Cover-Bild Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 26.08.2020
  • ISBN: 9783733501501
Tanya Stewner

Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht

Eva Schöffmann-Davidov (Illustrator)

Das Mädchen, das mit den Tieren spricht: Im zwölften Abenteuer der Bestsellerserie nimmt Liliane Susewind ihre Leser mit auf eine Reise in die wilde Tierwelt Afrikas!

Lilli fährt mit Jesahja zu dessen Großeltern nach Namibia. Begeistert beobachtet sie die stolzen Tiere, die in dieser faszinierenden Landschaft leben. Als sie hört, dass die Farmer einige Wildtiere zur Jagd freigeben, ist sie völlig entsetzt. Auch die Giraffe, mit der Lilli sich gerade erst angefreundet hat, ist jetzt in allergrößter Gefahr! Wie können Lilli und ihre Freunde sie retten?

Der Erfolg geht weiter – mit einem spannenden Abenteuer in der Wildnis! Und wieder wächst die kleine Tierdolmetscherin über sich hinaus, wenn es darum geht, ihren Tierfreunden zu helfen.

Jeder Band ein abgeschlossenes Abenteuer
Mit zauberhaften Bildern von Eva Schöffmann-Davidov
Bei Antolin gelistet

Alle Bücher der Serie ab 8 Jahren:
›Liliane Susewind – Mit Elefanten spricht man nicht!‹
›Liliane Susewind – Tiger küssen keine Löwen‹
›Liliane Susewind – Delphine in Seenot‹
›Liliane Susewind – Schimpansen macht man nicht zum Affen‹
›Liliane Susewind – So springt man nicht mit Pferden um‹
›Liliane Susewind – Ein Panda ist kein Känguru‹
›Liliane Susewind – Rückt dem Wolf nicht auf den Pelz‹
›Liliane Susewind – Ein kleines Reh allein im Schnee‹
›Liliane Susewind – Ein Pinguin will hoch hinaus‹
›Liliane Susewind – Eine Eule steckt den Kopf nicht in den Sand‹
›Liliane Susewind – Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße‹
›Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht‹
›Liliane Susewind – Ein Seehund taucht ab‹
Sonderband mit farbigen Bildern:
›Liliane Susewind – Mit Freunden ist man nie allein‹
Weitere Bände sind in Vorbereitung.

Entdecke auch die Liliane-Susewind-Serie für Kinder ab 6 Jahren!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.08.2020

Safari Urlaub

0

Im 12. Buch rund um Liliane Susewind, reist diese gemeinsam mit ihren Eltern, Oma, Hund und Katze, sowie ihrem Freund Jesahja und dessen Vater nach Afrika in eine Logde. Dort wollen sie viele verschiedene ...

Im 12. Buch rund um Liliane Susewind, reist diese gemeinsam mit ihren Eltern, Oma, Hund und Katze, sowie ihrem Freund Jesahja und dessen Vater nach Afrika in eine Logde. Dort wollen sie viele verschiedene afrikanische Tiere kennen lernen, doch alles kommt ganz anders als erwartet...

Ich kannte die vorherigen Bände der Reihe nicht, hatte aber keine Probleme mit dem Einstieg ins Buch. Die Personenzahl ist überschaubar, der Schreibstil einfach und sehr kindgerecht, dies alles macht es einem einfach in die Geschichte einzutauchen.
Liliane Susewind hat mir als Protagonistin super gefallen, sie ist so liebenswert und wunderbar und man merkt ihr an, wie sehr sie Tiere mag und liebt! Auch ihr Freund Jesahja, sowie ihre beiden Haustiere sind sehr sympatisch und einfach toll. Jedes Tier im Buch, auch die Tiere Afrikas, haben alle eine ganz unterschiedliche Art. Mal sind sie humorvoll, mal poetisch oder auch liebenswert-verrückt.
Des Weiteren war ich von den Beschreibungen Afrikas, der Lodge und der Tierwelt begeistert, ich hatte alles bildlich vor Augen, obwohl sich der Schreibstil nie in Ausschweifungen verliert.
Ich finde dieses Kinderbuch mehr als gelungen, einzig das Thema des Buches ist recht düster und brutal für ein Kinderbuch. Es macht nachdenklich und regt an sich darüber Gedanken zu machen. Ich würde es deshalb auf jeden Fall mit meinem Kind gemeinsam lesen, um dann zusammen über das Thema reden zu können bei Bedarf.

Im Buch finden sich immer wieder kleine, wunderschöne Illustrationen, die die Geschichte perfekt abrunden. Das Kind lernt hier etwas über andere Länder und Sitten, über die Liebe zu Tieren und Zusamnenhalt sowie, dass man füreinander einstehen und sich helfen kann.

Fazit: Ein tolles Kinderbuch mit wunderschönen Illustrationen aber mit recht düsterem Thema, deshalb würde ich empfehlen es gemeinsam mit dem Kind zu lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere