Cover-Bild Buchstäblich Liebe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 15.07.2019
  • ISBN: 9783734107306
Ali Berg, Michelle Kalus

Buchstäblich Liebe

Roman
Larissa Rabe (Übersetzer)

Ein Buch sagt mehr als tausend Worte ...

Frankie Rose hätte nichts lieber als einen Freund. Wobei: Ein Date mit einem halbwegs normalen Typ wäre schon ein Anfang. Denn es ist ja nicht so, als hätte sie nicht schon alles versucht! Inspiriert von ihrem Job in einer kuschligen Buchhandlung wagt sie schließlich das ultimative Liebesexperiment: Um endlich den belesenen Mann ihrer Träume zu finden, lässt sie ausgewählte Bücher mitsamt ihrer Telefonnummer in Zügen und U-Bahnen liegen. Und was das für Folgen hat, hätte sie sich im Leben nicht vorstellen können ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.12.2019

Eine schöne Liebesgeschichte mit viel Humor.

0

Frankie Rose wünscht sich nichts sehnlicher als eine schöne Beziehung mit einem Mann, der Literatur genauso zu schätzen weiß wie sie … naja, eigentlich würde ihr ein normales Date schon genügen. Nur leider ...

Frankie Rose wünscht sich nichts sehnlicher als eine schöne Beziehung mit einem Mann, der Literatur genauso zu schätzen weiß wie sie … naja, eigentlich würde ihr ein normales Date schon genügen. Nur leider hat sie einfach kein Glück in Sachen Liebe. Eines Tages kommen sie und ihre beste Freundin auf eine verrückte Idee. Warum nicht Frankies Liebe zu Büchern nutzen, um auch ihre bessere Hälfte zu finden? Sie tüfteln also einen Plan aus. In den darauffolgenden Wochen verteilen Frankie und Kat also Bücher in allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln der Stadt. Auf einer der letzten Seiten steht eine E-Mail-Adresse, durch die der Finder mit Frankie in Kontakt treten kann. Die Hoffnung besteht darin, dass ein Mann, der eines von Frankies Lieblingsbüchern mitnimmt und liest, auch der perfekte Mann für eine feste Beziehung mit ihr ist.

Kurz nachdem sie dieses Experiment startet begegnet sie Sunny, auf den ersten Blick erscheint er perfekt, sogar ihr erstes Treffen findet in einer Buchhandlung statt … doch schnell entdeckt Frankie einen riesen Fehler an ihm. Statt Jane Austen liest er Jugendromane … ein Genre, für welches Frankie so gar kein Verständnis bei nicht Jugendlichen hat. Er fällt für sie also als potenzieller Freund direkt wieder weg. Doch diese Rechnung hat sie ohne Sunny gemacht, der ist nämlich um einiges hartnäckiger als gedacht. Allerdings läuft auch ihr Dating-Experiment weiter … wobei es eher aus dem Ruder als alles andere läuft. Ob Frankie dennoch ihren Mr. Darcy findet, müsst ihr selbst herausfinden ;)

Charaktere:

Frankie ist eine ziemliche Chaotin, aber wie sollte sie das auch nicht sein, wenn man sich ihre Familie und ihr Leben im Allgemeinen betrachtet. Ihr Mutter platzt immer wieder ungefragt in ihr Leben und ist ziemlich verrückt drauf. Auch ihre Freundschaft mit ihrer besten Freundin Kat ist nicht gerade die typischste. Nachdem Frankie das Schreiben aufgab, hat Kat, Frankie einen Job in der Buchhandlung ihres Mannes gegeben, sodass Frankie und Kat noch immer jeden Tag miteinander verbringen und über so gut wie alles Bescheid wissen, was im Leben den anderen vor sich geht. Leider ist Frankie auch sehr unsicher, was auch der Grund war, dass sie mit dem Schreiben aufgehört hat. Sie konnte nicht damit umgehen, dass ihr zweites Buch schlechte Kritiken erhalten hat, … im Buch war noch nicht vorherzusehen, ob Frankie künftig besser mit Kritik umgehen wird. Doch zumindest hat sie im Rahmen des Dating-Experiments einen Blog begonnen, welcher sie nach und nach wieder zum Schreiben zurückführt. Eine eher negative Eigenschaft von Frankie ist ihr Snobismus bei Büchern. Es ist ein wenig albern, dass sie jeden anhand seines Leseverhaltens verurteilt. Ich bin sehr froh, dass sie im Laufe des Buchs und mithilfe von Sunny, erkennt, dass man einen Menschen nicht nach seinem Lesegeschmack beurteilen kann. Sie lernt außerdem für das, was sie möchte zu kämpfen und das unabhängig davon wie schlecht die Chancen stehen.

