Cover-Bild Still missing you
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 01.05.2022
  • ISBN: 9783423440646
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Valentina Fast

Still missing you

Die erste New-Adult-Reihe der Bestsellerautorin
Es ist nie zu spät für die wahre Liebe
Zur Beerdigung ihrer Großmutter kehrt Hazel widerwillig in die Kleinstadt zurück, aus der sie überstürzt geflohen ist. Denn niemand sollte je erfahren, wie sehr Hazel ihren Pflegebruder Derek geliebt hatte und dass er ihr Herz brach, ohne es zu wissen. Da hilft es nicht gerade, was ihr und ihren Pflegegeschwistern bei der Testamentseröffnung verkündet wird: Alle zusammen sollen eine alte Villa der Großmutter erben und diese zu einem Hotel umbauen. Und dann tauchen auch noch alte Notizbücher auf, die Hazels Gefühle für Derek enthüllen ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2022

Hotness Buch

0

Klappentext
Es ist nie zu spät für die wahre Liebe

Zur Beerdigung ihrer Großmutter kehrt Hazel widerwillig in die Kleinstadt zurück, aus der sie überstürzt geflohen ist. Denn niemand sollte je erfahren, ...

Klappentext
Es ist nie zu spät für die wahre Liebe

Zur Beerdigung ihrer Großmutter kehrt Hazel widerwillig in die Kleinstadt zurück, aus der sie überstürzt geflohen ist. Denn niemand sollte je erfahren, wie sehr Hazel ihren Pflegebruder Derek geliebt hatte und dass er ihr Herz brach, ohne es zu wissen. Da hilft es nicht gerade, was ihr und ihren Pflegegeschwistern bei der Testamentseröffnung verkündet wird: Alle zusammen sollen eine alte Villa der Großmutter erben und diese zu einem Hotel umbauen. Und dann tauchen auch noch alte Notizbücher auf, die Hazels Gefühle für Derek enthüllen ...

Cover und Schreibstil
Ein wunderschönes Cover welches durch seine farbenfrohen Gestaltung besticht und perfekt zu den beiden Protagonisten und auch zur Story passt. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.

Fazit und Inhalt
Ich fange gerne mit dem Fazit an und das fällt hier nicht ganz so positiv aus obwohl es ein tolles Buch für zwischendurch war. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen geschafft aber es hat mich nicht umgehauen. Es lag vorallem daran das Hazel oft falsch verstanden wird aber sich keiner die Mühe macht ihr zu zuhören. Das wird auf Dauer nur nervig und trägt nicht so richtig zur Geschichte bei. Derek ist eher schwierig finde ich. Er verhält sich erst wie Idiot dann kurz nicht und dann wieder unter dem Deckmantel der Angst. Nur die Art und Weise fand ich sehr anstrengend und leider auch nicht wirklich sympathisch. Ich finde tatsächlich Hazel ist etwas zu gut für die Familie bzw für fast alle außer Ryan, er hat wenigsten so was wie Anstand.
Naja, die Story hat durch den Klappentext echt viel versprochen was sie leider nicht gehalten hat obwohl die Geschichte echt süß war.
Ich mochte Olivia und die Hexen echt gerne. Die haben mich wirklich gut unterhalten.
Ich bin aber mal ehrlich gespannt wie die anderen Bände sind.
Ich dem dtv Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2022

Leider ist die Geschichte nichtmal ansatzweise so, wie es der Klappentext versprochen hat

0

"Still missing you" lockt mit einem schlichten einfachen Farbenspiel und einem Klappentext, der mir eine tiefgründige Lovestory verspricht, sehr enttäuschend also, das der Inhalt des Buches weit weit weg ...

"Still missing you" lockt mit einem schlichten einfachen Farbenspiel und einem Klappentext, der mir eine tiefgründige Lovestory verspricht, sehr enttäuschend also, das der Inhalt des Buches weit weit weg vom Klappentext ist, hier wurde in meinen Augen sehr sehr viel Potenzial verschenkt, aus der Geschichte hätte man so viel mehr herausholen können!

Dies hier ist mein erstes Buch von Valentina Fast und ihr Schreibstil ist an sich sehr modern und flüssig, allerdings fand ich mich manchmal ganz plötzlich in einer anderen Szene wieder als noch einen Satz zuvor, das war sehr verwirrend.

Die Charaktere waren mir leider nicht ganz so sympathisch, ich fand Hazel eine wirklich coole Persönlichkeit und mir tat es super Leid, das sie von ihren Pflegegeschwistern ständig missverstanden und im Stich gelassen wurde, während sie selbst immer zur Stelle war, das war teilweise wirklich anstregend und nervig, weil sich dadurch auch immer wieder die gleichen Szenen abspielten und die Gedankengänge auch meist gleich waren....

Derek war ein absoluter Idiot, der sich viel zu lange hinter seinen Ängsten versteckt hat, sein Wandel von Idiot zu nett und wieder Idiot war genau so super anstrengend wie Ambers kindliche und unbeholfene Art....

Der Geschichte fehlte es an tiefgründigen Emotionen, die man damit hätte beginnen können, wenn es Rückblicke in die Zeit, kurz bevor Hazel verschwand, gegeben hätte, dann wären die Gefühle zwischen Hazel und Derek wesentlich greifbarer gewesen und das Verständnis wäre auf beiden Seiten größer gewesen, aber leider wurde hier nur alles nebenbei in einem Satz erwähnt und damit war das Thema dann erledigt, ebenso die im Klappentext angesprochenen Notizbücher sucht man vergeblich, was ich absolut schade finde, denn auch diese hätten der Geschichte den Tiefgang gegeben, den man vom Klappentext her erwartet.

Ich habe so viel erwartet und kaum etwas bekommen, lediglich einige Nebencharaktere haben für ein bisschen Licht gesorgt (Sam, Maggy, Elinor und Olivia sind wirklich toll)

Ich bin wahnsinnig enttäuscht von diesem Buch, weil es mir hier einfach an allem fehlt, weshalb ich nicht sicher bin, ob ich diese Reihe weiter verfolgen werde!

Veröffentlicht am 02.06.2022

Nicht allzu sympathische Protas

0

Der Klappentext war wirklich sehr vielversprechend. In der Geschichte haben sich aber alle Protagonisten gefühlt nicht allzu sehr weiterentwickelt. Mir kam der Lovestory Anteil zu kurz. Ich habe nichts ...

Der Klappentext war wirklich sehr vielversprechend. In der Geschichte haben sich aber alle Protagonisten gefühlt nicht allzu sehr weiterentwickelt. Mir kam der Lovestory Anteil zu kurz. Ich habe nichts gefühlt, kein Schmerz, kein Mitfiebern, wie ich persönlich das von anderen Büchern kenne.
Die weibliche und auch der männliche Prota standen sich wirklich selbst im Weg und ich habe echt mehrmals die Augen verdrehen müssen. Ich habe mir wirklich mehr Spannung gewünscht.
Mir haben auch die Vergangenheiten von Derek und Hazel etwas gefehlt. Es wurde viel zu wenig darauf eingegangen, um sie wirklich verstehen zu können. Denn in einigen Situationen haben sie einfach viel zu zickig reagiert. Es war anstrengend zu lesen. Ich habe immer gehofft dass die Geschichte endlich an Fahrt aufnimmt.
Dem war leider nicht so.