Cover-Bild Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 160
  • Ersterscheinung: 23.09.2019
  • ISBN: 9783570176436
Sven Gerhardt

Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?

Nikolai Renger (Illustrator)

Willkommen bei der »Detektei für tierische Angelegenheiten« – der neuen, spannenden Kinderbuchreihe von Bestsellerautor Sven Gerhardt!

Die Schnüfflerbande, das sind Theo, Elsa und Hamster Mister Marple. Ihre Spezialität sind »tierische Angelegenheiten« aller Art, was nicht zuletzt Mister Marple zu verdanken ist, der für diese Fälle ein besonders feines Spürnäschen hat. Auch wenn Theo und Elsa total unterschiedlich sind, halten sie immer fest zusammen und können so fast jeden Fall lösen.

So ein Hamsterleben ist ganz schön langweilig: schlafen, fressen, wieder schlafen, wieder fressen. Doch Mister Marple weiß, dass er zu Großem bestimmt ist. Täglich macht er Klimmzüge an der Käfigstange, um sich für den Tag fit zu halten, an dem seine detektivischen Fähigkeiten zum Einsatz kommen. Nur Theo hat noch immer nicht kapiert, dass Mister Marple kein gewöhnlicher Hamster ist. Da trifft es sich ganz gut, dass eines Tages Elsa in Theos Leben poltert. Im Gegensatz zu Theo sprüht sie nur so vor Abenteuerlust. Und tatsächlich, es dauert nicht lange, da stecken Theo, Elsa und Mister Marple mitten in ihrem ersten Detektivfall: Dackel Bruno wird vermisst, und die Schnüfflerbande setzt alles daran, ihn wiederzufinden …

Ausstattung: Mit s/w Illustrationen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.11.2019

Witziger Krimi für Kinder

1

Wenn ein Angsthase der Schnüfflerbande beitritt und sich auch sein Hamster zum Meisterdetektiv ernennt, dann werden verschwundene Hunde gerettet.

Ein neurotischer Junge, namens Theo, bekommt eine neue ...

Wenn ein Angsthase der Schnüfflerbande beitritt und sich auch sein Hamster zum Meisterdetektiv ernennt, dann werden verschwundene Hunde gerettet.

Ein neurotischer Junge, namens Theo, bekommt eine neue Nachbarin. Elsa ist ein sehr forsches und mutiges Mädchen, das sich auf Abenteuer regelrecht stürzt. Elsa lässt nicht locker und freundet sich schnell mit Theo an, was im Laufe des Buches auch Auswirkungen auf ihn haben wird, denn ihre Art zieht ihn einfach mit. Der überängstliche Hauptcharakter hat eine Schwäche für Detektivgeschichten, weshalb er seinen Hamster auch Mister Marple getauft hat. Er konnte auch nicht wissen, dass dieser eine große Spürnase ist und gerne selbst als Detektiv tätig wäre.

Als dann plötzlich auch noch der Nachbarsdackel Bruno verschwindet und die beiden Freunde immer wieder eine Frau und ein Mädchen Hunde wegbringen sehen, kann wohl nur eine Wahrheit dahinter stecken. Die beiden müssen wohl Hundeentführerinnen sein! In diesem Fall muss definitiv ermittelt werden...

Die Geschichte dreht sich nicht nur um die Detektivtätigkeit, sondern auch vor allem um eine ungewöhnliche Freundschaft und auch ein gewisses Vertrauen untereinander. Die Hauptfigur Theo ist definitiv ein Nerd und ist nicht gerade einfach zu händeln. Sein Vater lebt ihm dieses neurotische Verhalten vor. Elsa ist das klare Gegenteil und scheut sich vor nichts. Diese beiden Gegenteile ergeben jedoch so ein tolles Team. Diese Botschaft finde ich sehr wichtig für unsere Kinder. Man kann auch mit einem etwas "komischen" Menschen befreundet sein und ihn trotz seiner befremdlichen Art lieb haben.

Auch die Liebe zu Tieren ist toll im Buch aufgegriffen. Die einzelnen Stellen in denen der Hamster zu Wort kommt haben meinem Sohn ganz besonders gefallen und ihn auch zum kichern gebracht.

Toll ergänzt wird die spannende Geschichte von den witzigen Illustrationen, die auch ganz besonders die individuellen Charaktere gut im Bild einfängt. Bereits das Cover zeigt einige Wesenszüge der Personen. Hut ab vor dieser super Leistung!

Meinem Sohn hat die Geschichte sehr gut gefallen. Er hat mitgefiebert und auch selbst mitgeraten was nun mit dem verschwundenen Hund Bruno sein könnte. Besonders als die Geschichte zum Ende hin extrem spannend wurde, durfte ich nicht mehr aufhören vorzulesen. Mein Kleiner musste einfach wissen, was nun noch passieren wird.

Wie wir gesehen haben, wird die Schnüfflerbande wohl in einem 2. Teil weiter detektivisch tätig sein, was uns schon ganz besonders freut.

Veröffentlicht am 20.01.2020

Mister Marple rettet Dackel Bruno

0

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Buch:

Theo, Elsa und Mister Marple, Theos Hamster, bilden die Schnüfflerbande. Das Schuppendach in Elsas Garten ist ihre Zentrale.
Als in der Nachbarschaft der Dackel Bruno ...

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Buch:

Theo, Elsa und Mister Marple, Theos Hamster, bilden die Schnüfflerbande. Das Schuppendach in Elsas Garten ist ihre Zentrale.
Als in der Nachbarschaft der Dackel Bruno vermisst wird, haben die drei ihren ersten Fall.

Meine Meinung:

Ich las von Sven Gerhardt schon die Heuhaufenhalunken und war auch sehr neugierig auf den Kinderkrimi mit Tierischer Unterstützung.
Mister Marple ist ein ganz besonderer Hamster, er hält sich mit Laufradtraining und Klimmzügen am Käfig fit und er genießt es, wenn Theo ihm am Abend Detektivgeschichten vorliest.
Elsa ist im Gegensatz zu Theo sehr aufgeschlossen und mutig, Theo ist mehr der vorsichtige, stets korrekte Junge mit Warnweste.
Gemeinsam sind sie aber unschlagbar.

Ein Krimi für junge LeserInnen, der ein ganz anderes Ende nimmt, als zu Beginn angenommen. Das gefiel mir besonders gut, er war nicht vorhersehbar.
Auch sind die Kinder keine Überhelden, sondern ganz normale Kinder, die einfach zusammenhalten und über ein gutes MenschenKenntnis verfügen.
Einzig der Hamster Mister Marple ist was ganz besonderes, er versteht seine "Helfer".

Eine spannende Geschichte, schön erzählt mit ansprechenden Illustrationen. Es macht richtig Spaß Mister Marple, Elsa und Theo zu begleiten. Sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht am 01.12.2019

Ich liebe Tierermittler!

0

Mister Marple ist kein gewöhnlicher Hamster, was man schon an seinem besonderen Namen merkt. Jede Nacht trainiert er für den ersten großen Auftrag, er macht Klimmzüge und läuft seinen Runden im Hamsterrad. ...

Mister Marple ist kein gewöhnlicher Hamster, was man schon an seinem besonderen Namen merkt. Jede Nacht trainiert er für den ersten großen Auftrag, er macht Klimmzüge und läuft seinen Runden im Hamsterrad. Doch sein Herrchen Theo scheint das nicht zu merken, bis ein neues Mädchen in die Straße zieht. Elsa, die sehr quirlig ist, sieht im Verschwinden des Dackels gleich einen großen Komplott und die drei machen sie an die Lösung des Falles.

Dieses Kinderbuch hat mich gleich angesprochen und etwas an „Oberschnüffler Oswald“ erinnert und diese Bücher habe ich geliebt! Mir gefällt die Idee und auch die schöne Aufmachung des Buches, auch wenn sie nicht neu ist. Das Buch hat am Kapitelende ein Schnüfflerprotokoll des Hamsters mit einer Zeichnung, was die Kapitel perfekt abschließt. Auch die restlichen Illustrationen ergänzen die Geschichte perfekt und haben mir gut gefallen. Auch die Leser können miträtseln, wobei es für mich als Erwachsene doch etwas vorhersehbar war. Doch die beiden Charaktere sind mir schnell ans Herz gewachsen. Gerade weil sie so verschieden sind und dennoch befreundet sein können. Theo ist eher schüchtern und sehr vorsichtig (was er von seinem Vater hat), Elsa ist quirlig, neugierig und sehr aufgeweckt. Die Beiden sind ein tolles Team und mir gefällt es sehr, wie sie sich ergänzen. Die Suche zieht sich durchs ganze Buch, auch wenn man an manchen Stellen schon denkt, da ist die Lösung bleibt es spannend. Auch ihr „Ermittlernest“ passt perfekt. Ich musste mehr als einmal über Theo schmunzeln.

