Cover-Bild Aria, die Dämonenjägerin

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy & Science Fiction
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 17.11.2017
  • ISBN: 9783958189324
Alena Coal

Aria, die Dämonenjägerin

Das Böse hat keine Chance gegen Dämonenjägerin Aria Wenfield. Seit Jahren hat sie nur noch ein Ziel: ihren verschwundenen Bruder wiederzufinden. Sie ist sich sicher, dass er von einem Schattendämon entführt wurde. Aber dann stellt sich Aria das Gesetz in Form von Dan Howard in den Weg. Dan Howard, der in seiner Polizeiuniform verdammt heiß aussieht und Aria für nichts anderes als ein verwöhntes reiches Mädchen hält. Dennoch braucht er ihre Hilfe, um eine Reihe mysteriöser Todesfälle aufzuklären. Bald wird klar, dass weit mehr dahinter steckt als willkürliche Dämonenangriffe. Um der Sache auf den Grund zu gehen, müssen die beiden enger zusammenarbeiten, als ihnen lieb ist …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2017

Spannend und actiongeladen

1

Obwohl mich das Cover nicht überzeugen konnte, hat doch der Klappentext bei mir gepunktet. Eine toughe Dämonenjägerin mit einer Mission, Geheimnisse, ein heißer Cop und ein Haufen Dämonen – da schlägt ...

Obwohl mich das Cover nicht überzeugen konnte, hat doch der Klappentext bei mir gepunktet. Eine toughe Dämonenjägerin mit einer Mission, Geheimnisse, ein heißer Cop und ein Haufen Dämonen – da schlägt mein Leserherz gleich ein bisschen höher. In Arias Welt müssen sich die Menschen mit jeder Menge Ausgeburten der Hölle herumschlagen, verschiedene Dämonen gehören zur Tagesordnung und machen einem das Leben schwer. Zum Glück gibt es ausgebildete Dämonenjäger, die von der Kirche unterstützt werden. Nur gehört Aria leider nicht du diesen, da sie aufgrund ihres Alters nicht vom Staat anerkannt wird. Doch das macht nichts, denn so schnell lässt sich Aria nicht von ihrem Ziel abbringen, ihren Bruder zu finden, und so müssen sich die Dämonen trotzdem warm anziehen. Denn Aria ist eine toughe Jägerin, mit der man rechnen muss, auch wenn sie schon mal mit überhöhter Geschwindigkeit von der Polizei ausgebremst wird. Und beim Stichwort Polizei kommen wir gleich mal zum männlichen Gegenstück der Geschichte, dem Polizisten Dan Howard. Obwohl ich es anfangs nicht so schön fand, wie viele Vorurteile er Aria gegenüber hatte, so habe ich ihn ihm Laufe des Buches doch immer lieber gewonnen und auch seinen Partner Hugh mochte ich sehr gerne. Insgesamt hätte ich mir für die Nebendarsteller aber noch ein bisschen mehr Tiefe gewünscht, denn neben den Hauptprotagonisten wirkten sie leider etwas blass.

Aria war eine tolle Protagonistin. Sie lässt sich nie unterkriegen, ist mutig, frech und überhaupt nicht auf den Mund gefallen. Obwohl sie manchmal schneller handelt als denkt, kann sie sich doch oft auf ihre Intuition verlassen und auch mal ihren Charme spielen lassen. Außerdem hat sie ein Herz aus Gold, auch wenn sie es nicht auf der Zunge trägt. Es hat Spaß gemacht, sie und ihre Geschichte zu verfolgen.

Die Story kann mit jeder Menge Dämonen-Einmaleins und natürlich Action aufwarten. Daneben gibt es eine spannende Story, die mich besonders am Ende total überraschen konnte und einen immer wieder in Atem hält. Obwohl ich die Informationen über Dämonen und Co immer sehr interessant fand, haben diese oft das Tempo der Handlung ein wenig gedrosselt. Hier hätte man den Informationsfluss vielleicht noch ein bisschen aufteilen können um ihn zu verschiedenen Zeiten in kleineren Häppchen einzustreuen. Da es insgesamt aber rasant zuging, viel es nicht so stark ins Gewicht. Wie es in dem Genre üblich ist, gibt es natürlich auch eine Portion Romantik. Die Umsetzung hat mir hier sehr gut gefallen, denn es ist keine Instant-Love Geschichte, und die Beziehung der Charaktere entwickelt sich langsam und in einem guten Tempo. Außerdem drängt sie sich nicht in den Vordergrund, denn wie man auch als Leser bemerkt haben die Protagonistin weit dringendere Sorgen - und diese stehen im Vordergrund.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen und bringt die Geschichte leicht und flüssig rüber. Vor allem die Dialoge der Charaktere fand ich super und habe mich dabei köstlich amüsiert. Denn auch der Humor kommt hier eindeutig nicht zu kurz und lockert einige Szenen gekonnt auf.