Sunny ist seinem Namen getreu ein richtiger Sunny Boy. Er ist durchweg positiv, immer optimistisch und einfach liebenswert. Es ist ziemlich niedlich wie sehr er sich für seine Jugendromane begeistern kann. Auch Sunny ist ein wenig verrückt, sein erstes Geschenk an Frankie ist eine gemeinsame Schildkröte, die sie Winnie nennen. Nicht gerade ein klassisches Geschenk, aber durchaus witzig und etwas Besonderes. Ich mochte sehr gerne wie sich langsam etwas zwischen den beiden entwickelt, auch wenn Frankie sich lange unsicher ist, ob Sunny wirklich der Richtige für sie sein könnte.

Gerne mochte ich auch, dass wir neben den Protagonisten Kat und Sebastian näher kennenlernen durften. Vor allem Sebastian war eine sehr niedliche und lustige Ergänzung der Geschichte. Aber auch Frankies verrückte Mutter und Kats Ehemann, welcher eine Trophäe im Stricken verdient, machen das Buch bunt und lebensfroh.

Schreibstil/Spannungsbogen:

Der Schreibstil des Buchs hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die erste Hälfte des Buchs war ich sozusagen am Dauerlachen. Es ist einfach unheimlich humorvoll geschrieben, so etwas liebenswert Verschrobenes habe ich lange nicht gelesen. Es war ein wirklich schönes Zusammenspiel zwischen der Liebesgeschichte, die sich zwischen Frankie und Sunny entwickelt und den vielen seltsamen Dates. Außerdem war es auch schön einen Einblick in die Freundschaft zwischen Frankie und Kat beziehungsweise Frankie uns Sebastian zu bekommen. Was den Spannungsbogen betrifft, empfand ich den vorderen Teil wirklich gut, wie bereits erwähnt war es wirklich gut und witzig geschrieben und dementsprechend wollte ich sehr gerne weiterlesen, um zu erfahren, wie es weitergeht. Doch nach und nach hat es für mich ein wenig nachgelassen. Es kam der Punkt, an dem die Handlung von humorvoll zu dramatisch um geschwungen ist, was an sich auch vollkommen in Ordnung ist, nur die Umsetzung empfand ich persönlich als nicht ganz ausgereift. Ich fand es ein bisschen unrealistisch und überspitzt, aber das ist natürlich eine sehr subjektive Empfindung.

Fazit:

Wenn ihr Lust auf ein wirklich humorvolles Buch habt, dann solltet ihr unbedingt „Buchstäblich Liebe“ auf eure Wunschliste setzen. Ihr wisst nicht wie oft ich gelacht habe. Leider war für mich der hintere Teil ein wenig schwächer und hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen, aber alles in allen ist es ein wirklich schönes Buch und ich kann es euch auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr Liebesgeschichten mit spritzigem Humor mögt. Etwas Dramatik darf am Ende natürlich auch nicht fehlen. Wenn euch "Love to Share" von Beth O'Leary gefallen hat, dann könnte dieses Buch genau euer Geschmack sein. ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2019

Mir hat Frankie mit ihrem Charme und Humor das Herz gestohlen.

0

Die Handlung: Frankie ist eine begeisterte Vielleserin und arbeitet glücklich zusammen mit ihrer besten Freundin in einer Buchhandlung. Nur der passende Mann fehlt ihr, denn in der Liebe scheint sie kein ...

Die Handlung: Frankie ist eine begeisterte Vielleserin und arbeitet glücklich zusammen mit ihrer besten Freundin in einer Buchhandlung. Nur der passende Mann fehlt ihr, denn in der Liebe scheint sie kein Glück zu haben. Und dann hat sie eine Idee: "Um endlich den belesenen Mann ihrer Träume zu finden, lässt sie ausgewählte Bücher mitsamt ihrer Telefonnummer in Zügen und U-Bahnen liegen. Und was das für Folgen hat, hätte sie sich im Leben nicht vorstellen können ..." - Auszug aus dem Klappentext

Besonders gefreut hat mich, dass der Schreibstil durchgängig humorvoll ist und sich dabei auf eine reife und keinesfalls kindische oder übertreibende Schreibweise richtet. Außerdem kommen einige Insider aus der Buchwelt vor, wenn sich Frankie beispielsweise mit ihrer Freundin unterhält oder auf ihrem Blog, der überaus witzig gestaltet ist, einen Beitrag veröffentlicht. Diese haben mich oft zum Schmunzeln bringen können und ich habe den beiden Freundinnen mehr als nur gerne bei ihrer "Fachsprache" gelauscht.