Ein wundervolles Kinderbuch. Eine Geschichte über Freundschaft, Vorurteilen und einem Tierermittler. Was will man mehr?

Veröffentlicht am 25.11.2019

Kindgerechte Detektivgeschichte

0

Die Schnüfflerbande setzt sich aus dem überängstlichen Theo, der unternehmungslustigen Elsa und dem Hamster Mister Marple zusammen. Unterschiedlicher könnte sich eine Bande kaum zusammensetzen.

Die Geschichte ...

Die Schnüfflerbande setzt sich aus dem überängstlichen Theo, der unternehmungslustigen Elsa und dem Hamster Mister Marple zusammen. Unterschiedlicher könnte sich eine Bande kaum zusammensetzen.

Die Geschichte ist unterhaltsam mit genau der richtigen Dosis Spannung und Witz für Kinder ab ca. 8 Jahren. Die Erzählung übernimmt überwiegend Theo aus seiner Sicht. Am Ende der Kapitel meldet sich Mister Marple jeweils mit seinem Protokoll zum Stand der Dinge. Ergänzt wird die Geschichte mit sehr schönen und teilweise drolligen schwarz-weiß Zeichnungen passend zum Geschehen.

Mir hat sehr gut gefallen wie die beiden so gegensätzlichen Kinder trotzdem Freunde werden. Auch wenn sie jeweils über den anderen die Augen verdrehen, so nehmen sie ihn mit allen Eigenarten an. Außerdem gefällt mir die Entwicklung von Theo, der nach und nach mutiger wird und sich fast „normal“ verhält.

Alles in allem eine spannende und auch witzige Detektivgeschichte mit sehr liebenswerten Charakteren, die von mir fünf Sterne bekommt.

Veröffentlicht am 22.11.2019

Kinderkrimi - endlich mal nicht vorhersehbar

0

Ein schon optisch schönes Buch - mit Glanzelementen am Cover und sehr ansprechenden Illus, die die Charaktere richtig gut getroffen haben.
Aber kann der Inhalt mit der schönen Optik mithalten?
Auf jeden ...

Ein schon optisch schönes Buch - mit Glanzelementen am Cover und sehr ansprechenden Illus, die die Charaktere richtig gut getroffen haben.
Aber kann der Inhalt mit der schönen Optik mithalten?
Auf jeden Fall!


Theo hat einen Helicopter-Dad, der überall Gefahr wittert. Kein Wunder, dass Theo nie ohne seine Warnweste aus dem Haus geht. Eines Tages trifft er Elsa, zwar geschlagen mit einem Namen, der in Zeiten von Eiskönigin bestimmt auch nicht leicht zu tragen ist (Sorry für OT) , die aber ein echtes Draufgänger-Girl ist. Und dann ist da noch Mister Marple, Theos Hamster mit einer guten Schnüffelnase. Die drei gründen die Schnüfflerbande und ihr erster Fall ist der verschwundene Dackel Bruno...

Was hat uns nun besonders gut gefallen?
Tierische Helden - supertoll, sagt Mini
Keine blöden Rollenklischees, hier mal mein mutiges Mädchen und ein ängstlicher Junge - supertoll sagt die Mutter
spannend, aber nicht gruselig-spannend, so dass man keine Angst haben muss
bei manchen Passagen weiß man als Lesender gleich Bescheid, während das Ermittlertrio etwas auf der Leitung steht, da kann man sich herrlich überlegen fühlen
es gibt überraschende Wendungen bei der Handlung, die Auflösung ist nicht vorhersehbar, warum sollten auch Kinderkrimis anders sein als die für "Große"?
der Hamster schildert zum Ende eines jeden Abschnitts immer seine Sicht der Dingen in einem Schnüffler-Protokoll, ein Highlight
* es wird eine Fortsetzung geben, hurra!

Ein richtig schönes Buch für Jungs und Mädels. Empfohlen wird es ab acht Jahre, m. E. kann man es aber ruhig auch schon Sechsjährigen vorlesen.