Fazit

“Aria, die Dämonenjägerin“ ist ein spannender Roman über eine toughe Protagonistin, die sich bei der Suche nach ihrem Bruder auch von Dämonen nicht aufhalten lässt. Ein gut durchdachter Plot mit einem überraschenden Ende, einem Hauch Romantik und viel Humor haben mir viel Lesespaß bereitet, und wer neues Futter für den eReader sucht ist hier richtig. Aria wird euch an kalten Herbsttagen richtig einheizen. Ich hoffe es wird ein Wiedersehen in einem zweiten Band geben.

Veröffentlicht am 20.11.2017

Magisch

1

Aria hat ihren Bruder sehr früh verloren. Er verschwand eines Tages, ohne irgendeine Spur zu hinterlassen. Aria lebt in einer Welt in der Dämonen den Menschen täglich das Leben schwer machen. Sie ist davon ...

Aria hat ihren Bruder sehr früh verloren. Er verschwand eines Tages, ohne irgendeine Spur zu hinterlassen. Aria lebt in einer Welt in der Dämonen den Menschen täglich das Leben schwer machen. Sie ist davon überzeugt, dass eine dämonische Macht hinter dem Verschwinden ihres Bruders steckt.


Sie beginnt mit gefälschten Papieren eine Ausbildung zu Dämonenjägerin und macht als Jahrgangsbeste den Abschluss. Jedoch kommt heraus, dass sie noch nicht alt genug für die Ausbildung ist und sie wird nicht anerkannt.


Als sie eines Abends in eine Polizeikontrolle gerät und wegen zu schnellem Fahrens auf der Wache landet, bieten sich ihr nun neue Möglichkeiten. Sie nutzt den Vorschlag, den Dän ihr macht und hofft so, weiter nach ihrem Bruder suchen zu können.


Die Ort die sie nun mit dem Polizisten Dan aufsuchen muss, fordern ihr ganzes Wissen über die Dämonen. Doch irgendetwas stimmt nicht und beide begeben sich in große Gefahr, um die Rätsel zu lösen.


Die Geschichte ist extrem spannend geschrieben und hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil ist angenehme leicht zu lesen und die Spannung bleibt über die gesamte Geschichte erhalten. Aria ist eine tolle Protagonisten. Obwohl man erst den Eindruck bekommen könnte, sie sei die verwöhnte Tochter reicher Eltern, die immer bekommt, was sie will, merkt man schnell, dass dem so nicht ist. Sie ist eine Kämpferin, immer bereit für die Schwachen und Hilflosen einzutreten.


Sie hat Ziele und setzt alles daran, diese auch zu erreichen. Eine tolle Geschichte, mitreißend, dramatisch, gefühlvoll. Absolut überzeugend.

Veröffentlicht am 26.02.2020

Tolle abgeschlossene Fantasygeschichte

0

Aria sucht seit 4 Jahren nach ihren vermissten Bruder, hat heimlich und verbotenerweise eine Dämonenjägerausbildung abgeschlossen und hält vor ihrem Vater geheim wo sie wirklich wohnt.

Der Autorin ist ...

Aria sucht seit 4 Jahren nach ihren vermissten Bruder, hat heimlich und verbotenerweise eine Dämonenjägerausbildung abgeschlossen und hält vor ihrem Vater geheim wo sie wirklich wohnt.

Der Autorin ist mit diesem Erstlingswerk ein tolles Buch gelungen. Aus dieser Geschichte hätte man auch eine Reihe machen können. Aber ich finde es toll, dass sie tatsächlich abgeschlossen ist. Der Schreibstil ist toll, die Protas sind toll ausgearbeitet und authentisch. Hier vor allem Aria, Marcus, Hug und natürlich Dan.

Spannend bis zur letzten Minute, vor allem da man häufig nicht weiß wie die andere Seite agiert.

Trotz, dass es eine Fantasygeschichte ist, leider gar nicht so unwahrscheinlich aus welchen Beweggründen gehandelt wurde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2018

Spannend und sexy!