Der besagte Blog ist übrigens einer von vielen Highlights. In diesem beschreibt Frankie, wie ihre Verabredungen ablaufen und woran es immer scheitert. Dabei greift sie wie erwähnt auch gerne zu buchbezogenen Insidern oder vergleicht Bücher mit Menschen, wodurch man einige interessante Gedanken entwickeln kann. So lernte ich zum Beispiel, dass der Leser dem Buch fremdgehen kann.

Neben diesen Punkten gefiel mir auch die abwechslungsreiche Handlung, die sich rund um den Alltag von Frankie dreht. So begleitet sie der Leser nicht nur zur Arbeit in der Buchhandlung oder dabei, wie und wo sie ihre Bücher liegen lässt, sondern auch zum hippen Tanzkurs und zur Schildkrötentaufe. Frankie besitzt nämlich eine etwas außergewöhnliche und rasante Tagesplanung, die es immer geschafft hat, mich humorvoll zu unterhalten.

Mein Fazit: Mir persönlich hat Frankie mit ihrem Charme und Humor das Herz gestohlen.

Veröffentlicht am 13.09.2019

Ein amüsante und erfrischende Geschichte über die Liebe, Bücher und Freundschaft

0

Der Roman "Buchstäblich Liebe" von Ali Berg und Michelle Kalus erscheint im Blanvalet Verlag.

Frankie Rose ist leidenschaftliche Buchhändlerin, ihr Liebesleben sieht traurig aus und sie sucht ihre große ...

Der Roman "Buchstäblich Liebe" von Ali Berg und Michelle Kalus erscheint im Blanvalet Verlag.

Frankie Rose ist leidenschaftliche Buchhändlerin, ihr Liebesleben sieht traurig aus und sie sucht ihre große Liebe, dazu wagt sie ein Experiment und verteilt ihre Lieblingsbücher samt ihrer E-Mail-Adresse in Zügen und U-Bahnen ihrer Heimatstadt mit der Bitte um ein Date. Sie hofft, dass gleicher Buchgeschmack auch andere verbindende Charakterzüge bedeutet, so sollte doch ein Traummann zu finden sein. Ihre neue Bekanntschaft Sunny passt leider gar nicht in dieses Beuteschema, nun hofft sie auf die Macht der Bücher.
Von diesem Roman habe ich mir eine leichte Sommerlektüre erwartet und auch erhalten. Die Grundidee mit den verteilten Büchern klingt recht witzig, sie wird sehr überzeugend und mit viel Aufregung und Spaß umgesetzt.

Mir hat besonders der humorvolle Erzählstil gefallen, außerdem die witzig, chaotischen Szenen und die doch sehr sympathischen Charaktere. Einige Dates liefen zwar nach ähnlichem Muster ab und Frankie ist manchmal schon etwas sehr naiv oder eigenartig, doch das passt zu ihr.

Frankie Rose und ihre Freunde erleben einige schräge Dinge. Diese Erlebnisse sammelt Frankie auf ihrem Blog, dessen Einträge und folgenden Kommentare für realen Chatcharakter sorgen.

Die 53 Kapitel sind nach Büchern benannt, im Anhang werden alle Titel noch einmal mit Autor genannt und diese Aufzählung ist für mich das I-Tüpfelchen im Buch.

Man wird vom Verlauf der Geschichte nicht unbedingt total überrascht und die Story zieht sich etwas in die Länge, insgesamt ist der Roman recht vergnüglich und kurzweilig. Die Figuren sind etwas übertrieben, etwas nervig, das muss man aushalten können.

Manchmal darf es auch nicht so tiefgründig sein, einfach nur so für´s Herz und zum Abschalten. Ich vergebe diesem Buch 3 Sterne.


Ein netter Sommerroman mit einer amüsant-spritzigen Geschichte und besonderen Figuren, der nicht nur im Urlaub für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

Veröffentlicht am 12.09.2019

Perfekt für jeden Bücherwurm!

0

Das Cover

Ich finde das Cover süß und es passt zum Buch, jedoch ist es in meinen Augen kein Eyecatcher, den man leider schnell übersieht. Außerdem finde ich, dass es ein bisschen langweilig ist, aber ...

Das Cover

Ich finde das Cover süß und es passt zum Buch, jedoch ist es in meinen Augen kein Eyecatcher, den man leider schnell übersieht. Außerdem finde ich, dass es ein bisschen langweilig ist, aber dafür kann der Inhalt glänzen.

