hinter der Familienidylle Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika. Als Dee Dee eines Abends über Kopfschmerzen klagt, gibt Emily ihr eine Schmerztablette. Am nächsten Morgen ist Dee Dee tot. Vergiftet. Kurz darauf erhält Emily eine SMS: Das Gift war für sie selbst bestimmt. Ein mörderisches Spiel um Lüge und Verrat beginnt.



Der erste Satz:

„Rose Campbell ging einen Schritt auf die Türe zu.“



Zusammenfassung:

Emily und Jed sind frisch verlobt und wollen einen idyllischen Familienurlaub mit Jeds Kindern Dee Dee und Lish, Emilys Schwester Rose, ihr Bruder Martin und Partner Cameron und Jeds Bruder Gary mit aktueller Freundin verbringen. Zunächst läuft alles sehr entspannt. Dann klagt Dee Dee über Kopfschmerzen. Emily gibt ihr das Schmerzmittel, dass Emily eigentlich für ihre Kopfschmerzen bekommen hat. Am nächsten Morgen ist Dee Dee tot. Zu Hause erhält Emily eine SMS, dass das Gift eigentlich für sie gedacht war. Als dann auch noch ihr Ex-Freund Dan wieder auftaucht und sie davor warnt, dass Jeds Sohn Lish sie umbringen wollte, verstrickt sich Emily immer weiter in ein Geflecht aus Lügen.



Fazit:

Für mich war es der erste Thriller der Autorin. Das Genre hatte mich bisher noch nicht sonderlich angezogen. Ich kann wirklich sagen, dass sich dies durch dieses Buch geändert hat. Ich fand den Schreibstil sehr flüssig und es las sich sehr schnell weg. Die Story wird in zwei Ebenen wiedergegeben. Einmal in Emilys Vergangenheit und einmal in der Gegenwart. Emily, Rose und Martin haben in ihrer Vergangenheit sehr viel durchgemacht. Die Story fand ich klasse. Was die Spannung betrifft, baute sie ab Mitte des Buches immer weiter auf und wurde gegen Ende richtig überraschend, einfach unvorhersehbar. Ich fand es super, dass es ein Thriller ohne Blut ist, der wirklich auf Spannung basiert. Alles in allem war dies für mich ein super Thriller mit absoluter Weiterempfehlung meinerseits.



Meine Bewertung: 5 Sterne



Die Autorin:

Sophie McKenzie hat bereits mehr als fünfzehn Romane geschrieben, darunter die preisgekrönten Teenage-Thriller Girl, Missing, Sister, Missing und Missing Me. Sie erhielt zahlreiche Preise und stand zwei mal auf der Longlist für die Carnegie Medal. Sophie McKenzie lebt in London.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine Lüge jagt die Nächste...

0

Emily und Jed sind glücklich verlobt. Bei einem gemeinsamen Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika scheint das Glück perfekt zu sein. Doch als Dee Dee eines Abends über Kopfschmerzen klagt, ...

Emily und Jed sind glücklich verlobt. Bei einem gemeinsamen Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika scheint das Glück perfekt zu sein. Doch als Dee Dee eines Abends über Kopfschmerzen klagt, gibt Emily ihr ein Mittel gegen die Schmerzen. Am nächsten Morgen ist die kleine Dee Dee tot. Vergiftet. Einige Zeit später erhält Emily eine SMS, dass das Gift sie treffen sollte. Doch das ist erst der Anfang eines astreinen Familiendramas.

...und am Ende kommt es anders als zunächst gedacht
Es beginnt ein gefährliches Spiel, in dem Emily nicht mehr so recht weiß, wem sie vertrauen kann. Wie Dee Dee es passend beschreibt: Jeder belügt hier anscheinend jeden. Natürlich versucht Emily die Wahrheit herauszufinden. Allein schon, um den Tod der Tochter ihres Verlobten aufzudecken und den Schuldigen zu bestrafen. Als dann auch noch ihr Ex Dan auftaucht, nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf, da der Mann zufälligerweise Journalist ist und einige höchst interessante Fakten zum angeblichen Mord an Dee Dee zu bieten hat. Schon bald geht es nicht mehr nur um die Aufklärung von Dee Dees Tod sondern auch um Emily, die zwischen ihrem Verlobten Jed und ihrem Ex hin- und hergerissen ist. Als wäre das nicht genug, erfährt man zudem einige Details aus Emilys Vergangenheit.

Ein Thriller, der es in sich hat
„Weil du lügst“ ist ein echter Pageturner, den man am Liebsten gar nicht aus der Hand legen will. Bereits nach den ersten zweihundert Seiten dürfte man ein eindeutiges Bild davon haben, wer als Mörder in Frage kommt. Wenn man sich dann freut, dass man den Mörder ertappt hat, kommt Dan mit neuen Details zu dem Fall um die Ecke. Am Ende fügt sich alles wie ein Puzzle zusammen und man ist überrascht, dass man diesen Schluss nicht in Betracht gezogen hat. Das ist der Moment, wenn man die letzte Seite eines Buches umschlägt und denkt: Ich hätte es wissen müssen. Ich hatte echte Probleme damit, das Buch zwischenzeitlich aus der Hand zu legen. Insgesamt ist das Buch in fünf Teile unterteilt, die jedes Mal mit einem Cliffhanger abschließen. Ich fand das an einigen Stellen etwas nervig, dass sich die komplette Geschichte doch wieder in eine andere Richtung bewegt. Eigentlich habe ich nichts gegen ein paar Wendungen in einem Kriminalfall, aber hier war es fast schon zu viel des Guten. Insgesamt war die Handlung aber deshalb fesselnd bis zum Schluss. Ich war sichtlich überrascht, dass ich auf die -eigentlich offensichtliche- Auflösung nicht gekommen bin. Auf jeden Fall denkt man automatisch mit. Das wird auch durch die Erzählperspektive unterstütz, die in der Zeit nach Dee Dees Tod aus Emilys Sicht erzählt wird. So erfährt der Leser genauso schnell bzw. langsam wie sie, wie sich der Fall entwickelt.