Cover-Bild Spiel der Mächte
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Hybrid Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 516
  • Ersterscheinung: 19.06.2020
  • ISBN: 9783967410433
Zara Kent

Spiel der Mächte

Erwachen
Endlich ist Mia alt genug, um die Wanclear University zu besuchen. Ein Ort der Magie, ein neutraler Boden für jegliche Geschöpfe, die sich der Welt der Menschen entziehen. Doch anstatt mehr über ihre rätselhaften Fähigkeiten zu erfahren, gerät sie in ein Komplott aus Verschwörungen und Intrigen.
Ein Lichtblick ist Vince, der zurückgezogen lebende Sohn des Universitätsleiters. Mia gelingt es, hinter seine legendenumwobene Hülle zu blicken. Nur wirft das mehr Fragen auf, als es beantwortet.
Die Lage spitzt sich zu, als dunkle Wesen offen den Frieden herausfordern. Das Spiel der Mächte beginnt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2021

Wow, grandios!

0

Als das Buch bei mir angekommen ist, habe ich mich direkt in das wunderschöne Cover verliebt,  welches so schön gestaltet wurde und unglaublich toll aussieht. Ich mag die Detail sehr und auch die Farbgestaltung ...

Als das Buch bei mir angekommen ist, habe ich mich direkt in das wunderschöne Cover verliebt,  welches so schön gestaltet wurde und unglaublich toll aussieht. Ich mag die Detail sehr und auch die Farbgestaltung passt so unglaublich gut. Jedenfalls lädt es direkt zum Verweilen und Lesen ein, sodass ich sofort mit dem Lesen angefangen habe, als das Buch bei mir ankam. Der Klappentext hat sich so gut angehört, sodass ich gespannt war und unbedingt wissen wollte, was auf mich zukommt. Der Klappentext hielt sein Versprechen und ich habe eine wunderbare, magische und zauberhafte Geschichte voller Spannung erhalten.

Der Schreibstil von Zara Kent ist sehr flüssig und leicht. Ich kam schnell voran und finde den Schreibstil mehr als angenehm. Es stellten sich mir keinerlei Stolpersteine in den Weg. Der rote Faden zog sich strikt bis zum Schluss durch und ich fand mich praktisch auf Anhieb mitten im Geschehen wieder.

Die Ideen von Zara Kent waren außerordentlich interessant und spannend. Sie setzte diese gekonnt um und brachte so viel Spannung mit ein. Die Wanclear University konnte ich mir wahnsinnig gut vorstellen und ich mochte es, die vielen Bilder vor meinen Augen zu sehen. Denn die Beschreibungen ermöglichten mir, dass ich mir alles ungemein gut vorstellen konnte. Die University hat es mir auf Anhieb angetan und ich wollte immer mehr über sie erfahren.

Sie bietet einen neutralen Boden für jegliche Geschöpfe, die sich der Menschenwelt entziehen wollen. Auch Mia gerät dorthin. Voller Intrigen muss sie sich zurechtfinden, wäre da nicht Vince, der ihr einen Lichtblick verschafft. Hier war ich sehr gespannt, wie sich die Geschichte zwischen den Beiden entwickeln würde. Sie hat mich so gut unterhalten und ich fieberte mit ihnen mit.

Als unheimliche Wesen dem Frieden stören und zerstören wollen, spitzt sich die Lage weiter zu und ein Spiel der Mächte entflammt.

Zara Kent hat hier ein wahnsinnig starkes und spannendes Buch geschrieben, welches mich fesseln und einnehmen konnte, bis zum Schluss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2021

Wow! Ein echter Pageturner!

0

Mia hat ihre Kindheit in einem Waisenhaus verbracht und lebt seit sie fünfzehn ist, bei ihrem Ziehvater Dr. Magnus Brown. Er hat sie damals aus dem Heim geholt, als sie kurz davor war, durchzudrehen. Mia ...

Mia hat ihre Kindheit in einem Waisenhaus verbracht und lebt seit sie fünfzehn ist, bei ihrem Ziehvater Dr. Magnus Brown. Er hat sie damals aus dem Heim geholt, als sie kurz davor war, durchzudrehen. Mia hat nämlich ständig goldene Lichter gesehen und Stimmen gehört, die ihr etwas zugeflüstert haben. Magnus war der einzigste, der ihr damals glaubte und ihr erklärt, was es damit auf sich hat. Nun ist Mia 21 Jahre alt und kann endlich die Wanclear University, eine Akademie für besondere Wesen, besuchen. Dort will sie lernen, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und stärker zu werden.
Doch wie soll das funktionieren, wenn ihr Ziehvater Magnus ihr, verbietet über ihre Fähigkeiten zu reden?
Auf andere Gedanken bringen sie ihre neuen Freunde Rina und Darren. Auch Vince Wanclear, der als Sohn des Leiters der Universität, zurückgezogen in einem der Türme wohnt, sorgt bei Mia für Ablenkung. Er ist sehr verschlossen und lässt keinen an sich heran, doch nach und nach gelingt es Mia hinter seine Kulisse zu blicken.
Doch dann verschärft sich die Situation plötzlich und Mia steckt mitten in einem 'Spiel der Mächte' und somit in einem Komplett aus Intrigen und Machtkämpfen.

Ich bin schon sehr lange um diese Reihe herumgeschlichen und habe mich sehr gefreut, als ich ein Taschenbuch des ersten Teils bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Teil zwei und drei sind dann auch sofort auf meinem Reader gelandet!
Irgendwie fehlen mir die Worte, um meinen Leseeindruck richtig zu beschreiben. Man sagt ja, dass die besten Bücher die sind, die man nicht wieder aus der Hand legen kann. Und genau so ist es mir mit dem ersten Teil von "Spiel der Mächte" gegangen. Innerhalb von zwei Tagen habe ich es regelrecht verschlungen!
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar lebendig und flüssig und ich wurde schon nach wenigen Seiten tief in die Geschichte hineingezogen.

Im Mittelpunkt steht die 21 jährige Mia Bennett.
Mias Eltern leben beide nicht mehr und so verbringt sie ihre Kindheit in einem Kinderheim. Als sie fünfzehn ist, nimmt ihr Ziehvater Magnus sie zu sich und von ihm erfährt sie, dass ihre Eltern wahrscheinlich von Schattenwesen getötet wurden und das sie über magische Fähigkeiten verfügt. Denn Mia kann die Auren der Menschen sehen und so ihr Wesen und ihre Gefühle einschätzen.
Sie ist eine sehr sympathische, offene Propagonistin, die schnell Anschluss findet, aber meiner Meinung nach auch etwas leichtgläubig ist.
Im Laufe der Geschichte wird sie zu einer mutigen und starken jungen Frau. Das einzige, was mich an ihrer Figur etwas gestört hat, ist das bedingungslose Vertrauen in ihren Ziehvater Magnus. Doch wahrscheinlich begründet sich dies damit, dass er lange Zeit ihre einzige Vertrauensperson war und der Einzige, der sie nicht für verrückt erklärt hat.
Die Geschichte selbst wird abwechselnd aus der Sicht von Vince und Mia erzählt. So konnte ich ihr Gedanken und Gefühle sehr schnell nachvollziehen und bekam von beiden Seiten einen Einblick in die Handlung.
In Vince habe ich mich, trotz seiner zu Beginn recht schroffen und uncharmanten Art, sofort verliebt!
Zara Kent hat die beiden Hauptprotagonisten sehr glaubwürdig und ausdrucksstark gestaltet und es ist einfach imposant, wie sie sich im Laufe des Plots weiter entwickelt haben.
Aber auch die Nebenfiguren, wie zum Beispiel Rina, Darren, Eric oder Rachel sind sehr facettenreich ausgearbeitet worden und fügen sich wunderbar in die Geschichte ein. Besonders interessant finde ich Mias Ziehvater Magnus. Er ist für mich bisher undurchschaubarer und ich bin gespannt, welche Rolle er in der Story noch spielen wird.