Der Schreibstil

Die beiden Autorinnen haben mich locker durch das Buch begleitet und eine wunderschöne Atmosphäre geschaffen, die jeden Bücherwurm dahinschmelzen lässt. Ich hätte das Buch in einem Rutsch lesen können, da man sehr schnell voran kommt und die Zeit einfach nur so verfliegt. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und das Lesen zum Vergnügen gemacht.

Die Handlung

Von der Handlung bin absolut begeistert! Von der ersten Seite an war ich gefesselt und von der Idee des Inhalts überzeugt. Das Buch ist definitiv etwas für jeden Bücherwurm und wer einer werden möchte. Mit viel Witz bringen uns die Autorinnen durch die Geschichte und stellen eine Welt dar, die man einfach lieben muss. Ich finde die Idee Bücher in Zügen auszulegen und dadurch die große Liebe zu finden einfach grandios! Es war nie langweilig und ich habe mich danach gesehnt mehr zu erfahren.

Die Charaktere

Auch die Charaktere haben mich total begeistert! Sie sind einfach herzlich und man kann nicht anders als sie zu lieben. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und habe mich gefreut immer mehr von ihnen zu erfahren.

Fazit

Ein perfektes Buch für jeden Bücherwurm!
Ich habe es richtig gerne gelesen, konnte damit oft lachen und bin von der Idee der Handlung einfach nur überzeugt. Ich kann das Buch definitiv weiterempfehlen und garantiere euch Lesevergnügen. Außerdem versüßen die ganzen Blogeinträge, Kommentare und SMS das Lesen.

Wie es wohl laufen würde, wenn man tatsächlich sowie Frankie Bücher mit seiner persönlichen Nummer verteilen würde? :D

Veröffentlicht am 03.09.2019

Eine wirklich schöne Geschichte zum Entspannen und Schmunzeln!

0

Nachdem ich „Buchstäblich Liebe“ auf Instagram gesehen hatte und der Klappentext ganz ansprechend klang, habe ich spontan beschlossen, es lesen zu wollen – den Vorsatz im Blick haltend, dass ich gerne ...

Nachdem ich „Buchstäblich Liebe“ auf Instagram gesehen hatte und der Klappentext ganz ansprechend klang, habe ich spontan beschlossen, es lesen zu wollen – den Vorsatz im Blick haltend, dass ich gerne meinen Genre-Horizont erweitern möchte. Als das Buch dann aber bei mir ankam, war ich mir gar nicht mehr sicher, ob diese Geschichte dafür die richtige sein würde. Beim zweiten Lesen des Klappentextes klang sie doch wieder so klischeereich... Was tun, wenn das Liebesleben zum Stillstand gekommen ist? Genau, es selbst in die Hand nehmen! Diese Devise verfolgt die leidenschaftliche Buchhändlerin Frankie Rose, indem sie ihre Lieblingsbücher zusammen mit der Bitte um ein Date und dem Vermerk ihrer E-Mail-Adresse in den Zügen ihrer Heimatstadt verteilt. Denn wer ihren Buchgeschmack teilt, hat durchaus das Potential zum Traummann, oder nicht? Ihre neue Bekanntschaft Sunny zumindest passt gar nicht in dieses Beuteschema – weshalb dringend Abhilfe geschaffen werden muss.

Wie schon oben angedeutet, hatte ich dann, als ich das Buch begonnen habe, keine allzu hohen Erwartungen mehr – umso überraschter und begeisterter wurde ich nun zurückgelassen. Das Buch nimmt einen mit auf eine chaotische, aufregende und witzige Reise, die sicherlich nicht durch wahrhaftige Realitätsnähe glänzt, dafür aber einen wirklich angenehmen, humoristischen Schreibstil und sympathische Charaktere zu bieten hat. Frankie Rose lernt dank ihrer Verteile-Bücher-Suche-Traummann-Strategie die interessantesten Menschen kennen und erlebt die verrücktesten Geschichten, die sie schließlich auf einem Blog zu teilen beginnt.
Die Seiten des Buchs werden immer wieder durch die Darstellung von Kurznachrichten, Blogeinträgen und den zugehörigen Kommentaren aufgefrischt. Man kann nicht behaupten, der Verlauf des Buches wäre unvorhersehbar, doch die Geschichte wird so erfrischend und amüsant erzählt, dass man sich trotzdem nur ungern von den Seiten losreißt. Mir ist es jedenfalls kaum gelungen. Eine klare Empfehlung von jemandem, der eigentlich nichts für seichtere Geschichten übrig hat!