Cover-Bild Flammenlied

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 14.01.2019
  • ISBN: 9783453319745
Alexandra Ivy

Flammenlied

Roman
Beate Brammertz (Übersetzer)

Das Leben als Halbblut ist für die meisten Drachen die Hölle - nicht jedoch für Char. Sein Herr respektiert ihn für seine Kampfkünste, und die Frauen liegen dem attraktiven Drachenkrieger reihenweise zu Füßen. Sein Herz konnte jedoch keine berühren. Das ändert sich ziemlich schnell, als Char den Auftrag erhält, die schöne Blayze zu beschützen. Vom ersten Augenblick an ist er fasziniert von ihr und will sie zu der Seinen machen. Doch auf Blayze lastet ein dunkler Fluch und um den zu brechen, müssen die beiden Liebenden eine gefährliche Reise in die Vergangenheit unternehmen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 6 Regalen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2019

Rezension

0

Zitat
"Mit theatralischem Flügelgeflatter tauchte Level am Eingang der Drachenhöhle auf."

Meinung
Das Cover ist sehr passend zu einem Buch aus diesem Genre. Man sieht einen Gutaussehenden Mann in schwarz ...

Zitat
"Mit theatralischem Flügelgeflatter tauchte Level am Eingang der Drachenhöhle auf."

Meinung
Das Cover ist sehr passend zu einem Buch aus diesem Genre. Man sieht einen Gutaussehenden Mann in schwarz weiß, welcher ein leitend Orange Drachen Tattoo hat. Auch sticht einem sofort der Titel in die Augen.

In dem Buch geht es um um Char und Blayzes. Blayzes ist seit ihrer Geburt mit einem Fluch belegt, welche die Junge Drachen an einem normalen Leben hindernd. Als sie jedoch eine weg findet, diesen Fluch zu brechen ergreift sie diese und zieht Char, einen Junge Halbdrachen mit in das Schlamassel. Was beide nicht ahnen ist, das sich ungewollte Gefühle zwischen ihnen entwickeln.

Nach dem ich die ersten Teile gelesen hatte, stand schnell fest das ich auch diesen Teil lesen werde. Ich wurde auch nicht enttäuscht, das Buch beginnt spannend und genau dort wo der zweite band geendet hat. Dadurch weiß man sofort um was es geht und kommt auch schnell wider in die Geschieht. Doch die dünne des Buches, kommt es auch sehr schnell zur Sache und die Handlungsstränge sind auch nicht so lange. Das Buch ist leider nicht sehr ausführlich, was ich aber nicht so schlimm fand. Man erfährt genug und kann sich alles sehr schön bildlich vorstellen. Es handelt sich um ein schönes Buch für zwischendurch. Die Chrakte haben mir auch so so gut gefallen. Blayzes war mir so sympathisch und sie ist auch ein wirklich starker Charakter, welcher sein Schicksal selber in der Hand hat. Char ist auch super, ich mochte ihn schon in den anderen Teilen und habe mich gefreut das er seine eigene Geschichte bekommen hat. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen. Es ist sehr mitreisend mit viel Spannung und Action. Ich mag auch die Idee, der Drachen sehr. Die Autorin hat ihre Idee sehr schön umgesetzt. Aber ich muss auch dazu sagen, das diese Buch nicht unbedingt nötig ist zu lesen. Es schließt die Geschichte schön ab, aber wirklich wichtig ist es nicht.

Fazit
Mit hat das Buch echt gut gefallen. Es war schön für zwischen durch und ich mag auch die Charaktere sehr. Weshalb ich dem Buch 3,5 von 5 Sternen gebe.

Veröffentlicht am 04.02.2019

Flammenlied

0

Inhalt:
Das Leben als Halbblut ist für die meisten Drachen die Hölle - nicht jedoch für Char. Sein Herr respektiert ihn für seine Kampfkünste, und die Frauen liegen dem attraktiven Drachenkrieger reihenweise ...

Inhalt:
Das Leben als Halbblut ist für die meisten Drachen die Hölle - nicht jedoch für Char. Sein Herr respektiert ihn für seine Kampfkünste, und die Frauen liegen dem attraktiven Drachenkrieger reihenweise zu Füßen. Sein Herz konnte jedoch keine berühren. Das ändert sich ziemlich schnell, als Char den Auftrag erhält, die schöne Blayze zu beschützen. Vom ersten Augenblick an ist er fasziniert von ihr und will sie zu der Seinen machen. Doch auf Blayze lastet ein dunkler Fluch und um den zu brechen, müssen die beiden Liebenden eine gefährliche Reise in die Vergangenheit unternehmen ...

Cover:
Das Cover ist natürlich ein Hingucker, wie auch die beiden vorherigen Teile. Sie passen optisch super zusammen und verschönern auch durch die Schriftart im Buchrücken das Bücherregal!

Meinung:
Lange Zeit habe ich auf den dritten Teil der Dragon of Eternity Reihe gewartet und war gleich zu Anfang nach Erhalt des Buches etwas enttäuscht, denn das Buch hat doch tatsächlich nur 256 Seiten und ist somit meiner Meinung nach schon eher eine Kurzgeschichte. Trotz des ersten Eindrucks, wollte ich natürlich, der Story um Char und Blayze eine Chance geben.

Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm, das Buch ließ sich leicht und locker lesen. Der Spannungsbogen war leider kaum gegeben und ein Teil der Story, war auch sehr vorhersehbar. Für mich war leider der dritte Teil der schwächste. Die Geschichte ist mehr oder weniger was für zwischendurch und lässt sich eigentlich auch alleine, ohne die beiden vorherigen Teile, lesen.

Char, der Halbdrache und Blayze, die Tochter des mächtigsten Drachens, reisen in die Vergangenheit um die Spuren des Fluches, der auf Blayze lastet, zu folgen. In der Zwischenzeit bahnt sich ein Krieg zwischen den Drachen und den Vampiren an, als Synge, der Vater von Blayze und ein mächtiger Drache, durch Zufall von dem Gargoyle Levet erfährt, dass ein Vampir schuld an dem Verschwinden seiner Tochter hat, denn niemand vermutete das Blayze durch ihre eigene Fähigkeit in die Vergangenheit gereist ist und versehentlich Char mitgenommen hat.

Das Zwischenspiel zwischen den Storys wie in der Vergangenheit etwas passiert ist und in der Gegenwart, hat mir sehr gut gefallen. Nur leider blieb alles ohne Tiefgang und ist eher oberflächlich geblieben. Andererseits war das für die Geschichte auch ok so. Ich hätte mir trotzdem ein wenig mehr erwartet.

Bewertung:
3/5