Sehr gut gelungen ist der Autorin auch der konstant hohe Spannungsbogen, der dafür sorgte, dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde.

Zara Kent hat den ersten Teil der Reihe "Spiel der Mächte" durch einen fabelhaften, gut durchdachten Plot und ausdrucksstarken Propagonisten zu einem wahren Pageturner gemacht und mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.
Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und darauf zu erfahren, wie es mit Mia und Vince weitergeht.

Ich weiß jetzt schon, dass die Reihe zu meinen Jahreshighlights gehören wird! Ein Must-Read, dem ich natürlich 5 Sterne und eine Leseempfehlung gebe!

Unbezahlte Werbung/ Verlinkung]

SpielderMächte

erwachen

zarakent

hybridverlag

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2021

Spiel der Mächte: Erwachen

0

Da ich bisher weder ein Buch von Zara, noch ein Buch aus dem Hybridverlag gelesen hatte, war ich besonders neugierig auf "Spiel der Mächte: Erwachen". Es handelt sich um den Auftakt einer mehrteiligen ...

Da ich bisher weder ein Buch von Zara, noch ein Buch aus dem Hybridverlag gelesen hatte, war ich besonders neugierig auf "Spiel der Mächte: Erwachen". Es handelt sich um den Auftakt einer mehrteiligen Reihe, rund um Mia und Vincent.

Den Reihenauftakt habe ich auch nicht alleine gelesen, sondern mit meiner Sister from another Mister janas_buechertraum ♥

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht unserer beiden Protagonisten geschrieben. So kann man sich sehr gut in beide hineinversetzen und ihrer Handlungen nachvollziehen. Also die meiste Zeit zumindest.
Wenn die Sicht von Mia zu Vince wechselt, oder umgekehrt, werden manche Szenen nochmal erzählt, dann nur aus der Perspektive des Anderen. Das war anfangs kurz verwirrend, aber als ich das Schema erkannt habe, machte es Sinn und vor allem auch Spaß das Gleiche nochmal aus der Sicht des zweiten Protagonisten zu erleben. Und da hat man auch ganz klar gemerkt, dass Mann und Frau in Vielem einfach anders ticken (oder denken/handeln).

Vince hatte für mich anfangs noch ein kleines Fragezeichen über dem Kopf. Dann hat er mir zwischendurch immer Leid getan, wenn sein Vater sich mal wieder abweisend verhalten hat und irgendwie hat er sich nach und nach immer mehr in mein Herz geschlichen.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein absoluter Sidekick-Fetischist bin. Daher ist es weniger verwunderlich, dass ich Rina Fan Number One bin. Sie ist total tough und kann ordentlich austeilen. I like it! Darren passt daher mit seiner ruhigen Art wie die Faust aufs Auge zu ihr.
Mit Magnus bin ich allerdings nicht so schnell warm geworden. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass er Mia's Kräfte erkannt hat und sie ausnutzen will. Keine Ahnung, mein Bauchgefühl war nicht gut.

Die Story beginnt anfangs noch zaghaft, ist aber total angenehm zu lesen und steigert sich stetig. Ungefähr ab der Mitte hatte ich das Gefühl alle Charaktere und die verschiedenen Wesen im Kopf zu haben und war angefixt, wie es mit Mia, ihren Kräften und vor allem mit Vince weitergeht.

Die Art wie Mia und Vince miteinander umgehen und wie sich ihr Verhalten im Laufe des Buches ändert, fand ich sehr schön erzählt. Es war nicht zu abrupt oder unrealistisch. Auch wenn er anfangs etwas harsch zu ihr war, hatte ich nie das Gefühl, er wäre ein riesen Arschloch. Man hat meiner Meinung nach immer gemerkt, dass er trotz harter Worte ein gutes Herz hat. Harte Schale, weicher Kern oder wie sagt man so schön?!