0

Klappentext/Inhaltsangabe: Das Böse hat keine Chance gegen Dämonenjägerin Aria Westfield. Seit Jahren hat sie nur noch ein Ziel: ihren verschwundenen Bruder wiederzufinden. Sie ist sich sicher, dass er ...

Klappentext/Inhaltsangabe: Das Böse hat keine Chance gegen Dämonenjägerin Aria Westfield. Seit Jahren hat sie nur noch ein Ziel: ihren verschwundenen Bruder wiederzufinden. Sie ist sich sicher, dass er von einem Schattendämon entführt wurde. Aber dann stellt sich Aria das Gesetz in Form von Dan Howard in den Weg. Dan Howard, der in seiner Uniform verdammt heiß aussieht und Aria für nichts anderes als ein verwöhntes reiches Mädchen hält. Dennoch braucht er ihre Hilfe, um eine Reihe mysteriöser Todesfälle aufzuklären. Bald wird klar, dass weit mehr dahinter steckt als willkürliche Dämonenangriffe. Um der Sache auf den Grund zu gehen, müssen die beiden enger zusammenbleiben, als ihnen lieb ist...

Das Cover hat meine volle Aufmerksamkeit erweckt, da es nach Action aussah! Und als ich den Klappentext las, musste ich das Buch sofort haben, denn sie klang spannend, interessant, fesselnd und actionreich!
Die Geschichte ist super spannend, handlungsreich, sexy, lustig und kämpferisch! Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so packend war es! Es gab auch natürlich überraschende Wendungen, die mich dazu gebracht haben, den Mund offen stehen zu lassen! ;)
Die Charaktere sind einfach toll! Aria ist eine sehr starke Protagonistin, außerdem ist sie witzig, rebellisch, sie setzt sich auch für schwache ein und sie kann kämpfen wie eine Maschine! ;)
Dan Howard ist sexy, kann wahrscheinlich alles und somit perfekt, setzt sich auch für die schwachen und für die ein, die die Gesellschaft schon aufgegeben hat.
Der Schreibstil ist flüssig und locker, sodasss man das Buch schnell lesen kann!
Am meisten gefällt mir, dass eine junge Frau, die Protagonistin ist und die auch zeigen kann, was sie drauf hat!
Die Geschichte ist super empfehlenswert für jederman! <3 <3 <3

Veröffentlicht am 05.05.2018

Kann man auf der Jagd nach Dämonen, sich selbst finden?

0

In dem Buch „Aria, die Dämonenjägerin" von Alena Coal, geht es um Aria, die Bessesen von der Dämonenjagd ist. Auch geht es um Dan Howard, der einem Geheimnis auf der Spur ist, für welches er, die seiner ...

In dem Buch „Aria, die Dämonenjägerin" von Alena Coal, geht es um Aria, die Bessesen von der Dämonenjagd ist. Auch geht es um Dan Howard, der einem Geheimnis auf der Spur ist, für welches er, die seiner Meinung nach verwöhnte, reiche Aria, zur Hilfe braucht.

Die Welt besteht nur noch aus arm und reich. Es gibt viele gefähriche Dämonen, die Menschen auf grausame Weise umbringen. Vor allem arme und schwache Leute fallen ihnen zum Opfer, da sie sich nicht angemessen schützen können. Aria gehört eigentlich zur Oberschicht, doch sie lehnt sich gegen das System auf, seit ihr Bruder auf rätselhafte Art und Weise verschwunden ist. Dan, einer der wenigen nicht korrupten Polizisten, ist an einem rätselhaften Fall dran, für den er Arias Hilfe benötigt.
Doch wird Aria zusammen mit Dan dem Geheimnis auf die Spur kommen? Schaffen sie es mit Hilfe ihrer Freunde? Können die zwei unterschiedlichen Charaktere überhaupt zusammen ermitteln?

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Ich hätte gerne mehr Sterne vergeben. Es ist bis zur letzten Seite spannend und es gibt viele unerwartete Überraschungen. Es ist immer so geschrieben, dass man alles versteht und nicht verwirrt ist. Die Dämonen werden gut beschrieben, so dass man sie sich bildlich vorstellen kann. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Schön finde ich, dass sowohl aus Arias, als auch aus Dans Sicht erzählt wird. Dadurch versteht man die Beiden noch besser und kann sich sehr gut in sie hineinversetzten. Beim Lesen kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Das Ende ist unerwartet, aber gut gelungen. Es wird alles aufgelöst, dass keine Fragen mehr übrig bleiben.

Das Buch ist absolut empfehlenswert. Genau die richtig Mischung aus Action, Spannung, Freundschaft und Liebe.