Das Einzige was mich ein klitzekleines bisschen gestört hat, waren die teilweise fehlenden Absätze. Aber das ist wirklich nur "Meckern" auf hohem Niveau.


FAZIT
Ein sehr gelungener Auftakt. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2021

Total spannend und es macht echt süchtig!

0

Schon als ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass ich die Geschichte unbedingt lesen musste. Das Cover ist schön gestaltet und zeigt die beiden Hauptcharaktere Mia und Vince. Da das ganze in ...

Schon als ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass ich die Geschichte unbedingt lesen musste. Das Cover ist schön gestaltet und zeigt die beiden Hauptcharaktere Mia und Vince. Da das ganze in New York spielt ist der Hintergrund des Covers sehr gut gewählt.

Ich konnte gut und schnell in die Geschichte eintauchen. Zara hat eine tolle, aber "realistische" Welt erschaffen. Wir befinden uns mitten in New York und die Menschen ahnen nichts von den unnatürlichen Wesen, von denen sie umgeben sind.

Mia war mir auf Anhieb sympathisch, ebenso wie Rina und Eric. Vince ist ein komischer Kauz, der aber ein sehr gutes Herz hat. Jeanne ist die Halbschwester von Vince und auch das gewollte Kind von ihrem Vater, während Vince ein Bastard ist. Das lässt sie ihn auch immer spüren. Sie ist einfach eine widerliche Tyrannin.

Mir gefällt es, dass wir mit Mia nach und nach lernen, wie sie ihre Magie bzw Fähigkeiten nutzen kann. Es hat mich ab und zu an Chroniken der Unterwelt erinnert. Insbesondere die Sache mit den Runen und das Beschützen der Menschheit vor den Schattenwesen. Aber es hat mich nicht weiter gestört. Neben dem Unterricht, in dem sie sich nicht nur sportlich betätigen muss, sondern auch etwas über die magische Wesen lernt, wird sie von Vince immer wieder unbewusst angezogen. Die Spannung zwischen Mia und Vince ist schon von Beginn an zum Greifen nah und es hat mich schier wahnsinnig gemacht, dass sie mal nicht in die Pötte kommen :D

Es gab einige Momente, in denen ich gedacht habe. WTF? Weil ich die Handlung echt nicht erwartet habe. Das fand ich großartig, denn so wurde die Spannung immer aufrecht gehalten. auch wenn sie zwischendurch etwas abgeschwächt ist. Das fand ich richtig gut und es passte perfekt mal "durchatmen" zu können.

Das Ende hat mich fertig gemacht. Der Cliffhänger ist echt mies, aber ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Fazit: Ein grandioser Auftakt einer Fantasy Reihe, die ich wirklich jedem ans Herz legen kann

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2020

Sehr schöne und spannende Fantasygeschichte

0

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen und ich habe mich direkt wohl gefühlt in der Geschichte.

Mia mochte ich auch sofort sehr gerne und ich bewundere es wie mutig sie im Lauf der Geschichte geworden ...

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen und ich habe mich direkt wohl gefühlt in der Geschichte.

Mia mochte ich auch sofort sehr gerne und ich bewundere es wie mutig sie im Lauf der Geschichte geworden ist. Vince ist mir auch sehr ans Herz gewachsen und allgemein die ganze Freundesgruppe von den beiden.

Die Geschichte hat mir auch echt gut gefallen. Man kennt zwar schon viele solcher Art, aber ich fand sie trotzdem gut umgesetzt. Gerade das mit den Auren hat mir gut gefallen, die Mia sehen kann.

Die Liebesgeschichte war auch zuckersüß, insgesamt ein tolles Buch :)